Wie fungieren Nymphensittiche?

Ich habe offene Fragen über Nymphensittiche. Zum einen interessiert mich, wo genau die Ohren sind und warum sie viel besser hören als Menschen obwohl wir größere Ohren haben oder tun sie dies eher nicht sondern hören einfach anders bzw nehmen anders wahr?

Es ist ja so dass zB draußen Wildvögel sich nur minimal unterscheiden von Nymphensittichen vom Klang her. Wenn ich zB ein Video abspiele wo ein anderer Vogel ähnliche Laute gibt dann reagieren die nicht, sobald ich aber ein Nymphensittich abspiele reagieren die sofort zumal die Klänge sich ja nicht groß unterscheiden sondern eigentlich nur minimal. Kaum erkennbar für Menschen aber direkt erkennbar für Nymphensittiche.

Ich habe das Gefühl, dass die in der Lage sind unter 100 verschiedenen Vogelarten die singen, einen Nymphensittich rauszuhören und dort hin zu navigieren. Wie machen die das und können die das auch bzw stimmt meine Vermutung?

Wie funktioniert die Sprache? Es sind doch nur Töne, wie genau kann man durch solche Töne die Intention raushören?

Um ehrlich zu sein kann ich das mittlerweile. Ich weiß, wenn sie einen Lockruf unter sich machen, ich weiß, wenn sie weinen, wenn sie jemanden gerade nicht in seiner Nähe haben wollen oder wenn sie Angst haben, etc.

Aber unter diesen Vögeln geht diese Kommunikation viel tiefer und detaillierter oder ist es genau so wie ich es wahrnehme. Verbirgt sich eine richtige Sprache dahinter oder sind das nur einfache Mittel um zu signalisieren? Kann es auch sein, dass sie gegenseitig und das geht jetzt eher etwas spiritueller Energien anhand der Töne, die sie kreieren raushören und dadurch spirituell kommunizieren? Indem sie Laute von sich geben in der Energie und somit Intention freigegeben wird.

Sind jetzt viele Dinge hier, die man auspacken muss aber mir wäre es echt wichtig, dass man mir das alles gut erklärt weil mich das echt interessiert. Am besten wirklich jemand mit Kenntnis und keinen bloßen Vermutungen und natürlich ist das schwer bei so einem Topic da das eher in Richtung Psychologie, etc. geht aber mir wäre es trotzdem wichtig.

Leben, Natur, Tiere, Haustiere, singen, Vögel, Wald, Spiritualität, Psychologie, Mystik, Nymphensittich, Philosophie, Schamanismus, Wellensittich, Wildnis
Geht es unserer Krähe gut?

Hey Leute,

folgendes, wir haben am Samstag ein Krähenjunges gefunden und ich habe jetzt mal ein paar Fragen.

  1. Die Krähe lag mit ihrem Bruder/Schwester da unten, welcher leider gestorben ist. Die beiden hatten noch kein vollständiges "Federkleid" und ich habe das Gefühl, dass die Fütterungszeit, zu ende gewesen sein könnte und die beiden ihren ersten Flug machen sollten und vlt. von ihren Eltern einen "kleinen Schubser bekommen haben". Die hatten dann halt noch nicht alle Federn und ... plums. Ist das möglich?
  2. Der Bruder von ihm hatte noch so gut wie keine Federn, war aber schon recht groß (ich würde schätzen schon fast 10cm) und da noch keine Federn? So und unser kleiner, hat am Schwanz, unterm Bauch und die Spitze eines Flügels noch eine Federn, bzw. ist ein dicker Federkiel da aber es fehlen halt die ähh, dünne Dinger da dran(ihr wisst schon was ich meine). Kann es sich um eine Krankheit handeln?
  3. Wir füttern ihn immer recht abwechslungsreich, es gibt für ihn gekochtes Ei oder Rührei, Mehlwürmer, Hühnerherzen, selbst ausgebuddelte Würmer, Gurke, Apfel, Babymäuse und Grashüpfer. Wir gucken (mindestens) aller einer halben Stunde bei ihm nach ob er hunger hat und tunken das Essen immer in Wasser, bevor wir ihm das rein stopfen. Bevor wir schlafen gehen(so ca. um 21Uhr) bekommt er nochmal ordentlich was und dann ungefähr um 7 wieder. Ist das alles soweit richtig? Und was ich fast vergessen hätte, er will schon selbst essen, aber kann er das? Oder braucht er weiterhin den Finge im Schnabel?
  4. Piet (wie wir ihn genannt haben), ist tagsüber in unserem offenen Carport oder auf der Wiese in einem Käfig der immer dort wo er gerade ist überdacht wird, damit er Schatten hat. Nachts schaffen wir ihn in eine geschlossene Garage und überdecken seinen Käfig(ist übrigen ein Katzenkäfig) mit einer Decke, so das eine lange Seite offen bleibt damit definitiv genug Luft da ist. Gestern haben wir ihn mal auf dem Hof und der Wiese laufen lassen wobei uns aufgefallen ist das er nicht so ganz auf seinen auf seine Füßen? läuft sondern mit auf seinen Knöcheln. Ist das normal oder ist er zu schwach? Außerdem läuft er zu uns, wenn wir ihn auf den Boden setzten und kuschelt sich an uns ran. Macht er das weil Familie oder weil es wie eine Art Nest für ihn ist? Und er schlägt immer mit den Flügeln, würde es durch seine Fehlenden Federn allerdings niemals schaffen zu fliegen. Ist das nur training wie ich vermute oder probiert er es wirklich, weil es vlt. schon überfällig ist?
  5. Letztens: Piet ist immer so schlapp, liegt das daran, dass er zu schwach ist oder sind Jungvögel einfach noch so? Außerdem bewegt er sich sehr schwerfällig, vor allem beim laufen, dadurch das er auf seinen Knöcheln läuft und die schon sehr rau sind, hat er was? Oder kann das davon kommen das er selber nix zutrinken bekommt, sondern nur übers essen und er dadurch zu wenig hat?

Vielen Dank

Tiere, Vögel, Krähe, Aufzucht, Gesundheit und Medizin, Jungvogel, Raben, Tierkrankheiten, Vogelhaltung, babyvogel

Meistgelesene Fragen zum Thema Vögel