Warum hält die Regierung immer noch an der Lockdownpolitik fest?

Je länger sie geht umso mehr wird klar wie schädlich diese Politik der Angst und ihre massiven Einschränkungen von Freiheit und Grundrechten sind. Auch Kinder leiden sehr darunter:

„Kinder- und Jugendärzte sprechen von einer politischen Vernachlässigung von Kindern in der Pandemie. Es gebe "psychiatrische Erkrankungen in einem Ausmaß, wie wir es noch nie erlebt haben", heißt es. Eindringlich fordern sie die Öffnung von Kitas und Schulen.“

https://www.focus.de/familie/eltern/triage-in-einrichtungen-kinderaerzte-fuer-schuloeffnungen-psychiatrische-erkrankungen-wie-wir-es-noch-nie-erlebt-haben_id_13305772.html

Menschen vereinsamen, Leben in Angst etc. Viele Leute sind durch den Lockdown auch arbeitslos geworden, über eine Million verlorene Jobs.

Es ist bewiesen dass der Lockdown mehr Schaden als Nutzen bringt.

 Covid Lockdown Cost/Benefits: A Critical Assessment of the Literature

„By August there was enough information available to show that any reasonable cost/benefit analysis would show that lockdown was creating more harm than good. It is unreasonable to suggest that a proper decision could not have been made in the fall when the second wave of infections hit.“

http://www.sfu.ca/~allen/LockdownReport.pdf

Nötig sind die Maßnahmen auch nicht, das zeigt der Vergleich zu Ländern die darauf verzichtet haben:

Aus dem November-Lockdown welcher 3 Wochen gehen sollte ist ein schier endloser Dauerzustand geworden.

Was meint ihr dazu?

Warum hält die Regierung immer noch an der Lockdownpolitik fest?
Sprache, Deutschland, Politik, Corona, Coronavirus, Lockdown, Philosophie und Gesellschaft

Beliebte Themen