UN Klimakonferenz in Polen - Verantwortung der Politik oder jedes Einzelnen?

Heute beginnt die UN Klimakonferenz in Polen. Es wird gesagt es geht um das langfristige Überleben der Menschheit. Findet ihr Klimaschutz ist allein Sache der Politik und des Gesetzgebers, oder hat jeder einzelne eine Eigenverantwortung und sollte etwas für den Klimaschutz in seinem persönlichen Bereich tun?

Jeder ist gefragt selbst bei sich etwas für Klimaschutz zu tun 82%
Klimaschutz ist allein Sache der Politik 17%
kochen, Auto, Haushalt, Haus, Reise, Urlaub, Umweltschutz, Arbeit, Ernährung, Natur, Tiere, Kinder, Schule, Polen, Familie, Wohnung, Flugzeug, Zukunft, Technik, Landwirtschaft, Umwelt, Verkehr, Haustiere, einkaufen, Geschichte, Wirtschaft, Erziehung, Menschen, Energie, Schiff, Kreuzfahrt, Deutschland, Politik, Rad, Tierhaltung, Tierschutz, Klimawandel, CO2, Shopping, klimaschutz, Agrar, Agrarwirtschaft, Agrarwissenschaften, Energiegewinnung, Energiewirtschaft, Gesellschaft, Globale Erwärmung, Globalisierung, Handel, Industrie, Jodeln, Klima, Klimaerwärmung, Klimakatastrophe, Konsum, Luftfahrt, Luftverschmutzung, Massentierhaltung, Methan, Natur und Umwelt, Naturkatastrophen, Naturschutz, Naturwissenschaft, Nutztierhaltung, Ökologie, Schiffsreisen, Treibhauseffekt, un, Universität, Uno, Verantwortung, Verkehrswesen, CO2-Ausstoß, umweltverschmutzung, Zukunftsangst, agrarpolitik, freibier, Naturwissenschaft und Technik, Treibhausgase, Reise und Urlaub
20 Antworten
Kein Fleischverzicht vieler Leute - trotz Wissen wie schrecklich die Tiere gehalten werden?

Fleisch!

...das ist so ein Thema, wo man sich wirklich mal Gedanken machen sollte.

So wie wir im absoluten Übermaß Fleisch produzieren, kann und sollte es auf keinen Fall weiter gehen. Ich empfehle sich mal entsprechende Videos anzuschauen.

Tiere sterben dafür das wir Fleisch essen können und kein Tier wird sich jemals wohl dabei fühlen. Selbst Tiere töten Tiere um fleisch zu fressen.

Was Wir allerdings tun ist im großen und ganzen absolut überheblich und unnötig. Wir übertreiben es einfach mit dem Luxus, Fleisch essen zu dürfen und produzieren übermäßig viel um grade in der Westlichen Kultur immer mit Fleisch versorgt zu werde. Eine Tötung von Tieren die täglich in einem gigantischem Ausmaß stattfindet.

Wie kann man mit diesem Wissen dennoch nicht darauf achten, dass man auch mal darauf verzichten kann. Ich habe ein Video gesehen, wo man als Experiment vor Ort das lebendige Tier sich aussuchen konnte und dieses vor Ort auch geschlachtet wurden.

Die Reaktionen waren nicht verwunderlich, nur einer hat es getan, jemand anders hat sich dafür eingesetzt die anderen zu retten. Nun haben sie ein schöner Ort um in Würde zu Leben.

Es ist so, dass die Wahrnehmung komplett anders ist, wenn es schon schön verpackt zu kaufen ist oder den Vorgang selbst miterleben muss.

https://www.youtube.com/watch?v=Hlo8-jyf4vY

Natur, Lebensmittel, Tierhaltung, Tierschutz, Philosophie und Gesellschaft
50 Antworten
Tierschutzvereine die sich um verwahrloste hofe kümmern?

Bekannte von uns halten ihre Tiere sehr schlecht. Der hund ist 24/7 im zwinger. Es ist ein großer weißer Schäferhund dessen zwinger vllt. 2 × 4 m groß ist. Der kommt nie raus. Der bekommt wohl futter aber die schüssel wird nie sauber gemacht das sind dann immer noch die reste drin. Die offenen dosen stehen oben auf der Hütte drauf also kann er sich auch verletzen. Der hund hat keinen kontakt zu amderen hunden und greift andere an sobald er kann. Die haltung der pferde ist auch sehr schlecht. Die bekommen morgens ne hand voll futter werden dann raus gestellt und abends kommen die wieder rein bekommen wieder ne hand voll futter. Und das jeden tag. Der stall ist dreckig und rummelig, die boxen werden wenn überhaupt einaml im monat ausgemistet, da kommt zwischendurch mal ne ladung stroh drauf und das wars. Manchmal ist das stroh bestimmz 50cm hoch. Die wiese ist nicht vernünftig eingezäunt und es besteht überall verletzungs gefahr. An einigen stellen ist bloß mit maschendraht eingezäunt. Auf dem Boden liegen überall große steine, dicke äste oder plastik tröge. Im sommer ist überall auf der wiese jakobskreuzkraut. Ein pferd hat unglaublich schlimm hufrehe und das wird nicht behandelt. Der kann kaum ein schritt gehen. Der andere hat sommerekzem(das ist zwar nicht so dramatisch aber trotzdem schlimm für das pferd) welches auch nicht behandelt wird. Ihre aussage:"die ganzen mittel oder dinge gegen ekzem bringen bei ihr nichts, sondern verschlimmern es nur". Allgemein die tiere sind alle sehr dreckig und in einem grausamen zustand. Ich weis nicht wann die zum letzten mal einen tierarzt gesehen haben. Hufschmied ist auch selten da. Die katze hat öfter mal tränende Augen oder ganz schuppige haut...

Die tiere gehören einer freundin von meiner mutter. Weil ich schon seit meiner kindheit reite hat mama orgaisiert das ich mich um die pferde kümmer, so gesehen als rb. Die pferde wurden seit min. 6 jahren nicjt bewegt. Ich bin gerade dabei das eine pferd einzureiten und saß auch schon mal drauf, mit meinen eigenen sachen weil die keine eigenen und passenden sachen für die pferde haben. Ich bin 16 und kann der besotzerin aber ja nicht einfach sagen: gib den pferden mal vernünftiges futter, ruf öfter mal den tierarzt, lass alle 6 wochen den hufschmied kommen, zeune die weide vernpnftig ein, miste mal öfter aus...

Meine frage wäre jetzt an wen kann ich mich wenden. Vielleicht sowas wie Peta. Das vielleicht manchmal jemand da vorbeikommt und nach den rechten sieht wei ich glaub kaum das sie interessiert was ich sage.

Tiere, Tierhaltung, Tierschutz, Hundehaltung, Pferdehaltung, tierschützer, Tierschutzverein, Verwahrlosung, schlechte-haltung
5 Antworten
Tiermissbrauch wie und wann melden?

Hallo!
Ich weiß nicht wirklich, wohin ich mich wenden kann bzw. würde gerne eure Meinung darüber hören.

Geht um folgendes:
Ich bin im Juni umgezogen und war nur im August - Mitte September nicht hier (Ferien). Ich gehe jeden Tag an das Nachbarhaus vorbei und am Fenster zur Straße hin sind 3 Vögel in je 2 Käfigen zu sehen. Einmal sind es 2x Wellensittiche in einen Käfig, direkt daneben steht ein viel größerer Vogel (ich würde behaupten, es ist ein Papagei). Sehr viel größer erschien dieser Käfig auch nicht zu sein.

Ich bin schon an unters. Tageszeiten zu unters. Tagen (auch am Wochenende) vorbeigelaufen und man sieht die Vögel niemals draußen, sondern immer nur im Käfig. Erst letzte Woche sah ich, dass auch eine Person (eine ältere Frau?) im selben Zimmer war, aber die Tiere waren noch immer im Käfig.

Man sieht auch, dass die (offene) Garage sehr zugemüllt ist und auch das Haus befindet sich teilweise im äußerlich schlechten Zustand.

Ich mache mir ehrlich gesagt Sorgen um die Tiere, ich bin mir aber auch nicht sicher, ob und wie ich das melden kann / sollte.

Es kann auch gut sein, dass die Tiere 20 / 22 Uhr oder noch später rausdürfen, das weiß ich nicht. Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass ich einmal noch kurz vor 20 Uhr dort langgelaufen bin und die Tiere auch dort nicht draußen gewesen sind..

Wie gesagt, das ist sehr schwierig. Ich dachte daran, den Personen erstmal einen Brief in den Briefkasten zu werfen, dass sich Leute um die Tiere am Fenster Sorgen machen. Was meint ihr / was würdet ihr tun?

Tiere, Tierschutz, Tiermissbrauch
4 Antworten
Was haltet ihr eigentlich von der Idee Insekten zu essen?

Ich spreche alle Menschen an, die was dazu sagen wollen, aber besonders die Vegetarier die aus ethischen Gründen kein Fleisch mehr essen.
Wie wir alle wissen ist die Umwelt in Gefahr. Insektenschutzmittel und Massentierhaltung, aber natürlich auch Autos und vieles mehr, bedrohen das Klima und die ganze Welt. Leider gibt es auch zu viel Plastikmüll. In meiner Frage geht es allerdings eher um Tiere. Könnte man nicht anstatt Insekten zu töten mit giftigen Stoffen, Insekten essen? Dadurch würden wir die anderen Tiere mehr in Ruhe lassen und wir bräuchten weniger Insektenschutzmittel oder Massentierhaltung. Natürlich sollten wir nicht die immer seltener werdenden Insekten wie Bienen essen, aber was haltet ihr generell von der Idee? Und wenn man auch nur zwei bis drei mal pro Woche Fleisch isst, sind die Insekten auch nicht bedroht. Klar, es sterben auch Tiere, das tut mir auch Leid, aber wenn ich kein Fleisch mehr esse ändert es ja auch nichts. Da müssten viel mehr mithelfen. Außerdem akzeptiert meine Familie das nicht und ich mag Fleisch doch schon sehr, desshalb die Idee.
Insekten gibt es doch sowieso sehr viele schon und sie sind auch leichter zu züchten. Die Welt wäre doch viel mehr im Einklang mit der Natur, oder??

essen, Leben, Umweltschutz, Ernährung, Natur, Tiere, Umwelt, vegetarisch, Fleisch, Insekten, Nahrung, Tierschutz, vegan, Gesundheit und Medizin, Massentierhaltung, Veganer, Vegetarier
18 Antworten
Unkastrierter Kater zugelaufen - Sehr scheu und verletzt?

Update: Tierschutzverein kümmert sich darum :-) Danke für Eure Antworten.

Halli Hallo,

da ich seit Tagen versuche das zuständige Tierschutzamt bei uns zu erreichen und die im Tierheim mir sagten, dass das eben nur Sache des Tierschutzes sei... frage ich jetzt einfach einmal euch um Rat:

Vor einigen Monaten ist in unserem Reitverein ein super schöner Kater am stromern. Er war von heute auf morgen da. Damals (etwa vor 3-4 Monaten) war er kräftig, muskulös und war wirklich fleißig am Mäuse und zum Teil sogar Ratten fangen. Nachdem sich weder beim Tierheim, noch auf unsere Aushänge und Internetaufrufe jemand gemeldet hat, haben wir beschlossen ihn einfach bei uns im Stall leben zu lassen. Da er aber sofort die Flucht ergriffen hatte und sehr aggressiv wurde, beim Versuch in einzufangen (wir wollten ihn zum TA bringen, um ihn kastrieren zu lassen)... haben wir hierfür echt einige Anläufe gebraucht. Leider vergebens. Dann war er auch plötzlich wieder weg. Sicher 2 Monate keine Spur. Seit 4 Tagen ist er wieder da... abgemagert, humpelt hinten links und ist noch immer nicht kastriert. Ich glaube er ist noch relativ jung, aber er scheint wirklich ernsthaft verletzt am Hinterlauf zu sein und wäre er nicht so wunderschön gezeichnet, hätte ich ihn niemals erkannt, so schlecht wie er gerade aussieht. Wir haben mit dem Vorstand gesprochen und wieder grünes Licht bekommen ihn einzufangen, kastrieren zu lassen und vom TA abchecken zu lassen, was er hat. Aber wir bekommen das alleine wirklich nicht hin. Der riecht den braten sofort und haut ab. Wir haben schon alles versucht und das ganze ist nicht ungefährlich. Das ist doch jetzt eigentlich Sache vom Tierschutz oder??? Die sollten uns doch hierbei helfen... soweit ich weiß. Es ist ein zugelaufener, unkastrierter Kater... und wir sind nicht Herr der Lage. Ich danke euch schonmal für eure Antworten.

Tiere, Kater, Katze, Tierschutz, Streuner
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Tierschutz

Wie und woran erkennt man echtes Elfenbein?

3 Antworten

Kann mein Hund bekifft sein?

12 Antworten

Wie kann ich auf humanen und guten Weg meine Katze abgeben?

19 Antworten

Wie oft darf Hündin Welpen bekommen?

8 Antworten

Kosten einer Hundeimpfung

8 Antworten

Ich habe festgestellt, dass Hühnerfleisch vom Lidl halal geschlachtet ist. Ist das bei Aldi auch so?

9 Antworten

Wie kann ich am besten eine Spinne töten?

18 Antworten

Wie groß werden Mini Chihuahua´s? -.-

9 Antworten

Wieviel kostet ein Hausaffe? Und wo bekommt man den Her?

13 Antworten

Tierschutz - Neue und gute Antworten