Psychische Krankheit seit Corona?

Hey, ich weiß ich stelle hier sehr oft fragen aber diese hier ist mir besonders wichtig. Seit April 2020 ungefair hat sich bei mir eine soziale Angst breit gemacht. Diese äußert sich dadurch, in dem ich Angst habe, dass es mir plötzlich schlecht gehen könnte oder ich mich übergeben muss.

Dies erschwert mir mein Schulleben ungemein sehr. Ich fehle fast jede Woche 1 Mal. Es ist für mich einfach unfassbar schwer die Schule zu schaffen, da ich mich in der Schule runterhungere, genau weil ich eben Angst habe, mich zu übergeben. Aber dadurch bekomme ich in der Schule Kreislaufprobleme und Übelkeit durch den starken Hunger. Mittwoch oder Donnerstag knicke ich dann ein und bleibe einen Tag daheim. Kann mir jemand sagen ob es ihm derzeit auch so geht? Ich gehe nicht in Therapie, da meine Eltern das als "unnötig" ansehen. Ich fange gerade erst an so richtig ins Leben zu gehen. Ich bin gerade mal 15 Jahre alt. Es ist bestimmt später keine schöne Erinnerung, meine eigentlich besten Jahre psychisch am A*sch zu sein.

Ich hoffe ich finde jemanden, dem es genauso geht, der mir vielleicht etwas helfen kann. An jeden der momentan eine schwere Zeit hat, wünsche ich wirklich viel Glück und Gesundheit zu so einer Zeit.

LG

essen, Therapie, Schule, Angst, Krankheit, Psychologie, Angst überwinden, Angststörung, Angstzustände, Depression, Emetophobie, essverhalten, Gesundheit und Medizin, Panik, Panikattacken, Psychische Erkrankung, psychische Krankheit, schulangst, Soziale Phobie, Symptome, Angstpatient, Corona, Coronavirus, Therapiemöglichkeiten, Psychatrische klinik , Covid-19

Meistgelesene Fragen zum Thema Essen