Kater im fremden ort verschwunden?

hallo ich hatte gestern schon diese frage aber hier nochmal mit mehr details.

Wir haben unseren kater von vorgestern auf gestern in der tierklinik gelassen um ihn zu kastrieren.

Geheißen hat's, das wir ihn gestern in der früh abholen könnten.

Als wir ca um 10uhr dort waren, haben wir uns anhören können dass er vor 2 stunden von der tierklinik verschwand.

Die Sekretärin hat in der früh die tür offen gelassen um durchzulüften.

Dabei hat sie gleichzeitig den katzenkäfig vorbereoten wollen. Ja ihr könnts euch vorstellen, - er ist durch die tür!

So. Jetzt ist unser kater 11km von zuhause entfernt in einem Unbekannten ort. (freiland)

:FRAGEN:

Was soll ich tun?

Kann es sein das er nachhause findet?

Ich habe meinen kater gaaanz besonders lieb, und er mich. Ich habe eine ganz tiefe spirituelle verbindung mit ihm aufgebaut. Ich weiß, dass er unbedingt nachhause will.

Wir haben ihm schon so oft gepfiffen, aber es scheint als ob er nicht mehr in der nähe der tierklinik ist.

Ich bin ziemlich traurig, ich bin mehr als traurig, ich bin am boden zerstört.

Wenn ich ihm nie wieder sehe, bricht mir das mein herz und meine gutmütigkeit.

Ich habe mit ihm sooo vieles gemacht. Ich bin mit ihm an heißen sommertagen spatzieren gegangen mit seinen lieblig futter usw.

Bitte, ich will antworten, ich habe seitdem nichts mehr geschlaffen und kann auch nicht.

Ich weiss nicht was ich tun soll 😭😭😭😭

Tiere, Katzen, Kater, Liebeskummer, animals
6 Antworten
Kater sehr ungeschickt/ängstlich?

Es geht wieder um mein Sorgenkind, John. Ich hatte ihn mit ca 4-5 Wochen gefunden, ausgesetzt irgendwo im Busch. (Dazu gibt es auch eine Frage) Trotz anfänglicher Zweifel hat er sich prächtig entwickelt und wird dieses Jahr im Mai ein Jahr alt. Meine Katze, Luna und ich haben ihn gemeinsam aufgepäppelt und erzogen. Also Sozialisierung hat stattgefunden. (auch mit anderen Menschen)

Nun ist mir aber aufgefallen, da meine Mutter mich bei ihrem Besuch darauf aufmerksam machte, dass er etwas komisch läuft. Ich weiß nicht, wie ich das erklären soll... Er setzt halt die Pfoten nicht gerade noch vorn, sondern fast überkreuzt, zumindest wenn er rennt.

Außerdem frisst und trinkt er relativ ungeschickt, so dass das meiste Futter meist überall landet, nur nicht in seinem Mund. Das Wasser trinkt er zwar ganz normal, aber er hebt währenddessen den Kopf und trinkt weiter, also den Rest in seinem Mund.

Wenn ich ihm etwas auf der Handfläche anbiete, nimmt er es nicht wahr, er schnappt nur nach meinen Fingern, obwohl das Stück so offensichtlich da liegt. Vermutlich ist er das auf diese Art nicht gewöhnt.

Wenn ich mal Katzensticks gebe, frisst Luna die ganz allein, sogar im Ganzen... Wenn ich John ein Stück hin halte, egal wie klein, schreckt er davor zurück, obwohl er die auch schon kennt. Hat er Angst vor Katzensticks? Bei allem anderen ist er doch auch nicht so schreckhaft.

Ich hatte schon viele Katzen und konnte viele schöne und auch leider schreckliche Erfahrungen machen, aber so ein Verhalten wie bei John habe ich noch nie beobachten können.

Mich stört sein Verhalten auch in keinster Weise, da der Tierarzt meinte er ist völlig gesund, aber mich interessiert dann doch, woran das liegen könnte. Also entweder ist er einfach ungeschickt, oder ein klein wenig dumm? 😅

Tiere, Haustiere, Katzen, Angst, Kater, Katze, Gesundheit und Medizin
5 Antworten
Löst sich eine Kruste einer Wunde von sich selbst oder muss man da nachhelfen?

Schönen guten Morgen alle.

Ich hab da eine Frage bzw. ein Problem und zwar. Mein Kater hatte mich vor einigen Tagen übel angepackt, sprichwörtlich gesagt Angegriffen und mich mit seinen Krallen am Kopf und Stirn und zur hälfte am Hals verletzt, was beim Hals allerdings langsam verheilt ist. Jedenfall hat es am Kopf ziemlich geblutet, hat aber am selben Tag nach paar Min. nachgelassen. Nun hat sich dort eine dicke feste Kruste gebildet und weis nun nun wie tief mein Kater mit seinen Krallen zugepackt hat, quasi ob die Wunde nun schon verheilt ist und nur noch die Kruste zurückgeblieben ist oder nicht. Die Frage ist, löst sich diese Kruste von selbst oder muss man die zum teil auch selbst abkratzen?, den ich hätte eigentlich mal wieder vor zu Duschen und man sagt ja das man gewisse Wunden trocken halten sollte, was ja am Kopf nicht so leicht ist, wenn man Duschen möchte, bewusst ist mir auch das man gewisse Krusten einer Wunde nicht einfach so abkratzt da es sonst unschöne Narben zurückbleiben, ich hoffe daher hier mal kurz Rat zu finden was ich da machen könnte, ob ich es noch sein lassen soll, oder doch versuchen sollte es mal leicht abzukratzen, ein besuch beim Doch sehe ich ein bisschen für übertrieben, den viel machen kann man.

Ich bedanke mich voraus und freue mich über eure Rückmeldung.

ps: Warum meine Katze mich so angegriffen hat, liegt daran das mein Kater ziemlich Eifersüchtig ist gegenüber den anderen Katern und er mich lieber nur für sich beanspruchen möchte, ansonsten hat er mich bislang noch nie so attackiert.

Gesundheit, Kopf, Kater, Wunde, Gesundheit und Medizin, Heilen, Kruste
4 Antworten
Niereninsuffizienz Katze ohne Symptome?

Liebe Community,

vor zwei Tagen war ich mit meinem Kater bei der jährlichen Routinekontrolle beim Tierarzt. Man muss dazu sagen ich habe den Kater vom Tierschutz vor ca. einem Jahr übernommen. Er ist schon älter (Alter unbekannt) und hat chronischen Schnupfen. Er hat auch schon immer viel getrunken. Das Blutbild vor einem Jahr war völlig unauffällig.

Nun hat mein Tierarzt wieder Blut genommen um die Nierenwerte zu überprüfen. Leider kam dabei sehr überraschend heraus, dass er eine Niereninsuffizienz des Stadiums 4 hat (Siehe Blutbild - Nierenfunktion unter 10%). Meinen Tierarzt wundert es aber sehr, dass er keine typischen Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Abmagerung, rotes Zahnfleisch, struppiges Fell oder Probleme des Magen-Darm Trakts hat. Mein Kater hat zwar etwas abgenommen (Gewicht 3,8kg), trinkt viel (hat er aber such schon mit gesunden Nieren), frisst viel (ist sehr aufs essen fokusiert), spielt ab und an und schmust.

Jedenfalls hat es mich sehr runtergezogen als mir mein TA sagte, dass man in diesem Stadium (Endstadium) nichts mehr für ihn tun kann außer Nierenfutter geben und Blutdrucksenker. Die Lebenserwartung liegt laut ihm noch bei max. 3 Monaten 😥😭! Das hat mich echt fertig gemacht. Gleichzeitig war der TA wie bereits gesagt sehr irritiert als ich gesagt habe dass er viel frisst und zwar viel schläft aber auch spielt. Der TA warf in den Raum, dass vlt. die Blutwerte vertauscht wurden, was er sich aber auch nicht vorstellen kann oder dass der Kater iwas giftiges erwischt hat was die Niere nun sehr schnell schädigt. Er will nun warten bis die Tabletten verbraucht sind und dann erneut ein Blutbild machen lassen (sofern der Kater noch lebt 😥)

Hat vlt. jemand von euch Erfahrungen damit ob das wirklich so sein kann? Das Verhalten des Katers passt ja offensichtlich nicht zu den Blutwerten.

Vielen Dank für eure Antworten.

Lg

Franke

Medizin, Gesundheit, Tiere, Katzen, Kater, Tierarzt, Gesundheit und Medizin, Tiergesundheit, Nierenversagen, tierklinik
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kater

Wie kann man am schnellsten nüchtern werden?

21 Antworten

Verwesung Katze; Erde

5 Antworten

Wie kann ich einen Speed Kater bekämpfen?

2 Antworten

Infusion gegen Kater am nächsten morgen?

7 Antworten

Feuchte Katzennase

8 Antworten

Tipps gegen Katzengeruch in der Wohnung gesucht!

9 Antworten

Kater ohne Alkohol, kann das sein?

7 Antworten

Kater - den ganzen Tag am übergeben - was machen?

10 Antworten

Katze leckt sich dauernt übers Maul

7 Antworten

Kater - Neue und gute Antworten