Liebt mich mein Freund eigentlich?

Die Frage baut auf aus Punkten von meiner ersten Frage, da ich mir seit dem mit den Antworten mir nochmal mehr Gedanken gemacht habe.. 

Zur vor Info: Ich sitze seit meiner Geburt an im Rollstuhl (Beine gelähmt) und habe eine leicht ausgeprägte geistige Behinderung, die sich kaum bemerkbar macht, mehr Gott sei dank auch nicht🙏🏻. 

Mein Freund meinte am Anfang immer es sei kein Problem für ihn, aber so wirkt es nicht. Er verbietet mir auf Social Media zu meiner Behinderung zu stehen, er tut alles dafür das seine Freunde und Familie es nicht rausfinden. Er postet mich immer stolz, solange man ja bloß nicht sieht das ich im Rollstuhl sitze. Jeder weiß von der Beziehung, aber er möchte mich nicht seiner Familie und Freunden vorstellen, weil er sich schämt das ich behindert bin. Er sucht immer Ausreden. Er macht nur etwas mit mir drinne wenn es keiner mitkriegt. 

Er hat zwei Seiten, entweder er tut so als würde er mich wirklich lieben, ist nett zu mir, kümmert sich um mich, kuschelt mich usw. und im anderen Moment schreit er mich an, fängt an zu schlagen, missbraucht mich und lässt mich einfach nur wertlos fühlen. Das ist nicht alles was er getan hat, aber mehr möchte ich hier öffentlich nicht sagen.. 🤕

Er gibt mir das Gefühl, als wäre meine Einschränkung meine Schuld und das etwas falsch mit mir ist. Er lästert auch öffentlich über Menschen mit Behinderung ab, meistens Menschen denen man es “ansieht”. Mir zum Beispiel sieht man es nicht an, außer dem Fakt das ich im Rollstuhl sitze. Auch meine geistige Behinderung merkt man kaum, eigentlich nur wenn ich es erwähne. 

Er meint immer ich würde alles falsch machen, er wäre ja der gute.. Er sagt ich würde überreagieren, er schiebt es teilweise auch auf meine geistige Behinderung, obwohl diese damit nichts zu tun hat. Er sagt so viel mehr, aber ich habe diese Nachricht von ihm gespeichert. Er war zu der Zeit im Urlaub, also konnten wir nur schreiben und telefonieren. Ich sprach an wie wertlos ich mich manchmal fühle mit ihm und er antwortete das hier.😒

Ich komme psychisch und physisch an meine Grenzen. Ich liebe ihn über alles, aber wie es bei ihm aussieht weiß ich nicht wirklich. Er sagt das er mich liebt aber ich weiß es doch nicht. Manchmal ist er so nett und süß, aber dann.. Ich weiß das ich ihn nie zufrieden stellen kann aber ich hoffe innerlich immer das er bei mir bleibt.☹️ Er wollte auch schon das ich zu ihm ziehe, aber ich bin mir sehr unsicher und meine Mutter findet es auch überhaupt nicht gut. Ich fühle mich alleine. Er verbat mir auch alle meine männlichen Kontakte, er allerdings hat natürlich männliche Freunde. Er versucht mich in jeder Hinsicht zu kontrollieren.. Er verbietet mir sogar zu essen, obwohl ich stark untergewichtig bin. Er meint ich darf nur essen wenn er mir es erlaubt.

Ich weiß nichts mehr. Ich weiß nicht ob er mich überhaupt liebt, ich habe halt immer wieder Hoffnung wenn er dann mal netter zu mir ist.. Ich weiß auch nicht warum er überhaupt mit mir zusammen gekommen ist, wenn ihn ja anscheinend meine Einschränkungen so stören.. Ich weiß nur das ich emotional abhängig von ihm bin. Ich bin aufgewachsen ohne wirklich jemanden zu haben, außer meine Mutter. Ich bin bei jeder Person die Kontakt mit mir hat, sei es Beziehung oder Freundschaftlich direkt, wie soll ich sagen “attached?” abhängig? Deswegen fällt es mir um so schwerer loszulassen, aber um so einfacher zu lieben.. Vorallem ihn..

Auch vielleicht zur Erwähnung, ich bin gerade 17 geworden, er ist 22. Also ja, es herrscht Altersunterschied, den er auch ausnutzt. Wir sind seit einem Jahr zusammen.

Bild zum Beitrag
Liebe, Männer, Angst, alleine, Menschen, schwul, Beziehung, Sex, Behinderung, Beziehungsprobleme, Jungs, Rollstuhl, Streit
Transfrau war grad komisch?

Eine gute Freundin (Transfrau) die echt sehr passabel aussieht und operiert ist und klein etc...

Die sieht wirklich sehrbweiblich und hübsch aus die Leute merken halt echt nichts... abee sie selbst geht davon aus das es ALLE SEHEN... alle merken und alle wissen es...

Und zu Männern (ausser ihren Ex) haötet sie generell Abstand...

Aber was grade vorhin passiert ist ging irgendwie gar nicht... ein voll netter Typ und noch dazu SEHR GUT AUSSEHENDER TYP ist zu ihr rüber gelaufen (die war grad dabei ein Mohntaler zu essen) und sie ist auch die NETTESTE PERSON die man sich vorstellen kann sehr Hilfsbereit vorallem und sehr nett und zuvorkommend aber mit Typen die sie nich kennt die keine Kollegen oder Freunde sind haltet sie sich total fern... aufjedenfall ist der Typ rüber gelaufen zu ihr und sie aß den Taler und er wollte ihr ne Rose schenken und die einfach so weil sie essen im Mund hatte und nich antworten konnte meinte die nur "MH MH" quasi "NEIN" und sah ihn voll verschrocken und wütend an!!!

Ich meibte dann was sollte das denn? Hättest aus Höflichkeit auch annehmen können!

Und die meinte ich bin wie ein Junge angezogen! Hab Mom Jeans an! Ne Brille! Ne Kappe! Und weites Oberteil! Noch dazu bin ich ungeschminkt! Der wollte mich bestimmt nur schikanieren! Weil der gemerkt hat das ich ne Transfrau bin!

Ich meinte "man sieht es echt nicht! Du siehst sehr weiblich aus!" Und es ist so sie wird selbst in so einer Kleidung als Frau wahrgenommen! Dabei ist sie NULL GIRLY! Sie mag Schminke gar nicht etc.... 0 ihr Ding! Aber ihre OP's am Körper und Face sind sehr gelungen! Sie glaubt das aber nicht! Die meint so "jaja als ob man das nicht checkt wegen paar OP's"... aber man checkt es halt nicht ihre beste Freundin die nicht Operiert ist ungelogen man sieht das direkt! Aber bei ihr nicht...

Ich meintw das war sehr unhöflich von dir! Der wollte nett sein weil du ihm gefallen hast. Wäre ich du hätte ich die Rose angenommen"

Und sie meinte nur HEIRATE IHN DOCH! Sag halt das er sie dir geben soll... und och meinte du gefällst ihm aber deswegen gab er sie dir und nich mir und die so ist mir egal! Es ist wiw ich es sage! Der wollte mich schikanieren etc....

Das war voll unhöflich meint ihr nich?

Männer, schwul, Frauen, Sex, Sexualität, Homosexualität, Transgender, Transsexualität, LGBT+
Soll ich es ihm sagen?

Hi.

Ich bin mittlerweile m17 und ich bin entweder schwul, oder bi, keine Ahnung man braucht dafür ja jetzt keinen Namen, aber ich weiß 100%, dass ich auf Jungs stehe.

In meiner Klasse ist ein Junge, denn ich schon seit 1,5 Jahren oder so mag, wir haben viel zusammen gemacht. Ich weiß bis heute nicht, ob er uns nur als Freunde oder sonst was sieht.

Das Problem ist, ich denke wirklich selbst nach so langer Zeit durchgehend an ihn. Ich habe in ein paar Monaten meine ersten Wettkämpfe im Boxen, ich muss mich gerade eigentlich komplett auf mein Training fokussieren (mittlerweile 3 Einheiten pro Tag) und ich merke, wie ich wegen ihm trotzdem nicht immer so ganz dabei bin.

Um euch ein paar Infos über uns zu geben, hier mal ein paar Sachen. Er ist 15 (bald aber 16, wir haben etwas mehr als 1 Jahr Unterschied) sieht aber etwas jünger aus UND IST VERDAMMT SÜSS. Er und ich gehen immer wieder mal zusammen was nach der Schule essen, wir "kämpfen" immer wieder mal (halt wie Freunde, hab allerdings keine Ahnung wie das entstanden ist) und man hört oft von anderen Witze wie "ihr beide gehört eigentlich zusammen".

Wir sind mal nach dem Essen zu ihm gegangen, zum lernen. Irgendwann haben wir uns ablenken lassen und er war auf meinem Schoß am PC, weil ich ihm den Stuhl weg genommen habe. Ca. 1 Stunde lang.

Ich bin am überlegen, ob ich mit ihm einfach wieder was essen gehe und ihm 1. Sage das ich auf Jungs stehe und 2. Was von ihm will. Aber irgendwo hat das auch ein Risiko, es könnte sich Rum erzählen, es könnte unserer Freundschaft schaden und und und.

Ich weiß nicht, was ich tun soll. Er wäre die erste Person jemals, der ich das erzähle (außer jetzt auf gf).

Was meint ihr? Erzählen? Oder lieber stecken lassen.

Liebe, Leben, Männer, Mädchen, Liebeskummer, Gefühle, Teenager, schwul, Frauen, Sex, Beziehungsprobleme, Freundin, Jungs, Outing, Romantik, Teenagerprobleme, Crush

Meistgelesene Fragen zum Thema Schwul