Top Nutzer

Thema Kaninchen
  1. 10 P.
  2. 10 P.
  3. 10 P.
Kaninchen Wasser in Lunge?

Hallo,

ich war vor 2 Tagen mit meinem Kaninchen beim Tierarzt, da der Kleine seit mehreren Tagen nur sehr wenig gegessen hat und Durchfall hatte. Er hat die ganze Zeit nur rumgelegen und sich so gut wie überhaupt nicht bewegt. Deshalb bin ich mit mit ihm zum Tierarzt. Dieser hat ihn untersucht und festgestellt, dass er Untertemperatur und Kreislaufprobleme hatte. Außerdem hatte er eine bakterielle Infektion (was den Durchfall erklärt) und beim Abhören hat er festgestellt, dass er Wasser in der Lunge hatte. Der Tierarzt hat ihm dann jede Menge Medikamente gegeben (die ich mir nicht alle merken konnte, auf jeden Fall war Antibiotika dabei) und hat gesagt wir sollen ihn erstmal von seiner Partnerin trennen. Das haben wir auch gemacht und ihn in ein Gehege mit einer Wärmflasche, Wasser und Futter gesetzt. Er hat dann ein bisschen gefressen und getrunken, aber nicht viel und er hat sich an die Wärmflasche gelegt. Ich habe gemerkt, dass es ihm schnell besser ging; er hatte schnell keinen Durchfall mehr. Über Nacht (von vorgestern auf gestern) hat er ein bisschen was gefressen. Gestern war ich wieder mit ihm beim Tierarzt. Der Tierarzt meinte, dass er jetzt Normaltemperatur hat und sein Kreislauf stabil ist. Das Wasser in der Lunge ist weg, hat der Tierarzt gesagt, auch wenn der Kleine beim Abhören ziemlich gezappelt hat. Der Tierarzt meinte, wir könnten ihn wieder zu seiner Partnerin setzen. Das haben wir gestern auch getan und es war eigentlich alles gut. Nur leider ist er immernoch ruhiger als sonst und frisst nicht viel. Er hoppelt zwar ab und zu ein bisschen umher oder beschnuppert die Häsin, bewegt sich im Vergleich zu vorher (als er noch gesund war) aber kaum und er trinkt nur, wenn man es im direkt vor die Nase stellt. Was mich auch sehr beunruhigt, ist, dass er sehr schwer atmet und dabei zuckt. Also sein ganzer Körper (besonders sein Bauch) geht stark hoch und runter wenn er atmet. Das macht mir Sorgen, weil ich Angst habe, dass er immernoch Wasser in der Lunge hat. Der Tierarzt hat zwar gesagt, dass das Wasser weg ist, aber der Kleine hat, wie gesagt, bei der Untersuchung sehr gezappelt. Jetzt bin ich verunsichert, was ich machen soll. Natürlich braucht er wahrscheinlich ein paar Tage, bis er sich vollständig erholt hat, jedoch mache ich mir Sorgen wegen seiner Atmung.
Vielleicht kann mir jemand sagen wie ich jetzt weiter vorgehen soll.
Ich wäre wirklich sehr dankbar für Tipps!
Viele Grüße

Kaninchen Tiere Atmung Krankheit Tierarzt Hasen Gesundheit und Medizin Lunge
7 Antworten
Hatte mein Kaninchen eine Panikattacke?

Hallo, ich habe eine ganz dringende und wichtige Frage und zwar habe ich 2 zwergkaninchen und nehme die beiden auch mal auf mein Bett und Kuschel mit denen, da die beiden ziemlich zahm und zutraulich sind, meggi (das Mädchen) ist ein manchmal aufgedrehtes aber auch kuschelbedürftiges Kaninchen, die kleine hat schon viel durchgemacht und hat eine verränkte Hinterpfote, die duch die Geburt entstanden ist. Ich mache täglich "reasport" mit ihr um ihre Pfote zu verbessern, eine Operation wäre zu riskant und da sie keine Schmerzen hat und gut mit dieser Pfote klar kommt habe ich mich gegen eine op entscheiden, allerdings ist meggi heute aus ihrem Käfig ausgebüxt und im ganzen Zimmer rumgehoppelt (Laminatboden also rutschig) erst war alles ganz normal aber dann hat sie angefangen im Kreis zu rennen und ist dann ausgerutscht und irgendwie über ihre kaputte Pfote gestolpert und dann hat sie angefangen zu zucken mit ihrem Kopf und ihr Herz hat ganz schnell geschlagen, das ging 2-3 min so, ich hatte sie im Arm genommen als das angefangen hat und sie an mich gedrückt und dann habe ich ihr ins Gesicht gepustet, dann hat sie auch aufgehört und sich beruhigt, ich weiß allerdings nicht was das war? Und würde gerne wissen ob ich mit ihr jetzt zum Arzt gehen soll oder nicht, schließlich gehts ihr jetzt wieder gut und sie hoppelt ganz normal.

Ich bedanke mich schonmal an jede vernünftige Antwort :)

Kaninchen Tiere Gesundheit und Medizin
2 Antworten
Seid ihr für oder gegen die Kastration von weiblichen Kaninchen?

Ich habe seit Mai ein neues Kaninchenweibchen zu meinem 7 jährigen Männchen (vorige Partnerin ist gestorben). Das neue Weibchen ist "dummerweise" erst 3 ich schätze sie sogar jünger. Aber sie war das einzige etwas ältere Weibchen was ich innerhalb eines Monats im ganzen Bundesland finden konnte und mein Männchen brauchte dringend eine neue Partnerin (die Einsamkeit und Trauer hat ihm nicht gut bekommen). Alle Anderen angebotenen Kaninchen waren maximal 2 oder schon über 10 und zu weit weg! Sonnst gab es nur Männchen und da wusste ich nicht wie er damit klar kommen würde. Hab echt überall geguckt. Im Tierheim, bei Züchtern und dann in verschiedenen Facebookgruppen, wo ich dann das jetzige Weibchen gefunden habe.

Die Vergesellschaftung lief zum Glück ganz gut und war innerhalb von 24h geklärt. Die Beiden verstehen sich mittlerweile super.

So... mein Problem ist nun, dass die Dame um einiges dominanter und hormoneller ist als ihre Vorgängerin. Mittlerweile bedrängt sie das Männchen nicht mehr, aber sie pieselt halt überall hin, was bei freier Wohnungshaltung nicht so cool ist :/ Ihre Vorbesitzerin meinte, das war bei ihr damals auch so (als sie, sie neu dazugeholt hatte) und nach 2x Scheinschwangerschaft wär es dann vorbei gewesen.

1x Scheinschwanger war sie nun tatsächlich schon. Sie ist wie gesagt auch ruhiger geworden in den ca 5 Monaten, aber sie pinkelt immer noch überall da hin, wo die Lieblingsplätze vom Männchen sind. Ab und an spritzt sie ihn auch an. Ansonsten benutzt sie die Toiletten.

Nun wurde mir in nem Forum geraten sie kastrieren zu lassen. Viele sind der Meinung, dass man das machen sollte um auch Tumore vorzubeugen (mein Weibchen ist glaub ich auch daran gestorben). Aber es ist halt so ein krasser und gefährlicher Eingriff und mein TA macht das auch gar nicht, müsste also erstmal nen TA finden der das macht. Einerseits wär es halt schon angenehmer für uns alle, wenn das Markieren aufhören würde. Andererseits fühle ich mich nicht wohl mit dem Gedanken, sie unters Messer zu schicken wenn sie gesund ist. Er ist natürlich kastriert, das war damals echt ne einfachere Entscheidung.

Es gibt so viele Pros und Contras bei der Sache (hab mich natürlich schon informiert, was alles passieren kann).

Wie steht ihr zu dem Thema allgemein? Habt ihr eure Weibchen kastrieren lassen, und wenn ja warum, wie ist die Heilung verlaufen und wie viel habt ihr bezahlen müssen?

gegen Kastration 44%
für Kastration 33%
Sonstiges 22%
Kaninchen Tiere Haustiere Kastration
10 Antworten
Erfahrungen mit tauben Kaninchen?

Hallo,

dass Kaninchen ab und an schwerhörig oder taub zur Welt kommen können, habe ich schon oft gelesen. Aber welche Gründe kann es geben, dass sie taub werden?

Ich habe letztens festgestellt dass mein Widdermännchen (7J), taub geworden ist. Allerdings muss er schon eine Weile taub sein, es ist mir nur letztens erst bewusst geworden. Er hat seit Mai eine neue Partnerin, weil seine vorherige leider gestorben ist. Die Beiden jetzt sind halt eine andere Konstellation. Vorher hat er sich anscheinend nur an seiner Partnerin orientiert, wenn ich sie gerufen habe kam er immer mit. Er reagierte aber 0 auf seinen Namen (dachte er hat es nur verlernt). Er hat aber 100% mal hören können, da er immer gehört hat, wenn sie was zu Futtern gehabt hat. Durch die neue Partnerin ist es aber aufgefallen, dass sie (sie ist auch ein Widder) mehr reagiert als er und da er sie auch erst kennen lernen musste, konnte er sich auch nicht groß an ihr orientieren.

Ich hab es mehrfach getestet. Mit Klatschen und Tüte rascheln etc. aus Winkeln wo er es nicht sehen konnte. Hat nicht reagiert. Sobald er meine Hand gesehen hat, war er aber sofort zur Stelle. Handzeichen funktionieren bei ihm halt schon seit langem besser. Die Taubheit an sich schätze ich auf ca halbes - 1 Jahr. Rückblickend erklärt es auch einige seiner Verhaltensweisen.

Ich konnte nun Online aber nichts zu taub gewordenen Kaninchen finden. Und ich schätze beim Tierarzt kann man nach so langer Zeit auch nichts mehr feststellen, oder? Zumal ich erst nach der Vergesellschaftung beim TA war wegen juckenden Ohren. Verdacht auf Milben aber lag wohl nur daran, dass sie ihm anfangs das Fell von den Ohren gezupft hat. Der TA hat da nichts in den Ohren gesehen.

Es geht ihm sonst auch gut, benimmt sich normal. Abgesehen davon, dass er nichts hört. Jetzt wo ich es weiß, setze ich bei hm auch mehr auf Handzeichen und das funktioniert echt super (außer wenn er Mist macht und mich nicht sieht, bringt Rufen ja leider nichts mehr)

Kaninchen Tiere Haustiere Hasen
1 Antwort
Warum kommt mein Kaninchen nicht zurück?

Folgendes Problem: Meine zwei kaninchen leben draußen in unserem garten im Gehege. Gestern mussten die zwei wegen einer impfung zum Tierarzt. Meine Kaninchendame (4 Jahre) idt allerdings ausgebüchst, bevor wir sie in die box setzen konnten. Sie ist dann immer wieder in den Nachbargarten gelaufen und meine Mutter und ich konnten sie erst nach ca einer Dreiviertelstunde einfangen. Hinten in unserem Garten gibt es einen Busch wo sie sich dann einige Zeit auch versteckt hat. Da haben wir sie aber glücklicherweise wieder rausbekommen. Zwischendurch während sie aber noch auf der „Flucht“ war ist sie mit dem Kopf voran mit voller Wucht gegen einen Metallzaun gerannt. Sie ist aber einfach weitergelaufen und auch später beim Tierarzt hat sie einen guten Eindruck gemacht. Aber als wir sie dann zuhause wieder ins Gehege gesetzt haben ist sie in eine der vielen Höhlen gelaufen und seitdem habe ich sie nicht mehr gesehen! Gestern als ich den zweien Abendessen gegeben habe ist sie nicht gekommen, das selbe heute beim Frühstück. (Sie kann allerdings nicht ausgebüchst sein, unser gehege geht unter die Erde, sie können sich da nicht rausbuddeln.) Meine Frage also:

Was soll ich jetzt tun? Ist es möglich dass sie beim Zusammenstoß mit dem zaun eine Gehirnerschütterung erlitten hat? Was würdet ihr jetzt tun? Noch warten?

Ich entschuldige mich für den langen Text, aber ich hoffe jemand kann mir helfen.

Danke im Voraus! :)

Kaninchen Tiere Haustiere
3 Antworten
Wann sind Kaninchen vergesellschaftet?

Seit nun 11 Tagen haben wir für unseren "vermutlich" 3 jährigen Kaninchenbock mit einer jungen Kaninchendame zusammen geführt. Als die zwei sich das erste mal bemerkt haben haben sich beide tierisch erschreckt. Danach hat sie relativ schnell ihren Kopf unter seinen gelegt. Kurz darauf begann ein kurzes gejage und dann haben beide zusammen gefuttert... Dennoch ist das Verhalten ihrer Seits etwas eigenartig. Meist liegt sie an einem anderen Ort als er. Geht von ihm weg. Lässt sich manchmal putzen, putzt ihn jedoch nicht. Fressen tun sie trotzdem zusammen. Meine Kaninchendame ist auch relativ scheu. Vorallem seit wir sie am Dienstag zum Arzt schicken mussten um sie Impfen zu lassen. Seit dem verhält sie sich nämlich noch scheuer auch ihm gegenüber.

Mein Bock hat sich eben total herzlich neben sie gelegt. Seinen Kopf flach auf den Boden und sie hat sich selbst geputzt und ist dann weg gegangen. Wir haben schon überlegt ob sie vielleicht noch zu jung ist. Das Tierheim meinte dass sie im Mai oder März geboren ist. Es steht überall Mai, aber eine Frau meinte das war ein Schreibfehler. Der Arzt meinte wohl sie sei fit. Ab wann merke ich, dass die Vergesellschaftung funktioniert hat? Und wann merke ich, dass es nicht funktioniert hat? Die zwei zerfleischen sich ja nicht oder so. Sie wirkt nur ziemlich uninteressiert und ängstlich. Er hat sie noch kein mal bestiegen obwohl er meine alte Kaninchendame die ganze Zeit bestiegen hat, als wir sie zusammen führen wollte ...

Kaninchen Tiere Vergesellschaftung Gesundheit und Medizin Liebe und Beziehung Löwenkopf
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Kaninchen

Dürfen Kaninchen Kartoffelschalen fressen?

16 Antworten

Kaninchen frisst nicht, ab wann muss man sich Sorgen machen?

13 Antworten

Dürfen Zwergkaninchen Maiskolben essen?

6 Antworten

Darf ich meinem Kaninchen Banane zum Fressen geben?

16 Antworten

Können Kaninchen schwimmen?

17 Antworten

Dürfen Kaninchen trockenes Brot essen?

29 Antworten

Dürfen Kaninchen Gurken essen?

10 Antworten

dürfen kaninchen tomaten fressen?

6 Antworten

Dürfen Kaninchen Kohlrabi und Kohlrabiblätter fressen?

14 Antworten

Kaninchen - Neue und gute Antworten