Linkes Ohrloch heilt nicht ab seit 7 Monaten?

**Linkes Ohrloch heilt nicht ab – was kann ich tun ?

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem linken Ohrloch, das einfach nicht abheilen will. Eine Freundin hat mir vor einigen Monaten das Ohrloch mit einer 0,8 mm oder 1 mm Kanüle gestochen. Zunächst sah alles gut aus: Ich habe Ohrringe ohne Nickel getragen und nach drei Wochen das erste Mal die Stecker zum Desinfizieren herausgenommen. Sie gingen problemlos wieder rein.

Ein paar Tage später dachte ich, ich könnte die Ohrringe für einige Stunden herausnehmen und dann wieder einsetzen. Doch ab diesem Zeitpunkt war es katastrophal. Jedes Mal, wenn ich die Ohrringe für 3-4 Stunden herausgenommen habe (und über die 6-8 Wochen fleißig mit Protolen und Salzlösung desinfiziert habe), war es ein Kampf, die Stecker wieder in das Ohrloch zu bekommen. Es fühlte sich jedes Mal an, als würde das Ohrloch erneut gestochen oder aufgerissen.

Über die Zeit ist mein rechtes Ohrloch perfekt verheilt mit einem 925er Silber-Stecker, den ich ebenfalls die ganze Zeit im linken Ohr hatte. Ich konnte sogar zwei Tage lang keinen Stecker im rechten Ohr tragen und ihn danach problemlos wieder einsetzen. Aber mein linkes Ohrloch ist gefühlt innen gar nicht abgeheilt. Der Piercingkanal scheint immer wieder „zusammenzusacken“ und dick zu werden, sobald ich den Stecker herausnehme. 

Ich habe alles versucht, einschließlich des kontinuierlichen Tragens des Steckers für 3-4 Wochen und der regelmäßigen Pflege des Ohrlochs. Trotzdem ist es jedes Mal ein Kampf, den Stecker nach 1-2 Stunden wieder einzusetzen, da das Ohrloch fast sofort wieder zuwächst.

Ich hatte die 925 silber Stecker dann gezielt über 6 Wochen(Ende März - Ende Mai) im linken Ohrloch drin und bin dann aber hängen geblieben oder so in der fünften Woche ganz blöd, hatte kurz wehgetan aber nach einen Tag war alles eigentlich ganz normal und ich hab danach auch nicht irgendwie schmerzen verspürt noch ein dickes Ohrläppchen gesehen. 5 Tage danach hab ich dann das Piercing rausgenommen und dann hab ich nach dem rausnehmen einen kleine Pickel gesehen neben dem Ohrloch/ im Ohrloch und nach 1 Stunde hab ich wieder gemerkt dass das Ohrloch nicht wie ein Ohrloch aussieht sondern wie als wäre es fast wieder zugewachsen. Daraufhin hab ich dann wieder mehrmals versucht den Stecker reinzukriegen, aber dabei ist der Pickel geplatzt und etwas Eiter und Blut sind ausgetreten und dann hatte sich mein arg Ohrloch verhärtet, den Stecker hab ich noch reingekriegt und bin sofort aus dem Haus ein Piercer aufsuchen.

Nun war ich beim Piercer und habe mir ein Labret-Titan-Piercing links einsetzen lassen. Und Gott sei dank ist die Verhärtung an mein Ohrloch wieder zurück gegangen und alles fühlt sich wieder normal an.

Meint ihr, dass das Ohrloch jetzt besser verheilt, wenn ich wieder von vorne anfange und es jeden Tag desinfiziere? Ich kann mir nicht erklären, warum mein rechtes Ohrloch mit dem gleichen Stecker, der auch die ganze Zeit im linken Ohr war, perfekt verheilt ist. Eine Allergie gegen Silber schließe ich deshalb eigentlich aus.

Denn eigentlich hab ich Angst das Ohrloch zu wachsen zu lassen, weil ich keine Lust habe irgendwie Keloids zu bekommen bzw. Knubbel.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder Tipps, was ich noch tun könnte?

Vielen Dank im Voraus!

Schmerzen, Piercingschmuck, Ohrloch, Ohrringe, Ohrstecker, Piercingpflege, Ohrloch stechen
Bin ich da zu streng (Piercings)?

Meine Tochter die mittlerweile fast 15 ist war seit immer von piercings "beeindruckt' auch schon als sie klein war und das bei anderen paar mal gesehen hat

Mit 12 hat sie ihre ersten ohrlöcher bekommen, auf ihren wunsch dem rechtem ohr gleich zwei. Sie wollte ungedingt ein Helix - hat es mit 13 bekommen

Mit 14 kam dann Nasenring und Bauchnabel, hat sie sich damals lange gewünscht und hat es zum 14. Geburtstag bekommen

Nun ist sie 15 und will weitere, sie redet aktuell von weiteren piercings im gesicht und was sie da alles nicht so gerne hätte. Ich habe ihr letzendlich gesagt im Gesicht kann sie weitere piercings vergessen weil ich finde sie übertreibt langsam. Und sie ist sauer auf mich und meint es ist ihr körper und so .. Letzendlich habe ich ihr gesagt, an den ohren kann sie sich gerne so viel und das stechen lassen was sie will, aber im gesicht ist mit 15 ein Lippenpiercing, Augenbrauenpiercing oder weiß was ich was nicht nur alles andere als zum Alter passend, sondern sieht auch m meinng nach einfach nicht schön aus. Das Nasenpiercing habe ich ihr damals erlaubt weil es einfach sehr viele haben und so ein stecker da eigentlich sogar schön aussehen kann, aber alles andere im gesicht finde ich persönlich übertrieben

Sie meint aber ich will sie nicht verstehen dass sie das will. Ich glaube aber nicht das ich zu streng bin, da ich ihr bisjetzt 6 piercings erlaubt habe und es auch ok fände wenn sie 10 weitere an den ohren hätte, aber ich glaube ich kann einfach nicht alles erlauben was piercings angeht.

Was meint ihr, übertreibt sie oder doch ichh?

Erziehung, Körper, Aussehen, Piercing, Frauen, Schmuck, Jugendliche, Piercer, Bauchnabelpiercing, Piercingschmuck, Psychologie, Helix, Körperschmuck, Nasenpiercing, Ohr, Ohrloch, Ohrpiercing, Ohrringe, Ohrschmuck, Ohrknorpelpiercing, Ohrloch stechen, Piercingstudio

Meistgelesene Beiträge zum Thema Ohrloch