Mobbing unter Katzen hilfe?

Ich wende mich hier an alle Katzenliebhaber die eventuell etwas Ahnung haben und eventuell selber soetwas erlebt haben.
ich bin total verzweifelt und habe langsam keine ahnung mehr was ich tuen soll.
ich bin hochschwanger und würde das problem gerne lösen bevor der kleine da ist, da ich mich dann etwas mehr um ihn kümmern muss und dann nicht wirklich die Zeit habe einen Mobbenden Kater zurecht zu weisen..

nun zu meiner situation:

ich habe 2 Kater gross gezogen und seit dem sie geboren sind leben sie bei mir. Die beiden (Blacky und Chico) sikd ein herz und eine seele und total liebe katzen vom charakter her. Sie gehen konflikte gerne aus dem weg und sind einfach total harmonisch. Ich habe dann als sie ca. 9 Monate waren einen Handicap Kater zu mir aufgenommen da er dringend eine familie gesucht hat. Es ging alles Gut, die 3 haben sich schnell verstanden. Der handicap kater hat sich mit dem einen mehr verstanden als mit dem anderen, aber wirkliche probleme gab es nie. Er ist ca. 1 Jahr älter als die beiden und vom wesen her sehr hyperaktiv und verspielt. Ein halbes Jahr später sind wir dann Umgezogen und der Psychoterror ging los. Er lauerte chico die ganze Zeit hinterher, versperrte ihm den weg, drängte ihn in eine Ecke und schreit ihn an. Kaum ist er wach beobachtet er ihn egal wo hin er geht. Manchmal versperrt er ihm den weg zum Klo oder zum Essen. Und das als Querschnittgelähmter Kater. Chico fing an unsauber zu werden und schläft fast nur noch. Nun habe ich mir eine neue Wohnung gesucht, damit ich chico und blacky raus lassen kann - ich dachte mir vllt ändert es sich wenn wir wo anders wohnen bzw die beiden dann etwas getrennter leben und Chico einfach raus gehen kann wenn ihm alles zu viel wird. Aber es wird nicht besser. Wir sind jetzt den ersten Tag in der Wohnung und das Mobbing geht hier schon weiter. Was soll ich nur tuen? Ich kann dodi nicht weg geben, er ist ja behindert und ich glaube er wird nicht die chance bekommen woanders glücklich zu werden. Andererseits kann ich chico nicht weg geben da ich ihn aufgezogen habe. Kann ich das nicht irgendwie ändern dieses verhalten?

Mobbing, Kater, Katze, Katzenverhalten
Katze nach Streit zuhause verschreckt?

Hey:) folgendes Problem: gegen Mittag gabs bei mir zuhause ziemlichen Streit, wo viel rumgebumpert, geschrien und geheult wurde. Dem ganzen war mein Kater (kastriert, wird im Sommer 4 Jahre alt) ziemlich ausgeliefert. Als die Stimmung sich kurzzeitig beruhigt hat ist er zu meiner Zimmertür meines Bruders, wo ich auch drinnen war, gelaufen und wollte rein. Der Kater war ziemlich verschreckt glaub ich, bei jedem leisen Bumpern oder wenn man dumpf die Stimmen draußen gehört hat ist er zusammengezuckt und seine Pupillen haben sich geweitet. Zuerst wollte er sich unter der Couch meines Bruders verkriechen, ich habe ihn dann auf sie drauf gelegt, "Katzen-LoFi" aufgedreht, mich neben ihn gesetzt und ihn fast durchgehend gestreichelt (ich bin sozusagen der wichtigste Mensch für ihn, er sieht mich glaub ich mehr als Artgenossen als Besitzer). Nach ca. 40-50 Minuten hatte er sich langsam beruhigt

Als die streitenden Personen dann die Wohnung verlassen hatten, bin ich wieder mit ihm raus aus dem Zimmer. Er ist erstmal durch die Wohnung geschlichen, bei jedem Geräusch is er zusammengezuckt. Er wollte dann noch unbedingt ins Zimmer meines Bruders, wo er eigentlich sonst nie drinnen ist. Als ich ihn reingelassen hab ist er direkt zur Couch gelaufen, was er dort gemacht hat weiß ich grad nicht mehr. Ich hab ihn dann wieder rausgegeben (er soll eig nd in dem Zimmer sein). Jetzt hat er sich glsub ich wieder einigermaßen beruhigt, verhält sich aber nicht so wie sonst. Um die Uhrzeit schreit er eigentlich immer weil er sein Fressen haben will bzw. ist ziemlich verspielt, allerdings liegt er grad an seinem Lieblingsplatz und schläft, ich sitz neben ihm. Er kommt mir auch irgendwie noch ziemlich nervös vor

Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich mich jetzt bei ihm verhalten soll? Glaubt ihr, dass er jetzt vor den streitenden Personen Angst haben wird (sie sind noch nicht zurück)? Kann ich sonst irgendwas tun? Danke im Voraus

Tiere, Haustiere, Katzen, Kater, Katze
Warum hat mein Kater Angst vor der Aussenwelt?

Ich habe zwei Kater. Einer ist eine Bombaikatze und ist fast ein Jahr alt. Der andere ist eine Siamkatze und ist 3/4 Jahre alt. Den Bombaikater war der erste, der bei mir wohnte, nach einigen Monaten kam der andere dazu. Anfänglich konnten sich die beiden nicht vertragen, vor allem ist der Bombaikater ein bisschen „frecher“ und wollte immer mit dem kleineren kämpfen. Mittlerweile vertragen sie sich so gut, dass sie nicht getrennt leben könnten. Sie sind im Charakter sehr unterschiedlich. Der schwarze Bombaikater (Name: Mussik) ist sehr eigensinnig und aktiv, aber auch sehr anhänglich. Er mag es grob und nahezu aggressive zu spielen. Der andere (Name: Fistik) ist eher scheu, mag es nur wenn man ihn ganz sanft streichelt und ist ein sehr ruhiger Typ. Als ich vor fast einem halben Jahr Mussik nach aussen brachte blieb er für zwei Tage weg. Er mag es sehr im Treppenhaus zu sein doch bekommt furchtbar Angst wenn andere Menschen kommen. Eines Tages nahm ich ihn in meinen Schoss und wollte mit ihm vor die Tür. Ich dachte, er könnte ein bisschen draussen bleiben, während ich meine Zigarette rauchte. Jedoch liess er sich nicht nach aussen tragen. Er wurde panisch, fuhr seine Krallen aus, und warf sich von meinem Arm runter. Nach einigen Versuchen schaffte ich es ihn nach draussen zu befördern. Aber er hatte furchtbare Angst und wollte einfach wieder rein. Er miaute ständig in einem Ton den ich bei ihm noch nie gehört habe. Ich streichelte ihn ein bisschen da beruhigte er sich. Jedoch ging die panik gleich wieder los. Ich dachte vielleicht ist es weil er noch sehr jung ist aber der andere kater liebt es nach draussen zu gehen und hat gar keine angst vor fremden. Warum hat also mein anderer kater solche angst. Vielleicht muss ich erwähnen, dass mein kater mussik in griechenland auf der strasse ohne mutter als ca 2 wochen altes baby gefunden wurde mit einem riesigen bauch, was sich später als eine infektion raustellte. Hat er vielleicht ein trauma aus dieser zeit und traut sich nicht mehr nach draussen. Danke für eure hilfe.

Tiere, Angst, Kater, Gesundheit und Medizin

Meistgelesene Fragen zum Thema Kater