Aquariumbesatz 160L?

Guten Abend zusammen. Ich hätte gerne ein paar Ratschläge zu meinem Fischbesatz. Derzeit wie folgt:

-2 Rote Hexenwelse,

-15 Bloody Mary Garnelen und ein paar andere,

-Turmdeckelschnecken die eher ungewollt da sind,

-9 Rotkopfsalmler (1 ist gestorben),

-3 Diamant-Regenbogenfische (4 gestorben.. sehr anfällig für tumore...)

1 Zwergfadenfisch (Hat seine Partnerin in den tot getrieben) Ihm geht es aber sehr gut alleine, keine Scheu und leuchtet super intensiv blau seit Wochen wo sie tot ist.

D-Regenbogenfische möchte ich nicht mehr, da die mir nur Krankheiten ins Becken bringen. Rotkopf würde ich wieder auf 10 aufstocken. Mein Fadenfisch würde ich auch gerne alleine lassen. Ich würde mir gerne noch ein Schwarm von einer anderen Art holen(noch unklar), passt das noch ins Becken oder doch eher eine Paar-Fischart? Die dornaugen interessieren mich auch sehr aber die brauchen ja Sand um sich einzubuddeln wie ich gelesen habe. Ich habe 2-3mm körnigen Kies und darunter erst sehr feinen Sand/Kies.

Interessant wäre noch der Indische Glaswels... aber im Internet findet man dazu auch immer unterschiedliche Sachen... manche sagen ab kantenlänge von 80-100 andere sagen erst ab 200Liter. So einfach soll der ja auch nicht zu halten sein?

Welse fände ich auch noch gut aber ich möchte auch noch was haben was im Wasser schwimmt und nicht nur auf dem Boden.

Möchte gerne ein schönen Besatz haben und genauso das es den Tieren gut geht. Belese mich intensiv zu meinen Tieren aber mir fehlt der letze Schliff zu meinem Besatz also frage ich euch :)

Entschuldigen sie den langen Text aber ich wollte mich verständlich machen, danke und Liebe Grüße

Wasser, Aquarium, Fische, Aquaristik, Welse, Besatz, Fischbesatz, Salmler
1 Antwort
Tipps für 200l Aquarium?

Guten Tag.

Wenn alles gut läuft könnte es sein, dass ich in den nächsten Monaten von einem 54l auf ein 200l Aquarium wechsel. Diesmal möchte ich mir kein komplettes Set holen, sondern alles einzelnt. Hier das Aquarium, welches ich mir rausgesucht habe:

https://www.amazon.de/gp/product/B01MXJVFHR/ref=ox_sc_act_title_1?smid=ARAM0S8DTGJS8&psc=1

Ich bräuchte dafür aber noch einen Deckel. Sollte es ein Deckel sein, welchen man zum öffnen einfach nur zur Seite schieben muss?

Ich bin mir noch unsicher, ob ich Kies oder Sand verwenden möchte. Ich möchte diesmal mein Aquarium mehr bepflanzen, da ich denke, dass ich zu wenige Pflanzen habe. Ich möchte, dass der Boden ungefähr so aussieht: https://www.google.com/search?q=aquarium+teppich&client=firefox-b-d&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiy2sjr2qDjAhUEMewKHa-jAi0Q_AUIESgC&biw=1680&bih=925#imgrc=9iBtjh8p-H19-M:

Wäre Sand oder Kies besser dafür geeignet?

Ich habe in einem Video gesehen, dass dieser Bodengrund gut für das biologische System sein soll. Es soll für eine gute Durchflutung des Bodens sorgen. Was haltet ihr davon? Soll ich es einfach mal testen und unter den Sand/Kies packen?

https://www.amazon.de/JBL-ProScape-Bodengrund-Vulkangestein-Aquascaping/dp/B00MCXHSFI/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=JBL+ProScape+Volcano+Mineral&qid=1562430770&s=gateway&sr=8-1

Tiere, Wasser, Aquarium, Fische, Aquaristik, Aquascaping
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fische