Schlechte Noten im Studium - Abbrechen?

5 Antworten

Na, ich finde es hängt ganz davon ab auf welchen Beruf du hinarbeitest.

Benötigt dein Zielberuf den Abschluss den Du aktuell anstrebst? Ich gehe mal davon aus, denn sonst würdest Du ja den Abschluss nicht anstreben.

Ich würde mich an deiner Stelle informieren wie gut deine Jobaussichten mit deinen zu erwartenden Noten sind. Guck einfach mal, ob Du mit deinen Noten eine Chance hast. Und wenn es geringe Chancen gibt, welche Noten nötig wären.

Generell gehe ich aber davon aus, dass man auch mit weniger guten Noten etwas findet, wenn man nur "großflächig" sucht und bei seinen sonstigen Ansprüchen (Gehalt) etwas kürzer tritt - zumindest für den Berufseinstieg.

Gruß und viel Erfolg

Überleg dir lieber woher das kommt. Du schreibst, dass du mega spaß hast, gerne drüber diskutierst und dass du dich „wirklich“ für den Inhalt interessierst.

Wieso dann die schlechten Noten? Passt für mich nicht wirklich zusammen. Bist angeblich motiviert aber in der Klausur kriegst du’s nicht hin.

Mehr lernen wäre eine Option. Besser aufpassen. Mitschüler um hilfe bitten. Irgendwas.

Denn wenn es für dein Traumjob ist, ist aufgeben keine Option!! Da musst du dich anscheinend besser anstrengen.

Ich lerne schon viel, für Statistik habe ich mich zum Beispiel ein halbes Jahr regelmäßig an Aufgaben gesetzt, jeden Sonntag locker 6 Stunden mit Formeln zugebracht. Hatte am Ende eine 3,7 - allerdings war ich auch immer extrem schlecht in Mathe und demnach war es eine große Überwindung für mich, meinen inneren Schweinehund abzulegen und mich regelmäßig dran zu setzen. Ich habe in meinem Studium auch schon ne Klausur mit 1, und 2, geschrieben, aber in letzter Zeit eher 3,0 bis schlechter. Allerdings denke ich mir auch immer für ne 3,0 und selbst für ne 4,0 lerne ich so unsagbar viel. Ist ja auch nicht so, als ob man ne 4,0 geschenkt bekommt. Aber irgendwie wird einem dieses Gefühl im Internet schnell vermittelt. Ich bin jetzt bald im fünften Semester, abbrechen wäre wohl echt keine Option. Ich bringe auch ungern etwas nicht zu Ende. Aber ich bin mir fast sicher, dass ich mit diesem Abschluss nichts anfangen können werde. Dann habe ich nur für mich etwas an Lebenserfahrung und Wissen gesammelt 🤷‍♀️

0
@liquorcabinet

Lebenserfahrung + Wissen ist Gold wert. Du wirst dadurch immer einen Vorteil gegenüber jemandem der nicht studiert hat haben!

1

Ans Abbrechen würde ich an deiner Stelle nicht gleich denken. Überlege dir lieber, wie es zu den schlechten Noten kommt. Vielleicht lernst du ja falsch?

Machst du eigentlich Klausureinsicht? Auch das kann hilfreich sein um zu erkennen, woran es liegt und was man anders machen sollte.

Wenn es dir Spass macht,denke ich nicht,dass du das falsche studierst. Vielleicht solltest du deine Lernstrategie ändern oder dich mit Mitstudierenden austauschen

Wenn du vier Fächer aufeinmal studierst kann das auch daran liegen. Lieber nur ein Fach studieren das aber dafür aber besser mit Nachhilfe und so und auch mehr Freizeit haben, denn zuviel Stress ist nicht gut. ;)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – eBook -> Der Bildungswahnsinn und Ich

Was möchtest Du wissen?