Top Nutzer

Thema Katze
  1. 10 P.
  2. 5 P.
  3. 5 P.
Traum von meiner Katze wird wahr?

Hallo,

Ich habe eine sehr wichtige Frage. Also vor mittlerweile schon mehr als einem Jahr ist unsere Katze verschwunden. (Sie war sehr scheu gegenüber fremden und hat sich bei uns super wohl gefühlt, also sie wäre nicht von alleine abgehauen) Und in genau dieser Nacht, bzw. Dann schon in der früh so um 6 Uhr habe ich von ihr geträumt. Sie ist in dem Traum ganz glücklich auf einer Wiese mit vielen bunten Blumen rum gesprungen (ich kannte diese Wiese auch in echt) als plötzlich eine riesige Hand von oben kam und sie weg nahm. Es war keine 'böse' Hand, sondern eher liebevoll. Ich wollte sie zurück haben und habe geschrien und geweint (im Traum) aber die Hand hat sie einfach mitgenommen und war dann weg. Vor lauter Schreck bin ich dann aufgewacht. Es war nicht direkt ein Traum, sondern eher sowas wie eine Botschaft: ich hatte ganz klar im Kopf, dass etwas mit meiner Katze nicht stimmt. Dann dachte ich mir aber, es ist nicht real und was sollte ihr denn schon passiert sein also bin ich wieder eingeschlafen. Am nächsten Tag stellte sich aber herraus dass sie nicht mehr heim kam und das ist sie bis heute nicht. :(

Ich hasse dieses Gefühl, weil ich immer denke ich hätte ihr vielleicht helfen können, (was auch immer ihr passiert ist) wenn ich nur mehr auf mein Unterbewusstsein gehört hätte.

Weiß hier vielleicht jemand was das Ganze zu bedeuten hat und hat es vielleicht etwas mit Ti er Kommunikation zu tun?

Vielen Dank schonmal im Vorraus

Träume, Katze, Liebe und Beziehung, Tierkommunikation, Unterbewußtsein
1 Antwort
Eltern überzeugen für eine neue Katze?

Guten Tag liebe Community,

schon seid ziemlich langer Zeit möchte ich eine eigene Katze haben. Ich wohne noch bei meinen Eltern (Volljährig) welche mir das anschaffen eines neuen Tieres verbieten. Ich kann verstehen wieso jedoch suche ich trotzdem einen Weg...

Schon seid 8 Jahren haben wir eine Katze in unserer Familie, leider eine Draußenkatze die eher weniger im Haus und selten Kuschelbedürftig ist. Sie ist ein Familienbezogenes Tier und wird von allen gefüttert und gestreichelt aber orientiert sich mehr an meine Mutter. In den letzten 8 Jahren hatte ich an Haustieren bisher 4 Mäuse und einen Hund. Die Mäuse sind leider relativ schnell verstorben die ersten an einer Krankheit die zweiten wurden (weil sie draußen standen) von einem anderen Tier getötet. Der Hund (ein Tierheimtier) lebte nun die letzten 5 Jahre hier wo ich es leider bereue ihn angeschafft zu haben, es gab viele Probleme mit ihm wo es dazu kam das ich ihm die Aufmerksamkeit die er brauchte nicht mehr geben konnte.Natürlich habe ich meine Aufgaben erfüllt (mit ihm spazieren gehen, Futter und Wasser immer wieder geben usw ) nur das Herz an dem ganzen fehlte einfach, diese Freude an einem Hund wie es die meisten Besitzer haben war einfach nicht da wo ich relativ schnell merkte das ein Hund einfach nicht zu mir passt. Da auch meine Eltern genervt von ihm waren gaben wir ihn letztendlich in gute Hände ab wo er das bekommt was er braucht.

Das wird auch der Grund sein wieso mir das halten eines neuen Tieres verboten wird.

Was ich weiß ist das Mama eigentlich nicht Nein zu einer zweiten Katze sagen würde sie ist sehr tierlieb und akzeptiert und beschmust jedes Familienmitglied ^^ Auch mein Stiefvater sagte er würde gerne eine Katze haben die man so richtig streicheln kann, da unsere ziemlich zickig ist und auch oft kratzt wenn sie natürlich keine Lust mehr hat. Der Wunsch von mir nach einer eigenen Katze besteht schon länger und wurde schon mehrfach mit kosten geplant (Da ich eigentlich ausziehen wollte ) da jedoch aus dem Auszug nichts geworden und auch erstmal in weite Ferne gerückt ist würde das sehr sehr lange noch dauern (schätze mal ca 4-5 Jahre +).

Wie das mit einer Katze um mich herum ect ist kenn ich leider nur von teils unserer (längere Haltung ) und von der meiner Schwester die sie mal für 2 Wochen bei uns gelassen hatte wegen einem Urlaub. Da diese Katze mich am besten kannte (da ich bei ihr oft zu Besuch war) blieb sie auch steht’s in meiner Nähe und schlief abends mit im selben Bett ect .

Finanziell gesehen könnte ich alle kosten von meiner Katze übernehmen da ich Arbeite und auch Notfall Reserven habe - Jedoch sollte es eine reine Hauskatze werden die auch von unserer aktuellen akzeptiert werden müsste (sie hat schon 2 Tiere akzeptiert (Hund und eine andere Katze die wir als kitten gefunden hatten dann aber an meinen Onkel gegeben wurde ).

So nach dem langen langen Text stelle ich euch die Frage nochmal wie denkt ihr könnte ich meine Eltern überzeugen ?

Tiere, Haustiere, Katze, Eltern, überzeugen
9 Antworten
gebärmutterentzündung bei katze dauer und andere fragen. es ist WICHTIG?

ich habe eine 8 jahre alte katze und sie ist mein ein und alles. ich liebe sie mehr als meine familie und ich könnte ohne sie nicht leben.

vor ca 4 monaten hatte sie eine gebärmutterentzündung und sie hat sich sehr schlecht gefühlt und der arzt wollte eine OP machen aber ich habe abgesagt weil es auch das risiko gibt dass sie durch die narkose sterben könnte.

und ich will nicht das sie stirbt denn ohne sie wäre ich nicht mehr.

ich weiss nicht warum aber ich habe ein oujia benutzt ich dachte das funktioniert eh nicht und davor wollte ich dass es meiner katze wieder gut geht und ich dafür was schlimmes bekomme.

ich bekam dann nach ca. 2 tagen tinnitus (klingeln in den ohren) das immer noch nicht weg ist und es nervt extrem. das ist eine unheilbare krankheit aber das gehirn gewöhnt sich ein wenig daran. und meiner katze fing es dann in den nächsten tagen besser zu gehen und sie ist sehr glücklich. frisst, trinkt, rennt viel rum und kuschelt.

ich habe das oujia aber auch weggeworfen später weil noch andere seltsame sachen passiert sind (zb sind einige sachen verschwunden und ein mal war meine wasserflasche leer obwohl sie noch voll war, vor dem schlafengehen.. UND ich denke nicht dass ich im schlaf trinken kann...)

das ist mir vorher nie passiert und manchmal sind auch sachen runtergefallen und ein komisches brummen ist in einem zimmer aufgetaucht was immer noch nicht weg ist, aber das meiste hat zum glück nachgelassen.

bitte nehmt den text ernst und wenn ihr das nicht glaubt dann benutzt selbst ein oujia und schaut was die nächsten tage passier, bitte.

ich habe damals auch nicht an solche sachen geglaubt, aber jetzt weiss ich das irgendwelche wesen existieren die wir gar nicht sehen können.

und gibt es eigentlich spontanheilungen bei gebärmutterentzündungen? und wie lange dauert eine gebärmutterentzündung ungefähr?

ist das normal dass die gebärmutterentzündung von selbst wieder weg gehen kann?

hat das irgendwie alles einen zusammenhang? habt ihr sowas auch mal erlebt?

Medizin, Tiere, Katze, Tierarzt, Psychologie, Entzündung, Gebärmutter, Gesundheit und Medizin, oujia
9 Antworten
Kater würgt, hustet, röchelt... warum?

Hallo Zusammen,

ich hoffe mir kann jemand helfen.

Mein Kater (Scottisch Fold 8 Monate alt) macht seit über einer Woche komische Geräusche. Es ist eine Mischung aus würgen, röcheln, aufstoßen und husten. Jedoch ohne sich zu erbrechen. Ich kann es nicht genau beschreiben. Erst vermuteten wir dass der Auslöser ein Grashalm war, der im Hals stecken geblieben ist. An diesem Morgen hat er viel Gras gefressen. Er "hustete und würgte" ca. 1 Stunde lang, dann wurde es besser. Am nächsten Morgen dann wieder. Immer nur kurz und dann hörte er auf. Sind dann trotzdem in die Notaufnahme mit ihm gefahren. Die Ärztin vermutete auch dass es ein Grashalm war und der Hals dadurch noch gereizt sei. Sie gab ihm eine Kortisonspritze. Die darauffolgenden Tage mache er es immer mal wieder. Wir sind dann sicherheitshalber nochmal zum Tierarzt mit ihm. Dieser verschrieb ihm dann ein Antibiotikum, da er eine Entzündung im Hals vermutete. Nun - am letzten Tag des Antibiotikums röchelt und würgt und hustet er noch immer. Er hat kein Fieber, keine anderen Auffälligkeiten, er tobt und spielt nach wie vor. Er verhält sich ganz nochmal. Außer dass er eben hin und wieder diese Geräusche von sich gibt und etwas weniger frisst als sonst (was vielleicht nicht in dem Zusammenhang damit steht). Kann mir irgendjemand sagten was dies sein könnte. Oder hat jemand ähnliches erlebt?

Tiere, Katze, Gesundheit und Medizin
7 Antworten
Kater weint plötzlich andauernd vor der Wohnungstüre?

Hallo Zusammen,

Mein Partner und ich sind mittlerweile ziemlich verzweifelt weil wir nicht wissen was mit unserem Kater los ist.

Zu ihm: Er ist ein 7jähriger reiner Wohnungskater. Seit ca 1 1/2 sitzt er vor unserer Wohnungstüre , weint und kratzt, mit vorliebe in der Nacht und am frühen Morgen. Das hat urplötzlich angefangen. Zuerst waren wir ganz perplex .Mein Freund hat dann die Türe zum Treppenhaus aufgemacht ( wir wohnen im Erdgeschoss eines Zweiparteienhauses). Dort war er dann aber auf dem Weg Richtung Kellertüre. Wir haben uns gewundert und ihn am nächsten Tag in den Keller gelassen weil wir dachten das etwas dort ist . Er lief dort eine Weile herum , nicht gezielt , hat sich ein paar Dinge angeschaut , geschnuppert und wollte dann wieder in die Wohnung . Dann war erstmal Ruhe . Wir dachten das Thema hat sich damit erledigt . Seitdem weint er aber täglich überwiegend nachts vor der Türe . Wir schlafen kaum noch und langsam zerrt es an den Nerven. Wir machen ihm auch zwischendurch immer wieder die Türe auf .Entweder sitzt er dann im Treppenhaus und schaut uns an wie ein Auto oder er schlendert zur Kellertüre , will dann aber meist wieder zurück in die Wohnung, fängt dann aber sofort wieder an zu weinen.

Dazu muss man vieleicht wissen das ihm das überhaupt nicht ähnlich sieht , er ist eigentlich sehr ängstlich und scheu ...normalerweise traut er sich nicht "so weit" wegzugehen aber er lief schon zu Beginn in den Keller als wäre das selbstverständlich für ihn . Nun könnte man meinen, dass irgendetwas im Keller ist aber wir haben alles abgesucht , vor de Fenstern sind engmaschige Gitter wodurch nichts reinkommen kann und er läuft ja auch nirgends gezielt hin . Wir haben daneben noch eine 11jährige Katze , die verhält sich völlig normal , sie scheint auch schon genervt von ihm zu sein :D ....

Achja : der Kater ist kastriert und hat dieses Verhalten noch nie gezeigt, auch nicht in unserer alten Wohnung in einem 6 Parteienhaus ....er frisst zudem ganz normal , trinkt und spielt . Das einzige was uns noch auffällt ist das er zwischendurch mal schnuffelt und niest aber er wirkt nicht krank auf uns.

Kann uns vieleicht jemand weiterhelfen ?

Sorry für einen doch recht langen Text jetzt .

Viele Grüße

Kater, Katze
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Katze

Ist meine Katze krank weil sie heiße Ohren hat?

7 Antworten

An alle Tierbesitzer - Wundbehandlung bei Katzen

17 Antworten

Katzenkosten, entwurmung impfung

7 Antworten

Frisches Blut am After beim Hund - abwarten okay?

7 Antworten

Wie lange kann eine unabsichtlich eingesperrte Katze überleben?

16 Antworten

Woran merke ich, dass meine Katze stirbt?

9 Antworten

Darf ich meiner Katze Kamillentee geben?

8 Antworten

Katze kackt neuerdings gelegentlich irgendwo in die Wohnung

14 Antworten

Was bedeutet es, wenn die Katze Blut im Stuhl hat?

10 Antworten

Katze - Neue und gute Antworten