Im Traum eine Frau / ein Mädchen gewesen? Was hat das zu bedeuten?

Sehr geehrte Gute-Frage Nutzer,

ich hatte letzte Nacht einen Traum, der mir den ganzen Tag lang nicht mehr aus dem Kopf ging, und wegen dessem ich mich teilweise sogar traurig und schlecht gefühlt habe, als ich wach war. Nun wollte ich fragen, ob sich eventuell der ein oder andere mit Traumdeutung auskennt.

An zwei Szenen des Traumes erinnere ich mich noch relativ genau. Im ersten Teil war ich ein Mädchen, und habe mir an einer Theke immer wieder Champagne bestellt und getrunken, bis ich zum Schluss dann voll war. In meinem echten Leben war ich noch nie betrunken, und ich trinke generell kein Alkohol und bin ein Junge.

Der zweite Teil war dann schon etwas komischer, und zwar hat meine Großmutter mich als Mädchen angezogen und geschminkt, mir die Haare gemacht, und mit mir ein Outfit für die Diplom Überreichung meines Abis ausgesucht. Ich fühlte mich im Traum glücklicher als je zuvor. Ich hatte das Gefühl von der Körper Größe kleiner als in echt gewesen zu sein. Ich habe relativ starke Probleme mich mit meiner Körpergröße im echten Leben abzufinden und wünsche mir dauernd, kleiner zu sein.

Ob ich denn nun als Mädchen gekleidet bei der Feier war, weiß ich nicht, es fühlte sich so an, als hätte ich Druck, mich in diesem Moment so anzuziehen, sonst wäre es zu spät.

Des Weiteren haben sich noch reelle Sachen mit in den Traum eingemischt, wie zum Beispiel mein Auto, welches so wie ich es gesehen habe 1 zu 1 genau im Traum war.

Ich habe in der Vergangenheit bereits einige Male mit Identitätsprobleme gekämpft, und habe auch einen Psychologen besucht, jedoch von mir aus abgebrochen. Heute Abend kam dann ein Gespräch mit Jungs aus meiner alten Klasse auf, und wir redeten über Träume, wobei alle meinten, sie wären noch nie ein Mädchen in ihren Träumen gewesen.

Hat der Traum was zu bedeuten? In meiner Vergangenheit, auch schon in meiner Jugend habe ich bereits öfters geträumt, ein Mädchen zu sein. Außerdem habe ich mich öfters mal in Abwesenheit meiner Eltern mit weiblichen Kleidungsstücken meiner Mutter bekleidet. Dessous auch bei Nacht, wie auch letzte Nacht.

Über den heutigen tag fühlte ich mich irgendwie traurig, und deprimiert. Eventuell kennt sich ja hier einer etwas mit Träumen und Traumdeutung aus, und kann vlt. etwas dazu sagen.

Danke im Voraus, und mit freundlichen Grüßen.

Freundschaft, Traum, Psychologie, Geschlecht, Liebe und Beziehung, Transsexualität, Traumdeutung
3 Antworten
Hahn will getreten werden - vielleicht doch eine Henne?

Mal eine Frage an alle, die sich wirklich mit Hühnern auskennen. Bei der letzten Herde, die wir eingestall haben, waren auch einige Hähne bei. 2 von den Hähnen habe ich aussortiert und in ein abgetrenntes Gehege mit 5 Hennen getan. Die Hähne verstehen sich gut untereinander, der eine ist ziemlich schmächtig und wohl einfach keine Bedrohung für den Dicken. Aber der dicke Hahn ist vom Gemüt her auch sehr ruhig, er kräht kaum, vielleicht einmal am Tag. Er ist gut gebaut, hat einen schönen Hahnenkamm, Sporen an den Läufen und hat auch eine männliche Haltung. Alles in einem ein schöner, kräftiger Hahn...dachte ich zumindest.

Vor kurzem ist mir etwas aufgefallen, das ich das ganze Jahr über noch nicht bei dem Hahn sehen konnte und mich jetzt doch daran zweifeln lässt, ob das wirklich ein Hahn ist: "Er" lässt sich treten. "Er" geht dafür sogar in die typische Hock-haltung, die Hennen für die Paarung einnehmen und hat danach diesen "Hühnerorgasmus"(plustert sich auf und schüttelt sich). Jetzt ist meine Frage: Kann das wirklich ein Hahn sein? Ich habe noch nie davon gehört, dass Hähne so ein Verhalten zeigen. Hat jemand Erfahrung?

Was ich noch ergänzend sagen kann, ist dass dieses Huhn garantiert keine Eier legt, jedoch selbst auch niemals tritt. Zumindest habe ich das noch nie beobachten können. Er kommt zwar bei den Hennen immer kurz "angezappelt"(wenn ihr wisst, was ich damit meine), geht dann aber nicht auf die Henne drauf. Angezappelt kommt er bei den Hennen auch jedesmal wenn er getreten wurde.

Hahn will getreten werden - vielleicht doch eine Henne?
Männer, Tiere, Verhalten, Haustiere, Frauen, Vögel, Sex, Tierhaltung, Sexualität, Geschlecht, Hahn, Hühner, Nutztiere, Tierverhalten, Henne
7 Antworten
Warum stellen Soaps, Sitcoms und Filme Gewalt von Mädchen gegen Junge so oft als verdient, keine große Sache, normal, oder einfach nur aufregendes Drama dar?

Wegen Worten, oder weil er fremd gegangen ist, oder sie auf irgendeine Art enttäuscht hat, etc...
Nicht nur Ohrfeigen, sondern auch in dem Ausmaß dass er sich dann am Boden vor Schmerzen windet, und Attacken die im echten Leben SEHR ernsthafte, verstörende Konsequenzen haben könnte.

Und diese Serien benutzen das einfach damit mal was "aufregendes" passiert, oder um halt wie gesagt darzustellen, dass er das irgendwie verdient hat, weil er ja schließlich das Mädchen und ihre waaaahnsinnig tollen, zärtlichen, femininen Gefühle (die wir stumpfen Jungs ja nie, niemals nachvollziehen könnten, weil wir zu so einem Schmerz gar nicht FÄHIG sind mit unserem dummen unterlegenen Jungs-Herzen, und allein deshalb ist das ja viel gerechtfertigter dass sie dann gewalttätig wird) verletzt hat, und deswegen macht ihre Gewalt sie dann nicht zu einem Stück Abfall.

Wieso wird diese Gewalt von Mädchen/Frauen gegen Jungs/Männer einfach benutzt um den Sensationalismus der Leute zu befriedigen, und oft (in Serien für Mädchen und Frauen) benutzt damit sie ihre Fantasien indirekt ausleben können?

WARUM finden die Leute das nicht genauso FALSCH und widerlich dass das so dargestellt wird, warum halten die Leute diese gewalttätigen Mädchen nicht für GENAU solche Stücke Sche*ße, wie wenn es ANDERSRUM ist?

Gewalt, Psychologie, Film und Fernsehen, Geschlecht, Liebe und Beziehung, Moral
3 Antworten
Ist es sexistisch Transgender zu sein?

VORAB:

Ich habe nichts gegen Transgender, ich akzeptiere jeden, so wie er ist und jeder soll das machen, was er will, jedoch ist das einfach Frage, die ich mir schon öfter stelle

Ich sehe es so:

Zwischen Männern und Frauen gibt es keine Unterschiede. (Körperlich schon, aber jeder Frau darf das gleiche wie ein Mann und ein Mann genau das gleiche, was Frauen machen)

Und ich hab mir schon mehrere Dokus gesehen, wo die Transgender sowas sagen wie: (Beispiel war zuerst ein Junge und dann ein Mädchen)

„Ich hab schon als Kind immer den Mädchen gespielt und nicht mit den Jungs und ich hab mich auch schon immer als Prinzessin verkleidet“ usw.

Und da frag ich mich halt irgendwie, dass man das ja auch einfach als Junge machen kann.

Um das machen zu können muss man ja kein Mädchen werden.

Ich kann verstehen, dass es einen Unterschied gibt, ob man als Mann oder Frau geboren wird, aber im Grunde genommen ist es doch nur das Aussehen, was anders ist und ist es bei den Personen dann einfach so, dass die Leute unbedingt eine Vagina und Brüste haben wollen (oder einen Penis, kommt drauf an von welchem Geschlecht man wechselt, aber jetzt bei diesem Beispiel)?

Oder, was ich mir am ehesten vorstellen kann ist einfach, dass sie unbedingt die Sachen möchten, die das andere Geschlecht macht und sie wollen dabei nicht blöd angeguckt werden und möchten deswegen unbedingt das andere Geschlecht werden und wollen dann halt einfach alle Sachen machen, die das andere Geschlecht mehr macht, weil sie daran mehr Spaß haben.

also so typische Sachen wie Ballett tanzen nur Mädchen oder sowas.
aber die Sachen kann man ja auch einfach als junge machen

Oder wenn man sich schminken will, dann kann man sich ja auch als junge schminken, man darf ja alles machen, was man will nur weil die meisten Mädchen sich schminken, heißt das ja nicht, dass man sich am Junge nicht schminken darf.

Ihr könnt ja eure Meinung dazu schreiben oder ob ich das alles etwas falsch sehe 🙈

Freundschaft, Sex, Sexualität, Geschlecht, geschlechtsumwandlung, Liebe und Beziehung, Meinung, Sexismus, Transgender, Transsexualität, sexistisch
6 Antworten
Warum ist das Schicksal von Männern weniger schwerwiegend und bedeutend?

Warum ist alles Tragische weniger tragisch, alles Traurige weniger traurig wenn es Jungs oder Männern passiert, warum ist es weniger schlimm wenn unsere Leben unerfüllt oder unglücklich sind, warum wird davon ausgegangen dass wir weniger leiden können, dass unsere Seelen nicht tief genug sind um uns überhaupt nach der selben Erfüllung, der selben Bedeutung, dem selben Glück, der selben Schönheit im Leben zu sehnen wie Frauen?
Warum ist unsere Geborgenheit und Sicherheit weniger wichtig?
Warum ist es weniger wichtig dass wir von Liebe und Wärme umgeben sind?
Warum ist es weniger traurig und schlimm wenn wir es nicht sind?
Warum wird uns nicht die selbe Verletzlichkeit gewährt?

Bedeuten unsere Leben einfach weniger? Denken die Leute wir werden mit weniger Gefühlen geboren, einer geringeren Seele, einem geringeren Vermögen für Bedeutung?
Warum ist unsere Existenz auf dieser Erde, für die paar kurzen Jahre die wir haben, als menschliche Wesen, als dieses unschätzbar wertvolle Wunder das Leben und Bewusstsein ist, als Seele die nach Bedeutung, Liebe und Selbstverwirklichung strebt, weniger signifikant?

Warum können wir nicht behandelt werden, als hätten wir genauso viele Gefühle, als hätten wir genauso viel Schönheit und Verletzlichkeit in uns, als wären wir genauso bedeutend?

Psychologie, Geschlecht, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Philosophie, Sinn des Lebens, Philosophie und Gesellschaft
9 Antworten
Unentschlossen was mein Gender angeht?

Hallo,

Es geht darum, dass ich mir seit kurzen schon gedanken über mein gender bzw meine Geschlecht mache. Mein Biologisches Geschlecht ist Weiblich.

Ich habe oftmals eher das gefühl, dass ich mich männlich eher wohler fühlen würde, da ich oftmals in mein Gedanken eher etwas untypische Männliche Handlung ideen habe.

Es ist für mich schwer sowas zu erklären, ich bin zwar nicht unglücklich damit ein Mädchen zu sein, aber in manchen Situation schon . Ich weiß noch nicht mal ob ich mich wirklich richtig einem Geschlecht wie Männlich oder Weiblich zuordnen kann.

Außerdem habe ich auch manchmal das gefühl, dass ich mich eher etwas Männlicher verhalte. Es ist aber auch möglich, dass ich vielleicht immer noch den Gedanken im Kopf habe, dass es nur diese Typischen sachen gibt die Männer oder Frauen tun und halt nicht beide geschlechter. Könnte halt daran liegen, dass ich mich früher im Kindergarten halt eher etwas mehr wie ein Junge gekleidet habe und ich auch als Kind eher mit Autos, drachen, Star wars figuren, oder Lego gespielt habe une ich halt schon deshalb während der Kindergarten zeit von den anderen Mädchen gemobbt wurde.

Außerdem habe ich mich meistens, zu Karneval eher nicht als Prinzessin gekleidet sondern als Ritter, oder sowas in die richtung.

Danke für eure Antworten!

Mädchen, Politik, Junge, Sexualität, Gender, Geschlecht, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, nonbinary
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Geschlecht