Knie von Reitern stärken/Knieprobleme (X-Beine)?

Ich habe vor ein paar Jahren einen innenbandriss und das Seitenband angerissen gehabt durchs Skifahren. Ich habe eine Orthese getragen und Physiotherapie gehabt. Der Physiotrainer meinte das das vom Reiten kommt! Ich habe nämlich sichtbare x-Beine. Bis heute noch.Der Physiotherapeut meinte auch noch das ich zu oft durchgesteckte Beine habe. Das ist aber leicht zu ändern einfach mehr die Beine beugen. Außerdem schmerzen manchmal meine Knie aber egal. Das ist meistens nur kurze Zeit und dann geht das wieder weg. Jetzt ist da meine Frage gibt es irgendwelche Übungen da gegen? Also Übungen/Fitnessgeräte/etc. die Knie von Reitern stärken?

Ich dachte dies kann euch vielleicht helfen:

Als kleiner Hinweis ich bin nicht übergewichtig eher untergewichtig ich bin an der Grenze bin aber noch Normalgewicht. In den Wechseljahren bin ich auch noch lange nicht. Ich bin nämlich 17 Jahre alt.

ich freue mich über alle hilfreichen Vorschläge/Tipps.

Danke schonmal im Voraus

Fitness, Gesundheit, Therapie, Rücken, Behandlung, Reiten, Dressur, Arzt, Band, Bandagen, Dressurreiten, Entzündung, Fitnessübungen, Gesundheit und Medizin, innenbandriss, Knickfuß, Knie, kniegelenk, Knieprobleme, Knieschmerzen, Mediziner, Orthopäde, Orthopädie, Pferdesport, Physiotherapie, Reiter, Sport und Fitness, X-Beine, Fehlstellung, Knieschoner, physiotherapeut, Riss, Innenband, Kniebandage, Kniebeugen, Längenwachstum, schmerzen-im-knie, Pferd
6 Antworten
Reitstiefeletten mit Plastikkappe?

Hallo ihr Lieben!

Ich bin auf der Suche nach Reitstiefeletten mit Plastikkappe. Ich habe beruflich mit Pferden zu tun und möchte meine Füße schützen. Natürlich bin ich ganz bewusst darin, wie ich meine Füße platziere und wann ich doch lieber mal einen Schritt beiseite machen sollte, klar. Aber ich möchte meine Füße zusätzlich schützen.

Ich weiß, es gibt Reitstiefeletten mit Stahlkappe. Hab ich auch derzeit. Mein Problem ist aber, dass ich Ende 2018 einen Unfall hatte (der nichts mit Pferden zu tun hatte). Dieser führte dazu, dass ich erstmal über ein Jahr ohne gescheite Diagnose rumlief, ich war bei Ärzten, Orthopäden, Physiotherapeuten, Osteopathen, Chiropraktor, beim Reikimeister, zur Akupunktur war ich auch, es wurde geröngt und es gab 2 MRTs. Leider hatte niemand eine gescheite Antwort, was die Schmerzen verursachte, die ich hatte. Im Februar diesen Jahres hatte ich dann eine Blutegelbehandlung, das schlug endlich an. Eine Diagnose bekam ich dann bei einem Arzt in der Schweiz, Mitte März. Endlich.

Inzwischen weiß ich auch, dass ich die Stahlkappis wohl nie mehr werde tragen können. Sie sind leider zu schwer für den Fuß und verursachen immer wieder Schmerzen. Kaputt ist bei mir eine von zwei bindegewebigen Verbindungen zwischen Schienbein und Wadenbein. Das wird vermutlich nie wieder werden.

Entsprechend brauche ich Schuhe mit Plastikkappe. Ich weiß, dass es sie gibt. Aber es wäre toll, wenn es diese auch in Reitstiefeletten gäbe und nicht in Arbeitsschuhen. Bei Google schmeißt es nur Stahlkappis raus.

Kennt jemand einen Händler?

Reiten, Schutz, Gesundheit und Medizin, Reitstiefel, Sport und Fitness, Pferd
1 Antwort
Pferd dreht im Gelände ständig um?

Hallo,

Wie schon beschrieben habe ich meinen Wallach seit 3 Monaten zu uns in den stall geholt. Er hat sich in der Herde super eingelebt.

Nun trainiere ich ihn natürlich auch schon und wir haben unser Hauptaugenmerk aufs Geländetraining gelegt. Es macht ihm super Spaß beim Ausreiten und auch mit allem drum herum. Wir gehen immer mindestens zu 2 ins Gelände, weil es alleine einfach viel zu gefährlich wäre und alleine es ja sowieso keinen Spaß machen würde😉.

Nun hat er aber diese blöde Angewohnheit, wenn wir zu unserem Waldstück gehen, dass er ständig kehrt macht, ruckartig umdreht und normal Schrott weitergeht.

Liegt es daran, dass er zurück zum stall will? Aber es ist immernoch mindestens ein zweites, wenn nicht sogar ein drittes oder viertes Pferd mit. Und trotzdem macht er es. Sind wir aber in unserem Waldstück angekommen, lässt er es bleiben. Ich versuche ihn natürlich jedesmal "zurechtzuweisen" und ihn wieder umzudrehen. Was jetzt mittlerweile ohne viel Aufwand klappt (ging vorher nicht), aber ich möchte trotzdem nicht immer mit ihm diskutieren, dass wir wieder umdrehen und weiter laufen wollen...

Wie kann ich das unterbinden, dass er sich nicht ständig umdreht bzw in Zukunft ganz lässt, alleine einen Gedanken daran zu verschwenden sich umdrehen zu wollen..?

Hat da jemand ein Trainingstipp bzw selber Erfahrungen mit gemacht, evtl. auch mit seinem eigenem Pferd? Und wie habt ihr das Problem lösen können?

Ich danke dir eure Hilfe 🙏

Reiten, ausreiten, umdrehen, Ausritt, Pferd
2 Antworten
Reitlehrerin schreit mich an?

Hi,

Ich reite seit 5 Jahren in einem Stall. Die Stallbesi und zugleich Reitlehrerin hat so ihre Lieblingsschüler und Hassschüler... ich bin sowas dazwischen. Ich habe das Gefühl, dass sie immer nur die Zicken lobt und mich nicht oft. Ich lerne in Springunterricht nie etwas, da sie sich nur auf die anderen fokussiert und nicht auf mich! Heute ist etwas vorgefallen : eine hat ein Pferd gesprungen, das SCHLIMME Arthrose hat. Ich finde es leichtsinnig von der Stallbesi, dass sie dieses 13 jährige Pferd springen lässt! Es fängt immer im Galopp an, im Renngalopp zu galoppieren, da er so schmerzen hat. Die Besi meint, dass das nur so ist, weil er sehr heiss auf die Sprüge ist. Dabei ist es nicht so! Sie weiss es ganz genau. Wie auch immer: sie hatte ihr Pferd nicht mehr unter Kontrolle und musste rasant eine Volte reiten. Ich stand neben einem Sprung. Das Mädl wollte ne VoLTE reiten, Pferd hat rausgedrückt und wollte voll in mein Pferd rennen. Ich bin nach vorne getrabt, sodass es keinen Crash gibt. Die Reitlhrerin hat mich so fest wie noch nie angeschrien, dass das alles meine Schuld sei und ich gefälligst aus dem Weg soll etc... ICH WAR NICHT IM WEG!

die Reitlehrerin verliert oft die Geduld wenn etwas nicht sofort klappt und fängt oft an zu schreien und jemanden zu zusammenscheissen.
Ich habe voll die Motivation zum Springen verloren und habe immer Angst in den Stall bzw. in eine Reitstunde zu gehen.
Heute hat es mir mal gereicht und habe mir vorgenommen vielleicht den Stall zu wechseln. Aber ich bin mir nicht sicher. Was meint ihr?
btw. Ich habe eine Rb. Ich nehme regelmässig mit ihm Reitubterricht und habe da eine andere Rl. Bei ihr fühle ich mich Pudelwohl und ja. Ich habe meine Rl seit mehr als einem Jahr und habe bei ihr gelernt gut für das Pferd zu reiten und höhere Lektionen zu reiten. Ich reite an sich sehr gut. Nur sieht das die andere Reitlehrerin nicht. Bei meiner Rl bei meiner Rb habe ich in einem Jahr mehr gelernt als in 5 Jahren bei der anderen! Was soll ich tun?

Tiere, Reiten, schreien, Reitlehrerin, Pferd
9 Antworten
"Wie können sich so viele ein Pferd leisten?"?

-ich weiß, komischer Titel, aber eine ernst gemeinte Frage.

Hallo! Ich bin ein 15 Jahre altes Mädel und reite seit 7 Jahren. Der Wunsch nach einem eigenes Pferd kam bei mir sehr früh. 2019 waren meine Eltern kurz davor mir meinen größten Traum, für den ich alles tun würde, zu erfüllen. Doch dann wurde alles mal auf den Cent genau ausgerechnet, und das Pferd, welches meine alte RB war, konnten wir nicht kaufen. Aus Angst von Existenzängsten.

Und ich denke wir alle wissen, das Pferde verdammt teuer sein können.. leider .. so kurz vor meinem Lebensziel zu sein hat natürlich reingehauen, denn jetzt bin ich sehr sehr weit davon entfernt. Zu wissen dass ich womöglich die nächsten 10 Jahre kein eigenes Pferd haben kann, macht mich ziemlich kaputt...

Also meine Frage: wie können sich so viele schon so früh ein pferd leisten? Klar, bei Kindern finanzieren die reichen Eltern, aber ich habe auch eine Freundin, die ein Pony hat und ihre Mutter ist allein erziehend und hat einen nicht so gut bezahlten Job. Oder allgemein, wie können sich junge Erwachsene mit "normalen" Job und normalen Gehalt ein Pferd leisten? Ein paar werden sich jetzt denken "man kann doch sparen" aber das gesparte für ein pferd ist ja auch mal ganz schnell weg. Alleine die anschaffungskosten.

Ich persönlich bin sehr neidisch auf die leute die sich problemlos ein pferd leisten können. Oder auch mehrere.

Ich habe schon mehrere RBs gehabt und wurde nie zufrieden, ich weiß aber ich wäre es, wenn ich ein eigenes pony hätte. *heul*

Pferdekauf, Pferd
6 Antworten
Richtig aufs Pferd aufsteigen?

Hi, also... am 3.8. Geh ich für ne Woche auf nen reiturlaub und dort müssen wir eigentlich immer vom Boden aufsteigen, ich weiß zwar, dass es schonender mit aufsteighilfe ist, aber ist halt jetzt so. Zuhause wenn ich reitunterricht nehme, gibt mir die reitlehrerin immer eine aufsteighilfe und das war auch schon immer so. Och hab halt jetzt Angst, das ich vom Boden aus nicht rauf komme, da die Pferde auch etwas größer sind, als die isis auf denen ich üblicherweise reite, zwar nicht viel, aber immerhin schon etwas. Also mit dem Bein würde ich theoretisch hoch genug kommen, das hab ich ausprobiert, aber ich weiß nicht, ob ich genug Kraft hab, um dann hoch zu kommen. Ich weiß jetzt nicht ob es wirklich sinnvoll ist, aber immerhin tu ich auch etwas für meinen Körper und mache Squats. (Bringt das der Muskulatur die man zum aufsitzen braucht überhaupt etwas?) Ich hab halt auch soziale Phobie und immer Angst, dass mir irgendwas peinliches passiert, was in dem Fall halt das nicht hoch kommen wäre, was das ganze ja für mich dann noch komplizierter macht. So jetzt zu den eigentlichen Fragen:

1. Kann man das irgendwie zuhause ohne Pferd üben?

2. Was kann ich machen, dass mir das dann nicht so peinlich ist?

3. Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr auf eine Person warten müsstet, weil sie nicht ohne Hilfe aufs Pferd kommt?

4. Falls ihr damit auch Probleme habt/hattet: Was macht/habt ihr gemacht, damit ihr es dann doch geschafft habt?

Danke an die Leute, die sich das jetzt komplett durchgelesen haben und mir weiterhelfen können!

Tiere, Pferde, Reiten, Sport und Fitness, Pferd
7 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Pferd