Warum rammelt mein Neufundländer Welpe?

Hey ich bin 15 Jahre alt und meine Familie hat sich eine Neufundländer Dame zugelegt (Welpe). Die kleine ist 10 Wochen alt und wir haben sie jetzt schon 4 Tage. Meine Mutter ist bei der Abholung natürlich gefahren und ich hatte sie hinten auf dem Schoß! Auf der Fahrt war alles ok und ich hatte das Gefühl sie mag mich. Wir kamen zuhause an und lief auch immer freudig auf mich zu. Die erste Nacht haben meine Mutter und ich auf dem Sofa verbracht und größtenteils bin ich mit ihr rausgegangen. Ich wollte mich hauptsächlich auch um sie kümmern und daher hab ich das immer gemacht. Am nächsten Tag war es so, dass sie wenn sie auf mich zugegangen ist mich angeschnuppert hat und dann hat sie angefangen zu rammeln also so in der Luft während sie an mir geschnuppert hat. Seitdem ist es auch so, dass sie sich garnicht richtig freut wenn ich nach einer Stunde oder so wiederkomme und mich eigentlich ignoriert. Das Problem ist bei allen anderen aus meiner Familie und sogar bei einer Bekannten die hier öfter zu Besuch ist freut sie sich riesig und macht auch überhaupt garnichts. Sie läuft freudig auf die zu und schleckt sie ab. Ich bin die einzige Person bei der sie dieses Rammeln macht und sich garnicht freut wenn ich zu ihr komme. Meine Frage daher was heißt das und ist das normal? Legt es sich wieder wenn sie ein bisschen älter ist und warum macht sie es nur bei mir?

Hund, Freundschaft, Liebe und Beziehung, Welpen
Was tun wenn man beim Züchter einen Boston Terrier mit Ahnentafel für viel Geld gekauft hat und der nun genetisch krank ist??

unser Problem ist folgendes:

Wir haben nach langer Suche vor 7 Monaten einen Boston Terrier in Deutschland, Nettetal, gekauft. Wir dachten wir wären an einen seriösen Züchter gelangt... der Hund bekam eine Ahnentafel und war auch dementsprechend teuer (2300€!)

Von Anfang an hatte der Hund jede Allergie die man haben kann, jedes Augenleiden, ständig Durchfälle. Die ständigen Tierarztkosten mit allen erdenklichen Therapien kosteten nun bereits über 1300€, den Züchter interessierte das doch alles recht wenig, wenn wir mal berichteten.

Als wir nun vor kurzem Patellaluxation 3. Grades ( zu 99% genetisch bedingt) diagnostiziert bekamen und wir dies dem Züchter mitteilten und baten uns bei den OP Kosten entgegen zu kommen, überwies er wiederwillig 200€ und seine Tochter sagte sie würde gegen uns vorgehen und wir sollen uns nie mehr melden. Seine Selbstbeteiligung beim Rechtsanwalt würde 150€ betragen und deshalb überweise er 200€, das wäre sein letztes Wort....

Wir sind geschockt über diese eiskalte Vorgehensweise, diese unseriöse Art und Weise und dasDesinteresse am Hund. DerKostenvoranschlag der Orthopädischen Klinik beträgt 2000€ für seine Operation.

Der Zuchtverein Deutsches Hundestammbuch legte ebenfalls auf nachdem sie sagten , sie würden da nichts unternehmen( ich dachte daran die Eltern nochmal prüfen zu lassen, ob sie wirklich Patellalux frei sein) und mir auch nichts schriftlich dazu geben. also stecken irgendwie alle unter einer Decke... wir wünschen uns ein angebrachtes finanzielles Entgegenkommen oder sogar Rückzahlung vom Züchter, da wir einen kranken Hund gekauft haben!!

Unsere Fragen:

hat hier jemand ebenfalls einen Boston Terrier im Oktober 2020 bei einem Züchter aus Nettetal gekauft und evtl ebenfalls einen Hund mit Patella Problemen ?
Hat jemand generell ähnliche Erfahrungen gemacht ?
Wie kann man dagegen vorgehen?
Ich bin über jeden netten Tip dankbar.


Hund, Patellaluxation, Welpen, Züchter
Wie kann ich meine Anzahlung beim Welpen Reservierung zurückholen?

Hallo Liebe Leute ich hoffe ihr Könnt Mir helfen, ich habe am 21.4.2021 für einen Husky Welpen eine Anzahlung gemacht für eine Reservierung, der Züchter hat per WhatsApp mir geschrieben und ich habe das Geld an ihn überwiesen. Am 30.4.2021 wollte der Züchter mir den Husky Welpen vorbeibringen. Feiern an diesem Morgen hat er mich per WhatsApp noch mal kontaktiert und gesagt dass er heute den Welpen vorbei bringt heute Abend seitdem liest er meine Nachrichten nicht mehr wenn er meine Nachrichten liest Antwortet er nicht mehr. Ich habe ihm geschrieben er soll mir den Welpen vorbeibringen oder mir Bescheid geben das ich bei Ihnen vorbeikomme und den Welpen abholen aber er hat mir keine Antwort gegeben. Ich habe auch geschrieben falls er mir den Welpen nicht geben kann soll er mir die Anzahlung zurück überweisen und ich kaufe bei einen anderen Züchter. Er reagiert auf keine Nachrichten von mir und er gibt Mir auch keine Antworten. Wie kann ich mein Geld zurückfordern, meine Bank sagte mir ich kann einen überwiesenen Betrag nicht zurück holen wenn es eine Abbuchung wäre könnten wir das Geld zurück fordern aber ein überwiesenen Betrag können wir nicht zurückholen ich werde morgen auf jeden Fall zur Polizei gehen und eine Anzeige erstatten. Der Züchter hat mir seinen Personalausweis Vorder und Rückseite geschickt diese seht auch original aus er hat auch einen unterschriebenen Bestätigung geschickt zur Sicherheit dass es den Welpen gut geht und dass er nicht krank ist. Auf diese Bestätigungen habe ich vertraut. Kann mir jemand helfen was da die Rechtslage ist und was ich da tun kann? Meine Kinder haben sich auf den Welpen gefreut ich habe auch verschiedene Bilder von ihnen zugeschickt bekommen und auch ein Video auf dieser ganzen Beweismaterialien habe ich vertraut es wäre sehr schön wenn mir jemand helfen könnte und an das Geld zu kommen dass ich mein Geld wieder zurück habe und meinen Kindern ihren Wunsch erfüllen können. Ich bin zu tiefst enttäuscht dass in so einem sicheren Land wie Deutschland noch solche Menschen gibt die Andere Menschen betrügen gibt. Ich wäre über jede einzelne Hilfe sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen SK

Welpen, Anzahlung
Mit Junghund überfordert, was tun?

Hallo. Ja, ich weiß, man weiß das alles vorher, dass ein Welpe und Junghund Arbeit macht. Ich habe immer nur alte Hunde bei mir gehabt und aufgenommen und nun seit 12 Wochen einen Welpen, nun Junghund. Er bringt mich echt zur Verzweiflung. Er ist 5 1/2 Monate alt und immer noch nicht stubenrein. Und ich habe echt alles versucht. Plus ihn untersuchen zu lassen. Organisch ist alles okay. Die TÄ meinte aber nach der Untersuchung auch schon, man bräuchte bei ihm echt starke Nerven weil er doch sehr quirlig wäre und null still hält. Draußen frisst und trinkt er alles was ihm unter kommt. Und davon war er jetzt extrem krank. Sowas schlimmes, Erbrechen und Durchfall, habe ich bei noch keinem Hund in dem Ausmaß erlebt. Und nein, ich schlafe nicht beim Gassi gehen, so schnell wie er sich was schnappt und das schluckt, kann man nicht reagieren. Insgesamt hört er leider ganz schlecht, trotz täglichem Training und üben. Die Nächte wird er meistens 2-3 mal wach um zu hören ob ich noch da bin. Ich bin mittlerweile echt durch. Arbeite Vollzeit im Homeoffice, habe ein Kind und bin alleinerziehend. Mein Kind ist aber auch schon größer und versucht beim Hund zu helfen, wo es nur geht. Ich bitte euch, einfach von "das weiß man vorher" usw abzusehen und statt dessen vielleicht einfach ein paar gute Tipps zu geben, wie das alles besser klappen kann und was man mal versuchen könnte.. Help

Hund, Gesundheit und Medizin, Welpen

Meistgelesene Fragen zum Thema Welpen