Ist es wirklich nervig, wenn man zum Essen geht und immer sagt, dass man abnehmen will? Ist das gerechtfertigt sauer zu werden?

Sorry etwas längerer Text. Ich bin ehrlich. Ich hatte Übergewicht. Eigentlich immer noch etwas. Ich habe mich auch nicht immer ganz gesund ernährt. Habe schon über 10 Kilo abgenommen. Durch Disziplin. Möchte nochmal mindestens 10 runter. Bin 180 groß. Wiege jetzt ungefähr 86. Ich weiß das ist zuviel. Hatte nämlich auch Gallensteine. Dadurch habe ich eine Bauchspeicheldrüsentzündung also eine akute Pankreatitis bekommen. Das sind wirklich ekelhafte Schmerzen. Die Gallenblase ist jetzt draußen. Das war der Hauptgrund warum ich unbedingt abnehmen wollte. Habe mich davor schon nicht wohl gefühlt.

Gestern war ich mit einem guten Kumpel essen. Da haben wir etwas gesündigt. Das erste Mal nach 2 Monaten. Habe die ganze Zeit gesagt ich möchte unbedingt weiter abnehmen. Ich hätte lieber nicht essen gehen sollen. Irgendwann ist er voll geworden. Er hat mich da auch angefahren. Er hat gesagt es ist richtig nervig wenn ich nur darüber spreche. Er hat gesagt es war das letzte Mal, dass ich mit dir essen gehe.

Ist das gerechtfertigt? Ist das wirklich nervig. Ich bin doch nicht mit ihm zusammen. Ich bin doch verheiratet und er auch. Wenn man in einer Beziehung oder Ehe das immer sagt ist es doch was anderes. Natürlich genieße ich gerne. Will aber auch auf meine Figur achten.

essen, abnehmen, Kalorien, Genuss, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, Sport und Fitness
14 Antworten
Abnehmen ohne Sport und ohne Ernährungsumstellung - Stoffwechselprodukte?

Heyhey liebe Community, habt ihr schon Stoffwechselprodukte getestet, die euch wirklich schlank gemacht haben. Ohne Sport, ohne Ernährungsumstellung. Mal zu mir: Ich selber bin 29 Jahre alt, arbeite in einem Getränkemarkt in der Nachbarstadt. Was heißt ich bin in der Woche 50 std. am zügigen laufen und schwere Kästen rum schleppen (ohne Pause). Im Sommer fahre ich mit dem Fahrrad zur Arbeit, bei der größten Hitze (20min hin und dann zurück). Ich komme ca. zwischen 18:30 und 19:30 nach hause, je nachdem wieviel los ist. Dann esse ich meine erste Mahlzeit am Tag. Im Sommer fahre ich allgemein viel mit dem Fahrrad, aber im Winter fehlt mir der Ehrgeiz. Geld fürs Fitnessstudio hab ich leider keines übrig. Früher als ich noch gekifft hatte, half mir das THC beim abnehmen...sehr stoffwechsel antreibend. Doch das ist über 6 Jahre her und ich will mit Drogen nichts mehr zu tun haben. Doch denk ich mir, dass es ein Mittel gibt mit dem man genauso gut abnimmt...ich weiß dass ich dann nicht dauerhaft dünn sein werd, aber der Sommer ist ja auch nicht so lang. Ich wiege aktuell bzw. schon immer 88 kilo, nir mehr...durch Cannabis erreichte ich 63 Kilo. War für mich mit 180 Größe sehr ansehbar. Dahin will ich wieder zurück. Wie gesagt, ich bin am Tag genügend auf den Beinen...noch mehr muss echt nicht sein. Und die Antwort von den meisten kenn ich auch schon “Sport“ und “Ernährung umstellen“, danach hab ich aber nicht gefragt! Danke für euren Tipp

Ernährung, abnehmen, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
4 Antworten
Ist es möglich, das zu schaffen (Ernährungs-/Fitnessplan)?

Start am 22. Januar 2019: 67kg auf 1.69m, 15 Jahre, weiblich, BMI von 23.5
Ziel am 01. Mai 2019: 53-49kg auf 1.69m, 16 Jahre, BMI von 18.5-17.2

Ernährungsplan; 07. Januar 2019 bis 31. Juni 2019

Montag
* Morgens:
- 1 Apfel
- 1 Aufbackbrötchen mit 3g Frischkäse
- 6 rotblaue Weintrauben
* Mittags:
- 1 Paprika
- 1 Banane
- 1 Pflaume/ ODER Birne
* Nachmittags:
- nichts
* Abends:
- 1 kleine Dose Thunfisch
- 1 halbe Gemüsezwiebel
- 1 Kopfsalatblatt
- 1 Zitrone
* Tagsüber:
- ausschließlich Wasser trinken, ca. 1.5l

Dienstag
* Morgens:
- 1 Apfel
- 1 Aufbackbrötchen mit 3g Frischkäse
- 6 rotblaue Weintrauben
* Mittags:
- 1 Paprika
- 1 Möhre
- 2 Scheiben Beutelbrot mit einmal 5g Margarine & 3 Scheiben Pfeffersalami und einmal 15-20g Leberwurst
* Nachmittags:
- nichts
* Abends:
- nichts
* Tagsüber:
- ausschließlich Wasser trinken, ca. 1.5l

Mittwoch
* Morgens:
- 1 Paprika
- 1 Aufbackbrötchen mit 3g Frischkäse
- 6 rotblaue Weintrauben
* Mittags:
- 1 Kopfsalat mit Essig/Öl-Dressing (fruchtiger Essig, Pflanzenöl)
- 1 Zitrone
* Nachmittags:
- nichts
* Abends:
- nichts
* Tagsüber:
- ausschließlich Wasser trinken, ca. 1-1.5l

Donnerstag
* Morgens:
- 1 Apfel
- 1 Aufbackbrötchen mit 3g Frischkäse
- 6 rotblaue Weintrauben
* Mittags:
- 1 Paprika
- 1 Möhre
- 2 Scheiben Beutelbrot mit einmal 5g Margarine & 3 Scheiben Pfeffersalami und einmal 15-20g Leberwurst
* Nachmittags:
- nichts
* Abends:
- nichts
* Tagsüber:
- ausschließlich Wasser trinken, ca. 1.5l

Freitag
* Morgens:
- 1 Apfel
- 1 Aufbackbrötchen mit 3g Frischkäse
- 6 rotblaue Weintrauben
* Mittags:
- 1 Paprika
- 1 Pflaume ODER Birne
- 1 kleine Dose Thunfisch
- 1 halbe Gemüsezwiebel
- 1 Kopfsalatblatt
- 1 Zitrone
* Nachmittags:
- nichts
* Abends:
- nichts
* Tagsüber:
- ausschließlich Wasser trinken, ca. 1.5-2l

Samstag
* Morgens:
- 1 Paprika
- 1 Aufbackbrötchen mit 3g Frischkäse
- 6 rotblaue Weintrauben
* Mittags:
- 1 Kopfsalat mit Essig/Öl-Dressing (fruchtiger Essig, Pflanzenöl)
- 1 Zitrone
* Nachmittags:
- nichts
* Abends:
- nichts
* Tagsüber:
- ausschließlich Wasser trinken, ca. 1-1.5l

Sonntag
* Morgens:
- 1 Apfel
* Mittags:
- Mongolisch/Chinesisch
* Nachmittags:
- nichts
* Abends:
- nichts
* Tagsüber:
- ausschließlich Wasser trinken, ca. 0.5-1l

inkl. 6-7h Sport pro Woche

Sport, Fitness, essen, Gesundheit, Ernährung, Gewicht, abnehmen, Gefühle, Nahrung, Aussehen, BMI, Gesundheit und Medizin, Normalgewicht, Sport und Fitness, Traumfigur, Übergewicht, Untergewicht
10 Antworten
Realistisches Ziel?

Hallo! Erstmal euch allen ein guten Rutsch!......

Zum Thema:

ich bin 17 Jahre alt & laufe schon seit einiger Zeit planlos durch die Gegend. 2019 hab ich mir allerdings ein Ziel vorgenommen und kann jedoch nicht ganz abschätzen ob das was realistisch ist oder sich das nur in Gedanken vorstellen lässt. Natürlich sind Träume zu schaffen wenn man daran hart arbeitet, jedoch aber nicht alle.

Ich bin schon eig. mein ganzes Leben lang übergewichtig. Ich selbst würde nicht sagen dass ich "fett" bin, aber schon mollig bzw. habe ich dicke Oberschenkel. Ich hatte im letzten Jahr 100 Anläufe gehabt mit Sport, Ernährung etc. und immer wieder abgebrochen. Ich möchte in diesem Jahr endlich an mir arbeiten und es zu einem tollen Jahr machen & es endlich schaffen die Kilos runter zu bekommen. Ich habe mir vorgenommen mit dem regelmäßigem Joggen/Laufen anzufangen. Ich habe mir ein Trainingsplan gemacht und möchte ins Laufen richtig einsteigen. Ich möchte zu einer richtigen Läuferin werden, an "Wettkämpfen" bzw. Rennen teilnehmen und einige Marathons mitlaufen können. Mir ist natürlich bewusst, dass das von heute auf morgen nicht möglich ist und es harte Arbeit ist und mich Disziplin,Ausdauer und Kraft kostet und es vielleicht (wenn nicht sogar) Jahre dauert. Aber ich will es schaffen und es ist einfach mein Ziel geworden. Ich weiß, momentan habe ich null Ausdauer & habe Übergewicht, aber ich will es schaffen. Bin mir nicht ganz sicher ob es "realistisch" ist oder es nur Träumerei ist. Was meint ihr? 😅

Traum, joggen, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness, Wunsch, Ziele, Träume verwirklichen
4 Antworten
Was muss man als Motocross Anfänger(in) alles wissen?

Hey Leute, ich brauche dringend Informationen zum Thema Motocross :/ Ich bin 16 Jahre alt, ca 1,68m groß, wiege ca. 50kg und bin weiblich. Ich will absolut gerne demnächst mit Motocross anfangen, weil ich finde diesen Sport einfach so toll und wollte ihn schon immer selber können. Leider durfte ich ihn früher nie ausüben weil meine Eltern hielten diesen Sport viel zu gefährlich für mich... mittlerweile haben sie sich damit abgefunden, weil ihnen bewusst geworden ist wie viel mir das bedeutet! Ich habe mich schon überall erkundigt und trotzdem bleiben mir noch so viele Fragen offen.

Ich habe schon 3 Vereine in meiner Umgebung gefunden wo ich Motocross ausüben könnte. Was muss ich jetzt noch tun? Ich habe gehört man muss sich zu allererst die Ausrüstung besorgen, dann die Motocross und dann erst beim Verein anmelden... ich bin selber noch nie Motorrad gefahren und hab auch kein Führerschein, will aber jetzt in den nächsten Monaten ein A1 Führerschein machen.

Meine Fragen:

  1. Wie viel kostet mich das alles ungefähr für n Anfang (mit ganzer Ausrüstung, Motocross, evtl. noch wichtiges Zubehör..)
  2. Dann, was muss ich alles bei der Motocross beachten, muss ich da regelmäßig etwas wechseln bzw. “reparieren”? Wenn ja wie oft und was..
  3. Worauf muss ich im allgemeinen achten wenn ich mir eine Motocross zulegen möchte.. was ist besonders wichtig? Und welche empfiehlt sich für n Anfänger wie mich? (Z.b. Wie viel ccm, 2-Takt oder 4-Takt..)
  4. Zur Ausrüstung: fallen die Stiefel evtl. groß aus weil ich hab eine sehr kleine Schuhgröße (36) und hab da mal nachgeguckt, es gibt nicht so viele Stiefel in meiner Größe :/ wollte deswegen fragen ob mir die Stiefel auch mit einer Größe von 38 Vlt passen würden?
  5. Zum Transport: Kennt ihr gute Maschinen” die eine Straßenzulassung haben? weil ich würde dann gerne mit der Motocross direkt so zur Strecke fahren.. und nicht mit Anhänger oder sowas.
  6. Und was für Übungen sollte ich noch nebenbei machen :D also Kraftsport für Arme, Beine, Bauch und sowas, damit ich auch überhaupt so eine Maschine halten kann.

Das wars erstmal zu den Fragen.. Danke an jeden der mir auch nur auf eine Frage antwortet :)) schöne Grüße!

Sport, MotoCross, Sport und Fitness, Auto und Motorrad
1 Antwort
Zum Schwimmen gezwungen?

Hallo. Ich W/14 werde wie schon im Titel erwähnt von meiner Mutter zum Schwimmtraining gezwungen. Ich hasse es dort und will schon seit ca. 2 Jahren aufhören, aber meine Mutter schreit mich jedes Mal an wenn ich ihr sage dass ich nicht mehr will. Mittlerweile bin ich schon seit ca. 5 Jahren beim Freizeitsschwimmen, unfreiwillig. Nachdem ich vor ca. 6 Jahren mein Seepferdchen gemacht habe schickt mich meine Mutter zum zusätzlichen Schwimmtraining. Früher musste ich noch 2 mal wöchentlich gehen, mittlerweile nur einmal. Damals musste ich gehen weil eine Freundin von mir vom Arzt zum Schwimmen geschickt wurde auf Grund ihrer Rückenprobleme. Früher hat meine Mutter gemeint es sei wichtig für mich besser Schwimmen zu lernen, ich hab auch jetzt schon alle Abzeichen, Seepferdchen, Bronze, Silber und Gold gemacht, also könnte man nicht behaupten dass ich schlecht schwimme. Ich mache auch genug Sport in der Woche, also könnte ich Schwimmen auch weglassen. Außerdem HASSE ich Schwimmen über alles. Ich heule oft weil ich da nicht hin will, aber meine Mutter zwingt mich weiterhin. Mein Vater hat ihr auch schon gesagt sie soll mich nicht dazu zwingen, aber es ist nutzlos. Meine Mutter ist generell sehr streng, habt ihr vllt Tipps um sie zu überreden? Ach ja, meine zwei jüngeren Schwestern werden auch gezwungen. Also bitte gebt mir Tipps! Danke

100, schwimmen, Familie, Eltern, Eltern überreden, Gesundheit und Medizin, Sport und Fitness
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sport und Fitness

Erfahrung mit - Gesund macht schlank -?

2 Antworten

Erfahrungen mit getfit fitness fatburner

5 Antworten

Wieviel verdienen Fussballer in der Regionalliga ungefähr?

4 Antworten

Vegetarische riesen pizza bei der kette L'Osteria kalorien?

7 Antworten

Was ist die Lösung des Weihnachtsrätsel der Stuttgarter Zeitung von 2017?

31 Antworten

Hotpants Po zeigen?

58 Antworten

Fifa 18 Trainerkarierre talente fördern?

2 Antworten

Bin ich zu fett geworden?

34 Antworten

Antibiotika (Cefurox Basics) und Milchprodukte?

3 Antworten

Sport und Fitness - Neue und gute Antworten