bi oder lesbisch? Oder liegt das wirklich an der Pubertät?

Hey,

also ich bin w/14 und ich denke ich wäre lesbisch oder bi. Ich habe mir letztens ein Video angeschaut zu dem Thema und dort wurde gesagt das man schon im jungen Alter herauslesen kann ob man (Auch) auf Frauen steht. Und bei mir war das so ich habe in der Grundschule ein Mädchen geküsst, also wir haben Doktorspiele gespielt wo einer ein penis hatte und der andere halt der Arzt war und dann haben wir uns irgendwie halt geküsst, und dann stand ich aber halt auch so auf Jungs und fand sie so ganz süß aber halt auch Mädchen, aber bei manchen Mädchen da wollte ich nur so cool aussehen wie sie und habe mit nichts weiteres dabei gedacht.
mit 11/12 kam mir manchmal so ganz plötzlich der Gedanke ich sei lesbisch aber ich habe ihn immer wieder verdrängt (obwohl mich das trotzdem schon mitgekommen hat) weil ich dachte das wäre absurd. Und aber danach stand ich immer auf Jungs und fand immer die Jungs in Filmen total hot.

und jetzt denke ich enden wieder ich sei lesbisch. Ich kann mir auch etwas mit einer Frau vorstellen also eine Beziehung aber ich habe nicht den Wunsch dazu, und denke das ist irgendwie unrealistisch das ich in so eine Situation komme, weil ich noch nie verliebt war und mir nicht vorstellen kann in eine Frau verliebt zu sein. Aber wenn ich so gay tiktoks schaue (von Mädchen) dann finde ich das immer total süß und habe so ein warmes Gefühl in mir.
aber anderer Seite ist da dieser Gedanke (ein sehr schöner Gedanke) mit einem Jungen zusammen zu kommen.

aber ich war noch nie richtig verliebt und kann mir das irgendwie gar nicht vorstellen verliebt zu sein. 🤷🏼‍♀️

mich verwirrt einfach das ich schon früher öfters dachte ich sei lesbisch.
oder kann es eine Phase sein ? So in der Pubertät und diese Phase wollte schon früher einfach kommen aber ich habe sie unterdrückt ?
mir konnte es vor als wäre ich schon immer lesbisch, aber kann mir auch vorstellen das ich irgendwann aus dieser Phase raus komme und voll und ganz heterosexuell bin 🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️
oder bin ich bi ?

Freundschaft, Sexualität, Psychologie, bi, lesbisch, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Stehe ichauch auf Frauen? Hilfe großes Gefühlschaos!?

Hallo ihr da draußen,wahrscheinlich konntet ihr dem Titel schon entnehmen, dass ich im moment in einem totalen Gefühlschaos feststecke. Ich hatte schon vor mehreren Wochen einen Traum, dass ich eine Frau berührt habe die ich aber nicht kannte und dachte mir nicht viel dabei, ich habe mich kurz gefragt ob ich etwa auf Frauen stehe aber von diesen Gedanken habe ich gleich mal wieder abgelassen. Dann vor wenigen Tagen habe ich wieder von einer Frau geträumt - aber diesmal von meiner besten Freundin. ich habe ihr Brüste berührt und geküsst. Als ich dann wach wurde habe ich mir diese Frage wieder gestellt aner wieder vergessen. aber seit einigen Tagen lässt mich diese Frage nicht mehr los. Ich denke die ganze Zeit daran ob ich auf Frauen stehe. Vor diesen Träumen habe ich mir diese Frage noch nie gestellt. Ich war auch die letzten 8 Jahre in einer Beziehung mit einem Mann, wir haben uns im Jänner getrennt. ich habe seit ca. einem Jahr körperliche Probleme habe - denke aber dass es eigentlich ein psychisches Problem ist. Seit der Trennung von meinem Freund merke ich dass ich Angst hätte jemanden neuen zu Vertrauen aus dem Grund weil er mich alleine gelassen hat als es mir schlecht ging. Ich habe zwar mit einem Typen den ich bis jetzt total hot fand und habe mir oft im Gedanken ausgemalt wie es wohl sein würde wenn wir uns kennen lernen würden - zwar war ich noch lange nicht bereit für eine neue Beziehung aber man kann sich ja schon mal Gedanken machen. Seitdem ich mir aber diese Frage stelle weiß ich nicht mal mehr ob ich diesen Typen so toll finde und ich habe auch Angst mich mit meiner Bestem Freundin zu treffen. Ich weiß auch nicht mit wem ich darüber reden sollte und damit umgehen sollte. Ich bin richtig verzweifelt und könnte dauernd heulen, es ist etwas was ich nicht wirklich möchte. Meine Vorstellungen der Zukunft waren immer ein toller Mann, Haus und Kinder - zwar habe ich mich noch nicht dazu bereit gefühlt Mutter zu sein aber dachte immer ich möchte Kinder. Mittlerweile weiß ich weder ob ich Kinder möchte, noch ob ich mal heiraten will und wie meine Zukunft am besten aussehen soll. Zudem habe ich im Moment auch die Vermutung Depressionen zu haben (habe morgen einen Termin beim HA)Seitdem ich diese Beschwerden mit dem Bauch habe habe ich viel in Frage gestellt - meine Beziehung (ist ja mittlerweile in die brüche gegangen), meinen Job & nun meine Sexualität. Ich habe auch schon darüber nachgedacht ob es mir gefallen würde was mit einer Frau zu haben aber im Moment kann ich es mir weder mit einer Frau noch mit einem Mann richtig vorstellen. Ich denke an Dinge die ich mit meinem Freund so gemacht habe (küssen, händchen halten, spazieren, einkaufen usw) udn frage mich wie es mit einer Frau wäre und ich finde diese Vorstellung ein wenig seltsam aber im moment kann ich es mir mit einem Mann auch nicht vorstellen.

Liebe, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Psychologie, bisexuell, lesbisch, Liebe und Beziehung, Psyche
3 Antworten
Soll ich meine beste Freundin friendzonen(lesbisch)?

Hallo,

wie man meinen vorangegangenen Fragen entnehmen kann, hatte ich über einen Zeitraum von ca. einem Monat das Gefühl in meine beste Freundin verliebt zu sein. Ich war mir sehr unsicher, habe es ihr aber letztendlich doch gesagt. Dabei kam heraus, dass sie seit über einem halben Jahr starke Gefühle für mich hat. Wir sind uns dann auch nähergekommen, wobei die Initiative hauptsächlich von mir ausging.

Irgendwie habe ich aber das Gefühl, dass es wirklich nur ein Crush war und meine Gefühle nicht für eine feste Beziehung ausreichen. Ich würde sie zwar immer noch gerne berühren, küssen etc. und ich träume auch noch von ihr. Ich habe aber kein Herzklopfen, wenn wir uns normal treffen und einfach reden, sondern nur, wenn ich ihre Hand nehme. Gestern haben wir beim Filme gucken etwas "gekuschelt" und ich habe gemerkt, wie schnell ihr Herz schlug. Meins hat zwar ein bisschen geklopft, aber mehr war da nicht. Es hat sich schön angefühlt sie zu berühren und ich würde es gerne wieder tun, aber ich habe das Gefühl, dass meine Gefühle einfach nicht für mehr als Freundschaft reichen.

Außerdem ist es so, dass wenn wir lange Zeit verbringen, ich erst einmal Abstand und Zeit für mich brauche, ich weiß nicht wieso. Wie gesagt, ich würde sie gerne berühren, küssen etc., aber die Signale meines Körpers(Schmetterlinge, Herzklopfen) sind einfach nicht vorhanden, im Gegensatz zu ihrem Körper, der schon recht klare Signale aussendet. Ich habe einfach das Gefühl ich würde sie benutzen und ihre Gefühle aus Egoismus unnötig verletzen, wenn ich sie berühre, obwohl ich scheinbar nicht das gleiche empfinde, wie sie.

Ich habe das Gefühl ich muss sie frühzeitig friendzonen, um zu vermeiden, dass sie am Ende noch verletzter ist. Ich verstehe auch nicht, wieso ich nach unseren Treffen immer Abstand brauche. Soll ich ihr einfachsagen, dass ich nur Freundschaft für sie empfinde, obwohl ich doch etwas mehr als nur Freundschaft empfinde, es in meinen Augen, aber nicht für eine Beziehung reicht?

Wir sind beide 15

Vielen Dank im voraus

BerthasHaus

Liebe, Freundschaft, Psychologie, beste Freundin, gefühlschaos, Homosexualität, lesbisch, Liebe und Beziehung, Friendzone
3 Antworten
Stehe ich wirklich auf Frauen?

Ich bin w/18.

Schon in der Grundschule stand ich auf ein Mädchen, ich weiß noch wie ich in meinem Kopf immer dachte "für sie würde ich sogar lesbisch werden".

Aufjedenfall stand ich aber in der Zwischenzeit auch immer wieder auf Typen. Doch Frauen fand ich auch anziehend, teilweise sogar noch mehr.

Auf der Straße sehe ich manchmal Frauen, die ich sehr attraktiv finde. Gucke öfters auch Lesbenpornos und mag die Fantasien.

Das erste mal darüber nachgedacht, ob ich auf Frauen stehe, habe ich mit 13. Seitdem begleitet es mich ständig. Ich hätte gerne mal etwas mit einer Frau.

Doch bisher hatte ich nur etwas mit einem Mann (kein GV, Petting also 69etc) und es hat mir gefallen.

Ich schwärme öfters von Frauen, öfter als von Männern. Dennoch weiß ich aber nicht, ob ich wirklich auf Frauen stehe. Vom Körper her finde ich sie aufjedenfall attraktiver.

Ich denke ich bin Bisexuell mit einer Tendenz zu Frauen. Klar muss man sich nicht definieren, ich bin einfach ich. Ich sag auch niemanden, dass ich auf Frauen stehe. Dennoch habe ich etwas Angst davor öffentlich zu zeigen, dass ich auf Frauen stehe. Also z.B küssen. Aber nur vor Bekannten. Damit meine ich nicht meine Familie, die würden das verstehen. Ich meine ich hätte eher Angst, dass mein Arbeitgeber ein Problem damit hätte. Beispielsweise arbeite ich für meine Nachbarn, die etwas konservativ scheinen. Vor Fremden ist es mir egal was sie denken...

Liebe, Freundschaft, Frauen, Sex, Psychologie, bisexuell, lesbisch, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Was bedeutet es, wenn man mit einer Person immer über dasselbe Thema spricht?

Eine Freundin und ich wir reden beide gerne und viel. Wir verstehen und super und können uns über quasi jegliche Themen austauschen. Mir ist jedoch aufgefallen, dass wir seit ca. 1 Jahr, immer wieder (quasi bei jedem Treffen oder Telefonanruf) ein spezifisches Thema bereden. Wir reden auch über andere Sachen, aber mit diesem einen Thema beschäftigen wir uns sehr oft und lange. Es geht dabei um ein Ereignis welches wir beide erlebt und worauf wir beide auch ähnlich reagiert haben. Dieses Ereignis sollte eigentlich wegen unserem Glauben "nicht mal erwähnt werden" bzw. wir sollten uns eigentlich nicht so oft darüber unterhalten, weil es etwas "negatives" ist, eine Sünde. Wenn wir darüber sprechen, reden wir jedoch nicht unbedingt negativ davon, auch nicht extrem positiv, aber es scheint uns beide nicht sonderlich zu interessieren, dass es eine Sünde ist/war. Eigentlich sollten wir diese Sache/Thema so verabscheuen, dass wir gar nicht darüber reden möchten, weil es uns ekeln würde.

Was meint ihr aber: wenn man immer wieder von einer ganz spezifischen Sache spricht, kann es dann sein, dass es einem noch immer sehr beschäftigt (denn was uns vorgefallen ist, liegt schon einige Jahre zurück)? Egal ob positiv oder negativ...

Könnte der Spruch "aus der Fülle des Herzens redet der Mund" auch in diesem Fall zutreffen? Oder was könnte es bedeuten, wenn (vor allem) meine Freundin dasselbe Thema immer und immer wieder anspricht und dies seit Monaten?

Schule, Freundschaft, Beziehung, Kommunikation, Psychologie, lesbisch, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Zusammenkommen mit bester Freundin auf die Gefahr hin ihre Gefühle zu verletzen (W/W)?

Hallo,

also wer etwas zum Kontext wissen will(wäre von Vorteil) kann sich meine vorangegangenen Fragen angucken.

Ich war mir über einen Zeitraum von ca. einem Monat unsicher, ob ich nur Freundschaft für meine beste Freundin empfinde und bin in den letzten Tagen zu dem Schluss gekommen, dass ich mehr für sie empfinde als Freundschaft und zumindest einen Crush auf sie habe. Ich habe es ihr gestern beim Skypen gesagt und sie meinte, sie hätte seit Oktober Gefühle für mich. Sie meinte auch, dass sie sich nicht sicher sei ob sie wirklich verliebt sie, aber sie würde auf jeden Fall mehr Freundschaft empfinden. Das hat mich total umgehauen und ich konnte letzte Nacht gar nicht schlafen.

Jetzt zu meiner Frage, die ja schon oben im Titel steht. Sollen wir zusammenkommen? Ich habe Angst, dass ich am Ende weniger Gefühle als sie habe, oder ich schlimmstenfalls nur freundschaftliche Gefühle habe. Wenn wir dann zusammenkämen wäre sie verletzt und wir könnten wahrscheinlich auch nicht mehr befreundet sein und das will ich auf keinen Fall. Andererseits kann ich mir aber auch nicht vorstellen mit der Freundschaft einfach so weiterzumachen wie davor. Denn wie gesagt, ich habe auch Gefühle für sie und würde sehr, sehr gerne eine Beziehung mit ihr führen. Ich weiß, dass sie jetzt mehr für mich empfindet als ich für sie und ich bin mir immer noch sehr sicher über meine Gefühle im generellen. Ich habe einfach Angst sie zu enttäuschen.

Was sagt ihr, sollen wir trotzdem zusammenkommen bzw. es probieren?

Ich freue mich wirklich über jeden Ratschlag

BerthasHaus

Freundschaft, Beziehung, Küssen, Psychologie, gefühlschaos, Homosexualität, lesbisch, Liebe und Beziehung, Unsicherheit, verletzt
3 Antworten
Ab wann kann man sich outen?

Um unnötige Rückfragen zu vermeiden, würde ich euch bitten, alles zu lesen.

Immer wieder werden auf dieser Plattform ja Fragen wie "Ich (m/12) habe mich in einen Freund verliebt, bin ich schwul?" oder "Ich (14) hasse meine Brüste, bin ich Trans?" gestellt. Eine der häufigsten Antworten ist "Das kannst du noch gar nicht wissen".

Meine Frage ist nun: Muss man denn (eurer Meinung nach) immer zu 100% sicher sein, dass die Selbstbezeichnung (im Bereich LGBTQ+) in alle Ewigkeit zutreffen wird, damit man sie verwenden darf?

Wichtig: Es geht hier nicht um die Debatte, ob ein Outing überhaupt nötig ist. Wenn ihr der Meinung seid, dass Outings unnötig sind, dann würde ich euch bitten, entweder gar nicht abzustimmen, oder euch vorzustellen, ihr wärt nicht dieser Meinung, und dann entsprechend zu antworten.

Es geht hier auch nicht darum, was ihr anderen vorschreibt, sondern nur darum, wozu ihr ratet bzw. wann ihr euch outet.

Also: Wann kann man sich outen?

Wenn man sich 100% sicher ist 47%
Wenn man möchte/einen Begriff hat 30%
Andere Antwort 13%
Wenn man es eine gewisse Zeit weiß (bitte beschreiben) 4%
Wenn man zur Genüge aufgeklärt ist 4%
Wenn man Erfahrungen hat/(Trans) beim Psychologen war 2%
Ab einem gewissen Alter (bitte beschreiben) 0%
schwul, Sexualität, Bisexualität, Coming-Out, Homosexualität, lesbisch, Liebe und Beziehung, Outing, Transgender, LGBT
15 Antworten
Wirklich verliebt in beste Freundin, was tun?

Hallo,

ich habe ein Problem. Seit ich vor ca. einem Monat davon geträumt habe, wie meine beste Freundin und ich uns küssen und sich dieser Traum mehrmals wiederholt hat, bin ich mir wirklich extrem unsicher über meine Gefühle für sie.

Es geht dabei nicht mehr wirklich um den Traum, er war nur der Denkanstoß. Es war irgendwie als hätte alles auf einmal einen Sinn ergeben. Ich bin in ihrer Gegenwart nervöser, es fühlt sich irgendwie anders an als mit anderen Freunden. Ich bin teilweise sehr nervös bevor wir skypen und ich schminke mich immer etc.. Wenn sie nicht schnell antwortet habe ich Angst, dass etwas ist und die Vorstellung, dass sie mit anderen Freundinnen telefoniert etc. macht mich eifersüchtig. Ich stelle mir sehr oft vor wie wir uns küssen und ich sie berühre etc.

Was hier nicht ganz ins Bild passt ist, dass ich keine Schmetterlinge kribbeln etc. habe.

Außerdem kommen die Gefühle immer in Schüben. Wenn wir skypen oder telefonieren ist alles normal und ich fühle nur Freundschaft. Außerdem habe ich nur dadurch auch keine utopische Vorstellung von ihrem Aussehen/Charakter, was aber auch daran liegen kann, dass ich sie einfach zu lange kenne. Und es gibt auch Tage da denke ich nicht permanent an sie(an den meisten aber schon)

Dann gibt es aber auch Momente, in denen ich stundenlang von ihrem Gesicht, oder davon, dass wir uns küssen und eine perfekte Beziehung führen. Manchmal erinnern mich auch total banale Dinge an sie und ich fange wieder an von ihr zu träumen.

Ich bin total verwirrt. Sind das jetzt freundschaftliche Gefühle, oder mehr? Und steckt nicht immer irgendwie mehr dahinter wenn man darüber nachdenkt? Oder rede ich mir die Gefühle nur ein?

Falls ich wirklich Gefühle habe, will ich eigentlich ungern mit ihr reden, aus Angst die Freundschaft zu gefährden. Das Problem ist nur, dass ich ein sehr extrovertierter Mensch bin und Gefühle schwer für mich behalten kann.

Zur Information: Wir sind beide weiblich und 15. Das Thema Homosexualität ist zwischen uns ausgesprochen, wir sind beide lesbisch. Ich glaube auch nicht, dass meine Gefühle für sie ein Problem wären, aber trotzdem könnte es komisch zwischen uns werden.

Ich freue mich wirklich über jede Antwort.

Lg BerthasHaus

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Küssen, Psychologie, beste Freundin, Homosexualität, lesbisch, Liebe und Beziehung
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Lesbisch