Inzucht bei Kaninchen?

Hallu Leute :)

Wir haben 3 Kaninchen, die haben ein Freilaufgehege und einen großen Stall und dieser steht im selbem Garten wie in dem einer Bekannten von uns, die auch Kaninchen hat :3

Vor 30 Tagen ist aber eins meiner Kaninchen, Honey, ausgebüxt (wir vermuten der Nachbar hat die Türen aufgemacht) und der Kaninchenstall unserer Bekannten wurde auch aufgemacht. Am nächsten Morgen hat mich unsere Bekannte angerufen und hat gesagt das sie Honey mit ihrem Vater zusammen draussen rumhoppeln gesehen hat :/

Ratet mal, wir waren heute im Garten, wollten den Stall putzen und oben lag ein Nest aus Fell und Stroh mit einem Haufen von 4 Kaninchenbabys drinnen. 🥰

Die sind ungefähr 5 Tage alt, weil unsere Bekannte ist seriöse Kaninchenzüchterin und weiß es deshalb :) Achja und mein Vater hat einen Bauernhof und sein Opa und er hatten früher Kaninchen 🐇 Die Kaninchen sehen sehr gesund aus, sind warm und kräftig.

Nur das Problem ist, der Vater von den Kaninchenbabys ist ja der Vater von Honey, also der Mutter der Welpen.. jedoch liegen keine Erbkrankheiten vor, alle sind topfit und gesund?

Was meint ihr? Ist das Okay?

Den Babys geht es sehr gut, meine anderen 2 Häschen, ein Weibchen (Penny) und ein kastriertes Männchen (Blacky) kümmern sich auch um die Kleinen. Besonders Penny, sie passt immer auf die Babys auf und sie liegt auch oft neben den Kleinen.

So und jetzt für die die meinen ich würde nicht die Wahrheit sagen:

Das mit dem "Stall aufgemacht" vermuten wir! Denn unser Gartennachbar ist sehr komisch und hat ein Problem mit den Hühnern im Garten. Wir sehen ihn auch oft wie er vor unserem Garten steht und irgendwas auf Polnisch beleidigt. Das was vor 30 Tagen passiert ist, war so:

Unsere Bekannte, Stefanie, war im Garten und hat gesehen das die Türen von ihrem und meinem Stall ganz offen waren. D.h jemand muss sie in der Nacht aufgemacht haben. Dabei sind meine Hasen rausgelaufen und ihre auch.

Es ist höchstwahrscheinlich also das jemand eingebrochen ist im Garten und aufgemacht hat.

Eigentlich ist es nicht so gut, wegen der Inzucht :/ 67%
Ja ist okay solange es den Babys gut geht :) 33%
Kaninchen, Tiere, Haustiere, Hasen, inzucht, Kaninchenbabys, Zucht
Kaninchen wollen nicht den Käfig verlassen?

Hallo, 

Vor einer woche sind bei mir zwei kleine Häschen eingezogen. Die zwei aus der Transportbox zu kriegen war ein kleiner Akt, da sie keine Anstalten machen ein neues Terrain selbst zu betreten. Lieber würden sie verhungern. Nach 3 stunden war ich dann ungeduldig und habe sie selbst in den Stall gesetzt. Seitdem haben sie sich gut eingelebt und fühlen sich augenscheinlich wohl, auch ein bisschen zutraulich sind sie geworden und fressen schon aus der Hand und stören sich nicht daran, wenn ich im Käfig etwas umräume oder sauber mache. Nun wollte ich ihnen etwas mehr Auslauf gewähren, aber wie bereits befürchtet wollen die beiden ihren Käfig einfach nicht verlassen. Ich habe versucht die beiden mit einem Napf direkt vor dem Ausgang nach draußen zu locken, aber sie schnappen sich das Futter und nehmen es mit zurück in den Käfig. Ich will nichts erzwingen, aber die beiden könnten so viel spaß haben und trauen sich einfach nicht:( Mittlerweile steht die tür seit zwei Tagen offen und sie sind auch neugierig und sitzen gern am ausgang und beobachten alles draußen, aber rausgehen werden sie wohl nicht. Ich möchte sie auch ungern einfach rausnehmen und in den Auslauf setzen, weil sie gerade ein bisschen Vertrauen gefasst haben.

Außerdem steht am Dienstag die Kastration von dem kleinen und eine Impfung für die beiden an und ich habe noch keine ahnung wie ich sie am wenigsten traumatisch wieder in die Transportbox befördern werde.

Habt ihr Tipps, wie man Kaninchen am besten locken kann? Futter ist den beiden anscheinend ja nicht verführerisch genug. 

Liebe Grüße:)

Kaninchen wollen nicht den Käfig verlassen?
Kaninchen, Tiere, Haustiere
Daher jedenfalls die FRAGE: Können sie jetzt schon wieder zusammen? Oder erst wenn beide kastriert sind?

Hallo zusammen2

Info: Wir haben seit 1 1/2 Jahren 2 Böcke (1x Löwenkopf und 1x Zwerg) Sie lieben sich wahnsinnig. Doch der Löwe, wollte mit Beginn der Geschlechtsreife immer den Zwerg Besteigen, bis dieser die Nase voll hatte und sie richtig zu kämpfen anfingen. Deshalb :

Das letzte ca. Dreiviertel Jahr haben sie jeder einen eigenen Stall. Direkt neben einander damit sie sich nicht zu einsam fühlen und den anderen auch nicht vergessen. Sie lieben sich immer noch liegen oft beieinander am Gitter Liebkosungen werden verteilt. Der Löwe ist nun seit knapp 2mon kastriert. Der Zwerg leider noch nicht ( wg Krankheit war er zu schwach dafür) wird aber auch noch kastriert.

LEIDER wissen wir nicht wie lange das noch dauert. Der Zwerg ist zwar wieder gesund, muss aber noch weiter aufgepepelt( zugefüttert) werden, weil er so abgemagert war.

Zusammen : ja/ nein ???

Klar gibt es Unterschiede und der Charakter spielt eine wichtige Rolle, aber so prinzipiell vielleicht spricht ja noch was ganz anderes dagegen,was wir bis jetzt noch gar nicht bedacht haben?? Oder könnten wir es, unter Beobachtung natürlich und auch erst Mal nur so 15min Weise, mit Steigerung, ausprobieren??? Wir sind total unsicher und hätten gerne eure Meinung, Rat, Tip oder Erfahrung???? Danke für eure Zeit und evtl Antworten.

Kaninchen, Tiere, Kastration
Wie kann ich meine Eltern zu zwei weiteren Kaninchen überreden?

Hallo ihr Lieben! Mal wieder eine Frage von mir!

Diese Frage stelle ich, da ich zwei weitere Kaninchen zu meinen zwei haben möchte.

Die ganze Situation sieht so aus: (bitte durchlesen, wichtig)

Freunde von uns haben drei Kaninchen, aber zwei davon haben mehrfach Babys bekommen. Viele sind schon verkauft, aber ein paar noch nicht.

Zwei von den Babys haben es mir ganz besonders angetan und sie saßen eine Viertelstunde lang auf meinem Arm und sind fast eingeschlafen! Total süß!

Die Freunde würden uns die Kaninchen schenken, aber wie erwartet waren meine Eltern nicht wirklich begeistert von der Idee.

Sie können mich verstehen, aber unsere jetzigen Kaninchen nehmen schon die Hälfte unseres Gartens ein und meine Mutter sagt, dass sie selbst auch gerne noch ein wenig Platz hätte, zum Beispiel für die Hängematte, den Tisch usw.

Ich überlege mir gerade noch etwas für das Platzproblem und ich denke, die Idee ist sehr gut.

Aber leider wird das nicht reichen, dass ich meine Eltern überzeugen kann. Auch mein Vater sagt, dass das noch viel mehr Aufwand und so wird.

Dazu kommt, dass wir getrennte Gehege machen müssten, da meine jetzigen Kaninchen sehr groß sind und schon zwei Jahre alt und die anderen sind nicht mal ein halbes Jahr alt und Zwergkaninchen. Meine jetzigen Kaninchen würden die praktisch einfach platttrampeln, da sie mehr als drei mal so groß sind.

Zu den Rassen: Bei den großen Kaninchen weiß ich es tatsächlich nicht, bei den kleinen sind es Löwenkopf und/oder Farbenzwerg.

Und sooo viel mehr Aufwand wäre es nicht, da die kleinen, wenn sie erwachsen sind, höchstens halb so groß wie die großen wären, demnach würden sie auch nicht so viel mehr fressen.

Aber auch wenn ich für diese Themen eine Lösung finden würde, würde es mich noch viel Aufwand kosten, meine Eltern zu überzeugen.

Und auch, wenn das vielleicht ein schwer erfüllbarer Wunsch ist, es ist momentan einer meiner größten und ich werde alles dafür tun, dass ich die Kaninchen kriegen kann. Aber ich weiß einfach nicht, wie ich das machen soll. Könnt ihr mir helfen?

Liebe Grüße

Blütenmond

Kaninchen, Tiere, Haustiere, Geschenk, Eltern, Hasen, babykaninchen, überreden, Wunsch
Was kann ich tun, wenn meine Kaninchen kein Frischfutter mehr fressen?

Hi,

ich habe seit etwa 10 Tagen zwei Zwergkaninchen, beide sind noch etwas scheu, aber das wird von Tag zu Tag besser. Er ist kastriert und etwa 10-12 Wochen alt, sie ca. 2 Wochen älter.

Beide bekommen täglich Frischfutter von der Wiese. Meist eine bunte Mixtur aus Wildkräutern wie Schnittlauch, Spitzwegerich, Löwenzahn, Gänseblümchen oder auch Schlüsselblumen, Haselnussblätter usw.

Da im Moment auch die Apfelbäume blühen, bekommen sie jeden Abend einen kleinen, frischen Zweig mit Apfelblüten, ab und zu auch Gemüse aus dem Supermarkt wie Selleriestangen, Rucola oder Kohlrabiblätter.

Auch binde ich täglich einen "Strauß" aus verschiedenen Gräsern, frisch von draußen, irgendwo an den Stall, damit sie sich etwas dafür anstrengen müssen (d. h. strecken und den Grashalm rausziehen). Das fressen sie, das andere Frische, das einfach im Napf liegt, interessiert sie gar nicht.

Ich achte wirklich sehr darauf, dass ich sehr viel Unterschiedliches pflücke, damit es für die beiden nicht fad wird. Allerdings fressen beide seit gestern kaum noch was vom Frischen, dafür aber Heu in Massen, Gras aber auch noch. Dafür trinken sie wenigstens mehr als sonst.

Nicht einmal Löwenzahn oder die Apfelblüten fressen sie, obwohl sie davor immer darüber hergefallen sind. Der Zweig mit den Apfelblüten war sonst nach wenigen Minuten komplett kahl.

Kann mir jemand sagen, woran das liegen könnte? Danke schon mal im Voraus :)

Kaninchen, Tiere, Gesundheit und Medizin

Meistgelesene Fragen zum Thema Kaninchen