Ist meine Katze qualvoll gestorben?

Hallo, vor 1 Monat ist was schreckliches passiert. Meine Katze wurde tot aufgefunden. Um 22 Uhr neben der Straße. Sie ist an einer starken Kopfverletzung gestorben. Ein Auto/Bus hat sie angefahren, so dass sie auf den Fahrradweg landete. Dort war auch ein großer Blutsfleck (auch dickes Blut) meint mein Vater. Sie wurde jedoch neben der Straße gefunden (von 2 Jugendlichen). Aber da dort sehr wenig Blut war gehe ich davon aus, dass sie jemand da hingetragen hat von der Straße (aber wundere mich wieso die Person auch nicht wo angerufen hat). hab sie ab 18 Uhr ständig gerufen und sie kam nicht bis um 7 Uhr Morgens, als ich bei der Katzenhilfe angerufen habe und diese schlimme Nachricht bekommen habe. Ich frage mich bis heute was genau passiert ist. Ich habe sie über alles geliebt und zu wissen, dass sie qualvoll gestorben ist wäre für mich unerträglich. Aber das ist direkt vor unserer Hautür passiert hätte ich sie dann nicht jammern gehört? Was denkt ihr? Ist sie sofort gegstorben? Die Verletzung war anscheinend sehr stark. Ich hab mich nicht getraut hinzuschauen. Mein Vater hat sie abgeholt und meinte sie ist aufjedenfall auf diesen Fahrradweg gestorben. War sie wenigstens Bewusstlos? Dort ist 50er Zone. Aber da es wahrscheinlich wo es dunkel war passiert ist kann es auch schneller gefahren sein. Die Frau bei der Katzenhilfe meinte, sie geht davon aus, sie sei sofort gestorben. Ich hoffe ehrlich gesagt, dass das stimmt aber ich hab Angst, dass es nicht stimmt… Sorry für den langen Text aber wollte nur nach eurer Meinung dazu fragen…

Tiere, Unfall, Tod, Katze, Arzt, Katzenhaltung
Abgabe vom kater verhindern?

Hey,

Ich habe eine katze ( mimi 4 Jahre) und einen kater ( krischie bald ein Jahr). Sie war immer alleine...deswegen wollten wir einen Freund für sie holen. Es lief nicht alles so wie geplant. Jetzt Monate später verstehen sie sich immer noch nicht. Er jagt sie und beißt ihr in den Nacken, bis sie schreit. Sie hockt nur noch unter dem Sofa, sie nimmt immer mehr ab und ihr fell ist strubblig. Immer wenn sie kuscheln kommen will wird sie verjagt. Er ist sehr Temperament voll und ist größer und viel stärker \schwerer als sie. Aber er jagt sie auch nicht immer. Manchmal liegen sie beide im Wohnzimmer oder in der Küche. Sie sind den Großteil des Tages Räumlich getrennt, deshalb sehen sie sich nicht so oft. Wir leben in einer Wohnung, deshalb hat er nicht so viele Bewegungsmöglichkeiten um sich aus zu powern. Ich gehe deshalb mit ihm an der Leine raus. Er fand es eigentlich immer spitze bis vorgestern.. Er ist auf einmal rein gerannt und wollte nicht mehr raus. Meine Mutter sagt, dass wir uns was einfallen lassen müssen, damit es besser wird. Ich habe sie gefragt, ob sie mir versichert, dass sie krischie nicht weg gibt. Aber sie meinte, dass sie nichts versprechen könne. Krischie folgt uns auf schritt und tritt. Er ist immer bereit zum kuscheln und und und. Mein herz bricht jetzt schon, wenn ich nur daran denke, dass ich einschlafen muss und er nicht da ist.

Es muss devinitv eine andere Lösung her...

Habt ihr vielleicht ideen oder Spielzeug links, mit dem man ihn auslasten oder ihr leben erleichtern kann?

Danke, mit hoffnungsvollen Grüßen Rosalie

Tiere, Katze, Hauskatze, Katzenhaltung, Katzenverhalten
3 Katzen in not aufnehmen?

Hallo, ich habe selbst 3 Katzen und 3 Hunde .1 Katze und 3 Hunde hab ich selbst aus Not gerettet. Es ist meinchmal anstrengend mit 6 Tieren zu leben aber es geht . Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und komme bestens damit klar jedes dir liebe und Versorgung zu geben . Nur vor 2 Wochen habe ich einen Taxi Fahrer kennen gelernt und im Taxi haben wir ein bisschen geredet bis er sagte das er 3 Katzen hat im Alter von 3-5 Monaten. Und das er sich nicht um die kümmern kann und möchte sie auf einen Müll Platz ausetzen. Ich habe Angst das die Tiere dan da sterben wegen es kommt der Winter und es wird schwerer für die Nahrung zu finden . Aber weitere 3 Katzen sind wirklich eine zu starke Belastung für mich . Ich kann mich nicht um so viele Tiere kümmern und habe auch nicht so viel Geld 9 Tiere zu versorgen . Lösung wäre Jezt sie zu nehmen und in ein Tierheim abzugeben nur das Problem ist ich lebe zur Zeit in rumänien und es ist einer der ärmsten Länder von Europa und in Rumänien gibt es eine. Tier Krise, weil es gibt zu viele Tiere die nicht versorgt werden . Tierheime sind überfüllt und die nehmen keine Tiere an sondern geben nur Tiere weg im Tierheim weil es einfach zu viele siend . ich bin verzweifelt. Ich kann mich nicht um so viele Tiere kümmern und die Tierheime nehmen keine Tiere mehr an . Ich möchte die Tiere aber nicht sterben lassen . Was soll ich tun ???außerdem wen Leute sagen ruf den Tierschutz. In Rumänien gibt es sowas nicht . Leute haben kein Geld und keine Lust sich in Rumänien um Tiere zu kümmern.

Katze, Tierheim, Tierhaltung, Tierschutz, Tierquälerei, Katzenbaby, Katzenhaltung, bitte beantworten
Haltungspass Haustiere?

Konzeptentwurf ;

Um das anonyme aussetzen von Hunden und Katzen Beispiel in Boxen vor einem Tierheim oder in einem Autobahngraben sowie nicht Artgerechter Haustierhaltung bei Hunden und Katzen(z.T) entgegenzuwirken soll ein neues Konzept(zur Identifizierung)geschaffen werden

> Der(mehrseitige) gesetzliche Tier/Haltungspass.

Dieser soll auf der ersten Seite Angaben zum Halter des Tieres beinhalten

Zwingend erforderlich

Name des Halters

Anschrift des Halters sowie auf jeder weiteren Seite Angaben des gehaltenen Tieres wie Art des Tieres , Aussehen des Tieres > nähere Beschreibung sowie auffällige Merkmale und Wesen des Tieres bei Beispiel gegenüber Fremder Menschen.

Ziel des Tier/Haltungspasses ist es, das anonyme Aussetzen von Tieren vor allem Hunde und Katzen zu erschweren da diese gesetzlich mit den Pass in einer separaten Stelle (vllt in der Gemeinde in der man lebt/wohnt)registriert sein müssen.

Des weiteren sollen auch auf den Pass grobe Angaben zu den Wohnverhältnissen des Tieres und Halters erfasst sein um einer Artgerechten Haltung besser zu gewährleisten um Beispiel nicht in seiner 40qm² Wohnung 3 Katzen oder 2 Katzen und 1 Hund halten zu können bzw einer Artgerechteren Haltung besser zu gewährleisten.

Was haltet Ihr von diesem Konzept

Habt Ihr weitere Konzepte,Ergänzungen etc...

Natur, Hund, artgerechte Haltung, Katze, Tierschutz, Tierschutzgesetz, Hundehaltung, Katzenhaltung, Konzept, Registrierung, Aussetzen, Entwurf, Gegenmaßnahmen
Katzen vertragen sich nicht?

Hallo :)

Es könnte etwas länger werden, aber ich hoffe jemand kann mir helfen.

Seit ca. 1,5 Jahren haben wir eine Katze namens Ellie (Jetzt ist sie ca. 3,5 Jahre alt und kastriert). Sie ist schon immer sehr ängstlich, spielt nicht so gerne und hat vor fast allem und jedem angst :/

~Zwischenfrage: Hat jemand eine idee wie wir ihr helfen können ein bisschen weniger angst vor allem zu haben? ~

Vor ca. 5 Monaten haben wir uns einen kleinen 12 wochen alten Kater namens Merlin geholt (Mittlerweile ca. 7 Monate und kastiert).
Er hat sich nach einem Tag bei uns schon eingewohnt, und wir haben versucht die zwei katzen zusammen zu führen.

Dabei haben wir sie sich erst hinter einer femster scheibe anschauen lassen. Ellie war zuerst geschockt, hat ihn aber dann immer recht neugierig gemustert. Der kleine hat sich sofort aufgekoffert. Dann haben sie sich durchs fliegengitter beschnuppert. Merlin wieder Fell aufgestellt. Ellie war darauf hin sehr eingeschüchtert und wusste nicht was zu tun ist. Wir haben versucht sie nicht zu vernachlässigen, aber ich glaube der kleine hatte trotzdem immer bisschen mehr aufmerksamkeit. War nicht gut von uns, aber es ist eben so.

Als er dann raus durfte, hat er angefangen Ellie zu jagen. Wie sie ist, ist sie noch ängstlicher als davor.
Ich versuche täglich mit Merlin zu spielen, aber er hat immer noch power und rennt Ellie hinter her. Ich weiß nicht ob er spielen, oder sie richtig angreifen will. Ellie schreit dann immer und faucht. Entweder tut er ihr weh (habe aber noch keine wunden gesehen) oder sie schreit aus angst.

Ellie ist auch den ganzen Tag fast nicht da, kommt nur zum essen und abends zum drinnen chillen.

wir haben jetzt schon paar sachen probiert. Wir dachten, das legt sich mit der zeit, aber dadurch, dass Ellie sich Merlin unterwirft denkt er, er kann sich alles erlauben.

wenn es futter oder leckerlies gibt, ist merlin. Völlig anders und ganz brav. Ellie ist dann auch wesentlich unangespannter.

Den kleinen weg geben, schließen wir aus, es muss eine andere Möglichkeit geben, die beiden zu versöhnen.

Hat jemand einen tipp wie die beiden sich verstehen?
vielleicht hat ja jemand erfahrung mit solchen fällen :|

Lg Ellie2022

Tiere, Kater, Katze, Katzenhaltung, Streit
Liege ich hier Falsch?

So siehts aus:

Meine Kollegin hat auf Arbeit einen Kater angefüttert, der uns ab da nun täglich besuchte! Unser Flachbaubüro steht mitten in einer Wohnsiedlung, also nichts ungewöhnliches das er durch sein Revier streift!

Auch mein Freund arbeitet hier in der Gegend und kennt Ihn und weiß das er Besitzer hat. So sieht er auch aus! Glänzendes Fell, gut genährt und natürlich absolut zutraulich! Kein typischer Straßenkater!

Nun waren Kollegen nach einiger Zeit genervt! Verständlich! Man konnte kein Fenster mehrt öffnen und nicht jeder mag Katzen und möchte diese bei sich haben! Ich hab meine Kollegin darum gebeten ihn nicht mehr zu füttern und am Fenster zu ignorieren!

Hat Sie wohl nicht gemacht! Tierheim wurde dann plötzlich zum Thema, weil er kann ja keine guten Besitzer haben, WENN ER IMMER EIN TRÄNENDES AUGE UND EINE LAUFENDE NASE HAT! Dieser arme Kater muss also krank sein! Ich habe Sie nochmal gebeten ihn einfach in Ruhe zu lassen!!!

HEUTE, ich habe Kollegin und Kater bestimmt schon über einen Monat nicht gesehen (Schichtdienst), erfahre ich, LEUTE!!!

Sie hat einfach eine Box mit zur Arbeit gebracht, ihn eingesteckt und mit zu sich nach Hause genommen!!! Anscheinend hat Sie das mit dem Tierheim abgesprochen und Ihre Nummer hinterlassen, falls sich der Besitzer meldet. Was ich bezweifle!

WEIL: Sie hat einen freilaufenden Kater der anscheinend ach so krank ist, aus seinem Revier "entführt"! Und denkt nicht Sie ist mit Ihm zum Arzt gegangen, NEIN!

Der Kater soll sich jetzt, weit weg von seinem Revier, 2 Tage eingesperrt in Ihrem Bad an seine neue Umgebung gewöhnen. An eine 3 1/2- Raum- Wohnung in der Sie mit Ihren 2 Söhnen UND IHRER WOHNUNGSKATZE lebt!!! Geht bestimmt ganz schnell einen Freigänger ans eingesperrt sein zu gewöhnen!!!

Ich sitze jetzt hier, kann nur mit dem Kopf schütteln und hoffen das der Kater Ihr die Bude zerpflückt.

Mein Herz würde brechen, würde jemand meine Katzen einfach mitnehmen nur weil Sie Ihrem Naturell folgen und nicht vergessen wo es was zu Essen gab.

Wie seht Ihr das denn? Rege ich mich umsonst auf und schreibe hier diesen langen aufgeregten Text?

Stand by You! Wo finden wir diese Wohnung um die Katze rauszuholN 100%
Günstig ne neue Katze zugelegt würde ich sagen!!! 0%
Kein Grund zur Aufregung, das Tierheim ist ja involviert! 0%
Tierheim, Tierhaltung, Katzenhaltung
Katze zugelaufen, was als Katzenklo ersatz!?

Nachtrag:

Danke für die inspirationen und ideen, mittlerweile ist mein kleiner Besucher wohlbehalten zur Besitzerin zurück. Ich hatte ihr einen Zettel eingeworfen, wo drauf stand wo sie ihre Katze findet, sie hat sie dann Gestern Abend abgeholt und hat etwas Futter da gelassen, falls das nochmal passiert. Und ich werd schauen ob ich neb kleinwn Beutel Katzenstroh auftreiben kann, falls sie wieder was länger bleibt.

Hab mir dann die Tage mit Papier und nem Karton ausgeholfen. :)

Hi, ich bin vor kurzem umgezogen und wollte heute in ner Streichpause raus eine Rauchen, als eine Katze in die Wohnung sprang.

Ich bekam sie nicht raus und sie scheint sich recht wohlzufühlen in der Wohnung und meiner Nähe, also liess ich sie erstmal.

Bei der nächsten Zigarette rennt sie bestimmt wieder raus, dachte ich.

Die Katze ist immer noch da, dafür konnte uch kurz mit Nachbarn sprechen, die die katze bereits kennen.

Sie meinten das sie Zur Vormieterin gehört, welche nur wenige Häuser weiter gezogen ist. Die Katze ist wohl eine Wohnungskatze welche ausgebüchst ist.

Die Besitzerin kommt frühestens Morgen wieder, spätestens Montag.

Ich solle die Mieze solange einfach bei mir lasssen und schauen das sie nicht wieder ausbüchst, was kein Ding ist für mich.

Zumal hier grade Sanktmartinsumzug ist.

Wasser und Futter stehen bereits parat.

Nur eine Frage bleibt offen; was kann man als alternative zum Katzenklo + Streu nehmen? Ich komm hier auf die schnelle nicht weg und bin leider auch absolut blank gerade, sonst hätte ich was günstiges besorgt.

Wäre echt dankbar für Ideen.

Tierhaltung, Hauskatze, Katzenhaltung, Katzenklo, Wohnungskatze
Wie bringe ich einer Katze bei nicht mehr auf das Bett zu machen?

Guten Tag

Ich lebe auf einem sehr großen Hof.

Und bei uns laufen sehr viele Katzen rum und leben auch ihr, aber draußen. Einer der Katzen hatte Nachwuchs bekommen und ich habe die Katzen Mutter mit ihren Kitten unterstützt. c.a 3 Monate lang bis die Mutter eines Tages verschwand und bis heute nicht mehr zurück kam. Als nahm ich die 2 üblich geblieben Kitten auf und nahm sie auch mit ins Haus. Beide Katzen haben schnell verstanden wie das Katztnklo funktioniert und macht auch einige Zeit nicht mehr auf den Boden. Ich habe die beiden Kitten jetzt schon 3 Monate lang und seit c.a 2 bis 3 Wochen macht mir einer von denen (und ich weiß auch wer) ins Bett. U d das ist extrem Nervig. Am Anfang habe ich den Grund dafür gesucht und habe auch versucht das für die Katze zu rechtfertigen wie "oh das Katztenstreu ist neu, dass wird wohl der Grund sein". Aber es wurde echt immer schlimmer. Ich nehme die Katze auch gerne mal Abends ins Bett mit, da sie sehr viel Kuscheln möchte. Sie legt sich auch jede Nacht zu mir ins Bett.Ich habe mir dann Gestern ein neues Bett mit einer Neuen Matratze gekauft. Ich habe die Katze auch nicht drauf gelassen und sie jedesmal runter geschickt, wenn sie drauf gesprungen ist. Als ich heute aufgewacht bin war die halbe Matratze wieder voll mit Katztenurin. Ich war nicht sauer aber sehr enttäuscht. Daraufhin habe ich die Katzte genommen und nach draußen geschickt zu den anderen Katzen. Also habt ihr vielleicht eine Idee wie man ihr das abgewöhnen kann, damit ich sie eines Tages wieder zu mir holen kann?

Kater, Tierhaltung, Hauskatze, Kätzchen, Katzenbaby, Katzenhaltung, Katzenklo, Kitten
Katze verhält sich komisch nach Freigang, was tun?

Meine Katze ist 2 Jahre und 8 Monate alt und ca. 25-35 cm groß. Sie bekommt seit einen Monat Freigang und liebt es, draußen zu sein. Sie ist eine recht mutige und gehorsame Katze und kommt sofort wenn man ihren Namen ruft aber seit sie gestern ihren Freigang hatte verhält sie sich komisch.

Sie hat angst vor unserem Hund, rennt vor ihm weg (was sie bei ihm eigentlich immer macht) und hat ihn und sogar mich angefaucht. Sowas hat sie zuletzt als wir sie als Kitten bekommen haben. Sie hört nicht mehr auf ihren Namen, miaut nicht mehr und hat beim Freigang auch ein bisschen Fell verloren. (Ich hab bei ihr aber keine Verletzungen oder rote Stellen gefunden)

Zudem hat sie ihr Futter nicht angerührt und selbst ihre Lieblingsleckerlies wollte sie nicht. Inzwischen hat sie einpaar Leckerlies gefressen.

Meine Vermutung ist dass entweder einer der Nachbarskatzen oder die Nachbarshündin sie angegriffen hat, obwohl es die Nachbarshündin nicht sein kann da sie zumindestens meistens angeleint ist. (Sie würde dennoch meine Katze nicht angreifen, da sie meine Katze schon kennt)

Inzwischen ist sie nicht mehr so verängstigt, wenn unser Hund auf sie zu läuft faucht sie nicht mehr so oft, sie miaut zwar immer noch nicht und verstecken tut sie auch noch aber sonst ist sie wieder normal.

Was soll ich tun? Sollte ich mit meiner Katze zum Tierarzt oder sie einfach in Ruhe lassen? Und soll ich ihr erstmal den Freigang verbieten?

In Ruhe lassen 100%
Zum Tierarzt 0%
Anderes 0%
Hund, Katze, Tiermedizin, Katzenhaltung, Freigänger
Katze macht Po nicht richtig sauber?

Hallo 👋

Bin mega verzweifelt 😔

Problem:

Seit dem 28.10.22 haben wir zwei kleine Kitten aufgenommen.

Beides Mädchen und 13 Wochen alt.

Sie wurden erst ab der 12. Woche von uns aufgenommen und man gab sie uns stubenrein ab. Das sind sie auch. Gehen immer brav aufs Katzenklo.

Allerdings macht sich die eine der beiden Kätzchen nicht richtig den Po sauber und verteilt dann die Rückstände die ihr da festhängen, in der ganzen Wohnung.

Inzwischen muss ich ihr täglich mit dem Abwischen nachhelfen und den Boden sauber machen.

Das ist bei ihrer Schwester aber nicht der Fall.

Randinfo:

Beide Kätzchen sind aus einem Wurf und jetzt seit einer Woche bei uns.

Wir haben erstmal das Futter vom Vorbesitzer weiter gegeben, da wir den beiden Miezen nicht zu viel Veränderung auf einmal verpassen wollten.

Beim Vorbesitzer gab es dieses typische Streu, was viele benutzen (diese weißen Steinchen). Bei uns haben wir das Streu aber auf nicht-klumpendes Holzstreu umgestellt. Damit kamen die Zwei auch zurecht. Es wird artig gebuddelt.

Die ersten 2 Tage habe ich die Haube vom Katzenklo weggelassen und danach dran gemacht. Die Kitten haben auch schnell gelernt, wie die Klappe funktioniert.

Ich putze täglich das Klo und sauge jeden 2. Tag das Streu außerhalb vom Klo weg, bevor es sich richtig sammelt.

Durchfall hat die Kleine nicht.

Näpfe sind in einem anderen Raum und Katzentoiletten (haben mehrere) sind im Flur verteilt, nicht nebeneinander -aber da läuft nicht ganze Zeit jemand von uns vorbei, da unser Flur eine L-Form hat und im Bereich der Katzenklos keine Zimmer sind.

Ansonsten läuft alles super und beide Kätzchen sind auch viel zutraulicher geworden und kommen sogar zum Kuscheln.

Ich habe gerade eben die Haube wieder abgenommen, in der Hoffnung, das es hilft...

Vielleicht kommen sie damit nicht zurecht, mögen sie nicht oder sie wurde zu früh dran gemacht.

Und ja, Hauben sollen nicht so gut sein, aber versuche eine Mitte zu finden- bedeutet, dass die Haube zwar drauf ist, aber jeden Tag geputzt wird und dann auch 10-15 Minuten die Haube offen bleibt, damit gelüftet wird und sich der Gestank nicht im Katzenklo sammelt- danach Fenster auf in der Wohnung.

Ich weiß, dass die Kleinen im Moment viel durchmachen mit allem (Umzug in ein neues Heim, weg vom Rest ihrer vorherigen Familie, neue Besitzer und co) und sie Zeit brauchen, dennoch ist das alles ziemlich anstrengend und ich verzweifel etwas, weil ich so etwas noch nie erlebt habe..

In meinem Elternhaus hatten wir auch 2 Katzen, die nacheinander zu uns geholt wurden (wohne jetzt alleine mit Partner, Katzen sind im Elternhaus geblieben) und da ist nie so etwas passiert. Ist mir also neu und ich bräuchte da einen Rat.. 😔

Mache ich irgendetwas falsch?

War die Haube zu früh drauf?

Ist sie einfach nur zu jung und es legt sich mit dem Alter?

Kann es passieren, dass die Mutter der Kitten auch eines der Kitten bei der Erziehung etwas vernachlässigen könnte und sie sich deshalb nicht richtig putzen kann?

Katze, Tierarzt, Kätzchen, Katzenbaby, Katzenerziehung, Katzenhaltung, Katzenklo, Kitten, Katzenjunges
Unsere Katze markiert seid 4 Jahren, kann uns jemand helfen?

Hallo,

Meine Familie hat 3 Katzen die jeweils 15, 4 und 2 Jahre alt und kastriert sind. Sie sind alle Hauskatze. (Wir haben alle seid sie ca 10 Wochen alt waren)

Unsere 4 Jährige markiert nur leider seid wir sie haben unsere Couch und unsere Betten, wir waren über die Jahre schon oft beim Tierarzt und haben sie auf die Unterschiedlichsten Krankheiten (nierenprobleme, Diabetis, Bladen Entzündung, usw.) testen lassen, sie waren alle negativ, das einzige was sie vor einem knappen Jahr hatte war ein Problem mit dem Kiefer wegen dem ihr alle Zähne gezogen werden mussten.

Seitdem wir wissen das es keine körperliche Ursache hat, haben wir zum Beispiel Feliway probiert, mehr Katzentoiletten gehabt, mehr Futter und Trink stellen, haben ein spray mit bestimmten antipinkel Duft benutzt und vieles mehr. Das ist immer für ca 2 Wochen gut gegangen und dann fing alles wieder von vorne an. Wir müssen immer alle Türen zu machen weil sie auch schon einfach so auf den Boden gemacht hat, sie ist extrem scheu weswegen wir sie auch nicht anfassen können um ihr zum beispiel Medikamente direkt zu geben. Uns gehen allerdings die Ideen aus was wir noch für sie tun können.

Wir haben überlegt sie abzugeben, allerdings ginge das nur an das gleiche tierheim aus dem wir sie auch haben, das problem dabei ist das sie dort mit einem Kescher eingefangen wurde und wir angst haben das sie keiner aufgrund ihrer scheue eine chance gibt, geschweige denn das sich jemand die zeit nimmt die sie braucht und sie einfach in ruhe leben lässt. Sie kratzt und beißt nicht, an sich mag sie es zu kuscheln, bis sie merkt das man ihr ja was tun könnte wenn man wollen würde. Wir alle lieben dieses Tier, deswegen bitte ich auf diesem Weg um Ratschläge oder Tipps.

Für jede Hilfe sind wir sehr dankbar,

Liebe Grüße Ellina :)

Tiere, Katze, Tierarzt, Katzenhaltung, Markieren, Verhaltensstörungen

Meistgelesene Fragen zum Thema Katzenhaltung