Kann ich die Vergesellschaftung noch retten?

Okay, ich muss jetzt erstmal etwas ausholen. Ich wäre mega dankbar wenn ihr euch kurz Zeit nehmt.

Ich hatte zwei weibliche Kaninchen (Geschwister), die sich gut verstanden haben.

Auf jeden Fall ist vor kurzen das eine Weibchen unerwartet verstorben :(

Dann war die andere alleine, aber das wollte ich nicht. Also haben wir uns nach einem neuen Partner umgeschaut. Wir haben uns für einen kastierten, (Ca. 2 Jahre jünger als das Weibchen) Zwergwidder entschieden. Bei den Vorbesitzer konnten sich die beiden auf neutralem Boden kennenlernen. Sie haben sich nach kurzem, unspektakulären Jagen gut verstanden, also haben wir ihn mit nach Hause genommen.

Mir ist bewusst, dass die zwei länger im neutralen Gebiet hätten bleiben müssen, aber leider hatten wir Zuhause nicht die Möglichkeit, ein weiteres neutrales Gehege zu schaffen.

Im alten Revier war zu Anfang alles gut, aber dann hat unser Weibchen angefangen den neuen zu jagen. Da er sehr unterwürfig ist hat er sich nicht gewehrt, sondern ist einfach vor ihr weggelaufen. Nach einigen Tagen war es dann so, dass der Neue nur noch oben im Stall sitzen durfte, da er, sobald er den Bereich verlassen hat, von dem Weibchen wieder hochgescheucht wurde. (Solange er dort war und keine Fütterungszeit war, haben sie sich relativ verstanden (ab und zu hat sie ihn auch geputzt).

Da wir die Situation so aber blöd fanden, haben wir es nach einiger Zeit geschafft, ein weiteres Gehege zu bauen, in dem wir die beiden nochmal vergesellschaften wollten. Das Gehege war für beide neutral und eigentlich war geplant, dass sie dort mehrere Wochen bleiben bis sie zurück ins alte Gehege kommen.

Anfangs war alles gut, kein Jagen, kein Streit. Nach 2 Stunden hat das Weibchen zwischendurch aber wieder angefangen zu jagen. Als sie dann für die Nacht in den Stall sollten ist das Männchen, laut meiner Mutter, wieder panisch aus dem Stall gesprungen als sie reinkam. Da ich nicht Zuhause war und meine Eltern kein Risiko eingehen wollten, wurden sie also wieder getrennt. (Ich weiß, eigentlich nicht gut)

Gerade sind sie komplett getrennt.

Kann ich die ganze Situation irgendwie noch retten?

Oder kann ich das Risiko eingehen, die zwei über Nacht im Stall zu lassen, auch wenn das Männchen Angst hat? Der Stall ist nicht der Größte und nur als Übergang geeignet. Das eigentliche Revier nach der Vergesellschaftung ist auch nachts deutlich größer.

Die beiden haben sich nie so richtig gestritten. Das "schlimmste" war nur das Jagen. Er hat sich immer unterworfen, aber sie hat es irgendwie nicht eingesehen. Wir haben das Gefühl, dass das Männchen Angst vor ihr hat.

Ich würde gerne alles versuchen um die beiden glücklich zusammen zu bekommen. Ansonsten würden wir das Männchen Schwerenherzens wieder abgeben und es mit einem weiteren Kaninchen für das Weibchen versuchen. Alleine bleiben sollen sie auf gar keinen Fall.

Danke wenn ihr alles gelesen habt :D

Kaninchen, Tiere, Kaninchenhaltung
Boden für Kaninchengehege?

Hallo,

ich habe wieder Probleme mit meinen Kaninchen...

Alsoo...(könnte jetzt ein langer Text werden😅) ich habe 2 Kaninchen in Außenhaltung. Ein Holzkäfig+Auslauf (24h zur Verfügung).

Der Boden des Auslaufs haben wir mit normaler Blumenerde gemacht.

Wir haben jetzt nur das Problem mit dem Regen, dass alles dann Matsche wird und stinkt:(

Aber wir haben vor, nächste Woche ein Dach über den Auslauf zu bauen... Ich weiß nur nicht, ob das dann was bringen wird... hat jemand damit schon Erfahrungen???

Wir haben letztens kleine weiße Würmer auf den Köddeln entdeckt (nach sofortigem recherchieren herausgefunden, dass das ein Wurmbefall ist).

Ich als frisch gebackene Kaninchen Mutter hatte natürlich einen halben Nerven Zusammenbruch, weil ich das Gefühl hatte, dass meine Kaninchen jetzt Tod krank seien.

Aber meine Mutter hat mich beruhigt, dass das nicht so schlimm ist. (Natürlich mit sofortiger Tierarztbehandlung) Sie kennt sich mit Kaninchen aber nicht aus... stimmt das denn, dass das wirklich keine große Katastrophe ist, wenn man es Behandeln lässt??

Die Würmer werden dann hoffentlich nach der Behandlung weg sein, aber ich hab gelesen, dass die immer wieder kommen können.

Deshalb wollen wir anstatt der unhygenischen Erde (es wird immer das ganze Gehege mindestens 1 mal am Tag alles durchgefegt) lieber Steinplatten als Boden für das Kaninchengehege nehmen.

Meint ihr das wird Würmer vorbeugen..? Wenn nicht, könnt ihr mir dann paar Tipps geben wie wir Würmer vorbeugen können?

So... Respekt wer bis hier hin durchgehalten hatt😅😅

Ihr habt jetzt meine 3 größten Probleme meiner Kaninchen gehört... Bitte schreibt mir alles was ihr zusagen habt!

Danke``

Erde, Kaninchen, Tiere, Tierhaltung, Boden, Kaninchenhaltung, Zwergkaninchen, kaninchengehege
Kaninchenvergesellschaftung?

Hallo Leute. Seit 2017 hatte ich einen Rammler und eine Häsin, Geschwister. Leider ist die Häsin unerwartet vor ein paar Tagen verstorben. Da man Kaninchen nicht alleine hält, habe ich also nach einem neuen Weibchen für den Kleinen gesucht. Habe somit vor Kurzem eine neue Dame, im Mai 2021 geboren, nach Hause geholt.

Habe mich versucht im Internet schlau zu machen, aber ich möchte trotz allem meine Situation konkret schildern und fragen, ob ich was tun kann, bzw. ob die Situation normal ist.

Der Käfig, in dem mein Kleiner kastrierter Rammler wohnt, ist stets offen und somit steht es denen Kaninchen frei auch in meinem Zimmer zu hoppeln. Er hat es jedoch nie freiwillig gemacht. Die neue Häsin hatte er zu Beginn ständig gerammelt oder gejagt, vor allem, wenn sie in den Käfig gehüpft ist. Er versucht wohl damit sein Revier zu verteidigen. Für einige wenige Minuten geht es mal, dann hat er sie wieder herausgejagt und ist auch mit auf den Teppich. Seitdem rennen sie hier und da raus und rein, er jagt sie, ab und zu gibt es auch ein 'Knurren' zu hören - wohlmöglich von ihm, bin mir aber nicht sicher.

Kann ich über Nacht etwas machen? Soll ich den Zugang zum Teppich beibehalten (für die größere Fluchtmöglichkeit)? Ist das Verhalten normal, bzw. gibt es die Chance, dass sie sich bald verstehen? Ich möchte sie ungern getrennt halten und auf ewig kann das auch nicht weitergehen.

Danke im Voraus für jegliche Antworten.

Edit: Was ich noch dzuu sagen wollte, das Weibchen verbringt die meiste Zeit gerade in der Transportbox, welche ich ohne "Deckel" direkt vor den Käfig aufgestellt habe. Das Männchen ist oft auch schon in die Box gekommen, ohne dass ihn das Weibchen interessiert hat. Es kam noch nicht zu irgendwelchen schwerwiegenden Kämpfen oder Verletzungen.

Kaninchen, Tiere, Freunde, Vergesellschaftung, Kaninchenhaltung, rammler, Häsin
Wie überrede ich meine Mutter für ein größeres Kaninchengehege?

Hallo,

ich will mein Kaninchen Auslauf vergrößern, aber meine Mutter erlaubt es nicht.

Wir haben jetzt gerade einen kleinen Stall+ca.5qm Auslauf dazu, beides haben sie 24 Stunden zur Verfügung.

Laut Internet ist dies "genügend" Platz... finde ich aber nicht! Und ich habe auch die Möglichkeit mein Gehege zu vergrößern (Geld, Platz usw.) deshalb frage ich mich warum denn nicht, denn meine Kaninchen würden sich freuen.

Aber meine Mutter findet, dass die Kaninchen sogar JETZT zu VIEL Platz haben??!! Sie kennt sich garnicht mit Kaninchen aus und denkt man hält die immer noch wie 1980 in einem kleinen Käfig??!!

Ich habe ihr folgende Sachen gesagt um sie zu überreden: die Kaninchen werden wachsen und dann wird das Gehege noch kleiner für sie sein (sie sind jetzt noch relativ klein) und meine Schwester und ich werden alle Kosten und Mühen übernehmen.

Ich weiß nicht weiter...könnt ihr mir helfen?

so sieht mein Gehege aus. (ich hab heute noch nicht aufgeräumt😅)

Und so ca. will ich es vergrößern. D. h. das jetzige Gitter ein bisschen in die Breite ziehen und das selbe Gitter noch einmal kaufen und es eher in die Länge ziehen.

Dann wird der Auslauf schon ziemlich groß... wie findet ihr meine Idee/Verbesserungsvorschläge?

Und so sehen meine Kaninchen aus, wie ihr seht, noch nicht ausgewachsen.

Wie überrede ich meine Mutter für ein größeres Kaninchengehege?
Kaninchen, Tiere, Eltern, Tierhaltung, Eltern überreden, Kaninchenhaltung, überreden, kaninchengehege
Findet ihr meine Lösung gut (Kaninchenhaltung?

Liebe Community!

Also, beginnen wir:

Meine Nachbarn haben sich kürzlich Kaninchen angeschafft. 1 erst mal, besser gesagt. Und das Kaninchen, ein Weibchen (vom Tierheim) lebt jetzt in einem 0,8qm2 grossem Käfig, Ohne Auslauf. Gefüttert wird es eigentlich mit Trockenfutter. Die Kinder holen es ungefähr dreimal täglich raus zum kuscheln.
Die Familie sagt natürlich: Die wurde schon immer allein gehalten, wenn sie kein Trockenfutter bekommt, kriegt sich Durchfall usw. Dann haben sie sich noch einen (zum Glück kastrierten und auch vom Tierheim ) Rammler geholt. Geändert hat sich nichts, er ist sogar in den gleichen Käfig mit der Häsin gesperrt worden.

Irgendwann hab ich eingegriffen (meine Eltern hatten nichts dagegen, da sie wussten, dass ich zuverlässig bin und schon oft Pflegekaninchen gehabt hab) und meinen Balkon (8qm2) im Erdgeschoss Kaninchensicher gemacht, mit Schutzhütte, Spielzeug, ordentliche Ess- und Trinkstelle aus Näpfen und einer „Treppe“, die zu dem 20qm2 großen Freilaufgehege für tagsüber führt.

Gestern sind die Kaninchen (ich glaub, die Nachbarn wollten sie sich loswerden) mir umgezogen. Heute Vormittag waren wir beim Tierarzt, alles okay. Sie machen auch einen glücklichen Eindruck.

ich hoffe, ich hab nichts vergessen.

Aber seid ich Jahre lang Kaninchenfan war, bin ich wahnsinnig aufgeregt, welche selbst zu haben.

Und ich will unbedingt alles richtig machen!!!!!!

GLG und danke im Voraus!!!

Kaninchen, Tiere, Kaninchenhaltung
Außenhaltung bei Kaninchen verbessern?

Hi! Erstmal könnte der Text lang sein also sag ich schon mal sorry.

Wir haben seit ca. 6 Jahren Kaninchen vor ca. 3 Jahren ist das Kaninchen von meinem Bruder gestorben und deswegen haben wir beschlossen das wir noch eins kaufen. Dieses ist aber vor einem Jahr gestorben. Mein Zwergkaninchen versteht sich aber überhaupt nicht oder nicht so gut mit anderen Kaninchen. Deswegen haben wir erstmal beschlossen keins zu kaufen.

Ich möchte ihr aber ein möglichst schönes Leben bieten auch wenn sie alleine ist. Wir haben einen echt grossen Garten. Und ich hab euch unten dann auch noch ein Bild von ihrem jetzigen Stall eingefügt.

Ich werde euch wahrscheinlich unten dann auch noch ein paar Bilder meiner Inspiration einfügen.

Sie ist auch fast jeden Tag aussen in ihrem freigehege (manchmal ohne das jemand bei ihr ist) und wenn sie so im Garten herum hoppeln darf ist immer jemand dabei da sie leicht auf die straße hoppeln könnte.

Im Sommer und im Winter bekommt sie manchmal Obst. Und öfters frisches Gemüse (Tomaten, Gurken, karroten,...)

Im Sommer bekommt sie dazu noch jeden Tag frisches Grünzeug und im winter kriegt sie Stroh und auch mal Gemüse, obst.

Wie kann ich tolle Spielzeuge oder Brücken selber aus Holz bauen? Habt ihr links für mich?

Ich danke euch vom ganzen Herzen!

Man sieht beim Stall übrigens nicht alles.

Außenhaltung bei Kaninchen verbessern?
Kaninchen, Tiere, gestalten, verbessern, alleine, Hasen, aussen, Kaninchenhaltung
Warum fressen und trinken meine Kaninchen nicht mehr?

Ich bin wirklich für jede Vermutung und jeden Ratschlag dankbar!

Ich schildere kurz den Ablauf der letzten Tage: Lilli (Weibchen, 2 Jahre, unkastriert), Amadeus (Rammler, 2 Jahre, kastriert).
Lilli hatte von Samstag auf Sonntag in der Nacht einen verstopften After und konnte keinen Kot mehr absetzen, hat kaum mehr gegessen und getrunken. Habe sie in die Notfallklinik für Kleintiere gebracht.
Ergebnis: Verstopfung, Bauch mit Gas gefüllt (hart), Schmerzen im Bauchbereich, konnte bis gestern keinen Kot von alleine absetzen. Röntgen und Ultraschall unauffällig. Zähne unauffällig, aber das Zahnfleisch leicht wund. Frisst seit gestern wieder ein wenig und setzt bisschen Kot ab. Blut und Kot ausstehend.
Sonntag hat Amadeus nichts mehr gefressen und getrunken, keinen Kot mehr abgesetzt. Habe ihn zu unserer Haustierärztin gebracht, die hat ihn Infusionen gegeben und für Zuhause etwas gegen Verstopfung, was ich ihm auch regelmäßig gegeben habe. Am nächsten Morgen saß er fast regungslos im Käfig und reagierte nicht mehr auf mich, habe ihn sofort in die Klinik gebracht (Montag Morgen).
Ergebnis: Röntgen unauffällig, Zähne unauffällig, Bauch weich, Magen leer. Blut und Kot ebenfalls ausstehend.
Gestern Abend wurde er entlassen, er hat angeblich von alleine Heu gefressen und Kot abgesetzt, ich war skeptisch, laut Tierärztin gab es aber keinen Grund zur Sorge.
Zuhause angekommen ist er die ersten paar Minuten glücklich herumgelaufen, nach einer halben Stunde hat er sich in seinem Haus versteckt und wieder nicht auf mich reagiert, keinen Kot abgesetzt, sind gegessen und getrunken. Da ich ihn so nicht kenne und dieses Verhalten nicht für sein Wesen spricht, habe ich ihn wieder reingebracht. Kurz wurde er angeschaut und mir dann wieder in die Hand gedrückt. Ich habe darauf bestanden dass er in der Klinik bleibt, damit er beobachtet wird und bei Bedarf sofort gehandelt wird.
Ich habe auch eine Klimaanlage gekauft und diese im Nebenraum aufgestellt, damit ihnen nicht mehr heiß ist.
Hat irgendjemand eine Ahnung woran es liegen könnte und wie ich weiterhin handeln soll?
Ich bin wirklich für jeden Tipp dankbar!

Kaninchen, Tiere, Kleintiere, Tierarzt, Kaninchenhaltung, Nagetiere, Tierkrankheiten, tierklinik
Wie kann ich ständiges Anrammeln von Kaninchenweibchen reduzieren?

Hallo liebe Kaninchen-Freunde,

mein Weibchen rammelt wirklich ständig mein Männchen an. Das heißt bestimmt alle fünf Minuten. Noch schlimmer ist es, wenn ich mit den beiden trainiere (wir machen bisschen Clicker-Training, aber wirklich in Maßen mit 1-3 Einheiten täglich von jeweils 5 Minuten) . Wenn ich dann ihn ein Trick machen lasse und ein Leckerli gebe, scheint sie nicht damit klarzukommen und versucht, ihn anzurammeln. Aber auch, wenn er einfach nur daliegt.

Mir ist bewusst, dass das zur Klärung der Rangordnung dient und das vor allem im sehr jungen Alter (die beiden sind ca. 6 Monate) häufiger vorkommt. Die beiden verstehen sich eigentlich auch sehr gut, das heißt sie kuscheln und schlafen zusammen und putzen sich auch gegenseitig. Eigentlich möchte ich dieses natürliche Verhalten auch so gut es geht nicht unterbinden und sie nicht beim Ausleben ihrer Instinkte stoppen. Es wird nur sehr oft zu viel, vor allem er tut mir echt leid, wenn er keine Ruhe finden kann, obwohl die Wohnung eigentlich genug Unterschlüpfe bietet. Sie "jagt" ihn dann einfach.

Wirklich gefährlich ist es nie geworden, das heißt gebissen oder gekämpft wird nicht. Sie versucht nur, ihn festzuhalten, indem sie ihn am Fell packt, das ist aber wirklich nicht sehr grob.

Sie ist auch wirklich sehr zutraulich und anhänglich. Wenn ich in die Küche gehe, rennt sie mir hinterher und dann auch wieder zurück ins Wohnzimmer. Sie wartet dann, bis ich in der Küche fertig bin (mit was auch immer) und kommt direkt wieder mit. Manchmal wartet sie auch vor dem Klo auf mich. Er ist etwas schreckhafter und nicht sehr anhänglich, aber das ist nicht weiter schlimm. Er hat keine Angst vor mir und ich kann ohne Probleme in seine Nähe kommen, aber Berührungen scheut er ein wenig (außer beim Pfotegeben z. B., aber da gibt's ja eine Belohnung).

Hat jemand eine Idee, wie ich das handhaben soll? Machen lassen oder ab und zu einschreiten?

P. S. mit Einschreiten meine ich, deutlich "Nein" zu sagen und sie vorsichtig wegzuschieben.

Nachtrag: Er frisst, trinkt und schläft genug.

Ab und zu einschreiten 100%
Einfach machen lassen 0%
Immer einschreiten 0%
Kaninchen, Kaninchenhaltung
Wie kommt es zu den Tierschutzgesetzen bei Kaninchenhaltung (Unterschied Züchter - Privathalter)?

Hallo ihr,

Ich beschäftige mich ja schon lange mit Artgerechter Kaninchen Haltung. Und ich frage mich immer mehr, wie es zu diesen Unterschieden kommt. Warum kommt bei Privathaltern der Tierschutz, wenn Leute ihrem Kaninchen keine ganzen 2 oder 3 Quadratmeter bieten (um Missverständnissen vorzugreifen: ich halte drei Gruppen von insgesamt 21 Kaninchen auf insgesamt 180 Quadratmetern), während Züchtern bei Zwergkaninchen nur eine Boxengröße von 60x60 cm vorgeschrieben ist?

Viele Zucht Kaninchen erleiden Gelenkprobleme durch den Engen Raum, von Verhaltensstörungen aufgrund der Einzelhaltung und Bewegungseinschränkung mal ganz abgesehen. Das hat nichts mit Erhalt von Arten oder sonstwas zu tun, weil die Tiere eigentlich eher vor sich hinleben als wirklich leben.

Aber wie kommt es eigentlich, dass jeder, der in einen Zuchtverband Eintritt, von artgerechter Haltung befreit wird? Ich kenne Leute, die sehen das als "Freikarte", züchten mit gekauften Rassetieren drauf los und halten die Tiere da auf kleinstmöglichsten Raum und man kann nichts dagegen tun, weil sie ja im Zuchtverband sind.

Also die Frage zusammengefasst... Wieso gibt es diese zwei Ansätze von "Artgerechter" Haltung? Bzw, wie kam es dazu?

Quelle: Richtlinie für die Haltung und Zucht von Rasse-Kaninchen im Zentralverband Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter e. V. (ZDRK e. V.)

Wie kommt es zu den Tierschutzgesetzen bei Kaninchenhaltung (Unterschied Züchter - Privathalter)?
Kaninchen, Tiere, artgerechte haltung, Kaninchenhaltung, Züchter
Kaninchen im Winter draußen?

Hallo!

Ich habe ein kleines Problem: ich gehe nächstes Jahr in ein Internat und habe Zuhause 2 Kaninchen im Gehege und ein Kaninchen der frei herumläuft (Bauernhof). Sie sind von den Geschlechter her nicht gleich und dürfen deshalb auch nicht zusammen kommen.

Jetzt muss ich irgendwie schauen wie ich meine Kaninchen trotzdem behalten kann da das freilaufende Kaninchen 24/7 bei den Gehegen der anderen ist und ich sie nicht trennen möchte wenn ich die zwei Kaninchen vielleicht verkaufe. Da er sonst alleine ist (auch wenn wir noch 6 Katzen habem die er nervem kann:) Meine Kaninchen sind nicht die leichtesten im Umgang und meine kleine Schwester ist erst 7 und kann sie nicht jeden Tag vom Stall nach draußen ins Gehege tragen (sind tagsüber immer im Gehege nur für die Nacht kommen sie rein). Ich möchte jetzt einen Stall raus stellen und das Gehege daranschließen sodass meine Schwester nur die Klappe rauf tun muss und Füttern( ich miste am Wochenende dann aus). Aber ich weiß nicht wie man ihn isolieren muss und wetterfest machen muss dass man ihn im Sommer und Winter benutzen kann... Habt ihr vielleicht selber erfahrung oder könnt ihr mir helfen wie der Stall gebaut werden soll damit es im Sommer kühl und im Winter nicht zu kalt wird...

Sorry dass ich so viel geschrieben habe ich hoffe es ist einigermaßen verständlich...🤗

Kaninchen, Tiere, Haustiere, Wetter, Winter, Hasen, hasenstall, Internat, Kaninchenhaltung, überwintern, isolieren

Meistgelesene Fragen zum Thema Kaninchenhaltung