Kranke Katze verkauft?

Wir haben vor einem Monat zwei ältere Katzen aufgenommen über Kleinanzeigen von privat. Deklariert waren sie als "fit, agil. Der Rote Kater hätte etwas abgenommen und müsse mal dem Tierarzt vorgestellt werden". Okay, kein Thema, damit kann ich leben. Aber die ANDERE (getigerte) Katze hat nonstop Durchfall. Ich bin nurnoch am waschen, wischen, und Hintern abputzen. Er sei aber angeblich bis zuletzt vollkommen gesund gewesen. Wir haben 50€ für beide bezahlt, wir wollten den beiden eigentlich einen schönen Lebensabend geben. Aber dazu komme ich gar nicht. Mir wird die komplette Wohnung vollgekackt, als ich die ehemalige halterin darauf ansprach, redete sie sich raus und hat mich auf allen Kanälen direkt blockiert, als ich ihr sagte, dass man das mal hätte vorher sagen können. Ich bin so frustriert und sauer und so genervt, dass ich mich über die zwei lieben Mäuse gar nicht richtig freuen kann und mir diese Aufgabe schlichtweg nicht zutraue. Hätte ich gewusst, dass die getigerte Katze krank ist, hätte ich sie nicht genommen. Ich hab mir bis hierher wirklich den Allerwertesten aufgerissen neben zwei Kindern als alleinerziehende und im Studium, aber jetzt kann ich nicht mehr. Ich habe Angst nach Hause zu kommen und alles ist wieder aufs Neue eingesuppt. Keine Ahnung, was ich jetzt tun soll. Niemand möchte ein krankes Tier aufnehmen, ist ja klar, das würde ich auch nie unwissend machen, aus schlechtem Gewissen. Eigentlich will ich, dass die ehemalige halterin dafür belangt wird. "Die rote Katze müsse mal zum Arzt" reicht in der Anzeige meiner Meinung nach nicht aus, um das Tier als gesund zu verkaufen, da es sich ohnehin um die andere handelt.

Ich bin stinksauer und mit den Nerven am Ende... Wer hat ne Eingebung, was würdet ihr jetzt tun?

Tiere, Katzen, Katze, Recht, Tierschutz, Tiergesundheit, Tierkauf
Ist es möglich mit Medical Training bei einer 9-jährigen Britisch Kurzhaarkatze anzufangen?

Ich habe meine Katze adoptiert als sie ca. 5 Jahre alt war. Sie war sehr ängstlich und hatte ein Problem mit ihrem Bauch (Leckalopezie, vermutlich Bauchschmerzen wegen schlechtem Futter). Sie ist bei ihr gut aufgetaut und sehr zutraulich geworden. Das Bauchproblem habe ich beheben können.

Meine Katze lässt sich intensiv am ganzen Körper streicheln und massieren, wenn sie das möchte. Auch mit der Bürste das Fell pflegen, lässt sie zu. Wenn sie nicht möchte, sagt sie freundlich Bescheid oder sie läuft weg (sie ist mehr die Flucht- als Kampfkatze). Sie lässt sich leider NICHT hochnehmen oder festhalten. Beim Versuch läuft sie sofort weg. Leider lässt sie es auch nicht zu eine Zecke zu entfernen. Sie hat sehr feine und dichte Unterwolle und man kann keine Zecke entfernen ohne dabei Haare auszureißen, was ihr sicher unangenehm ist. Deshalb warte ich immer bis die Zecke von selber abfällt.

Das Problem ist halt, dass ich keine medizinischen Handlungen an ihr vornehmen kann, falls dieses mal erforderlich ist (wie das Entfernen von Zecken). Da mache ich mir natürlich Gedanken drüber, weil meine Süße ja auch älter wird und eventuell das eine oder andere gesundheitliche Problem bekommen wird, was dann behandelt werden muss.

Ist es möglich bei ihr jetzt noch mit Medical Training anzufangen und wie würde das konkret aussehen? Sie frisst gerne. Also Leckerlies können eingesetzt werden. Sie ist generell nicht blöd, aber die Schlauste ist sie auch nicht. Ungewohnte Dinge mag sie nicht so. Da ist sie misstrauisch und vorsichtig.

Tiere, Katzen, Katze, Tiergesundheit
Ist die Wunde tödlich für denn Papageien?

Der Graupapagei ist 9 Monate alt und wird alleine gehalten. Ich habe dem Halter des Papageien schon mehrmals drauf hingewiesen, dass es zu erheblichen Verhaltensstörungen kommen kann wenn man einen Papageien alleine hält, aber er wollte nicht hören. Mittlerweile sucht er nach einem 2ten Papageien. 

Weil das Tier so allein ist, lässt er ihn manchmal aus denn Käfig und letztens ist er dann auf denn Boden gefallen und hatte sich die besagte Stelle aufgeschlagen. 

Der Papagei wurde daraufhin zu einem speziellen Tierarzt für graupapageien gebracht und die Wunde wurde zugenäht.

Grade eben ist er nun wieder hingefallen und die zugenähte Wunde hat sich wieder geöffnet.. 

Wir wollen ihn morgen zum Tierarzt bringen, aber es tut mir einfach abnormal leid und ich mache mir Sorgen, dass sich die Wunde vielleicht entzündet. Ich weiß auch nicht, ob der Papagei schmerzen hat. 

Er schreit nicht und scheint eigentlich recht normal zu sein. Nur das einzig komische ist, dass er sich die ganze Zeit um denn Käfig bewegt und nicht stehen bleibt. Kann aber auch einfach der Bewegungsdrang sein.

Kann die Wunde bis morgen warten und ich überreagiere einfach nur oder ist es wirklich ernst ? 

Außerdem ist die Einzel Haltung für einen kurzen Zeitraum ebenso schädlich wie ein langer ? Der Papagei ist ja erst 9 Monate und es wird auch nach einem zweiten Ausschau gehalten 

Ist die Wunde tödlich für denn Papageien?
Medizin, Tiere, Papagei, Vögel, Tierarzt, Tierhaltung, Tiergesundheit
Hündin hört nicht auf zu trinken?

Hallo Zusammen,

Meine Labradorhündin ist 2 Jahre alt und hat heute Morgen plötzlich extrem viel getrunken.

Über Nacht schläft sie im Flur, dort hat sie immer einen Napf mit Wasser stehen. Der war heute morgen leer (kommt aber ab und zu mal vor, also habe ich mir nichts dabei gedacht.) In der Küche habe ich eine große Schüssel Wasser stehen (ca 2l.).

Als ich die Tür zur Küche heute morgen offengelassen habe, hat sie anscheinend die komplette Schüssel ausgetrunken. Als ich sie gesehen habe, bin ich total erschrocken, sie war komplett aufgebläht voller Wasser. Bin direkt mit ihr zum Tierarzt, der meinte, ich soll sie erstmal nur beobachten.

Als sie dann allerdings 4 Stunden später nur eine kleine Menge Urin gelassen hat und dies auch ziemlich gelblich war, bin ich nochmal hin zum Blut abchecken - die Werte sind alle top.

Es besteht auch keine Möglichkeit, dass sie etwas giftiges/salziges oder irgendeinen Gegenstand gefressen haben könnte!

Ich bin komplett ratlos, sie sucht in jeder Ecke, ob sie etwas zu trinken findet, obwohl sie noch komplett kugelrund ist. Vom Verhalten her ist sie normal, verspielt, verkuschelt, bewegt und benimmt sich wie immer. Nur eben dieser extreme Durst.

Hat einer von euch eine Ahnung, was ich tun kann?

Mein Tierarzt ist ratlos, denn es deutet nichts auf irgendein Problem mit Nieren, Leber, oder Diabetes hin.

Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe.

Liebe Grüße

Hund, Tiermedizin, Gesundheit und Medizin, Hündin, Tiergesundheit
Warum ist mein Meerschweinchen gestorben?

Hallo..gestern ist mein Meerschweinchen leider verstorben. Ich bin mir sicher, dass mir hier keiner helfen kann, aber ich kann mir einfach nicht erklären woran sie gestorben ist. Sie war immer sehr fitt, zutraulich, verfressen, mutig und einfach so aktiv. Sie war immer die erste die ankam wenn ich ihnen Futter gebracht habe, aber gestern morgen war es anders. Ich bin zum Gehege gegangen und habe den Meerschweinchen essen gebracht. Mir ist aufgefallen das sie (das verstorbene Meerschweinchen) garnicht zum Essen kommt. Ich habe also unter die Häuser geguckt und dann lag sie da. Sie hat noch gelebt, hatte die Augen offen und hat sich auch noch bewegt. Als ich ein Salatblatt vor sie gelegt hat hat sie versucht zu essen, aber nach ein paar mal abbeißen ging es nicht mehr. Ich habe sie anschließend zu meinen Eltern gebracht und wir haben sie zusammen auf ein Handtuch gelegt, weil meine Eltern schauen wollten was sie hat. Dann ist mir aufgefallen, dass sie nicht mehr richtig stehen kann, das heißt sie konnte mehr oder weniger nur noch liege und sie wangte immer hin und her, ich habe gemerkt das sie versucht hat aufzustehen, aber es ging nicht. Wir haben natürlich sofort einen Tierarzt gerufen, aber währenddessen wir gewartet haben hat sich ihr Zustand verschlechtert. Sie hat immer wieder so komisch gezuckt und hat ihren Mund geöffnet und wieder geschlossen, das ging immer so weiter. Später hat sie noch ihren Kopf/ Hals verbogen, und zwar richtig Rückrad, es sah aus als würde sie gleich ihr Genick brechen, ich habe versucht das zu stoppen aber es ging nicht...der Artzt kam leider zu spät und sie ist leider verstorben, bevor er ankam..

ich würde gerne wissen ob jemand das gleiche/ähnliche erlebt hat, aber ich weiß natürlich das mir hier keiner helfen kann. Mich lässt es aber nicht los, denn sie war wirklich immer top fitt.
ich habe das Gefühl das etwas mit ihrer Wirbelsäule war, aber das weiß ich nicht zu 100%

Ps: sie war erst 9 Monate alt

Tiere, Haustiere, Meerschweinchen, Kleintiere, Tod, Nagetiere, Tiergesundheit

Meistgelesene Fragen zum Thema Tiergesundheit