Bin ich bisexuell oder doch lesbisch?

Hallo, ich bin ein Mädchen und momentan 15 1/2 Jahre alt. Seit längerem frage ich mich, ob ich möglicherweise doch nicht bisexuell, sondern lesbisch bin. Ich habe diese Frage schon auf verschiedenen Plattformen gestellt, aber irgendwie bin ich mir immer noch nicht sicher.

Ich fang einfach mal an etwas zu erzählen, dass vielleicht beim Antworten helfen wird. 

Also meinen ersten Freund hatte ich mit 14 und ich war auch ziemlich aufgeregt bei unserem ersten Date, also wir kannten uns vorher eigentlich nicht lange (haben uns übers Internet kennengelernt) und irgendwie war das ziemlich komisch wenn man weiß, dass beide irgendwie mehr als Freundschaft wollen, da ich eigentlich immer super klar mit anderen Jungs gekommen bin (freundschaftlich) und das wurde auch nicht besser. Ich hab mich dort richtig gefangen und unwohl gefühlt. Wir haben uns dann so 6-7 mal getroffen und er hat mich geküsst. Joa, war mein erster richtiger Kuss mit einem Jungen und irgendwie habe ich gemerkt dass sich das nicht richtig anfühlt und danach hab ich mich dann nicht mehr gemeldet, da ich irgendwie Angst bekommen hab dass ich ihn nicht mehr „attraktiv“ finde und seitdem hatte ich auch keinen Jungs-Crush mehr, also es gibt schon Leute mit denen ich gerne mal was machen würde aber mehr so platonisch. Ich weiß meinen ersten Girls-Crush hatte ich 1 Jahr vor meinem erstem Freund, aber die war dann für ein ganzes Jahr im Ausland und habe sie erst dieses Schuljahr wiedergesehen und vorher war das schon so woah also so richtig woah (ich weiß echt nicht wie ich das ausdrücken soll) aber dieses Schuljahr hat sich das so komplett anders angefühlt, ich bin jedes Mal fast gestorben als ich sie gesehen habe, also im gutem Sinne.

Meine Eltern meinen zwar, dass sie okay damit sind, aber sie wollen trotzdem, dass ich einen Mann heirate.

Früher wollte ich immer ein Junge sein, damit meine Eltern von mir erwarten, dass ich irgendwann eine Freundin habe. Außerdem dachte ich, dass das viel einfacher als Junge ist und außerdem denkt sie dann nicht, dass man nur Freunde ist. 

Mir hat schon früher nicht so wirklich gefallen, einen Mann zu heiraten, kann auch daran liegen, dass ich dachte, dass ich dann Hausfrau sein muss. 

Ich kann mir irgendwie auch nur eine Beziehung und Hochzeit, etc. mit einem Mädchen vorstellen. 

Das „Problem“ ist, dass es schon Jungs gibt, die ich attraktiv finde, aber irgendwie will ich einfach nicht sowas wie eine Beziehung. Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich wirklich sexuell an Jungs interessiert bin. Ich kann mich einfach nicht so sehen und es fühlt sich auch nicht richtig an, wenn ich mir sowas vorstelle. 

Ich weiß nicht, ob man aus diesen Sachen etwas deuten kann, aber danke an jedem, der sich die Zeit dafür genommen hat.

Es ist vielleicht dumm zu fragen, aber kann man die Sexualität nachweisen? Also könnte ich zum Arzt gehen, um es genau zu wissen?

Liebe, Freundschaft, bisexuell, Gay, Homosexualität, lesbisch, Liebe und Beziehung, LGBT, LGBTQ
3 Antworten
Furchtbarer innerer Kampf wegen sexueller (des)Orientierung. Ausweg!?

Ich bin männlich, 18 Jahre alt.

Mein Problem ist: ich komme mit meiner Sexualität überhaupt nicht klar! Als ich 12 Jahre alt war habe ich entdeckt dass ich sexuell und romantisch total auf Jungs stehe. Es gab hier und da mal ein Mädchen dass ich anziehend fand aber das war nichts wirklich intensives.

Da meine Eltern sehr sehr konservativ sind habe ich entschieden meine sexuelle Orientierung zu ändern, und das auf eine ziemlich grobe Art. Meine Taktik war: Ich habe mich jedes mal wenn mir ein Mädchen gefallen hat gelobt; wenn ich einen Junge süß fand habe ich zu mir selber gesagt: "der ist hässlich, langweilig und gefällt mir nicht" Das wurde mit der Zeit schrecklich anstrengend da es einfach zu viele süße Jungs draußen gibt.

Ich habe versucht "männlicher" zu laufen und zu reden. Mit 14 habe ich dann angefangen nackte Frauen im Internet zu schauen und dazu zu onanieren. All das war mein Alltag bis zum September 2017. Da habe ich gemerkt, dass sich trotz fast fünfjähriger GEHIRNWÄSCHE absolut nicht verändert hat und habe mich akzeptiert so wie ich bin.

Jedoch FÄNGT HIER DAS EIGENTLICHE PROMLEM erst AN. Am nächsten Tag bin ich mit der Straßenbahn in die Schule. Ich konnte es nicht fassen; mir waren auf einmal einfach alle Frauen schön. In der Schule angekommen musste ich feststellen dass mir alle Jungs aus der Klasse irgendwie eklig waren. Und die Situation mit der Gehirnwäsche hat sich um 180 Grad umgedreht.

Mir haben die Mädchen in der Klasse gefallen und ich habe weggeschaut. In meiner Klasse ist ein Mädchen dass objektiv gesehen perfekt aussieht. Obwohl ich sie als Person total abstoßend finde trifft mich immer ein "Blitz" wenn ich ihr Gesicht oder ihre Beine sehe (Ich kann ihr einfach nicht in's Gesicht ruhig schauen weil mich das verstört).

Irgendwie passt das alles nicht zusammen, denn wenn ich mir heute nackte Frauen ansehe wird es mir eigentlich sofort langweilig, wenn ich nackte Männer sehe wiederum, werde ich total verrückt (steif)- Zu den Jungs in meiner Klasse spüre ich eigentlich nichts.

Aber ich habe auch gegenteilige Geschichten: letzen Sommer war ich bei einer "Musikerfreizeit". Die Jungs waren so heiß dass ich von den hübschesten Mädchen komplett unbeeindruckt war. Ich merke dass ich sehr sehr strenge Kriterien bei Jungen habe(was früher nicht der Fall war). Jede Unperfektheit stört mich sehr. Ich weiß nicht wie ich jemals einen Freund finden kann wenn ich so streng(ungewollt) bin?

Warum finde ich die Mädchen schöner und sexier als die Jungs in meiner Schule wenn ich den weiblichen Körper nackt relativ uninteressant finde? Es geht jetzt so schon eineinhalb Jahre und es verbessert sich nichts.

Dass ich im bisexuellen Spektrum bin weiß ich- aber wie komme ich aus dieser Zwickmühle raus (aus diesem Wettbewerb welches Geschlecht attraktiver ist) In einem Artikel von dem DIJG eingejagt steht, dass sehr viele schwule Jungs zwischen 17 und 23 hetero werden. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

Beauty, Schule, Freundschaft, Aussehen, schwul, Selbstbefriedigung, Sex, Eltern, Sexualität, Pubertät, Psychologie, bisexuell, Homosexualität, Kinder und Erziehung, Liebe und Beziehung, Psychiatrie, selbstverletzung, LGBT, psychisches-problem, sexuelle orientierung
8 Antworten
Mutter hat was gegen Lesben- kann ich was tun?

Hmmm...Ich bin wie wahrscheinlich viele Jugendliche in letzter Zeit ziemlich viel darüber am nachdenken, was meine Sexualität angeht. Und ich hab auch viel darüber nachgedacht ob es sein kann, dass ich auf Mädchen stehe. Wie dem auch sei...für mich wäre all das kein Riesen Ding. Für meine Mutter allerdings schon.

Ich dachte immer ich hab mega tolerante Eltern und so. Meine Mutter hat nix gegen Schwule, das findet sie total okay, das hat sie auch gesagt. Aber bei lesben hört ihre Toleranz auf. Lesben in der Öffentlichkeit guckt sie komisch an, wenn sie sich küssen sagt sie mir immer wie ekelhaft sie das findet und heute hat sie was gesagt was mir einfach die Sprache verschlagen hat.

Im Fernseh haben sich 2 Frauen geküsst und dann kam "Ich hab ja nix gegen Schwule, aber lesben kann ich irgendwie gar nicht ab, ich find das irgendwie so...wiederlich, das find ich echt echt ekelhaft!" Und das so richtig abwertend.

Ich weiß das sie nicht immer alles so meint weil sie generell jeden hart kritisiert aber so ne Aussage....

Es hat mich sehr verunsichert. Nicht nur wenn ich wirklich auf Mädchen stehe sondern generell...

Denkt ihr ich könnte sie davon überzeugen das es normal sei? Und wenn ja wie, denn mit ihr zu reden ist echt schwerer als mit jedem anderen.

Mutter, Freundschaft, Angst, Erziehung, Teenager, schwul, Sex, Eltern, Sexualität, Biologie, Psychologie, bisexuell, Gay, Gender, Geschlecht, Homosexualität, lesbisch, Liebe und Beziehung, Selbstfindung, Homophob, homophobie, LGBT, sexuelle orientierung, LGBTQ
10 Antworten
Er sagt er sieht mich nur als Bruder, hat also keine Gefühle, verhält sich aber so als hätte er welche?

M15

Ich habe Silvester mit einem Freund gekuschelt erst lagen wir nur nebeneinander, dann meinte er ich kann näher kommen und wir haben gekuschelt. (es waren auch noch andere da, aber die haben geschlafen). Später fragte ich ihn, was das war. Er antworte, dass er mich eher nur als Bruder sieht und es ihm Leid tut, wenn ich mir Hoffnungen gemacht habe. Später meinte ich, dass ich Angst hatte, das er sich abwendet, wenn ich ihm gestehe, dass ich Gefühle für ihn habe. Er antwortete: "so schnell wirst du mich nicht los süßer". Gestern habe ich mich mit ihm und seinen Freunden getroffen. Diese gingen um 7. dannach haben wir zusammen bis 10 eine Serie geguckt, dabei Kopf auf Schulter des anderen gelegen, und er hat mir bestimmt eine Minute in die Haare gefasst, und meinte er liebt meine Locken... Er wollte sich auch heute und morgen, sowie nächstes Wochenende mit mir treffen, (ich habe aber nur nächstes Wochenende Zeit)

Bevor jz die Frage kommt: Ja, wir beide sind schwul.

Und jetzt meine Frage. Er meinte ja, er sieht mich eher als Bruder. Meint ihr, dass war die Wahrheit, oder war er sich nur noch unsicher und könnte doch auch Gefühle für mich haben? Danke schonmal.

Achso und wer jetzt schreiben soll, dass wir reden sollen: Ich habe Angst wenn ich ihm meine Gefühle wieder zu gestehen, weil ich Angst davor habe, dass er wenn er keine Gefühle für mich hat, mit mir nicht mehr kuschelt... Damit ich mir keine Hoffnungen mehr mache....

Danke an euch alle! Und guten Resttag!

Liebe, Freundschaft, Gefühle, schwul, Beziehung, Gay, kuscheln, Liebe und Beziehung, Transgender, LGBT
3 Antworten
Möchte nicht mit Transgender zsm sein nachvollziehbar?

Hey :)

Also ich hätte da eine Frage bzw. bräuchte Rat.

Also vor paar Monaten habe ich meinen Transgender Freund ,den ich seit meiner Kindheit kenne geschrieben, dass ich nicht mit ihm zusammen sein will ,weil ich auf Cismänner stehe, ich hab ihm auch änder Gründe genannt die sind hier aber weniger relevant . Jedenfalls er hat alles akzeptiert, aber 3 Monate nach diesem Vorfall ,schrieb er mir dass das nicht okey wae und schickte einen Screenshot vom Ausschnitt in dem ich das geschrieben hatte und hat mich daraufhin blockiert .

Ich hab dann einen Kumpel angeschrieben von ihm ,der mich daraufhin beleidigt hatte ohne mich zu kennen und hat mich Transphob und konservativ genannt ,weil ich ihm erläutert hatte ,dass ich nun mal nicht mit einer Transperson zusammen sein will,ich aber diese nichts habe und sie auch unterstütze, nur will ich halt mit keiner Transperson intim werden .

Das hat auch seine Gründe die ich dem Kumpel gesagt habe ,da bei bester Freund ja nicht mit mir reden wollte .

Einer der Gründe wäre halt ,dass ich in Zukunft gerne eigene Kinder hätte, dass ich nun mal auf männliche Körper stehe und mir wäre es halt unangenehm mit einer Transperson intim zu werden ,wenn sie den Körper einer Frau hat. Ich weiß das Transgender nichts dafür können und ich verbiete ihnen nichts und verteufle auch nichts. Ich möchte aber nun mal keine Beziehungen mit Transgender eingehen und ich meine das ist mein gutes Recht zu bestimmen mit wem ich zusammen sein will und mit wem nicht. Ich habe keine Probleme mit einer Freundschaft und akzeptiere auch das Geschlecht als was die Person sich fühlt .

Deswegen finde ich kaum das ich Transphob bin .

Was es halt noch schwieriger macht ist sie Sache dass wir früher wie Schwestern waren und er keine Probleme hatte, dass ich ihn als Mädchen ansehe bis zu vor einem Jahr . Dadurch dass ich es unterbewusst habe ,dass er wir eine Schwester für mich war ,fälle es mir halt noch schwieriger. Aber ich akzeptiere es ja .

Ich habe ihm schon vor Jahren als er noch ein Mädchen war gesagt ich möchte nicht mit ihm zusammen sein und er war oke damit jetzt ist er ein Kerl ,aber ich möchte es trotzdem nicht wegen den oben genannten Gründen.

Ich finde ich hab ein recht darauf mein Leben so zu leben wie ich will und es ist halt sch#iße nach 8 Jahren Freundschaft sie einfach von heute auf morgen abzubrechen ohne mir richtig zusagen warum .

Ich mag ihn ja als Person sehr und liebe ihn sehr, aber halt nicht auf der Beziehungsebene .

Mir ist klar dass ich es vielleicht vor 3 Monaten nicht so allgemein und grob ausdrücken hätten sollte ,aber zu dem Zeitpunkt war ich sehr emotional und auch etwas aufgebracht.

Was meint ihr was soll ich tun und bin ich wirklich Transphob und ist meine Meinung gerechtfertigt und wer hat recht in der Situation

Danke für die Antworten und bitte nur ernste Sachen und ja tut mir leid für die Rechtschreibung :)

Liebe Grüße UwU

Liebe, Freundschaft, Angst, Gefühle, Beziehung, Sex, Sexualität, Beziehungsprobleme, gefühlschaos, Gender, Phobie, Transgender, Freundschaft beenden, LGBT
12 Antworten
Was soll ich nur tun , ausweglose Situation?

Hallo Leute ,
Ich ( 17 , relativ Durchtrainiert, Maskulin, 1,83 cm groß , Deutsch/Türke ) habe ein für mich großes Problem ! Seid ca. 2 Jahren weis ich  dass ich Schwul bin , und das es nicht nur eine Phase ist (was ich lange Zeit gedacht habe ) ich bin nicht geoutet und werde ich auch erstmal nicht sein . Lieber würde ich mich umbringen , als , als eine Tunte , Ars“hfic“ker , Lutscher & wie auch immer abgestempelt zu werden . Das nächste Problem wäre das ich einen gewissen Type hätte der mich anspricht : Trainiert  , Maskulin , Nicht Tuntig sondern Normal , Akzeptans meiner Spirituellen Seite gegenüber ( ich praktiziere Magie ) und eben mein Alter . Leider findet sich sowas nicht zudem ist das Risiko zu hoch das man mich verrät und ich nur noch als oberes gelte . Ich sehne mich wirklich nach einer Person mit der ich über meine Probleme reden kann , natürlich auch Sexualität , Über die Welt Philosophieren kann und der es nicht nur um Sex geht sondern auch um eine funktionierende Beziehung . Das Problem ist auch das mich Frauen nicht wirklich ansprechen , ich kann mir die wildesten Phantasien ausmalen ! In meiner Hose tut sich einfach nichts (so extrem ist es seid wenigen Monaten ) . Ich bin auch relativ schüchtern was an meinem fehlenden Selbstbewusstsein liegt . Ich höre zwar oft das ich gut aussehe und viele Mädchen / Frauen zeigen mir das auch indem sie mich fragen ob ich vergeben bin u.ä aber ich selber finde mich einfach nicht schön . Was würdet ihr in meiner Situation machen ?

Fitness, Magie, Männer, Freundschaft, Menschen, Aussehen, schwul, Frauen, Esoterik, Sexualität, Psychologie, Penis, Deutsche, Gay, Gesellschaft, Liebe und Beziehung, Suizid, Türken, Vagina, Ausrichtung, Zielgruppe, Arroganz, LGBT, type
7 Antworten
WILL SIE WAS VON MIR?!(Lesbisch)?😣?

Hi zusammen, mich bedrückt etwas schon sehr lange ungefähr seit anderthalb Jahren eigentlich bin ich ein Mensch der nicht lange an Sachen rum nargt, aber diesmal ist es anders!😕

Also ich versuche mich kurz zu fassen!Falls es mir nicht gelingt tut mir es wirklich leid 😅

Ich habe mich in eine Frau verliebt, die ich schon seit ungefähr sieben Jahren kennen. Wir haben uns auch immer gut verstanden und eigentlich war immer alles gut, bis ich Gefühle für sie entwickelt habe!

Ich habe eine lange Zeit gebraucht, mit ihr darüber zu reden, aber ich habe es irgendwann geschafft. (Ich habe das Gefühl, dass sie schon vorher bevor ich es ihr überhaupt gestanden habe, dass ich Gefühle für sie habe das sie es irgendwie schon gemerkt hat! Sie hat total nett drauf reagiert!🤔

Erst mal war ich natürlich total erleichtert! Das hat aber nicht lange angehalten, da ich mir erhofft habe, dass ich mit dieser Sache abschließen kann. Ich habe mir vorgenommen, wenn sie gut oder schlecht darauf reagiert ich es akzeptieren werde und versuchen werde mein Leben weiter zu leben, auch wenn es mir eine Zeit schwer fallen wird!🥵

Hier kommen wir zum eigentlichen Problem !!!🤕

Wie gesagt, hat sie total cool darauf reagiert, aber sie hat nicht speziell dazu gesagt, ob sie ein Freund hat oder , ob sie hetero ist. Ich habe schon immer gespürt, dass so eine Art Verbindung zwischen uns ist, weil sie irgendwie schon gemerkt hat, dass ich wie schon gesagt, sehr wahrscheinlich Gefühle für sie habe. Sie hat mir immer total viele Komplimente gemacht wie:„ du hast schöne Augen“!, sie wollte mit mir oft ins Gespräch kommen, sie wollte mit mir einen Ausritt machen, Hat mir ein rotes Herz auf WhatsApp geschickt, (ohne etwas dazu zu schreiben ich habe natürlich auch eins zurück geschickt, dass sie auch gelesen hat!) sie benutzt auch auf die Gay Fraben/ Schriften auf insta, sowie viele, viele Andeutungen! Ich bin ein Mensch, der macht sich eigentlich nicht viel Hoffnungen bei sowas, aber ich weiß, dass das keine Zufälle sind oder einfach nicht sein können, sowie keine Einbildungen! 😫

Ich weiß, dass sie diese Sache nicht aus Mitleid tut oder, weil sie nicht weiß wie sie mit mir umgehen soll. Ich bin ein Mensch der auch in komplizierten lagen, wie die Liebe sehr gut unterscheiden kann, ob ein Mensch was von einem will oder nicht!🧐Manchmal Macht sie Andeutungen und in einen anderen Moment lässt sie alles wieder fallen und das in dauerschleife!!!!!!

Bei ihr bin ich mir einfach nicht sicher, ich spüre eine Starke Verbindung und es beruht auch auf Gegenseitigkeit! Es kommt auch viel von ihr! Sie kommt in zwei Tagen wieder und ich weiß nicht, ob ich sie darauf ansprechen soll, oder nicht! Das Problem ist ich sehe sie nicht so oft, da wir beide sehr viel arbeiten und daher nicht die genügende Zeit!!!😬

Jeder Tipp würde mir echt viel bedeuten wenn jemand mir einen Rat geben könnte! Und wenn sie keine Gefühle für mich hat, warum macht sie, dann sowas? 😣

Liebe, Leben, Hoffnung, Freundschaft, Liebeskummer, Loveparade, Beziehung, Sexualität, homosexuell, lesbisch, Liebe und Beziehung, LGBT, antworten noch heute
5 Antworten
Der neue Song von Herbert Grönemeyer: Doppelherz? Toleranz und Vielfalt?

Hallo zusammen,

ich bin letztens zufällig auf diesen Song gestoßen und habe mir im Internet durchgelesen was denn die Aussage dieses Songs sein soll, Vielfalt Toleranz usw.

als ich aber das Video gesehen habe muss ich sagen fällt mir nur eins ein, Der Teufel steckt im Detail, dieses Video vermittelt einem die Türkischen Ehen sind alle erzwungen und alle sind unglücklich, als dann aber alle anfangen zu Saufen und rumzufi... ist auf einmal alles gut alle sind wieder glücklich, die unterdrückte Frau die Natürlich gezwungen wurde verschwindet mit einer anderen Frau, da sie Lesbisch ist und löst sich somit vom türkischen bösen zwang.

ich finde dieses Video inszeniert eher das man auf die Türkische Kultur sschei... soll, jede Hochzeit(Hetero) ist eine Zwangsheirat alle sind unglücklich alle werden unterdrückt, schreit ja förmlich nach Assimilation!!

ich verstehe nicht warum Lesben bzw generell die sich die LGBT dauernd wegen jeder Kleinigkeit beschwert aber wenn offensichtlich Kulturen oder Volksgruppen beleidigt werden interessiert es keinen bzw nur sehr wenige, man stelle sich vor es wäre ne Lesben"Hochzeit" und ein Mann würde die Braut verführen und man würde inszenieren Homosexualität ist schlecht und langweilig und der heterosexuelle Mann ist gekommen und hat die Frau davor gerettet unglücklich zu werden.

dann hätte der Tolerante Grönemeyer aber ein gewaltiges Problem.

nach einigen Gesprächen waren mehrere Leute meiner Meinung und jetzt würde ich gerne wissen was ihr davon haltet.

Türkei, Homosexualität, Lesben, lesbisch, Toleranz, LGBT, tuerkische-hochzeit, Philosophie und Gesellschaft
2 Antworten
Wurde von streng gläubiger Mutter mit meinem Freund erwischt. :( Was tun?

Hallo

Ich bin Männlich, 19 Jahre alt und führe eine außerordentlich glückliche Beziehung mit meinem 25 Jahre alten Freund. Ich liebe ihn und er macht mich sehr glücklich. Meine Mutter ist streng gläubige Christin, besteht auf Enthaltsamkeit und ist gegen Homosexualität.

Meine Mutter war heute den ganzen Tag nicht da, also sind mein Freund und ich zu mir gegangen. Wir sind uns etwas näher gekommen und haben den halben Tag mit Sex verbracht, bis meine Mutter unbemerkt nach Hause gekommen ist...

Tja.. Meine Mutter ist sehr selbstbestimmt und klopft nie, bevor sie meine Tür aufreißt. Dementsprechend war der Anblick der sie dort erwartet hat, ihr Sohn, wie er von einem für sie fremden Mann penetriert wird. Zum Glück hat sie die Tür genauso schnell wieder geschlossen, wie sie sie geöffnet hat. Meine Mutter hat noch durch die Tür zu meinem Freund gerufen: "Sehen Sie zu, dass Sie sich wieder anziehen und verlassen Sie danach sofort mein Haus!"

Als mein Freund und ich wieder angezogen waren, sind wir zusammen zu meiner Mutter gegangen und er hat sich entschuldigt und sich bei ihr vorgestellt. Sie hat ihm nicht im geringsten zugehört, hat ihn rausgeschmissen und hat zu ihm gesagt, er solle demnächst seine schwulen Finger von mir lassen.

Als die Tür zu war hat sie mich geschlagen und redet jetzt nicht mehr mit mir. Es ist mir schon wichtig, dass meine Mutter und mein Freund sich mögen, weil ich meinen Freund sehr liebe und alles zwischen uns perfekt ist. Ich will nicht, dass meine Mutter mir das kaputt macht.

Was kann ich tun?

Liebe, Religion, Mutter, Familie, Kirche, Freundschaft, schwul, Freunde, Beziehung, Sex, Recht, Eltern, Gesetz, Christentum, Bibel, Bisexualität, bisexuell, erwischt, Gay, Glaube, Homosexualität, homosexuell, Liebe und Beziehung, Schwul sein, volljährigkeit, Homophob, homophobie, LGBT
26 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema LGBT

Kennt jemand eine LGBT Seite/Whatsapp gruppe?

4 Antworten

LGBT Forum?

2 Antworten

they/them als geschlechtsneutrale pronomen im deutschen?

6 Antworten

Wird es zu Faking It eine Staffel 4 geben?

2 Antworten

Kennt ihr gute Gay/Bisexual Clubs in Köln?

2 Antworten

Wo kann ich so Vans kaufen?

2 Antworten

Ist das Lied von von Alligatoah diskriminierend?

8 Antworten

Csd Armband?

3 Antworten

Wie viele und welche Geschlechter gibt es alles?

16 Antworten

LGBT - Neue und gute Antworten