Kater verweigert nassfutter?

Hallo, mein 6 jähriger Kater verweigert nassfutter schon seid etwas länger zeit,

ich hab ihn schon seid dem er 2-3 Monate alt war, und wir haben ihn direkt mit Trockenfutter und nassfutter gefüttert in der Nähe steht auch ein Wassernäpfchen

und jetzt ist das Problem Er lässt schon seid längerer Zeit ca seid Paar Wochen nassfutter einfach liegen

nur Trockenfutter isst er und Wasser trinkt er auch regelmäßig und dazu kommt noch das er freigänger ist, das heißt ich kann nicht kontrollieren ob er gegessen hat

und es ist auch schon öfter passiert das er eine Zeit lang nassfutter gemieden hat aber nach einer Zeit wieder nassfutter gegessen hat, also ein hin und her

da ich aber gelesen habe das Trockenfutter auf Dauer nicht gut ist mach ich mir sorgen weil ich ja nicht kontrollieren kann ob er draußen Vögel/Mäuse frisst.

und manchmal lass ich auch das Trockenfutter komplett weg damit er es nicht immer dort stehen hat & wie gesagt trinken tut er regelmäßig

und bei nassfutter isst er meistens auch nur die obere Schicht, leckt es ab und beißt oben paar mal rein und dann wandert er wieder zu Trockenfutter

ich putze sein Futternäpfen jeden zweiten Tag

habt ihr vielleicht eine Ahnung was er haben könnte das er das nassfutter für paar Wochen einfach weg lässt an seinem Verhalten hat sich nieeeee was geändert

sind das eventuell krankheits Anzeichen?

mach mir deswegen echt sorgen )):

Tiere, Kater, Katze, Tierarzt, Futter, Gesundheit und Medizin, HaustiereKatzen., Katzenfutter, kater-und-katze
6 Antworten
Kitten frisst nur gekochtes Hühnchen und Katzenmilch?

Hey zusammen. Seit dem 12.06 habe ich ein Kitten bei mir Zuhause. Mein Problem: Sie frisst einfach nur gekochtes Hühnchen. Und sie trinkt nur Katzenmilch.

Beides ist auf Dauer nicht gut und ich bin einfach nur noch am verzweifeln. Mit keiner Katze hatte ich davor Probleme. Ich habe viele verschiedene Kitten-NaFu ausprobiert, doch keines mag sie.

Von Aldi und Lidl bis zu teuren Marken wie Premiere und Wilderness. Nichts packt sie an. Nur das Hähnchen, dass ich ihr koche.

Genau so auch mit dem Trinken. Wasser schaut sie nichtmal an oder dreht sich weg, doch wenn Katzenmilch vom Penny vor ist steht, rennt sie hin und verschlingt diese.

Ich war mir ihr vor 5 Tagen beim Tierarzt und dort hat sich dann herausgestellt, dass ich sie mit Parasiten heimgeschleppt habe. Sie ist seither in Behandlung und schon halb fertig.

Soll ich ihr einfach Nassfutter und Wasser hinstellen, bis sie irgendwann so hungrig und durstig ist, dass sie das aus "Not" frisst, oder soll ich nachgeben und der Katze ihren Wunsch erfüllen? Ich bin - wie gesagt - einfach nur verzweifelt.

An sich macht die jedoch einen aufgeweckten und glücklichen Eindruck und meine Tierärztin des Vertrauens hat mein Gefühl bestätigt. Bis auf den Parasiten scheint alles in Ordnung zu sein.

Ps.: ich habe den Verkäufer der Katze gefragt was sie denn frisst und er sagte, dass sie das Kittenfutter von LIDL und Katzenmilch konsumiert. Das Kittenfutter haben sie hier im Umkreis jedoch nicht, ich war gestern bei 5 verschiedenen Lidl's. Und nein, es war kein Züchter. Es war ein Privatverkäufer, dessen Katze, von seiner Seite aus, ungewollt geschwängert wurde.

Liebe Grüße

Kitten frisst nur gekochtes Hühnchen und Katzenmilch?
Katzenmilch 67%
Ernährung 33%
Kitten 0%
Nassfutter 0%
Tiere, Katzen, Katzenfutter
9 Antworten
Was ist mit meinen Katern los?

Hallo zusammen!

Ich habe ein kleines Problem undzwar habe ich zwei BKH Kater von knapp 18 und knapp 11 Monaten. Die beiden kommen von der gleichen Züchterin, welche und natürlich über Futter aufgeklärt hat und uns die Ernährung auch sehr wichtig ist. Nun ist es so, dass als wir die beiden geholt haben, wir noch einen dritten Kater hatten(welcher aus diversen Gründen nun woanders lebt) und dieser nur Trockenfutter bekommen hat, da wir uns am Anfang noch nicht so auskannten und er es gewöhnt war. Es war aber recht gutes Futter(Josera Kitten). Unsere beiden BKH waren Nassfutter gewöhnt, aber auch Trofu, sodass wir uns entschieden, 2x am Tag Nass zu geben und trocken über die Nacht. So fütterten wir Macs, Geringa, Cosma etc. und als Trockenfutter Josera oder anderes hochwertiges. Es lief auch alles super, nur, dass unsere BKHs irgendwann etwas Durchfall vom Nassfutter bekamen, weshalb wir oft das Futter gewechselt haben. (Natürlich immer vorsichtig und langsam). So fütterten wir auch mal Sachen ausm Fressnapf oder "hochwertiges" von Discounter. Irgendwann waren sie alles gewöhnt und auch der Durchfall war weg. Natürlich waren wir auch beim Tierarzt, um abzuchecken, dass sie nicht krank sind. Jedenfalls lief dann wieder alles gut, aber dadurch das wir so viele Marken durchhatten, wollten wir mit Barf anfangen(zumindestens Teilbarf, das gabs auch beim Züchter). So haben wir uns stark informiert und alle Dinge besorgt, die wir benötigten. Umgesetzt haben wir das ganze aber erst, als unser erster Kater ausgezogen war, das war im Februar. Wir haben also Barf gemacht, sie haben es nicht gegessen. Egal wie wir es gemacht haben, egal welches Fleisch etc... Dann irgendwann wollten wir wieder zurück zum Nassfutter haben wieder Feringa bestellt, wollten sie nicht. Macs, wollten sie nicht. Premiere wollten sie nicht. Discounter nicht. Gar nix! Haben jetzt wieder Feringa, aber sie essen nix, außer ihr trofu(da ist es auch egal welches...) was kann ich tun? Danke!

Ernährung, Tiere, Katzen, BKH Katzen, Katzenfutter
3 Antworten
Katze hat Durchfall und erbricht?

Hallo!

Ich passe grade für drei Wochen auf eine Katze auf. Für diese drei Wochen ist sie auch bei mir zuhause.

Nun hat sie in 6 Tagen schon 3x erbrochen.

Durchfall hat sich auch langsam dazugeschlichen.

Nun meinte die Besitzerin, es wäre normal, da die Katzen ja das Fell wieder rausbekommen müssen.

Jedoch mache ich mir sorgen, da eben nun auch Durchfall dazu gekommen ist und heute das dritte mal gekotzt wurde.

Sie ist eigentlich Freigänger und bekommt am Tag eine Dose (400g) Nassfutter auf drei Mahlzeiten verteilt (morgens, ca. 5-6 Uhr, dann nach der Arbeit um ca. 17 Uhr und am Abend die kleinste Portion um 21-22 Uhr).

Nun kann sie bei mir nicht raus und durch den Stress und die Umgewöhnung bin ich am überlegen, dass das Futter eventuell zu viel ist.

Ich möchte aber ungern dass sie dann hungert..

Leider hat die Besitzerin noch nicht geantwortet, sie hatte vorher schon erwähnt dass das Internet dort wo sie ist schlecht ist.

Der Kot von der Katze stinkt übrigens auch höllisch, selber abdecken tut sie es nicht.

Leider muss das Katzenklo bei mir im Zimmer stehen, wodurch ich natürlich in der Nacht immer wach werde um das Klo oder die Kotze zu säubern und in den Hausmüll draußen zu werfen.

Ich hab mir jetzt sogar einen Litter Locker bestellt, weil es einfach zu viel Schlaf entzieht.

Ca. Zwei Wochen ist sie jetzt noch da und so langsam werde ich echt müde und die Sorgen immer größer..

Ich habe übrigens das Gefühl, dass sie zu wenig trinkt, obwohl überall in der Wohnung Wasserquellen stehen. Deshalb habe ich in jede Mahlzeit immer 2-3 Esslöffel Wasser getan, damit sie Flüssigkeit zu sich nimmt und das Futter wirklich nur ganz kurz in die Mikrowelle, damit das Futter aus dem Kühlschrank (nach Anbruch kommt die Dose da rein) nicht zu kalt ist.

Hab ich was falsch gemacht? Ich dachte durch diese Aktionen werden die Beschwerden besser, aber eher das Gegenteil ist der Fall.. 🥺

Katzen, Gesundheit und Medizin, Katzenfutter
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Katzenfutter