Kaninchen alleine nachdem Partner verstorben ist?

Hallo

ich habe heute meine 2 Kaninchen am Morgen in unseren Garten gelassen und als ich sie heute mittag wieder ins gehege bringen wollte habe ich nur eines gefunden. Ich habe dann unseren garten abgesucht und bei meinen nachbarn war ich auch. Ich habe gemerkt dass irgendetwas anders war mit meinem kaninchen da es nicht in das gehege wollte. Als sie dann drinn war habe ich mein anderes Kaninchen tot am eingang ihres Baus gefunden.

Meine 10 jährige Kaninchendame Blümchen hat vor gut über einem jahr ihren langjährigen Partner verloren da der auch verstorben ist. Da Kaninchen ja grundsätzlich niemals allein gehalten werden dürfen habe ich sie vergesellschaften mit dem kaninchen das heute verstorben ist. Blümchen ist bei mir geboren und war immer das kleinste und schwächst Kaninchen vom wurf gewesen die anderen vom wurf(6 männchen) wurden weggegeben an bekannte kaninchenliebhaber. Irgendwann ist dann ihre mutter und das andere männliche kaninchen dass mit bei ihnen gelebt hat gestorben. Also habe ich sie vergesellschaftet nach vielen versuchen hat es dann auch geklappt und sie blieb einige jahre mit diesem kaninchen zusammen.(der vorgänger von dem heute verstorbenen kaninchen)

Blümchen ist sehr eigenwillig und akzeptiert nur sehr wenige Kaninchen an ihrer seite drum war das vergesellschaften immer mit sehr viel stress verbunden und hat sehr lange gedauert.( das heute verstorbene kaninchen hat sie bis jetzt noch täglich verscheucht wenn es essen gegeben hat, sie hat ihn auch nie geputzt nur sie wurde geputzt)

Nun meine Frage sollte ich Blümchen nochmal vergesellschaften? Da sie ja schon 10 ist und dass ganze immer sehr stressig war und oft gar nicht geklappt hat. Ich weiß nicht ob dass eher kontraproduktiv wäre da ich schon ein paar fälle kenne in denen vor allem ältere kaninchen durch die vergesellschaftung gestorben sind.

Bitte um Hilfe...

Kaninchen, Tiere, Vergesellschaften
3 Antworten
Kaninchen drinnen oder draußen halten!?Verunsichert?

Wie haltet ihr eure Kaninchen? Oder wie würdet ihr sie halten?
Ich kenne echt fast nur Leute die sie drinnen in kleinen Käfigen halten (oft auch alleine) und denen auch kein Auslauf oder ähnliches geben...
Ich finde sowas nicht so gut, aber irgendwie habe ich das Gefühl das sowas für die meisten Standart ist.

Wir hatten früher lange 4 Kaninchen die wir draußen hielten, wir hatten 3 doppelstöckige Ställe als Rückzugsort und einen angebauten ca 15-20qm großen Auslauf, zusätzlich konnten sie regelmäßig im kompletten Garten rumlaufen (unter Besichtigung & der Garten war eingezäunt).
Als dann irgendwann 3 von ihnen gestorben waren (Altersschwäche, nicht gleichzeitig 😅) haben wir den anderen der erst mittelalt war abgeben an bekannte die auch schon 2 andere hatten, da wir leider keine neuen mehr haben konnten (Trennung der Eltern).

Jetzt ziehe ich bald (endlich) komplett zu meinen Vater und da ich dort dann wieder einen großen Garten habe, hätte ich gerne wieder Kaninchen (mein Vater auch).
Wir wollten die Unterbringung gerne wieder wie früher Gestalten, als ich das 2 Freundinnen erzählt habe, meinten die das das ja voll komisch wäre und man die drinnen hält und 1 reichen würde, da sie sich sonst nur zoffen würden. Meine haben sich damals höchstens nur ab und zu um die Rangordnung gezofft, aber das war eher seltener und war immer schnell und ohne Verletzungen.

Irgendwie hat mich das verunsichert, aber eigentlich ist es doch logisch das sie es draußen besser hätten und auch 3-4 besser als einer alleine ist, oder??
Sie kriegen ja schließlich auch Winterfell und im Sommer sind sie vor Hitze geschützt.
Habe im Internet jetzt auch gelesen das sie draußen viel anfälliger für Krankheiten sind, aber unsere waren alle gesund, war das nur Glück oder ist das wirklich gefährlicher?

Kaninchen, Tiere, Haltung, Kaninchenhaltung, Kaninchenfreilauf
9 Antworten
Kann ich meine Kaninchen mit in den Urlaub nehmen?

Hallo! Wir wollen im Februar in den Urlaub fahren. Wir haben unsere Kaninchen bisher immer zu Bekannten gegeben. Diese Bekannten können sie aber nun leider nicht mehr zu sich nehmen. Also hatten wir die Idee sie mit in den Urlaub zu nehmen. Wir haben in der Unterkunft ein zusätzliches Zimmer, wo wir unsere Kaninchen,ihr Heu und Futter usw. unterbringen könnten. Und es wäre auch nur eine Woche. In dem Land ist es von den Temperaturen her eigentlich genauso wie hier, es wird nur nicht ganz so warm. Das einzige Problem wäre die Autofahrt. Es sind 8-9 Std. Wir würden über Nacht fahren, da wäre es im Februar ja auf keinen Fall warm. Sie würden auf der Rückbank sein, dort sitzt auf noch jemand der auf sie aufpasst, ihnen in den Pausen was zu essen gibt und sie sauber macht. Sie wären in der Woche in einem Käfig, wo sie während des Urlaubs immer sind, und diesen könnten sie auch bei der Autofahrt nehmen, da die Transportbox ja ziemlich klein ist. Ich hab halt nur Angst, dass sie durch die Fahrt krank werden und/oder sogar versterben. Das wäre das schlimmste. Deshalb meine Fragen: Können sie krank werden? Können sie versterben? Kann ihnen sonst noch etwas passieren? Hat jemand mal seine Kaninchen in den Urlaub genommen und ist 9 Std. gefahren? Wenn ja, wie haben die Kaninchen darauf reagiert? Danke im Voraus.

Auto, Urlaub, Kaninchen, Tiere, Haustiere, Angst, Hasen, Autofahrt
6 Antworten
Sollten wir unseren Hasen einschläfern lassen?

Hallo, entschuldigt bitte das ich keinen Kontext gegeben habe. Ist meine erste Frage.

Also wir haben unseren hasen nun ca. 13 Jahre, seit einem Jahr baut er doch schon stark ab. Wir waren einige Male beim Tierarzt, der sagte immer das wir ein ganz besonderes Tier haben und er noch gut klarkommt trotz des hohen Alters.

Früher jedoch war er sehr pfiffig, hat gerne die Wohnung erkundet und kam für Streicheleinheiten gerne mal vorbei. Letzteres tut er immernoch, aber er läuft deutlich wneiger und hat auch eine ziemliche Schieflage.

Zusätzlich fehlen ihm altersbedingt die Backenzähne, was zu Folge hat, dass er immer wieder eine Zahnfleischentzündung bekommt, was Augentränen verursacht. Aus diesem Grund hat er schon sehr kahle Stellen unter den Augen.

Er frisst ganz normal, mittlerweile bekommt er aber auf anraten des Tierarztes nurnoch weiches Futter, um die Gefahr einer schlimmeren Zahnfleischentzündung nicht auszuweiten. Trinken tut er auch regelmäßig und wenn er die Futtertüte hört kommt er direkt angelaufen (auch wenn es mit der Schieflage sehr merkwürdig aussieht).

Meine Freundin und ich fragen uns aber in letzter Zeit vermehrt, ob er sich nicht quält und es vllt besser wäre ihn zu "erlösen". Er war nun über ein Jahrzehnt unser treuer begleiter und wir wollen uns nicht von ihm trennen, aber wir machen uns Sorgen ob dieser Zustand für ihn nicht einfach nur schlimm ist.

Der Tierarzt hat im übrigen einschläfern noch nicht in Erwägung gezogen, der letzte Besuch ist nun aber auch etwa 3 Monate her und der Zustand wird nicht besser. :(

Kaninchen, Hasen
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kaninchen

Dürfen Kaninchen Kartoffelschalen fressen?

16 Antworten

Können Kaninchen schwimmen?

17 Antworten

Kaninchen frisst nicht, ab wann muss man sich Sorgen machen?

13 Antworten

Dürfen Kaninchen trockenes Brot essen?

29 Antworten

wie entferne ich von meinen kaninchen den kot am hintern?

10 Antworten

Darf ich meinem Kaninchen Banane zum Fressen geben?

17 Antworten

dürfen kaninchen tomaten fressen?

6 Antworten

Dürfen Zwergkaninchen Maiskolben essen?

6 Antworten

Dürfen Kaninchen Gurken essen?

10 Antworten

Kaninchen - Neue und gute Antworten