Den Wellensittich auf dem Bild solltest Du nicht bei Dir einziehen lassen.

Er ist mit einiger Wahrscheinlichkeit nicht gesund, wie es schon der äußere Anblick vermuten lässt.

Grundsätzlich hast Du richtig gehandelt, Dir erst mal nur einen Wellensittich anzuschaffen.

So konntest Du das Handling von Wellensittichen und deren Versorgung an deinem zahmen Vogel erlernen.

Vor Anschaffung des zweiten Wellensittichs musst Du Dir unbedingt über das Ziel deiner Haltung klar werden.

Denn davon hängt ganz wesentlich an, welche Eigenschaften (Geschlecht, Alter, Farbschlag, Zahmheit, Zuchttauglichkeit, etc.) der Zweitvogel haben sollte.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

In Schlafräumen solltest Du grundsätzlich keine Wellensittiche halten.

In einem nicht bewohnten Zimmer sind Wellensittiche nachts besser aufgehoben, weil sie dort eher Ruhe finden als in Gegenwart des Menschen.

Zudem hat letzteres den Vorteil, dass der natürliche Tag-Nacht-Rhythmus eingehalten werden kann.

Das ist für die Gesunderhaltung deiner Vögel von Vorteil.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Bis zum Tierarztbesuch solltest Du den Wellensittich lassen, wo er ist.

Stell ihm Futter und Wasser in Reichweite und gönne dem Vogel Ruhe.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Wenn bereits Erkrankungen der Atemwege vorhanden sind, dann solltet Ihr von einer Vogelhaltung in der Wohnung Abstand nehmen.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Die Wachshaut des Hahnes erscheint mir normal, soweit eine Beurteilung nach dem Bild möglich ist.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Du solltest Dich von einem Tierarzt für Kleintiere beraten lassen.

Aus der Ferne kann man den Sachverhalt nicht beurteilen.

Wie kommst Du auf Rheuma?!

Der Tierarzt wird Dir die möglichen Alternativen erläutern.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Um einem Wellensittich das Sprechen beizubringen, sind einige Grundvoraussetzungen notwendig.

Deshalb gelingt es Laien recht selten, dieses Ziel zu erreichen.

Früher gab es fachkundige Wellensittichzüchter, welche sich darauf spezialisiert hatten, sogenannte Sprecher(vögel) zu züchten, auszubilden und dann zu verkaufen.

Die Besten unter ihnen hatten eine Erfolgsquote von mehr als 50% !!!

Der Wellensittich sollte dafür sehr jung sein und er muß einzeln gehalten werden.

Zusätzlich ist eine geignete Umgebung erforderlich und der/die Abrichtende sollte wissen, wie man einem Wellensittich das Sprechen beibringt.

Frauen und Kinder sind dafür auf Grund ihrer Stimmlage geeigneter als Männer.

Du solltest also unbedingt zuvor ein altes Wellensittichbuch zum Thema: "sprechende Wellensittiche" lesen und dessen Inhalt verinnerlichen.

Den Wellensittichen, die Du bereits seit einiger Zeit bei Dir als Paar oder in einer Gruppe hältst, kann man das Sprechen jetzt nicht mehr beibringen.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Das kommt ganz darauf an, welches Ziel Du mit deiner Wellensittichhaltung verfolgst.

Wenn Du die Vögel zähmen oder andersweitig abrichten möchtest, dann sind zwei Hähne oft von Vorteil.

Wenn Du die Vögel so halten willst, dass sie ihre natürlichen Verhaltensweisen als Paar zeigen, dann brauchst Du eine Henne dazu.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Neue Wellensittiche sollte man eigentlich erst mal einige Wochen unter Quarantäne für sich allein halten.

Dafür ist es jetzt aber schon zu spät.

Du solltest also hoffen, dass kein Krankheit eingeschleppt wurde, und den Vögeln einige Tage Zeit geben, damit sie sich miteinander vertraut machen können.

Danach kannst Du die Tiere in einem dafür geeigneten Käfig bzw. einer Voliere zusammenführen und in den ersten Stunden solltest Du aus der Ferne beobachten, ob die Vergesellschaftung problemlos stattfindet.

Zuvor jedoch solltest Du über einen vierten Wellensittich nachdenken oder darüber, einen wieder abzugeben.

Denn drei Wellensittiche sind eine denkbar schlechte Konstellation und mit der einsetzenden Geschlechtsreife deiner Jungvögel wird es spätestens dann Probleme in der Haltung geben.

Es sei denn, Du hättest ausschließlich Hähne!!

Dein Ziel solltest es sein, die Haltung auf ein oder zwei Paare (gegengeschlechtlich) abzustellen.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Wenn sich Wellensittiche so verhalten, dann hat dies, wie Du schon richtig vermutest, einen Grund.

Entweder der Wellensittich ist gesundheitlich unpässlich, was immer mit Zurückhaltung, Passivität, trüben Blick, Müdigkeit und vermehrtem Schlafen, Ruhen auf zwei Beinen, Aufblustern und Teilnahmlosigkeit verbunden ist, oder dein Wellensittich ist durch einen äußeres Ereignis in seiner Umbegung verschreckt worden.

Ersteres erkennst Du, wenn Du den Vogel aus der Entfernung und möglichst von ihm unbemerkt beobachtest.

Wenn dem so sein sollte, kannst Du ihm Erste Hilfe mit

  • Ruhe
  • Separation und
  • Rotlicht

leisten.

Wie man dabei genau vorgeht, dass kannst Du in jedem alten Wellensittichbuch nachlesen oder auch in meinen früheren Beiträgen hier bei GuteFrage.net.

Bitte einmal in meinen älteren Beiträgen nachsuchen.

War es ein äußeres Ereignis, dass deinen Vogel verschreckt hat, dann gib ihm einige Tage Zeit zum Vergessen dieses Ereignisses.

Wenn Du dich ihm danach behutsam mit ihm beschäftigst, ohne ihn zu bedrängen, dann solltest Du die begonnene Abrichtung deines Wellensittichs bald fortsetzen können.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Du darfst nicht den Fehler machen und Wellensittiche bzw. deren Wohlbefinden nach menschlichen Kategorien beurteilen.

In den letzten Jahren nimmt dieses Verhalten unter den Wellensittichhaltern leider immer mehr zu, weil diese von den sogenannten "Tierschützern" in dieser Richtung beeinflusst werden.

Ich nenne diese Leute sogenannte "Tierschützer", weil ihnen die fachliche Urteilsfähigkeit zum Wellensittich und seiner Haltung fehlt.

Sie leisten unter dem Deckmantel des Tierschutzes Lobbyarbeit für die Branchen, welche an der Wellensittichhaltung verdienen.

Und so werden die Wellensittichhalter von ihnen zu allerlei unnützen und unnötigen Geldausgaben verführt.

Wenn Du deinen Wellensittichen etwas Gutes tun willst, dann hänge einen Strauß aus frisch geschnittenen, trockenen Zweigen der Trauerweide ein.

Von diesen Zweigen werden sie gern die Rinde abschälen und nehmen dabei eine Reihe von Stoffen auf, welche ihrer Gesundheit und Gesunderhaltung auf lange Sicht sehr zuträglich sind.

Während des Abschälens werden deine Wellensittiche in den Zweigen herumklettern, was ihnen Bewegung und eine ordentliche "Fußmasage" verschafft.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Wenn Du Wellensittiche züchten möchtest, dann solltest Du vorher unbedingt ein altes Buch zur Wellensittichzucht lesen und dessen Inhalt verinnerlichen.

Dort wirst Du all Deine Fragen beantwortet bekommen und darüber hinaus noch sehr viel weiteres Interessantes zum Wellensittich erfahren.

In deinem Falle liegt es mit hoher Wahrscheinlichkeit an der fehlenden Stimulanz durch andere Brautpaare.

Wenn Du anstelle von einem, mit zwei oder drei Wellensittichpaaren die Zucht beginnen würdest, dann lägen nach etwa 10 bis 12 Tagen die ersten Eier in den Nistkästen.

Bevor Du mit der Zucht beginnst, solltest Du allerdings prüfen, ob Du auch die entsprechenden Voraussetzungen dafür hast.

In Wohnräumen ist dies in der Regel nicht der Fall.

Und es stellt sich auch immer die Frage nach dem Wohin mit den Jungvögeln.

Wellensittiche führen Schachtelbruten durch, die man nicht schon nach dem 2. Gelege abbrechen sollte, sondern erst nach dem Dritten.

Mehr als zwei Bruten (3 Gelege!!) solltest Du dabei nicht zulassen.

Im Normalfall sind 5 bis 7 Junge im Nistkasten.

Schon bei 2 Zuchtpaaren darfst Du also etwa 2 Dutzend (ca. 24!!!) Jungvögel erwarten.

Es ist also vieles zu bedenken.

Die erste Wellensittichzucht ist für jeden Züchter eines der schönsten und nachhaltigsten Erlebnisse in seinem Leben.

Das erste Ei im Nistkasten, das erste frisch geschlüpft Küken und die erste erfolgreiche Brut mit vielleicht sogar 7 oder 8 halbflüggen Jungvögeln im Kasten vergisst man sein Leben lang nicht mehr.

Um so wichtiger ist, dass die erste Zucht ein voller Erfolg wird.

Deshalb sollte solch ein Vorhaben wohlbedacht sein und sehr gut vorbereitet werden.

Ich wünsche Dir dafür gutes Gelingen und allzeit eine glückliche Hand für deine Wellensittiche.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort

Nein! und Nein!

Mausersalz braucht man nicht zum Züchten und auch während der Mauser des Wellensittichs ist es nicht erforderlich.

Ein ausgewogen ernährter Wellensittich benötigt keine extra Mauser Hilfen.

Sogenannte "Tierschützer" propagieren solche Mittel, weil sie Lobbyarbeit für die Branche verrichtet, welche an der Wellensittichhaltung verdient.

Im Internet und hier besonders in den allgemeinen Wellensittich-Foren gibt es dann genug Leute, die solchen Unsinn nachahmen.

Mit besten Grüßen

gregor443

...zur Antwort