Nostrilpiercing blutet stark?

Hallo,

ich hab mir am Samstag ein Nostrilpiercing stechen lassen, wobei dies bereits der zweite Anlauf war. Bereits am Montag der selben Woche habe ich mir ein Nostril auf der gleichen Seite stechen lassen, dies musste aufgrund eines Fehlers vom Piercer (Schiefer Stich) aber entfernt werden und ich habe deshalb am Samstag an einer anderen Stelle auf der selben Seite erneut ein Piercing von einem anderen Piercer stechen lassen.

Dieser war auch derjenige der den Fehler des alten korrigiert hat, wusste also Bescheid.

Gestern war ich dann erneut dort weil das Piercing stark geblutet hat und die Nase so stark geschwollen war, dass man die Kugel kaum noch gesehen hat. Er hat daraufhin einen 4mm längeren Stab eingesetzt und die Kugel gewechselt.

Heute morgen bin ich allerdings wieder mit einem Gesicht voller Blut aufgewacht und es hört auch nicht mehr auf zu bluten. Hab mir deshalb jetzt sogar Urlaub bis zum Wochenende genommen, da ich mit Lebensmitteln arbeite und das natürlich nicht geht. Die Schwellung hat die Kugel dieses mal bei weitem noch nicht erreicht, es blutet hauptsächlich außen aber auch innen.

Bin langsam echt verzweifelt. Kann das noch normal sein? Kann es vielleicht sein dass der Piercer ein Blutgefäß erwischt hat? Ich kann ja jetzt nicht jeden Tag zum Piercer gehen, in der Hoffnung dass es in zwanzig Jahren mal besser wird...

Blutgerinnungsstörungen sind nicht bekannt und blutverdünnende Medikamente nehme ich auch nicht ein.

Blut, Piercing, Gesundheit und Medizin, Körperschmuck

Meistgelesene Fragen zum Thema Körperschmuck