Zahnhygiene Überbewertet?

Kann das noch normal sein? Situation: Ich putze mir seit Kindheit an die Zähne regelmäßig. Nach den 3 Hauptmahlzeiten sowie früh am morgen nach dem Aufwachen und Abends vorm ins Bett gehen. In etwa 15 Jahren brachte mir das nur krumme und schiefe Zähne, Zahnentfernungen und schlußendlich eine feste Zahnspange ein, welche ich 3 Jahre trug. Die Cremes und Bürsten unendlich oft gewechselt. Jedesmal das gleiche. Dann ließ ich das gehen und hatte mehr Geld zu sparen. Ich hatte über 15 weitere Jahre überhaupt keine Schmerzen oder sonstige Probleme. Dann wurde ich Vater und wollte es meinem Kind eines Abends selber beibringen. Mulmig war mir schon - dachte auch nicht groß nach. Schließlich ist Zahnhygiene etwas völlig normales. Dachte ich. Seit 2 Tagen habe ich vereitertes Zahnfleisch, Schmerzen an 3 Zähnen und überlege ob Zähne Putzen an sich nicht doch völlig Falsch und der ganze "Hype" überbewertet ist. Ewigkeiten keine Probleme, dann einmal wieder zur neugekauften Bürste und geschmacklich frischester Creme gegriffen und nach Jahren der Ruhe und des Friedens wieder Probleme. Das ist doch nicht normal oder? Ich wechselte mindestens 10 mal den Fach-Zahnarzt. Schrieb diverse Firmen an, ließ Untersuchungen machen. Heute stehe ich neben meinem Kind und kann nur sagen "Nein mein Schatz, Zähne Putzen, das ist nichts gutes". Ich frage nun das Internet - geht es sonst noch jemandem so wie mir???

Schmerzen, Entzündung, Gesundheit und Medizin, Zähneputzen, ungesund, Blendamed, Dr. Best
2 Antworten
Falsche diagnose oder noch was anderes?

Bei mir wurde Morbus Crohn diagnostiziert mit 20 Jahren kriege zurzeit Cortison Tabletten,die sich nicht wirklich äußern wollen.Weder besser noch schlechter geht es mir.Weder zunehmen noch vernünftig essen klappt.

Freitag hab ich den Termin bei meinem mittlerweile 7 Hausarzt.Er will sich meine Entzündungswerte nach 4 wochen cortison anschauen.Zwischenzeitlich lagen sie bei über 900,mittlerweile nur noch bei 300.

Das was mich aber beschäftigt ist mein Appetit mein Gewicht und mein Allgemeinzustand.

Ich kann seit über 1 Jahr nicht mehr Arbeiten weil ich ständig mit Angstzuständen lebe.Anfang August wollte ich eine Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte Anfangen.Hat leider nicht geklappt weil ich ständig nur auf dem Boden lag.Ich kriege Schwindelanfälle.Mein Blutdruck ist den ganzen Tag im keller und nachts springt er in die höhe.

Es gibt Tage da schlaf ich 10-12 stunden und laufe halbtot in der Wohnung rum.Ich fühle mich gar nicht mehr lebendig.Ich führe trotz allem eine Wundervolle Beziehung mit einem Wundervollen Mann.Er wohnt leider 500km weiter weg, aher können wir uns nur selten sehen.Und wenn wir uns dann mal sehen,häng ich nur an der Schüssel. Es belastet mich schrecklich!Es schränkt mich unglaublich ein.

Ich hatte letztes Jahr im August zum allerersten mal eine Panikattacke.Am Flughafen in der Türkei. Es war schrecklich!ch musste in Istanbul aussteigen und durfte stundenlang nicht weiter fliegen.Ich konnte mich weder bewegen noch reden.Ich habe geweint wie ein Kleines Kind und kann mich nur bei den Netten leuten von der airline bedanken die mich stundenlang betreut haben.

Seit dem Tag sind wirklich alle Stricke gerissen.Jegliche Aufregung schlägt mir auf den Magen.Ich komme nicht mehr weiter im leben.Ich wollte dieses Jahr heiraten,aber alleine der Gedanke macht mich irre.Was wenn es mir wieder schlecht geht und ich nicht einmal auf meine eigene Hochzeit kann?

Ich glaube ich bin wirklich psychisch am ende.Und mit jedem schub meiner Krankheit wird meine Kraft weniger und weniger.Es fühlt sich so an als würde mir mein Leben entrissen.Als könnte ich mir meine Träume niemals verwirklichen können.Es ist zum heulen.Ich kann mir nichts vornehmen,weil mir mein Körper und Kopf ein strich durch die Rechnung machen.

Wir wollten am Valentienstag nach Paris.Es war schon immer mein Wunsch vor dem Eifelturm ja sagen zu können.Und ich weiß das er es vor hat.Und ich bin wiedermal die jenige die sagt ich hätte keine Lust und es wäre zu kitschig an valentienstag hin zu fahren weils eh jeder macht.Aber das ist gelogen.Ich würde so gerne,aber ich kann nichts dagegen tun.Die Angst davor,das es mir wieder schlecht gehen könnte macht alles kaputt.

Sind das Angstzustände?Oder schlägt mir die Aufregung einfach nur extrem auf den Magen?Kennt ihr irgendwelche mittel,tropfen die einen in solchen Situationen helfen ohne high oder abhängig zu machen?Ich weiß nicht mehr was ich tun soll.Ob ich einfach den Verstand verliere,oder die Ärzte mich nicht ernst nehmen

Medizin, Ernährung, Angst, Krankheit, Psychologie, Entzündung, Erbrechen, Gesundheit und Medizin, Magen-Darm, Morbus Crohn, Panikattacken, Cortison, Schwindelgefühl
11 Antworten
Piercings im Zusammenhang mit Akupunktur Punkten?

Hallo liebe Mitmenschen,

Die Situation sieht folgendermaßen aus: Ich hatte bereits ein Helix, mit dem ich aber immer irgendwie Probleme hatte. Sei es Wildfleisch oder Entzündungen. Ich habe es so gepflegt, wie ich es eben machen sollte. (Das Wildfleisch habe ich in den Griffen bekommen). Nach einem Jahr hat es sich aber wieder entzündet, bin also zum Arzt gegangen. Dieser sprach von Akupunktur Punkten und, dass der Piercer wohl einen Bereich getroffen hat, der wohl sehr ,, gefährlich" sei. Er erklärte es mir so: das Ohr kann man ja knicken und in dieser Falte sollte man eben nichts durch stechen (Ich gehe davon aus, dass es dann oft zu Reibungen kommt?). Ende vom Lied: ich sollte mein Helix für eine Nacht raus nehmen. Mir war auch klar, dass ich es dann nicht mehr rein bekommen werde. Und so war es auch. Ich bin also noch Mal zum Piercer gegangen und habe mich beraten lassen, um vielleicht auch ein neues stechen zu lassen. Der Piercer meinte, Akupunktur Punkte seien Humbug und jetzt stehe ich ein bisschen im zwiespalt. Ich habe nämlich keine Lust noch Mal so viele Probleme mit einem Helix zu haben, wie bei meinem letzten. Es sollte dann auch in das andere Ohr kommen, weil nach dem Piercer die ganzen Probleme wegen meiner ,,Schlafseite" gekommen sind. Also die Frage ist: Was haltet ihr davon? Seid ihr eher auf der "Seite" des Arztes oder auf der des Piercers? Und hattet ihr schon solche Probleme und könnt aus eigener Erfahrung sprechen?

Piercer 60%
Arzt 40%
Piercing, Entzündung, Gesundheit und Medizin, Helix, Zwiespalt
2 Antworten
Hilfe! Probleme mit achillessehne!? - Achillessehnenentzündung?

Hallo alle miteinander!

Habe großes Problem! Hoffe es kann mir wer helfen! Und mir sagen, was ich machen kann oder probieren kann.

also ich leide schon länger unter einer achillessehnenentzündung. Vor ca. einem halben Jahr war ich damit das erste mal beim Arzt, der verschrieb mir so eine unnötige Bandage. Mit der wird alles nur schlimmer, weshalb ich sie nicht immer trage, bzw, tragen kann.

das erste mal dauerte sie ungefähr eine Woche an. Vor 4 Monaten hatte ich das gleiche schon wieder. Der Arzt verschiebe mir nur eine entzündungshemmende salbe. Seit dem habe ich es immer wieder mal. Seit 2 Wochen habe ich sie schon wieder. Schon mehrmals beim Arzt gewesen, doch der tut einfach nichts, außer jedes Mal Röntgen, Ultraschall und das wars.. er sagt das muss heilen, hat mir Übungen gezeigt, die ich mache und es hilft aber alles nichts!

Was soll ich tun!? Kann mir wer helfen? Bitte!!! Bin echt schön am verzweifeln. Heute sind die Schmerzen so schlimm, dass ich nicht mal gescheit gehen kann, also gehe ich zur Zeit nur am Fußballen...😭😭😭

weiterer frage. Ist das mit einem Alter von 14 Jahren eigentlich normal sowas zu haben? Also ich mache schon viel Sport, also viel Ausdauersport und bisschen kraftsport, aber das kann ich auch seit 4 Monaten nicht mehr machen,, leider..😭😭😭😭🤦🏻‍♂️

Was ich nich dazusagen muss, ich gehe seitdem ich schmerzen habe fast nur noch barfuß oder Hald mit schlapfen, zumindest auf dem einen Fuß, da ich wegen den Schmerzen keine Schuhe anziehen kann..

Sport, Medizin, Gesundheit, Schmerzen, Füße, Beine, achillessehne, Entzündung, Gesundheit und Medizin, Gips, Gipsbein, Sport und Fitness, Achillessehnenentzündung
3 Antworten
Durchfall am Morgen, ist das normal?

Hi, ich bin’s mal wieder..

ich hab seit Samstag jeden Tag morgens Ein bisschen Durchfall. Ein bisschen heißt es ist breiig und nicht ganz flüssig. Es fing halt Samstag an. Ich wollte meinen 18 Geburtstag von Samstag auf Sonntag rein feiern. Morgens hatte ich dann diesen Durchfall. Dann nochmal irgendwann morgens und dann erst abends wieder. Seit Sonntag hab ich das nur morgens. Bevor ich dann auf die Toilette gehe hab ich immer erst Bauchschmerzen dann gehe ich auf die Toilette und hab halt ein breiigen Stuhlgang und danach ist alles gut. Ich hab Hunger wie immer und esse normal. Den nächsten morgen wache ich dann auf und hab kurz nach dem ich wach werde wieder bauchschmerzen. Und dann gehe ich wieder auf die Toilette und meine Bauchschmerzen Sind weg. Habt ihr eine Idee was das ist? Also ich weiß das es aufjedenfall nicht normal ist weil sowas hatte ich noch nie. Und eine magendarm Grippe kann es eigentlich auch nicht sein weil ich zum Glück nicht auf dem Klo fest hänge und mir zum gluck nicht schlecht ist, und es ist schon seit Samstag so also morgen schon 1 Woche.

Dazu muss ich sagen das ich vor einem Jahr bei einer Natur Heilpraktikerin war und die bei mir eine chronische Darm Entzündung festgestellt hat die ich eigentlich mit Medikamenten in griff bekommen habe allerdings meinte sie das das immer wieder kommen kann. Nur damals hatte ich immer nur bauchschmerzen und eigentlich kein Durchfall.

habt ihr eine Ahnung was das sein könnte ? Bin über jede Antwort dankbar, :)

Liebe Grüße

Angst, Krankheit, Darm, Arzt, Durchfall, Entzündung, Gesundheit und Medizin, Magen-Darm, Stuhlgang, Darmentzündung
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Entzündung

Woran erkenne ich eine Entzündung nach einer Weisheitszahn OP?

8 Antworten

Geschwülste und Knubbel am hinteren Ende der Zunge! Was tun?

3 Antworten

gelbe flüssigkeit erbrochen ... absolut bitter was ist das?

12 Antworten

ZECKENBISS stelle gerötet soll ich damit zum Arzt? Bitte helfen danke?

7 Antworten

Laus-und nissenfrei: Wann hoert es auf zu jucken?

7 Antworten

Pickel auf der zunge kraterförmig normal oder nicht

6 Antworten

Geschwollenes Zäpfchen... warum? Ist das schlimm? Muss das behandelt werden?

7 Antworten

Probleme beim Auftreten morgens - ist das normal?

16 Antworten

Magenschleimhautentzündung Krankschreibung(und was soll ich dann essen?)

5 Antworten

Entzündung - Neue und gute Antworten