Führerschein für Hartz-IV Empfänger?

Hallo,

ich bin 28 Jahre alt, seit 7 Jahren arbeitslos und beziehe ALG 2. Ich lebe in einem Dorf mit nur knapp 40.000 Einwohnern. Abgesehen vom Handwerk in Kleinbetrieben oder im Einzelhandel gibt's hier keine berufliche Einstiegschancen. Ich möchte in Richtung IT-Systemelektroniker eine Ausbildung machen. Leider ist die nächste Stadt mit IT-Firmen zu weit weg um mit den ÖPNV zu pendeln. Mit einem Auto wäre es noch machbar innerhalb von anderthalb Stunden. Das Jobcenter gewährt mir keinen Umzug und auch keine Kostenübernahme für die Führerscheinprüfung. Stattdessen versuchen die mich ständig in Handwerksbetriebe oder Eingliederungsmaßnahmen zu stecken. Zeitarbeit ist vollkommen in die Hose gelaufen. Wurde über den Tisch gezogen wie ein Waschlappen und musste letzendlich vorm Arbeitsgericht klagen um meinen zustehenden Lohn zu erhalten welcher sogar unter dem Mindestlohn lag und was 8 Monate gedauert hat. Seit dieser Geschichte möchte mich keine Zeitarbeitsagentur mehr einstellen weil die alle miteinander vernetzt sind und mich jetzt kennen. Außerdem stellt das Jobcenter für mich auch keinen Vermittlungsgutschein mehr aus. Ehrlich gesagt ist mir das auch egal da ich Zeitarbeit sowieso für Sklaverei halte. Ich hab's nur gemacht um vom Jobcenter los zu kommen.

Gibt es irgendeine Möglichkeit schnell einen Führerschein zu machen möglichst kostengünstig damit meine beruflichen Chancen besser stehen? Bitte um eine Antwort da ich keine Ahnung mehr habe was ich tun soll.

Führerschein, Hartz IV, Jobcenter, Kostenübernahme, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
16 Antworten
Gehalt CAD zeichen kraft als querensteiger?

Ich arbeite seid 2013 on gleichem Firma,bin als CAD zeichenkraft (ungelernt bzw querensteiger) fest angestellter.

hatte damals mit 1500 € brutti angefangen(tarifvertrag).was ich mache habe ich nicht ausgelernt, sondern angelernt von meinem arbeitskollege. Ich arbeite in eine elektrofirma und zeichne revisionspläne mit CAD programm. Habe 2jährige ausbildung im elektrobereich. Aber was ich jetzt mache habe ich nicht ausgelernt (CAD ZEICHNER).

nach meinem probezeit habe ich mit 1500€brutto weitergemacht. Natprlich bekomme ich jährlich diese gesetzlische + 2,5% oder 3% mehr brutto.aber das ist ja nichts.

nach 3jahren bin ich zu chef gegangen und ihm gesagt , dass ich am anfang für meine aufgaben hilfe gebraucht habe aber bin jetzt seit 3jahre hier arbeite und kann alles alleine meine aufgaben erledigen.können wir was bei meinem gehalt machen usw...

der chef hat mir 5% gehaltserhöhung gegeben. Mit jährlichen % 2,5 oder 3 prozent bin ich ca. bei 1800€ brutto bei vollzeit arbeit ( 40stunden die woche).

ich gucke seit 2monaten im internet was querensteiger cad zeichenkraft so verdient.die verdienen fast doppelte als ich. Mindestens 2000€.

Seit 2 jahren überlege ich dass ich zum chef gehe ubd nochmal pner meine gehalt unterhalte.ich weiss es nicht ob das gut an kommt.bei solche sachen kann ich ganz schwer meine mund auf machen :(

beim virstellungsgespräch habe ich zum chef auch gesagt dass ich mit CAD nicht gesrbeitet hatte. Der hat mir trotzdem paar tage probe arbeit angeboten und hab ich auch gemacht. Dann kam zu vorstellungs gesprech und vertrag ubterschreibe. Der Chef fragte mich nach gehalt.

da ich schon mit CAD programm nicht gearbeitet hatte, habe ich 1500€ bruto gesagt, damit ich erst den job kriege.dann sagte der Chef OK.

Also, bin seid 5jahre im gleichem betrieb und habe nur einmal nach 3. jahr zum chef nach gehaltserhöhung gefragt, hatte uch 5 prozent bekommen. Ausse diese kleine gesetzliche 2,5- 3 prozent.

was denkt ihr darüber .ist 1780 € bruttonach 5 jährigen betriebsangehörigkeit normal. Wie ich oben geschrieben habe ,ich habe als querensteiger angefangen, aber konnte schon nach halbes jahr meine aufträge selbständig fertig machen.

was wäre bei solche sitiation eure gehaltsvorstellung?

Gehalt, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
1 Antwort
Partner ins Ausland begleiten - ja oder nein?

Hallo,

mein Freund (28) und ich (22) sind ein halbes Jahr zusammen. Es läuft perfekt.

Nun hat mein Freund (bereits Führungskraft und überdurchschnittlich qualifiziert mit über 9 Jahren Berufserfahrung, da berufsbegleitend studiert) über seinen Arbeitgeber die Chance für 3 Jahre nach Shanghai zu gehen. Er erhält ein sehr hohes Gehalt (300.000 Euro NETTO für 3 Jahre), kostenfreie Unterkunft und ich hätte einmal die Woche einen Fahrer zum einkaufen und die Möglichkeit auf Kosten des Arbeitgebers Sprachkurse zu belegen oder zu studieren. Er möchte mich gerne mitnehmen. Voraussetzung dafür ist jedoch das wir heiraten (Visum). Seine Aussage dazu ist, dass er sich sehr sicher mit mir ist und es trotz der kurzen Beziehung tun würde.

Ich bin bei einem namhaften Arbeitgeber beschäftigt und studiere nebenbei berufsbegleitend (Fernstudium). Sowohl das Studium als auch mein befristeter Vertrag (ohne Chance auf Verlängerung) enden im September. Bedeutet, ab Oktober wäre ich "frei".

Start in Shanghai wäre im Oktober. Er muss sich allerdings bis Ende Januar dafür entscheiden. Ich bin unentschlossen - ich sehe es als Chance - jedoch habe ich auch etwas Angst alles aufzugeben und zumindest vorerst "abhängig" von einem Mann zu sein, vorallem in meinem Alter... Wir wohnen aktuell beide alleine und haben noch nie zusammengewohnt.. Ich würde natürlich versuchen einen Job zu finden und/oder Sprachkurse/Work and Travel zu machen...Ich bin sehr glücklich mit ihm, so glücklich war ich vor unserer Beziehung nie. Ich will aber auch nichts überstürzen.

Was würdet ihr tun? Würdet ihr den Schritt wagen, oder es sein lassen?

Liebe, Arbeit, Ausland, Beziehung, Auslandsaufenthalt, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
21 Antworten
Fachabi durch arbeiten erlangen?

Hallo liebe Community!

Seit einiger Zeit leide ich unter Agoraphobie und Demophobie, weshalb ich mich jetzt einer Therapie unterziehe. Ich kann nicht in große Städte oder mich an Plätze mit vielen Menschen begeben, dazu gehören vor allem Schulen, so wie meine, die in der Nahegelegen Großstadt liegt. Ich habe mit Hausarzt, Therapeut, Klassenlehrerin und Schulleiterin eine vorübergehende Lösung gefunden. Ich bekomme die Aufgaben nach Hause geliefert und schicke denen die Langzeitatteste. Zeitgleich gehe ich in mein Jahrespraktikum. Aber ich finde es blöd ständig nur die Atteste abzugeben, ich möchte eine dauerhafte Lösung, mit der ich mein Fachabi(FOS) trotzdem erreichen kann.

MEINE FRAGE:

Durch meinen Bekanntenkreis erfuhr ich, dass ich mein Fachabitur auch durch Arbeit anerkannt bekomme und nicht wie gewöhnlich, in der Schule bei den vielen Leuten sitzen muss.. hat da jemand Erfahrung mit? Ist es möglich? Das wäre die optimalste Lösung für mich.. Meine Chefin von meinem Praktikum hat mir sogar angeboten das bei ihr zu absolvieren, das hat mich sehr gefreut, da wir im ganzen Betrieb nur 3 Personen sind und ich mich dort super wohl fühle und es mir Spaß macht. Da kann ich für ein paar Stunden einfach mal abschalten..

Nein ich bin nicht zu faul für die Schule ich bin sehr fleißig und dementsprechend sehen auch meine Noten aus.. nur ist es mir durch diese Störung nicht möglich in diese Nähe zu kommen.

Danke im Voraus!

Schule, agoraphobie, Fachabitur, Praktikum, Demophobie, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausbildung und Studium

Berlin ABC auch komplett Potsdam?

2 Antworten

Musterreport Kauffrau für Büromanagement, wo zu finden?

1 Antwort

Notenschlüssel Abschlussprüfung Mathe Realschule Bayern?

1 Antwort

Swiss Life Select - Eure Erfahrungen mit diesem Unternehmen?

4 Antworten

Welcher Ausbildung kann man mit B1 Sprachkenntnisse machen?

3 Antworten

Hallo, hatte jemand bereits Erfahrungen mit Schreiberlein.org oder anderen Ghostwritern im Internet?

6 Antworten

Falsches Einzugsdatum bei Rundfunkbeitragsanmeldung angeben?

6 Antworten

arbeitsvertrag mit begleitschreiben zurückschicken?

4 Antworten

aslanim benim Auf deutsch?

4 Antworten

Ausbildung und Studium - Neue und gute Antworten