Kaninchen: Welcher Boden?

Ich stehe gerade vor einem Rätsel.

Ich habe für das neue Ninchenzuhause soweit alles geplant. Aber der Boden macht mich verrückt.

Es werden ~ 11qm für 2 Ninchen mit ca 4qm Freilauf über den Tag (mehr dann unter Aufsicht)

Und 11 qm sind so ein Mittelding zwischen groß und klein, deshalb bin ich mir sehr unsicher, ob ich Steinplatten mit teilweise Einstreu nehmen sollte, damit sie nicht im Schlamm stehen oder ob das von der Größe her schon reicht, damit das Gras stehen bleibt.

Oder doch Nur steinplatten Außenrum? Oder wäre das ein doofes Mittelding? Denn dann hoppeln sie ja permanent auf weniger gras, wenn man versteht, was ich meine.

Zumal diese 11 qm+ Der tägliche Freilauf den ganzen hinteren Garten der Vermieterin belegen,und ich ihr auch ungern den Garten mit Steinplatten versauen möchte. Andererseits buddeln sie ja auch, macht den Garten ebenfalls kaputt.

Der Garten ist sehr "weich" sprich man kann sehr leicht das Gras tot treten.

Es wird auch recht gut regengeschützt, denn das ist auch für mich gut, denn es ist günstiger.

Evtl zieht in den nächsten Jahren auch noch ein Ninchen ein, denn 11qm + etwa 4qm Etage (eine Fläche) würden ja reichen.

Was würdet ihr machen?

Steinplatten und Einstreu 25%
Das Gras stehen lassen, meine Steinplatten 25%
Nur Außenraum Steinplatten 25%
Anders ( Was? Bitte mit Begründung) 25%
Kaninchen, Tiere, Haustiere, Haltung, Steine, Gras, Hasen, Gehege, Kaninchenhaltung, platten, Stall, Zwergkaninchen, Steinplatten, kaninchengehege
2 Antworten
Was haben meine Fische?

Ich habe vor einer Weile ein 80Liter Aquarium von einer Freundin übernommen. Darin waren mehrere verschiedene Schwarmfische, vor allem Salmler, jedoch ohne Schwarm.

Ich habe dann neue Fische dazu geholt, mehr Pflanzen und Versteckmöglichkeiten eingebracht und auch Schnecken dazu gesetzt, nur eine passende Beleuchtung fehlt noch, ist aber schon Bestellt.

In dem Aquarium sind also jetzt Rotkopfsalmler, Kupfersalmler, Glühlichtsalmer, Guppys Und 2 Antennenwelse.

Das hat auch erst alles super funktioniert. Ich habe auch immer gutes und abwechslungsreiches Futter angeboten, darunter auch Lebendfutter, und für die Welse auch etwas Gurke, was alle auch gerne angenommen haben. Doch vorgestern hat es plötzlich angefangen:

Als ich gerade in das Aquarium geguckt habe hat ein Guppy versucht sich vor den anderen zu verstecken, die ihn schon ein bisschen angeknabbert haben. Soetwas habe ich vorher noch gar nicht beobachtet... Er ist dann hinter einen Stein geschwommen und auf den Boden gesunken. Er sah gar nicht gut aus.

Ich habe ihn dann vorsichtig aus dem Becken geholt und in einen Großen Eimer getan, dabei hat er sich auch kaum noch gewährt, als er in dem Käscher war. Ich habe ihm dann etwas Futter angeboten und er hat auch versucht etwas zu essen, aber es sah so aus, als ob er gar kein Gleichgewicht mehr hatte, er ist ständig umgekippt und zwischendurch immer wieder auf dem Boden gelandet, wo sein Bauch sich schon immer anfing nach oben zu drehen. Ich habe ihn dann genauer angesehen... Er schien seine linke Flosse nicht bewegen zu können und war generell irgendwie ziemlich steif. Sein linkes Auge sah auch sehr komisch aus, das war weiß und vielleicht etwas geschwollen und er war generell ziemlich blass. Außerdem waren Risse in der Schwanzflosse.

Ich habe dann sehr viel im Internet recherchiert und bin natürlich sofort auf Flossenfäule gestoßen. Ich schließe auch immernoch nicht aus, dass es das vielleicht ist...

Ich habe dann erstmal die Wasserwerte getestet und die waren alle super und die Temperatur liegt bei 25°.

Als ich die anderen Fische beobachtet habe ist mir aufgefallen, dass ihnen zum Teil auch kleine Stücke ihrer Flossen fehlen. Ich bin dann schnellstmöglich in die Tierhandlung gefahren, aber die Verkäuferin meinte, dass bei Flossenfäule, die Flossen noch schlimmer aussehen würden.

Mir wurde dann ein Breitbandmittel empfohlen. Dieses habe ich noch am gleichen Abend in das Becken gegeben, wo ich noch einen Toten Guppy gefunden habe...wieder mit Rissen in den Flossen. Die anderen Fische waren aber vom Verhalten her völlig normal.

Dann ist erstmal, seit ich das Medikament verabreicht habe, nichts mehr passiert und ich dachte jetzt ist alles wieder gut, aber heute morgen lag plötzlich ein toter Kupfersalmler auf dem Boden😣 und seine Flossen sehen total normal aus. Ich habe das Gefühl seine Schuppen schimmern etwas mehr als sonst, aber das liegt vielleicht auch einfach am Licht oder so.

Kann mir irgendjemand helfen? Ich habe langsam echt Angst🥺

Natur, Tiere, Wasser, Haustiere, Aquarium, Fische, Haltung, Aquaristik, guppy
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Haltung