pferde immer bei schlechtwetter drin?

Der Stall wo ich Unterricht nehme kommt mir nicht so supi vor, obwohl er mit Abstand noch der beste in meiner Gegend ist. In allen anderen Ställen kommen die Pferde im Winter nie raus....der Stall wo ich Unterricht nehme: 20 Boxenpferde (Sportpferde), die nur bei Schönwetter und da auch nur in den Frühling-Sommermonaten täglichen Koppelgang haben.

Im winter und bei Regenwetter kommen die nur am Vormittag abwechselnd in 2 10er Gruppen jeweils für 2 Stunden auf ein 50*50 Paddock.

Dann gibt es 7 Hengste, die stehen ganz wo anders, aber halt im selben Gelände, die haben 2 kleine Offenställe, jeweils 20*30. In einem sind 4 und im anderen 3. Die 7 teilen sich auch eine Koppel, doch da kommen sie auch nur in den Frühlingsmonaten bis Sommermonaten, wenn es nicht gerade schüttet raus.

Dann gibt es noch die Offenstaller, das sind 13 Pferde: Oldies und Jungpferde. Die haben es noch am Schönsten. Die haben ein 50*50 Paddock, einen Trail, den sie wenns Wetter schön ist auch benutzen und eine Wiesenkoppel die von Mai bis Oktober durchgehend begehbar ist. Dieses Jahr leider noch nicht, weils so viel regnet.

Aber egal, jedenfalls finde ich dass es solchen Pferden furchtbar geht. Den 13 Offenstallern ja noch gut und den 7 Hengsten noch akzeptabel im Vergleich zu den 20 Sportpferden, die andauernd in der Box sind.
Und dieser Stall ist nicht der einzige in dem das so abläuft. Kenne leider viel zu viele Ställe wo das so ist...

Warum ist das so? Fühlen sich die insgesamt 40 Pferde in diesem Stall wohl, wenn sie so gehalten werden? Oder fühlen sich die 13 Offenstaller wohler als die 13 Boxenpferde? Die Boxenpferde haben wenigstens eine warme gemütliche Box, während die Offenstaller viel im Regen stehen. In den Innenbereich passen nämlich bei Weitem nicht alle 13, dafür sind die Heurraufen aber überdacht und die Pferde schlafen auf dem Trail, weil der weichen Boden hat.
Warum läuft das in Ställen so? Kann man da als Reitschüler was dagegen tun?

Tiere, Pferde, Reiten, Pferdehaltung
wie kann ich Appetit zügeln?

ich bin weiblich, fast 18 und 169. Ich weiß nicht wie viel genau ich wiege, aber ich hatte vor einem Jahr 63 kg, da war ich aber extrem schlank. Mittlerweile hab ich (meint meine Mutter zumindest) locker 70 kg oder mehr, da ich in den letzten Monaten einfach total viel Appetit habe und da ich eigentlich immer eine sehr gute Figur hatte, habe ich gegessen worauf ich Lust hatte. Schließlich hab ich eh einen guten Körper und muss nicht auf meine Linie achten, das dachte ich mir.

So und nun habe ich zugenommen und bin zwar nicht dick, aber bin einfach nicht zufrieden mit meiner Figur und möchte wieder auf 60 kg runter. Eine Freundin von mir hat einen bomben Körper, ist so groß wie ich und wiegt nur 55 kg. Meine Mutter sagt immer ich soll werden wie sie. Wenn wir beisammen sind greift sie kaum zu den Chips, aber ich kann mich da einfach nicht bremsen.
Ich möchte unbedingt wieder auf unter 60 kg kommen. Oder wenigstens auf Anfang 60. Außerdem reite ich im Reitunterricht ein 148 Pony und dem möchte ich auch keine 70 kg zumuten.
Bitte Hilfe!!!

Heute habe ich wiedermal Homescooling und ich habe heute morgen ein Jogurt, mit gemixten Erdbeeren, Bananen und Müsli gegessen.
Heute Mittag gibt's selbstgemachte Tunfischpizza mit Salat und davor eine Knoblauchcremesuppe.
Ich versuche dann heute Abend nichts mehr zu essen oder wenn dann nur eine Kleinigkeit.

Nun bis Mittag sind es noch über 2 Stunden und ich bin jetzt schon am Verhungern, obwohl ich um 7 Uhr gefrühstückt habe....was soll ich tun dass der Appetit jetzt und auch der am Abend weggeht?
Wenn ich als Hungrige einen Apfel esse, bekomme ich immer Bauchweh und Bananen soll ich nicht zu viel essen, sonst bekomm ich Verstopfung und ich hatte ja schon eine Banane zum Frühstück. Anderes Obst haben wir grad nicht zuhause.

Was soll ich tun um den Hunger zu stillen? :(
Ich will auch so wenig Appetit haben wie die 55 kg Freundin....:/ Hilfe!

Außerdem reite ich ja wie gesagt ein Pony und fühle mich auf kleineren Pferden wohler als auf Großen und da darf ich auch nicht zu viel wiegen...

essen, Ernährung, Gewicht, abnehmen, Pony, Reiten, Attraktivität, Gesundheit und Medizin, Appetit, Pferd
Pflegebeteiligung - was tun um zu bewegen?

Meine RL hat insgesamt 7 Pferde: 3 Warmblüter (1 trakehnerhengst und 2 hannoveranerstuten), einen Haflingerwallach, eine Lusitanostute und 2 Araber (einen Hengst und eine junge Stute)

den haflingerwallach (Turnierrentner) reite ich im Reitunterricht, der Trakehner ist 2, die Araberstute ist 3 und mit den anderen Pferden starten die RL und ihre Tochter Turniere

jedenfalls hat meine RL mir angeboten eine Pflegebeteiligung auf den 3 Pferden mit denen sie nicht Turniere geht eine Pflegebeteiligung zu haben. Ich darf nicht ins Gelände und longieren soll ich auch noch nicht. Aber putzen und sonst in der Halle bewegen darf ich alles.

ich darf 3 mal pro Woche kommen und die 3 pferde bewegen, also gezielt gymnastizieren undso, aber halft nur wenn alles passt

was kann ich mit den Pferden am besten machen um sie zu bewegen und um bei den beiden jungen Pferden den Muskelaufbau anzuregen und wie lang jeweils?
der hengst steht mit 2 anderen Hengsten in einem kleinen Offenstall und die anderen pferde stehen in einem etwas größeren Offenstall, mit anderen Einstellern. Also wenns wetter nicht schön ist kommen die auf keine Koppel oderso, was ich echt schade finde aber da kann ich mich nicht einmischen.

meistens werde ich montag, mittwoch und freitag zu den Pferden fahren wenn es sich mit der schule ausgeht (die und do sind meine langen schultage)

also wenn ich an den 3 tagen jedes der 3 pferde für jeweils 30 min über stangen traben lasse (davor 15 min schritt aufwärmen), und danach noch etwas in der halle austoben und dann noch etwas schritt abgehen, reicht das dann? Oder sollte ich die beiden jungen nicht ganze 30 min am Stück traben lassen?

aber mir tun sie eben bei dem schlechten wetter so leid weil sie nicht so viel bewegung haben und außerdem sehen die beiden jungen etwas dünn aus bzw unbemuskelt...

ist das okay so wenn ich das so mache?

Reise, Tiere, Pferde, Reiten, Sport und Fitness, Pflegebeteiligung
Wie Mutter zu reiten überreden?

Hey Leute! :)

Wie oben steht möchte ich meine Mutter zum Reiten überreden und ich habe jetzt mal diesen Text geschrieben:

Ich habe gestern Nacht geträumt dass ich geritten bin.

Und obwohl ich immer gesagt habe das ich reiten nicht mag, stelle ich mir es unglaublich schön vor auf einem Pferd zu sitzen.

Und ich weiss zwar das du Nein sagen wirst aber ich frage dich trotzdem: Darf ich reiten?

Wir können zusammen natürlich im Internet wegen einem Reiterhof schauen.

Wenn ich reiten würde dann bin ich natürlich auch viel in der frischen Luft und natürlich habe ich auch viel Bewegung genauso lerne ich Verantwortung zu übernehmen, ich habe mehr Spaß am Leben, Es trainiert das Körpergefühl und die Disziplin, da jeder kleine "Fehler" Auswirkungen hat

Wie ich oben schon erwähnt habe können wir ja mal gemeinsam im Internet schauen und ich kann ja auch auf dem Reiterhof mithelfen (Boxen ausmisten, usw.)

Ich kann natürlich auch einen Teil davon von meinem Taschengeld bezahelen.

Wir können zum Stall fahren und die Reitlehrerin erklärt und alles und zeigt uns den Hof/die Pferde.

Und dann weisst du auch wo ich bin und du weisst auch welche Pferde ich mag und welche mich mögen.

Manche von meinen Freunden reiten und sie schwärmen total davon und ich wollte euch jetzt mal Fragen wie ich reiten darf bzw. Wie ich meine Mutter zum Reiten überreden kann. Und ja mir ist klar das dieser Sport viel kostet aber ich kann ja wie in dem Text schon geschrieben einen Teil von meinem Taschengeld dazu geben.

Ich freue mich auf jede Antwort und sag jetzt schon mal Danke ;)

Ach und falls ihr euch fragt warum ich nur meine Mutter davon überzeugen möchte, meine Mutter und mein Vater streiten zur Zeit halt öfters und deswegen will ich erst mal nur meine Mutter überreden und wenn mein Vater merkt das mir etwas gefällt das sagt er meistens sehr schnell ja.

Und ich will meiner mutter den Text später auch zeigen.

Pferde, Reiten, Pferd
Pferd galoppiert im Gelände einfach los und lässt sich nicht mehr anhalten?

Hallo, :)

Meine RB lässt sich im Gelände kaum bis garnicht stoppen sobald sie einmal los galoppiert ist. Sie ignoriert die Zügel und Gewichtshilfen komplett und stellt sich stur dagegen. Es kommt auh vor dass sie einfach losrennt auch unabhängig davon eo die anderen Pferde sind. Beim reiten kommt es mir vor als würde ih auf einem Nervenbündel sitzen was jeden Moment explodiert und einfach losrennt. Sie reagiert nicht auf Stimme, nicht auf Zügel, nicht auf Gewicht oder schenkelhilfen. Ich kann mit ihr dann noch nicht einmal die Richtung wechseln weil sie so gegen den Zügel geht. Die Rb ist schon etwas älter und ein Deutsches Reitpony und wird Gebisslos geritten. Das blöde ist auch dass er sich einfach immer Zügel einfordert weil er nur am langen Zügel einigermaßen Schritt vorwärts geht. Den langen Zügel kann ih aber nicht heben weil er wie gesagt immer ohne Vorwarnung losschießt oder anfängt zu fressen falls graß da ist. Wenn er aber keinen Zügel hat wird er nach einiger Zeit bockig und fängt an mit dem Kopf zuschlagen und die Zügel aus der Hand zu reißen. Wenn er weiß dass es bald zum Galopp geht fängt er mit seitwärts Gängen und Arsch heben an bis er los darf. Manchmal rennt er dann auch ohne Erlaubnis einfach los. Er ist leider auch kein besonders langsames Pony. Er kann sehr gut mit einem ehemaligen Rennpferd welches doppelt so groß ist wie er mithalten.

Tiere, Pferde, Reiten
War jemand schon mal auf dem Reiterhof Hirschberg und kann mir was davon berichten?

Ich bin eigentlich für alles offen. Also wie die Leute dort sind. Ob’s Spaß macht. Ob es irgendwas gibt, das die Reiterferien von anderen Reiterferien unterscheidet. Also ob es dort was besonderes gibt. Gerne auch wenn ihr tolle Erlebnisse hattet. Und wie es war, als ihr da zum ersten Mal in den ( Ferien oder Wochenende) hingegangen seid und wie alt ihr dort wart. Ich hab nämlich so ein bisschen Angst, das wenn ich da hingehen würde, dann dort nur so Kinder wären, die dort immer zu den Reiterferien hingehen und sich alle schon ziemlich gut kennen.

Außerdem wollte ich noch Fragen, ob es ein nah gelegenes Dorf dort in der Nähe des Hofes gibt oder irgendwas anderes tolles. Ich war z.B früher als ich ganz klein war immer auf Reiterferien (Talhof, falls es jemand kennt). Dort gabs einfach mal ein Kiosk im Hof und ein nah gelegenes Dorf mit einem Süßigkeitenladen, wo man mit Erlaubnis immer mit seinen Freunden hin gehen konnte. Es gab auch ein nah gelegenen Hügel, wo man mit seien Freunden picknicken konnte.:) Also gibt es dort sowas ähnliches ?

BTW: Ich bin 15 kann aber noch nicht wirklich reiten. So ein paar Sachen kann ich schon, halt so grundlegende Sachen. Mir wurde aber von jemanden empfohlen dort für die Ferien hinzugehen, weil das dort anscheinend ziemlich schön sei...

Pferde, Informationen, Reiten, Bericht, Erlebnis, Reiterferien

Meistgelesene Fragen zum Thema Reiten