Top Nutzer

Thema Hunderasse
In einer Mietwohnung, wo die Haltung von einem Hund vereinbart wurde, darf der Vermieter auf einmal verlangen, dass der Hund nur eine Kopfhöhe von 30cm hat?

Guten Tag an die Community,

mein Azubi kam ziemlich sauer zu mir, da es mit dem Vermieter Stress gibt.

Sie wohnt in einer 95 m² großen Wohnung und hat als Hund einen Labrador-Mischling. Es wurde vereinbart, dass ein Hund gehalten werden darf, ohne Einschränkungen.

Dem Vermieter war bekannt welche Rasse es ist und ihm wurde der Hund auch vorgestellt, als dieser noch ein Welpe war mit 3 Monaten und da waren es bereits ca. 40 cm Schulterhöhe.

Kurzzeitig gab es in der Wohnung auch zwei Hunde. Hier wurde vom Vermieter gesagt, dass nur ein Hund zulässig wurde. Wodurch ein Hund schweren Herzens abgegeben werden musste.

Nun kommt der Vermieter und meint meint, der Hund sei zu groß. Als Hund würde er nur Hunde mit einer Kopfhöhe von 30 cm gestatten.

Im Haus leben noch eine weitere Partei die er vermietet, die zwei Hunde halten einmal eine Amerikanische Bulldogge und einen Dackel. Der Witz bei Gesprächen mit diesem Mieter, hier hat der Vermieter keine Probleme.

Mir ist bewusst, dass der Vermieter entscheiden kann, ob eine Hundehaltung erlaubt wird.

Mit den weiteren Nachbarn im Haus gibt es grundsätzlich keine Probleme. Ausnahme bilden 2 Parteien im Haus von

Im kompletten Haus gibt es ca 10 Wohnungen mit Hunden von ca 60 ausgehend von den Klingeln. Hierbei gehören 2 Wohnungen mit Hunden (inkl. die vom Azubi) dem Vermieter. Probleme bezüglich des Hundes gibt es mit den direkten Nachbarn keine. Einzig ein Nachbar mehre Stockwerke oberhalb ist der Meinung der Hund sei zu groß, und hat allgemein keine große Meinung von Hunden außer, dass es "Ungeziefer" sei.

Doch meine Frage ist, kann der Vermieter auch die Größe des Hundes bestimmen?

Ich meine als Kleine-Hunde werden Hunde bis zu einer Schulterhöhe von 39 cm gesehen.

Ich würde meinen nein, wo auch dieser Beitrag zählen würde: BGH VII ZR 329/11

Bitte klärt uns auf, was rechtlich erlaubt ist.

Tiere, Hund, Mietwohnung, Recht, Mietrecht, Vermieter, Hunderasse, Mietvertrag, Mieterschutzbund
11 Antworten
Wie kann ich meinen Papa zum 2.Hund überreden?

Hallo,

ich habe eine 10-jährige Labrador Hündin und sie ist echt toll. Allerdings hätte ich(15) echt gerne noch einen zweiten Hund, weil diese Tier mein Leben bereichern, mich glücklich machen und ich die Arbeit mit ihnen liebe. Und jetzt hab ich erfahren das unser Hundetrainer seinen einen Hund abgeben möchte, sie ist eine 1,5Jahre alte Aussie Hündin. Und meine Labbidame kennt sie auch schon und hat keine Probleme mit ihr.

Sie ist so hübsch und gehört halt einem Hundetrainer bzw. ist sie auch ein Therapiehund. Aber sie hat den Hütetrieb drinne und das ist nicht so toll, wenn sie da jemanden zwickt dann hat der Hund Probleme und der Trainer auch, dass wollte eben keiner. Jetzt sucht die süße ein neues und tolles zu Hause, hab das meinem Papa auch erzählt und er war interessiert. Allerdings war er dann wegen dem, wieso wird sie abgegeben nicht so begeistert. Aber wenn wir sie eben richtig erziehen und sie Körperlich und vor allem auch geistig auslasten, dann wird das keine weiteren Probleme machen. Ansonsten ist sie ja auch ein prima Hund und ich kenne sie schon etwas, sie ist so toll. Und ich hab keine kleineren Geschwister, dass heißt ich gehe bewusst mit ihr um und würde ein Zwicken vermeiden. Denn meist ist es ja so das die dann in Hosenbeine reinzwicken eben wenn man hüpft und durch die Gegend rennt wie ein Kleinkind...Das war eben Liebe auf den Ersten Blick! Und als ich das erfahren habe, dann hatte ich einen neuen Traum, nämlich diese Hündin.

Und ich bin mir bewusst was das für eine Arbeit ist, weil wir ja schon einen Hund haben. Außerdem würde ich dann eventuell zsm mit dem Hundetrainer arbeiten, damit er mir zeigt wie man richtig mit der Aussie Hündin umgeht, immerhin kennt er sie ja auch sehr gut.

Habt ihr Tipps, wie kann man meinen Papa jetzt noch umstimmen? Sie ist mein einziger Wunsch und ich weiß das ich das mit ihr schaffen kann. Helft mir bitte.

Dankeschön schonmal!

Tiere, Hund, Hunderasse, Eltern überreden, überzeugen, aussie, Vater überreden, Zweiter Hund, Vater überzeugen
5 Antworten
Was für einen Hund als nächstes?

Wir wollen uns irgendwann nochmal einen Hund anschaffen. Wir sind nicht sicher welche Rasse/Mischling, vor allem scheiden sich die Geister leider an der Größe.

Die Situation ist (und wird so bleiben): Ich, Erzieherin, will den Hund zum Therapiehund ausbilden, damit er mit zur Arbeit kann. Mein Mann arbeitet im Büro, Mitnahme des Hundes allerdings ausgeschlossen. Außerdem ein Sohn, der bis dahin mindestens 13 Jahre alt ist, sehr tierlieb und altersentsprechend verantwortungsbewusst.

Wir sind eine hundeerfahrene Familie. Wir hatten schon mehrere Pflegehunde mit verschiedensten Problemen. Wir wollen keinen Welpen mehr und keinen Angsthund, darüber sind wir uns wenigstens einig.

Mein Mann will keinen kleinen Hund, obwohl ich mit dem Chihuahua sehr gute Erfahrungen gemacht habe (handlich in jeder Hinsicht, gelehrig, leicht zu pflegen), er will lieber was großes was "zu ihm passt". Ich lege lieber den Fokus auf die Tauglichkeit im Alltag und den Charakter.

Der Hund sollte nicht über 25 Kilo wiegen, leicht zu pflegendes Fell und Ohren haben und nicht überaus sportlich sein. Also, wir möchten schon gerne einen Hund, mit dem man Fahrrad fahren und mal 3 Stunden laufen kann, aber nicht einen, der das jeden Tag auf Deivel komm raus braucht. Außerdem ist kein Jagdtrieb erwünscht, weil wir grundsätzlich alle Hunde ohne Leine laufen lassen können wollen.

Habt ihr da Ideen oder vielleicht Vorschläge, wie man einen 1,90 m Mann von einem eher kleinen Hund überzeugen kann?

Danke euch!

Hund, Beziehung, Hunderasse, haustierhaltung
7 Antworten
Welche Hunderasse würde zu uns passen (vom Züchter)?

Hallöchen liebe Hundekenner und Liebhaber,

mein Freund und ich möchten zusammen ziehen. Ich bin schon von Grund auf ein tierlieber Mensch, widme mein Leben eben diesen und könnte mir ein Leben ohne nicht mehr vorstellen. Auch er mag Tiere und würde sich als "Zweitperson" gerne um eines kümmern.

Ich habe schon immer von einem Hund geträumt, der wirklich mir gehört, wo ich die Erziehung und Ernährung selber gestalten kann, ohne unpassende Einwirkungen.

Ein treuer und ausgegelichener Begleiter, der mit einem "will to please" ausgestattet ist und sich gerne sportlich mit uns betätigt, wäre unser Wunsch. Ich weiß, dass jeder Charakter unterschiedlich ist, aber ich würde mir keinen Jagdhund wünschen, wenn dann eher Richtung Hütetrieb. Ich würde mit dem Hund gerne verschiedenes machen: Fährtenarbeit, evtl Agility, sowas wie Dog Dancing und vor allem Obidence könnte man auch in Erwägung ziehen. Ich denke mit diesen Beschäftigungsmöglichkeiten, könnte ich (evtl einem Hütehund) eine Aufgabe geben und er wäre bei mir dann zufriedener als ein Jagdhund. :)

Wir würden nicht so hoch ziehen wollen, denn ich hasse Treppen auch XD und an den Stadtrand, es solle sollte eine große Hunderasse sein (50-65cm).

Ich bin bei einem Tierschutzverein und arbeite dort bei einer Hundepflegestation. Ich sammle schon über Monate hinweg Erfahrungen mit Hunden, füttere sie und passe auf sie auf, junge Hunde trainiere ich und ich habe alle nicht ängstlichen Hunde leinenführig bekommen und gehe auch regelmäßig mit ihnen spazieren. (Mit wirklich ängstlichen -oder sehr schwierigen -Hunden komme ich einfach nicht so gut klar. Unsicherheit ist kein Problem, aber keine extreme Angst.) Von daher würde ich schon behaupten, dass ich etwas bis viel Erfahrung mit Hunden besitze.

Ich habe mich schon über viele Rassen informiert, weißer schweizer Schäferhund, Lang-und Kurzhaarcollie, Labrador Retriever, Australian Sheperd usw. Aber ich weiß nicht so recht, es soll eben kein daueraufgedrehter "Kläffer" sein und man kann bei den meisten von den Rassen schnell einen Fehlgriff machen. (Das man manche Hunde zur Ruhe erziehen MUSS, ist mir klar, aber das ist ja nicht das einzige, was ich mit möglichem "Fehlgriff" meine.)

Was würdet ihr denn sagen? ☺

Tiere, Hund, Haustiere, Hunderasse, Kinder und Erziehung
13 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hunderasse

Sind American Bullys Listenhunde?

6 Antworten

Wie heißt die Hunderasse, die so aussehen wie ein Teddy und ganz weich sind?

16 Antworten

BOO der süßeste Hund der Welt. Welche Rasse?

7 Antworten

Welche Hunderassen gelten als Gesund und nicht überzüchtet?

9 Antworten

Was sind das für Hunderassen auf den Bildern?

7 Antworten

Welche Hunderasse(n) kann am längsten zu hause bleiben?

16 Antworten

Hunderasse auf Bilder, Name?

2 Antworten

Suche teddyhund (nicht boo)?

4 Antworten

Süßeste Hund der Welt?

22 Antworten

Hunderasse - Neue und gute Antworten