Frage an die Männer: Könntet ihr eine Beziehung mit so einer Frau vorstellen?

Frage an die Männer:

Angenommen du bist Mitte 20, durchtrainiert, siehst übelst Männlich aus und fährst zur Tankstelle, wo du eine Frau kennenlernst.

Ihr tauscht eure Nummern aus und habt paar Dates.

Sie erzählt dir, dass sie eine Frauenrechtlerin und Feministin ist und es sie voll ankotzt wie stark Frauen in Deutschland benachteiligt sind. Frauen verdienen ihrer Meinung nach zu Unrecht weniger und sie verabscheut alle Männer, die sich Frauen gegenüber Machohaft benehmen, die in Beziehungen Dominant sind, Frauen irgendwas zu sagen haben wollen und findet, dass Männer, die fremde Frauen ansprechen um sie kennenzulernen dafür eine hohe Geldstrafe zahlen sollten, weil sich sowas nicht gehört und so weiter... .

Jetzt gehst du mit ihr in ihre Wohnung rein und bist sehr nervös und willst nichts falsch zu machen um von ihr nicht gleich verurteilt zu werden.

Sie lehnt sich an dich ran und sagt, dass sie dich extra zu sich geholt hat, weil sie sich einen echten Mann wünscht und keinen verweichlichten Frauenrechtler.

Sie sagt, dass alles was jetzt passieren wird euer Geheimnis bleiben wird, weil es ansonsten ihrem Ruf als Frauenrechtlerin sehr schaden würde, den sie steht insgeheim auf sehr harten und Männerdominierten Sex. Sie will von dir wie ein Objekt behandelt werden, geschlagen und ausgenutzt werden. Sie sagt sie möchte von einem echten Mann gevögelt werden und nicht von einem Lappen, der sie ständig fragt, ob er sie anfassen darf.

Sie sagt, dass du sie jederzeit einfach ungefragt nehmen darfst und ausziehen darfst, wenn du Lust auf Sex hast und es sie sehr geil macht, wenn sie wie ein Objekt benutzt wird und sie liebt es dreckige Sprüche von dir zu hören und ist sehr devot.

Könntet ihr Männer euch auch eine Dauerhafte Beziehung mit dieser Frau vorstellen ?

Nein 82%
Ja 11%
Andere Antwort 7%
Bodybuilding, Männer, Fetisch, Freundschaft, männlich, Frauen, Beziehung, Sex, Feminismus, Frauenrechte, Liebe und Beziehung, männlichkeit, Sport und Fitness, Testosteron, unterdrücken, Devot, doppelmoral, Frauen und Männer, Objekt, Vorliebe, Umfrage
Habe ich ein erhöhtes Risiko für eine Gyno? Noch vor der OP stoffen?

Moin!

Anfang der Pubertät sind mir Brüste gewachsen und diese sind bis heute (24 Jahre) nicht mehr verschwunden.

Noch dieses Jahr sollen sie entfernt werden.

Da ich nicht abgeneigt bin, irgendwann mal zu stoffen, stellt sich mir nun die Frage, ob ich ein erhöhtes Risiko für eine Gynäkomastie habe, da mir ja schon mal grundlos Brüste gewachsen sind.

Also wachsen mir eher Brüste von Anabolika als anderen oder kann man das nicht so sagen?

Nun stellt sich die nächste Frage: Sollte ich evtl. noch vor der OP stoffen? Weil schlimmer kann es kaum noch werden, ich sehe aus wie eine Tunte. Und ich will ja nicht, dass mir nach der OP wieder Brüste wachsen.

Am 18.06. habe ich einen Termin beim Endokrinologen, danach könnte ich dann theoretisch anfangen, oder?

Ich würde die Krankenkasse ja auch nicht betrügen, da ich ja schon davor eine Gyno hatte (ohne Anabolika).

Kann mir jemand mal evtl. den genauen Ablauf schildern, nachdem ich beim Endokrinologen war? Macht der Schönheitschirurg dann auch nochmal ein Blutbild und lässt mich evtl. auffliegen? Bzw. wenn ich ein paar Monate nix mehr genommen habe, kann man es mir dann überhaupt noch nachweisen?

Was wäre eure Empfehlung, meinen Wunsch nach + 15 kg Muskeln in wenigen Monaten berücksichtigt?

Danke!

Bodybuilding, Anabolika, Doping, Endokrinologie, Gesundheit und Medizin, Gynäkomastie, Männerbrust, Operation, Sport und Fitness, Stoff, Testosteron

Meistgelesene Fragen zum Thema Bodybuilding