Bauchnabelpiercing blutet nach hängenbleiben, schlimm?

Hallo :)

Ich habe mir vor drei Tagen ein Bauchnabelpiercing stechen lassen (bzw. habe ich das vor 1,5 Monaten schon mal gestochen und dann nach einem Tag wieder rausgenommen, da es schief war und jetzt neu stechen lassen).

Über die Nacht klebe ich das Piercing immer ab, da ich Angst habe, dass ich hängenbleiben könnte o.ä.

Als ich heute morgen aufgestanden bin, bin ich etwas auf dem Bett aufgekommen mit dem Piercing, weil ich mich zur Seite gedreht habe. Es hat leicht gezwickt und als ich das Pflaster abgenommen habe, hat es leicht geblutet (nichts dramatisches, nur etwas um die Stichstellen herum).

Ich habe das Piercing direkt mit Kochsalzlösung aus der Apotheke und dem Octenisept Gel gereinigt und ein neues Pflaster den Tag über drauf gemacht, damit nichts drankommt.

Worauf ich eigentlich hinaus will:

Ich habe etwas Angst vor einer Entzündung.

Ist das jetzt schlimm, wenn ich so kurz nach dem Stechen bereits an das Piercing rangekommen bin und es etwas blutet, oder ist das "normal" nach so kurzer Zeit?

Ich bin wirklich nur leicht dran gekommen und habe auch nicht erwartet, dass es etwas zu bluten anfängt. Ich desinfiziere mein Piercing wie empfohlen 2x am Tag mit Kochsalzlösung und Octenisept Gel.

Bitte nur antworten, wenn ihr euch auch wirklich damit auskennt.

An die Personen mit "da hab ich kein Mitleid - ist deine Schuld", ihr dürft gerne weiterziehen und schweigen, denn das bringt mich auch nicht weiter. :)

Piercing, Bauchnabelpiercing, Gesundheit und Medizin, Piercingpflege, bnp, piercing entzündet, Bauchnabelpiercing stechen lassen
Ohrlöcher schwarz und Angst vorm Zuwachsen?

Hallo, ich trage durchgehend meine Ohrringe (Sterling Silber 925), auch nachts etc. und tue sie alle 3 Monate zum Säubern raus. Ich habe nämlich mega Angst, dass sie Zuwachsen bzw. ich meine Ohrlöcher verliere, wenn ich sie raustue. Ich hatte als Kind Ohrringe aus Gold, dann war Blut im Ohr, wir bekamen es nicht mehr rein und die Ohrlöcher waren irgendwann zu. Ich habe sie mir dann vor ca. 3 Jahren neu stechen lassen. Ich will niemals mehr ohne Ohrlöcher leben, denn ich liebe Ohrringe einfach😅😍Zudem hatte ich zwei zweite Ohrlöcher, bei dem einen ist aber der Ohrstecker reingerutscht, es musste vom Arzt rausgeholt werden und dieses Loch ist jetzt zugewachsen und ein Knubbel ist jetzt da, wenn man es anfässt.

Ich habe jetzt noch ein zweites Ohrloch. Da lasse ich aber nur meinen Piercer ran, ich habe auch Angst dieses zu verlieren, weil das irgendwie auch ein Problemkind ist, weil das leider damals beim Juwelier geschossen wurde🤦🏼‍♀️ (wie auch meine normalen Ohrlöcher. Das würde ich echt nie mehr tun.)Da habe ich momentan einen Ring drin, ich tue den nie raus und säubere es nur äußerlich.

Heute habe ich meine normalem Ohrringe geöffnet und meine normalen Ohrlöcher angeschaut. Ich habe sie gesäubert. Nun ist es aber so, dass die Ohrlöcher schwarz sind (bestimmt vom Metall). Wie kriege ich die sauber? Ich habe versucht es mit einem Wattestäbchen sauber zu machen, nur geht das Schwarze einfach nicht weg.Wie säubere ich richtig meine Ohrlöcher?

Vielen Dank im Voraus.

LG

Liebe, Medizin, Angst, Piercing, Gesundheit und Medizin, Ohr, Ohrloch, Piercingpflege, Lifestyle

Meistgelesene Fragen zum Thema Piercingpflege