Fasan im Garten, was tun?

Fasan Futter  - (Tiere, Garten, Vögel)

20 Antworten

Bei uns im Garten ist auch öfter ein Fasan.

Er kommt immer mal zwischendurch, ohne lange zu bleiben. Meist ist er schon nach 10-15 Minuten verschwunden.

Aber der Fasan kommt immer wieder. Er will wohl nur schauen, ob es etwas Schönes zu futtern gibt.

Gern futtert der Fasan Apfel-Hälften, die wir eigentlich für Amseln auf den Rasen legen. Die mag auch der Fasan gern.

Aber sonst hilft der Fasan sich selbst. Er ist ja ein Wildtier. Also gewohnt, für sich selbst zu sorgen. Das "Zufüttern" ist ihm immer willkommen. Aber angewiesen ist er darauf nicht.

Du kannst also nichts falsch machen. Auch wenn du kein spezielles Futter für ihn hinlegst.

Freu dich einfach, wenn er wieder vorbeikommt. So ein schöner großer Vogel im Garten ist echt selten und ein toller Anblick! :)

 

Keine Sorge, der versorgt sich selbst,wird Dir auch keinen Schadenmachen an Deinen Pflanzen- höchstens "wühlt" er im Kompost und zwischen Stauden. Hatte mehrere Monate einen Fasan(eher wohl ein Weibchen)unbemerkt zwischen hohen Lilien - ein Nachbarhund hatte ihn/sie dann aufgestöbert und er verschwand.Einige Tage später zischte mich ein Tier(eine Schlange ? ) ca.100m weiter entfernt ganz furchterregend an: Es war "mein" Fasan, der auf einem Gelege -nun zwischen den Astern- sass. Sie hat wohl die Eier ausgebrühtet ( ichfand Tage später das Gelege mit hälftig aufgebrochenen Eierschalen),der Vogel war fort. Mein Garten ist von Feldern umgeben, von dort hört man immer wieder Fasane...immer

Sorry, muss leider noch hinzufügen: Die Fasane machen doch etwas Schaden, sie scheinen reife,schön rote Tomaten zu mögen. Die picken sie immer wieder an.Aber das tun die"wilden"Fasane von den umliegenden Feldern sowieso, ich habe nicht bemerkt, dass das verstärkt auftrat, nachdem "mein"Fasan im Garten lebte.

3

Nein er braucht kein Futter. Fasane finden ihr Futter selbst. Es handelt sich zwar um eine eingeschleppte Art die extra für die Jagd eingeführt wurde aber sie richten hier weder Schaden an noch brauchen sie Hilfe von Menschen.  Der Fasan hat hier wahrscheinlich Futter gefunden.  Die ursprüngliche Heimet der Fasane sind Mitteasien und Ostasien. 

"ER findet Futter selbst" ja alle frischen Stecklinge werden von ihm gefressen.....doch sie richten Schaden an in unseren Gärten!

wende dich an eine Wildtierstation oder über das Tierheim.

0

Da musst Du nichts tun.

Denn er ist wahrscheinlich in Deinem Garten, weil er da etwas zum Fressen findet, was ihn angelockt hat.

Mit besten Grüßen

gregor443

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Wenn du ihm das Futter hinstellst, solltest du wissen, dass er zurückkommen wird und dann ständig in deinem Garten bleibt 

Was möchtest Du wissen?