Fussprobleme nach wellistreit?

ich habe 9 Wellensittiche, die sich eigentlich recht gut verstehen.

Warum auch immer kam es gestern (nach 6jahren) zum ersten Kampf zwischen einem Hahn und einer Henne.

ich sass im Wohnzimmer und habe komische laute gehört, die nicht üblich waren. Als ich ins Zimmer gibg sah ich nur wie die beiden aufeinander schlugen.

Bin dazwischen gegangen und habe sie mit Mühe trennen können.
Zum Glück kam es nicht zu einem blutigen Ende.

Habe die wellis 5 Min in Ruhe gelassen, damit sie runterkommen. Anschliessend bin ich nochmal an die Voliere und hab mir die beiden in Ruhe nochmal betrachtet.

Es sah alles gut aus bis auf: mein Hahn humpelte und zog ein Zeh/ eine Kralle an. (Siehe fotoanhang)

Ich hab direkt bei meinem vk. Tierarzt an (frau dr. Sander oldenburg)

sie sagte ich solle mal einige Tests machen. Ich sollte den Hahn auf den Finger setzen lassen und schauen ob der Fuss druck ausübt.

Ergebnisse:

er kann mit beiden Beinen meinen Finger umfassen, rollt jedoch ein Zeh ein.

beim laufen humpelt er, weil er den fuß zum Ball macht.

er kann jedoch mit dem verletzten fuss alleine auf der Stange sitzen und sich mit dem gesunden Bein kratzen.

fressen tut er gut und trinken ebenfalls

kuschelt mit dem Partner rum und knirscht auch schön mit dem Schnabel.

ist sehr aktiv und zieht das Bein nicht an. Jedoch ist der Fuss immer in Schonhaltung (eingerollt)

laut frau Dr. Sander handelt es sich hier nicht um einen Bruch oder eine Lähmung, da er der fuss die stange sowie den Finger komplett umfassen kann.
das er frisst und trinkt ist ein gutes Zeichen.

sie meinte ich solle ihm 2-3 x am Tag 1-2 Tropfen Traumeel geben (hatte ich zuhause) und ihn seperieren mit dem Partner zusammen, damit er sich etwas schont und es nicht erneut zu einem Kampf kommt.

hat jemand erfahrungen mit sowas?

wie lange dauert so ein Heilungsprozess?

Fussprobleme nach wellistreit?
Wellensittich, welli
Ängstliche Wellensittiche an mein Zimmer gewöhnen?

Hallo,

Ich besitze zwei Wellensittiche, 3 und 5 Jahre alt. Die beiden sind zwar nicht handzahm, aber sie vertrauen mir genug um mit Futter auf meine Hand zu kommen, was mich eigentlich bereits freut.

Etwas, dass mir aber immer Gedanken macht ist, dass keiner von beiden sich bis jetzt getraut hat, auf einen anderen Platz meines Zimmers als auf den Käfig oder meinem Kleiderschrank zu fliegen. Sie fliegen auch nicht in andere Räume meiner Wohnung, selbst wenn die Tür während dem Freiflug offen steht (Ich passe dabei natürlich auf dass das ein Ausnahmefall ist).

Ich habe dadurch ein schlechtes Gewissen, denn die beiden haben fast ihr gesamtes Leben nichts anderes gesehen als mein Zimmer und es wäre einfach schön würden sie sich trauen, wenigstens dieses Zimmer etwas mehr zu erkunden, sich zumindest auf meinen Schteibtisch zu trauen, auf dem ich ihnen noch mehr Spielmöglichkeiten anbieten könnte.

Es ist mir bewusst, dass es bei ungezähmten Wellis nicht so leicht ist zu urteilen und es von Welli zu Welli variiert, ob sie mutig genug sind oder nicht, aber bei meinen zwei ersten Wellis (Die leider verstorben sind) war das genau der selbe Fall, deshalb vermute ich, dass ich etwas falsch mache.

Was könnte ich tun, damit meine Wellensittiche sich trauen, ihrer Neugier etwas mehr freien Lauf zu lassen? Oder wird nichts funktionieren bis ich sie nicht erst gezähmt habe und sie so auch an ihre Umgebung gewöhne?

Ich entschuldige mich für die lange Frage, und dass ich diese vielleicht lieber auf einem auf Vögel spezialisierten Forum hätte stellen sollen, aber ich wollte es versuchen.

Liebe Grüße

Tiere, Haustiere, Vögel, Wellensittich
Welli ernsthaft krank?

Hallo alle zusammen,

mein Problem ist folgendes: Ich habe 2 Wellensittiche, Männchen und Weibchen, beide sind noch sehr jung... Über die Sommerferien letztes Jahr bekam der kleine Herr eine sehr starke Mauser bei der er sehr viele Federn verloren hat. Diese sind bis heute noch nicht wieder nachgewachsen. Das heißt das er auch nicht fliegen kann... Wir waren schon 3 mal bei einem Tierarzt - auch wenn es kein Vogelkundiger ist... Der nächste Vogelkundige Tierarzt wäre 3,5 - 4h von uns entfernt. Und so lange mit ihm oder beiden zu fahren ist auch nix...

Heute hatte der Kleine ein bisschen Blut am Schnabel, ich konnte jedoch keine Wunde entdecken. Manchmal kommt es mir so vor als wäre ihm richtig kalt, dann plustert er sich richtig auf und zittert. Er ist auch sehr leicht im Vergleich zum Weibchen und das Weibchen ist auch definitiv dominanter. Aber zwitschern tut er, und zwar so richtig! Der Tierarzt meinte sie hätten Milben, aber wir haben schon viele Anti- milben mittel probiert und danach ging es ihm 2-3 Tage wirklich nicht gut...
Ansonsten haben sie permaneten Freiflug nur in der Nacht sind sie im Käfig. Futter bekommen sie unterschiedlichstes Gemüse - bei dem sie aber viel noch nicht annehmen, Kolbenhirse, Haferkörner (oder wie auch immer man das nennt) und Mischfutter aus einem Tierladen.

Ich weiß mir wirklich nicht mehr zu helfen!!! Vielleicht hat jemand von euch eine Idee?
Vielen Dank wenn du bis hier her gelesen hast🙏

Tiere, Vögel, Wellensittich

Meistgelesene Fragen zum Thema Wellensittich