Kann man seine Schweißdrüsen "trainieren", damit man nicht so stark schwitzt?

Schon seit dem ich denken kann hatte ich Probleme damit dass ich extrem stark schwitze. Ich mache seit 3-4 Jahren mittlerweile intensiven Sport (bin 16), (weight- u. bodyweight training + Calisthenics).

Bis auf das ich mehr Kraft und Ausdauer erwerbt und reichlich an Muskelmasse dazugewonnen habe, hat sich bei den Schweißdrüsen rein garnichts getan. Pubertät und Frühling/Sommer machen mir's nicht grade leichter. Ich kenn Leute die mehrere Kilometer laufen können und am Körper nirgends nur ansatzweise eine mickrige Schweißperle hervortitt, dazu sind die meisten von denen noch unsportlich. Versteht mich nicht falsch, ich freue mich für jeden der nicht damit zu kämpfen hat, wirklich.

Allein schon wenn ich nur sitze und mich die Sonne mit ihrer blöden Fratze anlächelt flies ich wie kein anderer. Ich finde, ich wirke dadurch durch und durch unästhetisch und es schreckt die Leute ab. Und wenn ich ganz ehrlich bin, ich will auch irgendwie bei den Mädels ankommen und nicht als Wasserfall dastehen und mich so präsentieren. Meine Klassenkameraden sind das zwar gewohnt und bin bei allen sowohl Jungs als auch Mädels doch beliebt, aber ich musste trotzdem schon mehrmals - ich nenne es mal - "angewiederte" Blicke einstecken.

Ich geh sogar solange es über 5 Grad hat mit bloßen T-Shirt außer Haus, Krank wurde ich dadurch noch nie. Allein ne dünne Weste drüber und ich würde förmlich sterben.

Also, kennt ihr Möglichkeiten was man gegen exzessives Schwitzen unternehmen kann? Kann man seine Schweißdrüsen irgendwie in irgendeiner Art "trainieren"? Habt ihr vielleicht auch die selben Probleme und was tut ihr dagegen, was denken andere von euch?

Ich hab auch gelesen dass man sich zum Großteil die Schweißdrüsen entfernen bzw. absaugen kann und somit hemmungsloses Schwitzen stark eingedämmt werden kann. Ist halt sehr Kostspielig und was Nebenwirkungen und eventuelle bleibenden Schäden sind und ob sich die Schweißdrüsen nach einer gewissen Zeit wieder regenerieren können ist mir noch unbekannt. Werd mich bei Zeit da mal ein wenig reinfuchsen.

Vielen Dank schon mal im voraus!

Sport, Gesundheit, Ernährung, Training, Schule, Pflege, Sommer, Mädchen, Körper, Haut, schwitzen, Schweiß, Frühling, Kraftsport, Körperpflege, Psychologie, Dermatologie, Gesundheit und Medizin, Gewichtheben, Hautarzt, Hautpflege, Hautprobleme, Hyperhidrose, Körperhygiene, Mädels, Schweißausbrüche, schweißdrüsen, Sport und Fitness, klassenkameraden, bodyweight, bodyweight training, Dermatologen Hautarzt
Ist mein Schlafrhythmus ein großes Problem für den Muskelaufbau?

Moin!

Ich bin psychisch krank und ein Symptom ist unter anderem, dass ich extrem viel Schlaf brauche (könnte auch am Neuroleptika liegen). 12 h Schlaf sind bei mir ungefähr so wie bei anderen 6 h.

Daher schlafe ich leider immer so 15 h.

Dadurch kommt es häufig dazu, dass ich durchmache (weil sonst wäre ich ja immer nur 9 h wach).

Ich sag euch mal so ein paar Beispieltage.

Tag 1: Training um 15 h. Schlaf ab 20 h bis

Tag 2: aufstehen um 11 h. Training wieder 15 h.

Tag 3: Schlaf ab 1 h morgens. Aufstehen um 16 h. Training um 18 h. Nacht durchmachen bis

Tag 4: 20 h ins Bett (wie Tag 1; 26 h wach). Davor noch Training um ca. 8 h morgens.

So. Dann wieder von vorne.

Somit trainiere ich an Tag 3 und 4 zweimal, ohne einmal dazwischen geschlafen zu haben. Bin insgesamt 26 h wach.

Ist das ein sehr großes Problem für Bodybuilding? Oder geht das halbwegs? Ich schlafe ja dafür immer etwas länger als ein normaler Mensch.

Power hab ich immer volle Kanne, also ich kann nach 16 h wach sein noch die volle Leistung bringen, als wäre ich grade aufgestanden.

Müdigkeit tritt auch nur bedingt auf, also halte diese 26 h wach sein immer recht locker aus (hab ja davor 15 h geschlafen).

Was meint ihr? Ich weiß halt nicht, wie ich es sonst machen soll. 15 h Schlaf und dann nur 9 h wach sein ist halt schon etwas nervig. Dann trainier ich 3 h und der Tag ist schon wieder halb vorbei.

Bin übrigens berufsunfähig, falls ihr euch wundert, wieso ich zu so ungewöhnlichen Zeiten wach bin.

Danke!

Fitness, Bodybuilding, Muskeln, Krafttraining, Schlaf, Kraftsport, Gesundheit und Medizin, Regeneration, Schlafrhythmus

Meistgelesene Fragen zum Thema Kraftsport