Top Nutzer

Thema Kummer
  1. 10 P.
  2. 5 P.
Beste Freundin hat sich verändert und merkt es nicht?

Hallo!

Ich kenne meine beste Freundin nun schon mehrere Jahre, jedoch wohnt sie in der Schweiz und ich in Belgien. Das stellte jedoch noch nie ein Problem dar, wir schrieben fleißig über WhatsApp, schickten Weihnachtsgeschenke und nutzten Skype. Sie hatte nicht viele Freunde und wurde in ihrer Nachbarschaft auch eher gemieden, weswegen sie mir immer wieder erzählte, wie dankbar sie für unsere Freundschaft war. Zudem waren wir Beide eher introvertiert und mochten keine Partys. Wir redeten oftmals darüber, wie wir es nicht verstehen konnten sich in einem so jungen Alter (15-17 Jahre) schon zu betrinken und sich dabei cool zu fühlen. Sie hatte eine Freundin (ich nenne sie einfach Lisa), die sie immer wieder zum Feiern überreden wollte. Sie sagte mir, dass sie es nervig finden würde und Lisa es doch akzeptieren sollte, dass sie nicht mit gehen möchte.

Vor knapp einem halben Jahr erzählte sie mir jedoch sie hätte sich auf einer Feier total betrunken und hätte einen Filmriss. Sie versicherte mir, dass sie sowas nie wieder tun würde und es ganz schrecklich fand.

Doch seit einigen Wochen hat sie sich total verändert. Sie hat neue Freunde gefunden (was mich sehr freut!), aber ich habe das Gefühl sie wird immer mehr von ihnen beeinflusst. Sie ist nur noch auf Partys unterwegs, erzählt wie gerne sie trinkt und postet das auch immer ganz stolz in ihre WhatsApp Storys - Letzens stellte sie Screenshots von WhatsApp Nachrichten rein, die sie schrieb als sie und eine Freundin betrunken waren ("Betrunkene Gespräche sind so lustig xD"). Sie postete ebenfalls einen Screenshot mit Lisa unter welchem sie schrieb "Haha, kann nicht verstehen warum ich nie feiern wollte, ich war so dumm." Auf der einen Seite freue ich mich natürlich, dass sie neue Freunde gefunden hat, aber ich fühle mich ein wenig zurückgelassen und auch irgendwo verarscht. Sie ignoriert meine Nachrichten immer häufiger, antwortet auffällig verzögert und die meisten Audios meinerseits hört sie sich nicht mal an.

Gestern Abend erzählte sie mir erneut, dass sie einen totalen Filmriss hatte und ich ihr das nicht übel nehmen soll, aber sie es irgendwie cool fand. Natürlich möchte ich sie nicht verurteilen, sie ist ja meine Freundin, auf der anderen Seite finde ich es aber total uncool von ihr. Ich sprach sie bereits vor einigen Tagen darauf an, dass ich mich versetzt fühlte. Sie erwiderte, dass sie mich sehr lieb hätte und ich mir das nur einbilden würde, sie wäre halt froh neue Freunde zu haben. Dannach habe ich mich schlecht gefühlt.

Ich weiß nicht wie ich darauf reagieren soll, denn ich habe das Gefühl sie wird meine Bedenken komplett falsch auffassen und es wird in einem rießen Streit enden. Ich muss zugeben, ich habe nicht zu entscheiden, was sie tut und was nicht. Aber ich habe das Gefühl ich werde immer unwichtiger oder "uncooler". Was soll ich tun?

Freundschaft, Party, Alkohol, Psychologie, Kummer, Liebe und Beziehung
3 Antworten
Angst wieder enttäuscht zu werden - wie fühle ich ihn auf den Zahn?

Hallo,
ich habe einen tollen Mann kennengelernt, 32. Ich bin 25. Chemie passt zwischen uns. Er ist ein Gentleman, ist liebevoll, gutaussehend und endlich mal hat es richtig gefunkt nach langer Zeit. Doch ab und zu sehe ich, dass er irgendwelchen Mädchen bzw Frauen auf Instagram folgt, auch sehr hübsche. Ich habe sofort Angst wieder ver*****cht zu werden. Er ist auch auf LOVOO angemeldet (keine Ahnung ob er es immer noch ist) aber ich kann davon ausgehen das er auch noch mit anderen Frauen schreibt. Soll nicht heißen das er es nicht darf, aber ich habe schon so viele Enttäuschungen hinter mir & leider kann man sie weiterhin auch nicht vermeiden. Ich frag mich nur wie ich es raus kriege ob er es WIRKLICH ernst meint. Ich habe das Gefühl er tut es, aber viele Männer können halt auch gut schauspielern. Ich hatte mal vor 3 Jahren einen Mann kennengelernt der hat mir von vorne bis hinten einfach ALLES vorgespielt. Ich hatte den schlimmsten Liebeskummer meines Lebens, denn das war Liebe auf den ersten Blick für mich, ich hatte meine Gefühle nicht unter Kontrolle...ich denke jeder hat das mal durch.
Jedenfalls schreiben meine neue Bekanntschaft & ich täglich und haben uns auch schon einige Male getroffen. Es gab auch schon 2x intime Momente mit ihm und es war wunderschön! Ich hab ein gutes Gefühl bei ihm, aber das hatte ich damals auch ohne zu merken was der Typ mit mir anstellt.
Und das er anderen Frauen auf Instagram folgt, nun ja...alles halb so wild eig. Aber trotzdem schrillen bei mir die Alarmglocken bei mir, ich ziehe mich zurück, bin traurig, zerreiß mir den Kopf. Ich habe Selbstbewusstsein und ich akzeptiere mich so wie ich bin (falls jemand auf das zu sprechen kommen sollte) es liegt nicht daran. Sondern einfach weil ich schon zu sehr & zu krass verletzt wurde. Ich habe die meiste Zeit einstecken müssen. Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, auch wenn er Bilder von anderen Frauen Liked.
Am liebsten würde ich mit ihm über meine Ängste sprechen doch das kommt doch auch nicht gut rüber, oder?? Ich will mich nicht mehr kaputt machen, aber ich bin endlich mal wieder dabei mich wirklich zu verlieben & ich will mich einfach nicht wieder ver****en lassen. Gleich wenn ich sehe er folgt einer und/oder liked Bilder denke ich er meint es eh nicht ernst, und wartet nur auf eine noch bessere. Leider ist die Welt so oberflächlich geworden, und vielen geht es nur noch um nen Hammer Körper und aussehen. Doch das ist eben nicht alles!! Am Ende zählt eben doch mehr der Charakter denn der macht erst wirklich einen Menschen schön!
Habt ihr Tipps?
Danke schon mal :((

Liebe, Tipps, Männer, Freundschaft, Angst, Psychologie, Kummer, Liebe und Beziehung, Vertrauen, Vertrauensbruch
5 Antworten
Wie gehe ich damit um, NICHT das Lieblingskind zu sein?

Gerade bin ich volljährig geworden und habe eine ältere Schwester, die 10 Jahre älter als ich ist. Ich wohne zu Hause, sie ist schon lange ausgezogen. Schon immer war sie von uns 2 Kindern das Lieblingskind meines Vaters, was mich aber immer mehr mit zunehmendem Alter störte. Egal wieviel Mühe ich mir gebe etwas gut oder besser als meine Schwester zu machen, ist sie immer die bessere. Die Beziehung zu meiner Schwester würde ich nicht als besonders innig bezeichnen, um es so zu sagen: wären wir nicht verwandt, wären wir sicher keine Freunde.Was mich allerdings stört, und dafür kann meine Schwester nichts, ist das Verhalten meines Vaters. Es kränkt mich, dass er meiner Schwester alles mögliche anvertraut und Gespräche mit mir ihm eher zur Last fallen, als dass er sie gern hat. Ich gebe mir viel Mühe, frage viel und oft auch wie sein Tag war, aber es kommt nichts. Wenn ich dann sehe und bemerke wie ausgelassen er sich mit meiner Schwester unterhält, tut es mir weh. Das größte Problem ist dennoch, dass ich unglaublich unfair behandelt werde. Meine Schwester darf sich alles erlauben und so sehr mein Vater sich über manche Dinge aufregt und egal wie lange, schweigt er umso besser meiner Schwester gegenüber. Unmut oder Kontra erfährt er nicht von ihm. Währenddessen werde ich angeschrien und das ist wirklich nicht übertrieben, weil ich eine leere Flasche habe liegen lassen. Oft habe ich ihm schon gesagt, wie unfair ich mich behandelt fühle und dass er meine Schwester viel besser behandelt. Er streitet es nur ab und ignoriert es dann. Er weiß, dass ich recht habe, doch ändert sich nichts. und ich weiß langsam nicht mehr wie ich damit umgehen soll....das Kind zu sein, das er sich so nicht gewünscht hat, nicht das Lieblingskind zu sein oder nicht einmal gleichgestellt zu sein....

Familie, Kummer, vaterbeziehung
5 Antworten
Sie will nur freundschaft ist aber trotzdem eifersüchtig?

Abend,

Ich hab das ein Problem das ich nicht ganz versteh ich hab vor gut 4monaten ein Mädchen kennengelernt wir haben uns auf Anhieb gut verstand lief alles super nach ein paar mal treffen haben wir uns auch geküsst und hab aus denn Gesprächen gemerkt das wir so ziemlich viel gemeinsamkeiten haben bis sie dann gesagt hat das sie sich nur freundschaft vorstellen kann davor haben wir jeden tag viel geschrieben was sich dann ab gespäckt hat als wir dann wieder zusammen mit Freunden zusammen gemacht haben waren bis jetzt 3 treffen bei denn ersten zwei war ich noch ein bisschen auf Distanz aber beim ersten Treffen war alles irgendwie kühl von beiden Seiten her beim zweiten Mal hat sie zu mir gemeint icih soll mich neben ihr hocken hat wenn ich oder irgendjemand was lustiges gesagt hat ihr Kopf auf meine Schulter gelegen auch so an dem Tag und wir haben dann auch wieder Händchen gehalten (sie hat meine genommen an dem Abend) und die anderen Freundinnen und Freunde haben gemeint ob sie meine Freundin wäre da es so aussah für sie am dritten Treffen hab ich dann mehr Interesse gezeigt und auch investiert ich hab sie wieder öfter um die Taille umarmt ihr allgemein näher gekommen aber als ich dann mit ihrer Schwester und einer guten freundin uns nett unterhalten haben hab ich gemerkt das sie eifersüchtig und zickig drauf war und da ist mein problem ich weiß nicht was ich machen soll ich hatte so eine situation noch nie was soll ich am besten machen ich hab mir gedacht das ich mit ihr alleine wieder mehr machen soll nicht jetzt direkt bei mir zuhause Filme schauen sondern eher in die Therme zu gehen oder irgendwas zu unternehmen um ihr näher zu kommen da sie mir sehr wichtig ist und ich will ihr es auch zeigen das ich es ernst mit ihr meine da sie das glaub ich nicht ganz glaubt.

Tipps und Ratschläge wären sehr nett danke!

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Kummer, Liebe und Beziehung, Rat
5 Antworten
Wie kann ich den Kontakt aufbehalten oder versuchen Sie zu vergessen?

Guten Tag, ich führe gerade ein 2 Wöchiges Praktikum an einer Grundschule durch. Ich arbeite dort jeden Tag mit einer 1 Klasse 4 Schulstunden am stück. Ich kann mittlerweile auch sagen, das ich meine Berufung als Lehrer gefunden habe. Jedoch habe ich eine sehr starke Bindung zu einigen Kindern aufgebaut und sie auch zu mir. Wenn ich morgens erscheine werde ich sofort umarmt und mir wird gesagt, das ich bleiben solle, für immer. Diese Aussagen berühren mich sehr, da ich auch sehr gut mit Kindern umgehen kann. Ich habe jetzt noch eine Woche Praktikum an der Schule und ich freue mich sehr. Jedoch habe ich einige Kinder jetzt schon über das Wochenende vermisst und ich will nicht wissen, wie es ist wenn das Praktikum vorbei ist. Da ich eine sehr gute Bindung zu einigen aufgebaut habe. Dieses Gefühl würde ich sogar schlimmer als Liebeskummer bezeichnen. Ich kann mich aber natürlich nicht mit den Kindern privat treffen, was jedoch einige wollen. Doch die Kinder sind 10 Jahre jünger als ich und die Eltern würden wahrscheinlich denken ich wäre pädophil oder sowas. Außerdem kann ich auch schlecht anbieten den Kindern Nachhilfe zu geben, da jedes Elternteil den Kindern in der ersten Klasse selber alles erklären kann. Auch ein Angebot des Babysitten wäre sehr unseriös. Somit werde ich eventuell einigen Kindern meine Telefonnummer geben und sie können mich, wenn sie wollen anrufen bzw. kontaktieren nur um ein kleines Gespräch zu führen. Ebenfalls ist die Schule sehr nah an meinem Zuhause und wenn ich mal etwas früher frei habe oder generell Schulfrei, kann ich ja mal zum Bus gehen und einigen Kindern guten Tag sagen. Jedoch sehe ich dort auch nicht alle. Ich könnte vllt. auch mal über den Pausenhof gehen wenn ich halt frei habe. Ich weiß jedoch nicht wie weit sowas gestattet ist. Aber ich werde einige Kindern definitiv vermissen. Ich habe auch schon in einige Freundebücher eingetragen. Und die Kinder sind echt alle sehr süß und sie mögen mich auch definitiv. Weil wie gesagt mich viele morgens umarmen und sagen ich soll sie besuchen und mit ihnen spielen etc.
Somit würde mich interessieren, was ihr denkt wie es vllt möglich ist die Beziehung aufzubehalten oder eventuell wenn keine andere Wahl besteht sie schnell zu vergessen. Ich werde auch nochmal fragen ob es irgendwelche Möglichkeiten gibt noch ein Praktikum an der Schule zu absolvieren.
Ich bin aufjedenfall schonmal sehr Dankbar wer bis hierhin gelesen hat und mir vielleicht Helfen kann.

Arbeit, Kinder, Schule, Sehnsucht, Gefühle, Beziehung, vergessen, Grundschule, Kontakt, Kummer, Lehramt, Lehrer, Liebe und Beziehung, umarmen
3 Antworten
Nach jahrelanger Hoffnung einfach aufgeben?

Schon seit über 4 Jahren jage ich einer Traumvorstellung hinterher. Lange Geschichte, ich halte es kurz. Damals habe ich mich in einen Mann verliebt. Das erste mal richtig das Gefühl, da MUSS es einfach passen. Er erklärte mir immer dass es einfach das Alter ist (er ist 7 Jahre älter) was ich nicht akzeptieren konnte. Bis er nach Monaten sagte, dass er einfach nicht das gleiche empfindet (vor knapp 3 Jahren). Ich; vielleicht zu jung, dumm und naiv - habe weitergehofft. Gehofft, ihm irgendwann zeigen zu können, dass sich das ändern kann. (zu wissen gibt es: So richtig engen Kontakt hatten wir noch nicht) Ich hab mir immer gesagt: Ich muss ihn nur irgendwie dazu bringen mich näher kennen zu lernen. Ich hab ihm geschrieben und geschrieben... erklärt, gefragt, gebittet,... es kam jedoch nach der oben erwähnten Nachricht nur noch eine Antwort ein knappes Jahr danach. Dort sagte er mir dass sich nix geändert hat, er immernoch keinen Kontakt will und mir auch nicht mehr antwortet. Und doch habe ich immernoch gehofft. Mir gesagt er könnte mich ja blockieren... Immer und Immer weiter. Bis ich mich im August diesen Jahres dazu entschlossen habe aufzugeben. Ich habe ihn damals (nach einer kurzen Abschiedsnachricht) überall blockiert. Seither habe ich auch nix mehr von ihm gehört.
Diese letzten 4 Jahre haben mich aber in ein riesiges Loch gezogen. Ich habe mittlerweile wirklich so Phasen in denen ich das Gefühl habe, in ein riesiges Loch der Trauer zu fallen. Ich frage mich was wäre wenn, warum ist es nicht so, wie kann ich vielleicht doch noch,... ausser arbeiten geht dann nix. Ich will nur noch auf der Couch liegen und schlafen. Und dann gibt es aber wieder Phasen in denen es mir besser geht.
Und gleichzeitig hat es mein Leben komplett negativ beeinflusst. Ich habe das Gefühl ich werde nie mehr einem Menschen wirklich vertrauen können. Diese Erfahrung hat mir so wehgetan. und die Angst ist so gross dass es wieder so passiert. Oder dass ich dann sogsr verlassen werde und ich das noch weniger verkrafte. Ich weiche jedem näheren Kontakt aus. Merke ich dass es irgendwo weiter geht als nur Freundschaft blocke ich sofort ab. Auch jetzt bin ich wieder in dieser Situation. Es ist ja nicht so dass ich gar kein interesse an jemandem hätte. aber ich habe Angst. Ich sehe überall die Gefahr. Nie mehr werde ich vielleicht von mir aus den ersten schritt machen.
Ich bin mir bewusst dass ich damit noch nicht abgeschlossen habe. Tagtäglich denke ich an diesen einen Mann. Ich male mir heute noch aus wie es hätte werden können. Und all das muss ich doch irgendwie wegbekommen. denn grnau das bringt mich dann immer in dieses tiefe Loch. ich weiss aber nicht wie. Ich habe mir vorgenommen, mich noch bis zum 28.11. damit zu beschäftigen und es bis genau dahin irgendwie zu schaffen, dass er nicht mehr teil meines Lebens ist. nur...Wie kann ich das schaffen?? Gibt es irgendwelche tricks?? ablenken und an was anderes denken hilft da schon lange nicht mehr!

Liebe, Freundschaft, vergessen, Psychologie, Aufgabe, Kummer, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Nächster Schritt, ne nr. zu groß?

Also ich will ganz schnell und kurz alles zsm. fassen. Ich lieb ein Engel welche ich vor nem Jahr auf meiner Schule getroffen hab. bin 17... nun hab ich sie in der Zeit kennengelernt und wir sind auch gute freunde geworden. Doch weiß ich nicht ob es dabei bleiben wird.. Ich hab mich früher nicht bereit gefühlt weshalb ich nicht ein schritt weiter gegangen bin aber solangsam fühl ich mich reif dafür, nur.. woher weis ich das sie was von mir will, ob sie sich bereit fühlt, ... bin dabei sehr unsicher. Ich will nicht weitergehen (es zumindest versuchen) wenn ich nicht weis ob sie es will um die freundschaft nicht zu riskieren. Und ich will das alles nicht nur bei einem traum belassen. Brauch echt tipps hatte auch vorher nix mit sowas zu tun hab wenig ahnung (also reden tun wir öfters in pausen/ freistunden auch mal zsm. Quatschen helfe ihr auch öfters mit schulzeug derzeit auch mit Papierkram) Sie braucht nur zu lächeln um mir ein Sinn zum leben zu geben. Hatte vorher echt nie so ein Gefühl. Selbst wenn sie nur Hi sagt ist das für mich eine schöner Moment. Kann keine Sekunde die ich bei der war vergessen iud träum auch mal solche sachen nach. Kenn dieses ganze gefühlsding net so. Bin nicht schüchtern oderso (bin eigntl sehr lieb, tue für alle das besste wenn geht, sehr selbstbewusst hab jetzt auch net sofort vor etwas angst und wenn ja stell ich mich dagegen sehr schnell, bin optik jetzt net fett oderso aber auch net die kröhnung xd bin aber zumindest gepflegt also haare gestylt etc.) und... tnx for feedback ✌️

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Gefühle, Freunde, Jungs, Kummer, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Ratschläge für meine situation?

Hi, erstmal zu mir. 17/M und seit nem Jahr ne neue Schule. (Jetzt mein 2tes Jahr). Also ich habe ein Problem welches dadurch auftretet, dass ich nur unsicher bin und nix falsch machen will. Unzwar habe ich letztes Jahr (seit dem ich sie das erstmal sah) schon immer von ihr geschwärmt, geträumt und immer versucht ihr nahe zu stehen. Wärend ich sie früher nicht kannte sind wir inzwischen gute Freunde geworden. Danals war ich mir nicht sicher weil ich sie ja nur vom Aussehen kannte aber da ich sie jetzt besser kenne kann ich mir die Gefühle nicht verkneifen. Ist ein typisches Love-in-Trouble Schema wie ihr seht. Ich muss auch sagen das ich mich sehr geändert hab in den letzten paar Jahren. Ich wurde sehr Selbstsicher und kann viel besser mit Problemen und Ängsten umgehen und liebe neue Kontakte zu knüpfen (war jetzt aber auch kein Depri Typ oderso). Zum Beispiel spreche ich öfters im Bus mal Leute an und quatsche( ich höre echt gern zu kann aber auch sehr viel reden :D) oder versuche mit Humor Kollegen etc. nen tollen Tag zu bescheren. Nun aber auch zurück zu der Situation. Also jedesmal wenn wir reden fühl ich mich plötzlich besser. Sie kann sagen was sie will, auch wenn es nur ein Hey ist macht es mich mehr als glücklich. Ich habe der auch öfters mich vielen Sachen geholfen, weshalb sie mir auch sehr viel Vertraut. (Weil ich auch anderen sehr gerne helfe aber bei ihr nochmal besonders gern :) Nun kann man das hier schon als gute Freundschaft bezeichnen, aber glaubt ihr es wäre doch etwas zu früh um weiter zu gehen? Derzeit helfe ich ihr mit Papierzeug (sie wird womöglich nächstes Jahr uns verlassen). Auch wenn es mir schwer fällt ihr dabei zu helfen da ich sie dann nicht mehr sehen werde versuch ich mein bestes. Aber ich will ihr ne Notiz sozusagen mitgeben(meine feelings uns co.). Doch will ich nix falsch machen. Die Freundschaft ist auch derzeit für mich mehr als wichtig und ich will da nix zwischen und trashen. Anderseits hab ich Angst sie zu verlieren. Ich drehe mich derzeit im Kreis und bin es mir selber nicht bewusst. Ich kann auch nicht mal mehr von ihr weg kommen. Wenn sie nur einmal nach ein Stift fragt würde ich mich sogar nach 10 Jahren an diese Stimme erinnern. SIe saß zb. Vor kürzem neben mir weil wir grad am quatschen waren und ich war nur damit beschäftigt die ganze zwit innerlich vor freude zu platzen(war zuletzt vor was weis ich so glücklich :]) Doch meine größte sorge ist die eine hier -> wenn ihr alles offen lege... wird sie mich dann aus ihrer sicht lieben, oder nur weil ich es tue mir zuliebe? Weil ich will nicht das sie mich liebt weil ich es tue, sondern sie soll selber soweit kommen. Ich will nämlich nur 1 Beziehung und dafür die richtige. Hab auch net Erfahrung davon usw. Kann gerne mehr Details geben einfach schreiben. Würd mich über antworten von mädels und jungs (egal wer) freuen. Tnx für hilfe ✌️

Liebe, Glück, Freundschaft, Gefühle, Beziehung, Psychologie, Jungs, Kummer, Liebe und Beziehung, maedchen-ansprechen
1 Antwort
Der Ex meiner Freundin bringt mich zur "Eifersucht"?

Hallo liebe Community,

ich habe heute mal eine Frage wie ihr als Mann mit dem Gedanken an dem EX eurer Freundin umgeht. Vorab möchte ich mal etwas über mich sagen. Ich bin echt keine eifersüchtige Person, eher gesagt eine Person die alles sportlich und realistisch sieht. Nun ich habe was mit einem Mädchen am Laufen, sie (23) ich (24) es läuft einfach super und ich mag sie sehr aber in den letzten Tagen bin ich BEWUSST mal auf das Facebookprofil ihres EX gegangen und sah Fotos von den beiden, Fotos von Jahrestagen, Urlaube etc. Sie waren 3 Jahre zusammen, wie genau die Beziehung endete das habe ich sie nie wirklich gefragt weil man das meiner Meinung bei der Vergangenheit überlassen sollte. Es ist ja nicht so dass ich vorher auch nie was hatte aber bei ihr ist es anders, es ist intensiver, erfahrener und einfach besser. Mein jetziges Problem seitdem ich Bilder von denen beiden sah oder auch von ihren Freundinnen schon Dinge hörte was die Zwei alles zusammen erlebten und durchgemacht haben das bringt mich zum Zweifeln, ob ich ihr dasselbe bieten kann. Es scheint auch so als sei er in ihrem Freundeskreis sehr gemocht zu sein.Ich bin nicht direkt eifersüchtig und kann ihren Ex auch nicht hassen weil er mir nie was machte, es ist nur so ich weiß halt echt nicht wie ich damit umgehen kann. Kurz gefasst ist das auch meine Frage, wie kann ich damit umgehen? Bei ihr fühlt sich es richtig an, nur lässt mich dieses Problem einfach nicht kalt. Mir ist auch bewusst dass dies ein Problem mit mir selbst ist und ich weiß einfach nicht was mir daran so den Kopf zerbricht.

Ob Frau oder Mann meine Frage beantwortet spielt keine Rolle, ich würde einfach gerne mal eure Erfahrungen lesen und Tipps wie ich diese unnötigen Gedanken von mir lösen kann.

Mfg ;)

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Depression, Eifersucht, Ex, ex Freund, Kummer, Liebe und Beziehung, Beziehungenen, Ex-Beziehung
4 Antworten
Gespräch mit Mutter - Erwartungshaltung, Angst, Druck?

Hallo

ENTSCHULDIGE DEN LANGEN TEXT, aber ich brauche wirklich Hilfe!

Wie es scheint haben wir einen Käufer für ein Haus, das uns gehört, gefunden. Im Grunde könnte es nicht besser laufen. Mit dem Geld könnte man meiner Großmutter helfen und sie organisieren. Man könnte sich einfach gut organisieren. Nun hat mir meine Mutter erzählt, dass sie mir auch eine private Uni bezahlen würde, damit ich Medizin studieren kann. Sie würde es bezahlen und es würde sie glücklich machen. Sie sagt, sie hätte dann einen eigenen Arzt, der sich um sie kümmert, wenn sie 80 ist. Das alles sagte sie mit einem Lächeln

Nun ist es so, dass ich eigentlich immer Arzt werden wollte. Aber seitdem ich nach meinem Abi mir eine Auszeit genommen habe und einfach andere Sachen gemacht habe. Aktuell bin ich mir nicht mehr sicher, ob ich wirklich Mesizin studieren möchte. Mich reizt aktuell viel mehr das Regiestudium. Aber ich bin mir da auch nicht sicher, vielleicht ist es auch einfach die Angst. Ich fühle mich ein wenig unter Druck gesetzt bzw. spüre eine gewisse Erwartungshaltung, die mich sehr verunsichert.

Nun muss meine Mutter bald ins Ausland, um einige Sachen wegen dem Haus und der Familie zu klären. Außerdem besucht sie nach langer Zeit wieder ihre Mutter. Es passieren also viele Sachen aktuell.

Wie kläre ich das am besten mit meiner Mutter? Ich habe ein sehr enges Verhältnis zu meiner Mutter, sie ist wie eine beste Freundin. Aber ich habe Angst, sie zu enttäuschen. Sie macht aktuell viel durch und ich will sie nicht noch mehr belasten.

Wie kläre ich das? Wann sollte ich es am besten machen? Vor oder nach der Reise? Vor oder nach dem Hausverkauf?

Könnt ihr mir helfen?

Arbeit, Ratgeber, Studium, Mutter, Familie, Zukunft, Angst, Beziehung, Eltern, Psychologie, Druck, Entscheidung, Gespräch, Kummer, Panik, Ratschlag, Sorgen, Zeit, Erwartungshaltung, Mutter-Sohn Beziehung
5 Antworten
Kein Zuhause?

Hallo zusammen,

seit etwa 8 Monaten wohne ich bei meiner Tante aufgrund eine langen Vorgeschichte. Ich müsste an meinem 18. Geburtstag ausziehen, da meine Mutter nicht mehr bei uns lebt (Vater hat sie mit seiner Jugendliebe betrogen) und mein Vater seine Freundin (besagte Jugendliebe) und deren Tochter bei uns einziehen lassen hat.

Da ich mich wie ein Vereäter gegenüber meiner Mutter fühlte und zudem nicht mit den beiden Damen klar kam musste ich ausziehen. Es gab ohnehin kein Platz mehr für mich, da die Tochter mein Zimmer bekommen sollte.

Nun wohne ich bei meiner Tante im Keller, die meine Mutter aufs übelste beschimpft und meinen Vater lobpreist.

Bei ihr fühle ich mich sehr unwohl. Ich fühle mich ungewollt, ungeliebt und einsam. Die ersten Tage waren die Hölle. Ich hätte nicht einmal meinen Führerschein um von dort weg zu kommen.

Mittlerweile komme ich nur noch zum schlafen dort hin. Aber ich versuche verkrampft unterwegs zu sein.

Für eine eigene Wohnung habe ich nicht die Mitttel, da ich noch in der Ausbildung bin. Eine WG ist bei 600 € im Mobat auch keine Lösung. Ich würde meine Fixkosten nicht decken können. Unterstützung von meinem Vater bekomme ich keine. Und meine Mutter hat einen Berg voll Schulden und leider auch keinen Platz für mich. Sie versucht zwar verzweifelt mir zu helfen aber schafft es nicht.

Ich bin zurzeit auch wegen meiner Vergangenheit in Therapie.

Aber ich finde dennoch keinen Ausweg.

Habt Ihr Ratschläge?

Familie, Wohnung, Kinder und Erziehung, Kummer, Liebe und Beziehung
9 Antworten
Was ist auf einmal los mit mir, ich erkenne mich nicht wieder, die Maske ist zerbrochen?

Hallo Mitmenschen, ich weiß es nicht mit mir selbst umzugehen.

Seit einem Jahr fühlte ich mich, nach unerwiderte Liebe, endlich wieder Glücklich, hatte mir Ziele für's Leben gesetzt und arbeitete daraufhin. Endlich hatte ich mich unabhängig und fokussiert gefüllt und war nicht von anderen Abhängig, um mich gut zu fühlen und mich geistig Fit zu halten. Ich hatte immer dass Gefühl dass ich endlich frei bin vom Kummer und das ich Liebe (unabhängig von Familie) nicht brauche. Ich dachte dass ich mithilfe meiner Ziele, wozu sich selbst bilden und schulische Topleistungen zu erbringen, gehörten.

Ich dachte dass ich mich nicht mehr alleine fühlen muss, ich hab ja meine Ziele und mehr brauche ich nicht. Doch seit kurzem, fühle ich wieder dass ich sehr einsam bin. Ich bin von Natur aus introvertiert. Doch kann ich auch in bestimmten Situationen Extrovertiert erscheinen. Wobei ich meistens vor Stress bald durchdrehe und in Schweiz bade. Wie aus dem nichts erbitte ich um Liebe und zuneigung. Und ich schwöre es, die Liebe wäre nicht meines Wohl willens. Ich würde gerne einen Menschen haben mit dem ich reden kann und einfach mal abschalten kann. Ich lebe noch im Elternhaus. Ich bin 17 und mache kein Abi, keine Chance fürs erste hier raus.

Wie gerne würde ich raus und trinken und suchen und bitten nach etwas, was sich real anfühlt. Es ist als wäre mir die Maske abgenommen worden, die ich mir selbst wegen trug. Um mir selbst zu zeigen dass ich nichts und niemanden brauch. Ich habe gerade Ferien und bin den ganzen Tag zuhause. Ich kann mich nicht einmal daran erfreuen, einfach nur zu zocken, denn die Pflicht ruft. "Bilde dich" sag ich zu mir selbst. Ach warum soll das so wichtig sein, wenn ich eh' kein bisschen mehr Glück fühle. Ich dachte immer ich sei völlig rational und bräuchte keine Liebe. Was völlig irrational ist. Es bringt mir nichts so zu sein wie ich sein will. Ich habe dafür gekämpft so zu sein wie ich es mir Wünsche, habe aufgehört meine Zeit mit Videospielen zu verschwenden und habe mir Bücher angeschaft. Täglich stundenlang es Lesen, was mir spaß macht aber wozu? Wozu wenn ich mich damit nicht besser fühle. In der Schule denkt man von mir ich sei recht klug. Nicht ein Prozent von dem was sie wissen weiß ich. Kann nicht denken, kann nicht wissen. Und sie denken ich wäre beglückt, klar natürlich. Ihr habt dafür euren spaß, geht auf partys könnt euch austoben, eure Familie verbietet euch soetwas nicht. Als ich religiös war war alles Schön. Ich hatte viele Ziele, konnte gleichzeitig Faul sein, denn Gott hat bestimmt Pläne für mich. Er wird mich leiten, ja haha natürlich. Was interessiert es einen Gott was so einer wie ich denkt. Und wie glaube ich erdenken zu dürfen dass er Pläne für mich hat. Ich fühle leer, was kann ich tun, ich bitte um hilfe. Ich bin so undankbar und egoistisch, tut mir leid. Mein Hirn ist am Ende, alle möchtegern Virtuosen in meinem Wollen möchten in eine andere Richtung.

Liebe, Schule, Genuss, Psychologie, Gott, Kummer, Leid, Liebe und Beziehung, Philosophie
3 Antworten
Soll ich noch weiter an der Beziehung halten?

Hallo,

ich habe seit mittlerweile 3 Jahren einen Partner und wir verstehn uns und harmonieren auch richtig gut. Im letzen Jahr hat er viel von seinem ehemals gut gebauten Körper verloren und ist richtig fett geworden und war lange Zeit in einer Art Jojo-Effekt gefangen. Also hat mal wieder ein wenig abgenommen und Sport gemacht u sich dann wieder hängen lassen und dann noch dicker geworden als vorher.
Mir ist ein gutgebauter Körper sexuell sehr wichtig und daher hatten wir auch wenig Sex im letzten Jahr und irgendwie scheint die Luft so ein wenig raus zu sein. Trotzdem hab ich ihn aber sehr gern und will ihn nicht verlieren. Momentan macht er aber auch wieder etwas mehr Sport und Diät, aber irgendwie stellt sich bei mir immer noch nicht das sexuelle Verlangen ein, sondern ist zwar schön aber auch so ein bissl wie eine Pflichtaufgabe.

Nun ja, mein Partner muss demnächst wieder in die USA zurück und wir sind noch nicht verheiratet, da er auch noch eine Ex-Frau hat. Ich würde allerdings gerne in die USA, da ich dort auch meine Zukunft sehe. Das macht das ganze noch schwieriger. Dazu verdient er auch ziemlich gut, sodaß ich es im Leben nicht allzu schwer habe. Ich habe natürlich einen Job, aber kann nahezu alles für mich selbst ausgeben.

Was würdet ihr in meiner Situation machen? Meint ihr die Beziehung macht noch Sinn und ich sollte dafür kämpfen? Auf der anderen Seite nochmal Single zu sein stelle ich mir auch nicht gerade so geil vor.

Liebe, Beziehung, Sex, Kummer, Liebe und Beziehung, Partnerschaft
4 Antworten
,,Liebeskummer“ in Beziehungspause?

Hey ich bin mit meiner Freundin zurzeit in einer Beziehungspause, weil sie im Ausland ist. Ich bin 16 Jahre und sie 15. Wir waren zuvor nur 1 Monat zusammen und es war also schon klar, dass es schwer werden würde eine Fernbeziehung so zu führen. Irgendwann wollte sie dann diese Pause und ich empfand es für richtig, weil ich gemerkt habe, dass sie sich weniger meldet und es komisch geworden ist. Sie meinte ihre Gefühle für mich wären immer noch vorhanden und alles, das Gleiche kann ich von mir auch behaupten. Nur ist es nun so, dass ich sehr sehr stark vermisse und sogar schon mal von ihr geträumt habe ( im Schlaf). Wir sind wieder im Kontakt und Schreiben und schicken mal paar Sprachnachrichten. Im Moment jedoch hoffe ich, dass wenn sie wieder da ist, es zwischen uns wieder klappt. Wenn es nicht so ist, dann kann man da natürlich nichts dran ändern und ich kann ihre Gefühle nicht erzwingen. Das weiß ich ja selber. Aber wie soll ich mich jetzt in meiner Situation verhalten ? Wenn ich mich zu viel melde, erwecke ich bei ihr das Gefühl dass ich noch an ihr hänge. Das will ich ja auch nicht erreichen. Sollte ich mich lieber locker verhalten 🤷🏻‍♂️
Ich habe halt immer noch Gefühle, kann ich irgendwie was machen um sie zurück zu gewinnen ?
Ja das klingt vielleicht komisch und bescheuert.
Trotzdem Dankeschön schonmal 👍🏼

Freundschaft, Gefühle, Fernbeziehung, Kummer, Lieb, Liebe und Beziehung, Beziehungspause
2 Antworten
ich hatte schon mal was mit seinem älteren bruder? kann das gut gehen?

hallo!

also ich habe folgendes Problem.

ich habe vor einem halben jahr jemanden kennengelernt,, ich mein ich wusste immer irgendwie schon von ihm, aber persönlich kannte ich ihn noch nicht. er hat mich angesprochen auf einem Event, und mich glaube ich seit dem immer schon sehr attraktiv gefunden. hat mich direkt danach auch auf allen social media Plattformen geaddet und mich angeschrieben. wir haben von ca jänner bis mitte September immer wieder kontakt gehabt da er sich immer wieder mal gemeldet hat. aber nichts weltbewegendes nur kontakt gehabt immer wieder mal der von ihm ausging. er hat mir auch immer Komplimente gemacht. dann ende sept ca habe ich ihn wieder mal beim fortgehen getroffen und wir haben uns geküsst.danach meldete er sich öfters denke ich als sonst, danach haben wir uns wieder und wieder getroffen, und er hat mich auch schon seinen freunden vorgestellt. bei denen er immer ziemlich mit mir prahlt übrigends. das einzige Problem eben nun ich kenne bzw. weiß von ihm da ich einmal vor 5 jahren ca und einmal vor 2 jahren was mit seinem älteren bruder hatte. und er weiß das. mit dem er mich auch teilweise ein bisschen aufzieht immer. der ältere bruder hat mittlerweile seit ca 2 jahren eine Freundin die mich somit auch nicht sonderlich mag (hatte aber vor ihr was mit ihm). nun zur frage kann das jemals gut gehen? er versteckt mich nämlich vor seinem bruder und seiner Freundin und hat angst davor wenn die es erfahren. was mich eigentlich ziemlich nervt obwohl ich auch bisschen angst habe da ich zu dieser zeit nicht die bravste war. aber nun zu meiner frage kann dies gut gehen? bzw wie soll ich weiterhin vorgehen?

Liebe, Freundschaft, Angst, Beziehung, One Night Stand, Affäre, Bruder, Geschwister, Kummer, Liebe und Beziehung, Bindungsangst
5 Antworten
Warum ist er so unhöflich zu mir?

Hey.

Ein Junge (16) den ich mag, schaut mich echt ziemlich oft an. Viele kamen auch zu mir und sagten das sie bemerkten wie er öfter zu mir rüberschielt und mich anguckt. ABER jedesmal wenn ich versucht habe mit ihm ins Gespräch zu kommen war er total unhöflich und sagte mir echt oft das ich ihn nerven würde. Es war so komisch aber trotzdem habe ich nicht aufgegeben und habe ihn auch öfter gefragt was er denn gegen mich hat das er so unhöflich zu mir ist, doch eine vernünftige antwort habe ich nie bekommen. Als ich ihn dann fragte:"Warum verhälst du dich immer so als hättest du keine Lust auf mich?" sagte er ganz direkt:"Weil's so ist." Nachdem er das gesagt hat, hat er sofort auf sein Handy und auf den boden geguckt und nicht einmal hochgeguckt. Als er das sagte war mein Kopf komplett leer und ich wusste nicht was ich tun sollte. Als dann ein mädchen vor uns sagte das ich so aussehen würde als würde ich jeden Augenblick weinen, lief ich raus und weinte wirklich. Als ich nach langer zeit wieder rein ging sah er mich trotzdem wider so an und auch am nächsten tag war es nicht anders. Ich weiß auch nicht wieso ich ihn mag. Er ist alles andere als nett zu mir aber trotzdem ist da was, was mein interesse geweckt hat. Ich würde gerne einfach wissen warum er sich so verhält obwohl ich ihm nichts getan habe.

Ich mein, wenn er mich nicht leiden kann, dann hat er doch keinen Grund mich ständig anzugucken oder?

Liebe, Männer, Freundschaft, Liebeskummer, Beziehung, Junge, Psychologie, Jungs, Jungs und Mädchen, Kummer, Liebe und Beziehung, Unfreundlichkeit
8 Antworten
Kummer, Thema Jungs?

Guten Tag liebe Community,

ich habe vor einigen Monaten jemanden kennen gelernt. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und auch öfters getroffen (anfangs ging es um Reparaturen am Auto). Mittlerweile treffen wir uns auch so mal (sind schon schwimmen, Inliner fahren gewesen oder zusammen auf einer Hochzeit von einer Freundin von mir oder auch einfach nur um zusammen Pizza zu essen und Filme zu gucken wie zuletzt mit abschliessend Geburtstagsessen von seinem Mitbewohner und besten Freund). Er ist mir echt wichtig geworden, aber es gibt da noch ein Mädchen. Kurz nachdem ich ihn kennen gelernt habe, waren die beiden im "Streit" waren nie richtig zusammen. Mal äussert er sich mir gegenüber sie sei dumm und das war ihre letzte Chance aber im nächsten Moment hat man das Gefühl er wünscht sich noch eine Beziehung zu ihr. Wobei er letztens auf ihre Frage wie es gefühlstechnisch bei ihm aussähe, ihr nicht deutlich jemand hat, das er sie noch will. Ich habe allerdings immer mehr das Gefühl, dass ich ihn will. Wir essen Eis aus der selben Packung, sitzen auf Körperkontak, wenn wir zusammen Filme gucken und hatten schon unvergesslich lustige Momente. Keine Ahnung wie ich mit der Situation umgehen soll. Die beiden arbeiten jedes Wochenende zusammen und mich juckt das alles schon ganz schön, vorallem, weil ich mir ständig sein Gemecker über sie anhören muss.

Männer, Freundschaft, Gefühle, Eifersucht, gefühlschaos, Jungs, Kummer, Liebe und Beziehung, ratlos, kompliziert
3 Antworten
Ich kann sie nicht vergessen, warum?

Hallo zusammen,

Es wird eventuell ne etwas längere Geschichte, also bitte ich um Verzeihung.

Es fing alles damals an als ich 21 Jahre alt war. Ich spielte ein Spiel auf dem Computer, das ZEQ2 hieß. Dort lernte ich ein Mädchen kennen (Tania aus Mexico) mit der ich mich anfreundete. Wir spielten täglich zusammen und schrieben uns auch ab und zu über Facebook. Irgendwann saß sie mit ihrer besten Freundin (Rebeca)in einem Cafe und stellte sie mir vor und gab mir ihren Facebooknamen.

Kleine Anmerkung: ich lebe in Mexico Tania und Rebeca in Mexico.

Wir schrieben ein bisschen zusammen und es schien alles gut zu laufen. Bis sie nach Hause fuhr und ohne Tania war. Dann bemerkte ich das ihr Englisch nicht so gut war. Mein Spanisch war leider auch nicht gut genug um zu kommunizieren. Also kam es dazu das wir uns nicht mehr schrieben. Nach ca. 2 Jahren schrieb sie mich plötzlich wieder an und fragte mich ob ich mich noch an sie erinnern könnte. Ich bejahte. Sie sagte mir das sie in der zwischenzeit ihr Englisch verbessert hätte. Also fingen wir dieses mal richtig an Kontakt aufzunehmen. Wir schrieben täglich und ich verliebte mich auch in sie (Rebeca). Nach einem kleineren Streit öffnete ich mich ihr und sagte was ich für sie fühlte. Sie war nicht erstaunt, denn sie hatte schon so ein Gefühl gehabt und hat sich ebenfalls in mich verliebt. So ging unsere Fernbeziehung ca. 9 Monate und irgendwann konnte sie nicht mehr warten. Sie wollte nicht mehr von ihrem Mann "träumen" und mich auch in echt sehen. Mich anfassen. Natürlich wollte ich das auch, aber es war schwierig fpr mich das Geld zusammenzukriegen, da ich zu der Zeit studierte. Ich wollte aber sobald es mir möglich war nach Mexico reisen. Leider hat es ihr zu lange gedauert und endete damit. Mitlerweile bin ich fast 27 und ich liebe sie immer noch wie verrückt. Sie ist seit letztes Jahr verheiratet und hat einen Sohn, jedoch geht sie mir nicht aus dem Kopf. Ständig denke ich an sie. Manchmal 2 Monate nicht so sehr, dann wieder extremer, sodass ich depressiv werde. (So wie jetzt gerade) . Ich habe biemanden dem ich das erzählen kann. Ich fühle mich so einsam. Kennt dieses Gefühl wenn man denkt man ist allein auf dieser Welt. Ich lebe ein leben in totaler Einsamkeit und finde nicht raus. Ich bin ständig depressiv und kann nachts nicht schlafen. Ich weine ihr ständig hinterher. So wie jetzt gerade auch. Ich finde keinen Weg sie zu vergessen. Ich fühle mich so leer und weiß nicht wie es weiter gehen. Ich sehe keinen Sinn in meinem Leben. Bitte helft mir.

Ich schreibe hier weil ich Anonym bleiben möchte, deshalb kommt bitte nicht auf die Idee irgendjemanden einzuschalten. Ich bin nicht Suizidgefährdet!

Liebe, Freundschaft, Einsamkeit, Depression, Kummer, Liebe und Beziehung
4 Antworten
Was mach ich falsch? Wie soll ich damit umgehen?

Ich und meine beste Freundin leben uns iwie auseinander.. was soll ich tun? Wir waren davor immer in einer Klasse, doch jtz bin ich auf einer anderen Schule und wir sehen uns nicht mehr so häufig. Ich hab das Gefühl das sie sich jtz, als etwas besseres fühlt, weil sie jtz ihr Abi macht und ich nur mein Fachabi und es nicht in die Oberstufe geschafft hab. In letzter Zeit Schreibt/Redet sie nur noch wie eine Spießerin und ich erkenne sie garnicht mehr wieder. Ich hab sie auch öfter drauf angesprochen das sie sich verändert hat und von ihr kamen iwelche komischen Argumente die keinen Sinn ergeben haben. Ich weiß nicht was ich tun sollt.
Ihre Art regt mich nur noch auf.... Sie beschwert sich das ich nie Zeit für sie hab aber sie hat garkein verständis ich hab jeden Tag bis 17:00 Uhr Praktikum und muss morgens um 5:00 aufstehen sie dagegen wohnt genau neben der Schule und hat es garnicht schwer dann will sie sich nach der Schule mit mir treffen aber ich bin dann viel zu kaputt und am Wochenende Treff ich mich mit meinem Freund ich bin richtig überfordert
Was mach ich falsch ?
Ich hab das Gefühl das sie mir nichts gönnt... wie zb mein Freund weil sie fand ihn auch geil und er hat sich für mich entschieden... oder wenn ich mir neue Sachen holen will frag ich sie ob sie das schön findet sie sagt dann immer „nein ich hätte es nicht geholt“ und ich seh dann das sie es sich selbst holt.... das passiert ziemlich oft ich hab iwie das Gefühl das sie mich kopiert.

Was denkt ihr darüber ? Ist das normal? Wie soll ich damit umgehen ?

Schule, Freundschaft, Freunde, Trennung, Psychologie, bff, Kummer, Liebe und Beziehung, normal
4 Antworten
Problem ansprechen oder ihn ignorieren?

Ich habe vor ca. 1 Jahr einen Mann kennen gelernt, mit dem ich nun auch zusammen trainiere. Ich möchte gerne mehr von ihm aber bei ihm bin ich mir nicht sicher.

Vor einem halben Jahr hatten wir nur grob Kontakt, so bekanntschaftsmässig.

Dann haben wir uns vor ein paar Monaten beim feiern getroffen, es lief richtig gut und wir hatten auch bis 1 Monat später richtig guten Kontakt.

Dann plötzlich kam 2 Monate lang so gut wie nichts von ihm und ich war kurz davor ihn abzuhaken.

Imm Sommer dann, haben wir wieder jeden Tag geschrieben, gesagt dass wir uns auf jeden Fall treffen wenn er aus dem Urlaub zurück ist etc. Es lief richtig gut.

Bis vor 2 Wochen. Plötzlich ignorierte er mich auf digitaler Ebene komplett, wenn ich ihn persönlich gesehen habe, hat er nur sehr desinteressierte, abgehakte Antworten gegeben.

Letzte Woche dann wollten wir uns treffen, er meinte er schreibt mir bezüglich wann ich wo sein soll. Den Tag hatte ich mir extra frei gehalten. Aber er hat nicht geschrieben und ich sass total verletzt alleine zuhause.

Gestern wieder. Die ganze Woche verspricht er mir, dass wir uns Freitag abend treffen und er mir Bescheid sagt wann und wo. Ich habe anderen Leuten abgesagt, den Tag freigehalten etc, mich total drauf gefreut. Hat er sich gemeldet? Ja, um 2 Uhr Nachts, sie wären jetzt feiern und ich könnte gerne kommen, aber er muss gegen 3:30 los. Schreiben wollte er ursprünglich wenn sie losgehen, nicht wenn sie gehen. Ich sass daraufhin wieder alleine zuhause, total am heulen und frage mich ob ich irgend was falsch gemacht habe.

Hab ihm dann heute geschrieben, es kam wieder keine Antwort.

Nun zu meiner Frage: Soll ich ihn jetzt die nächsten Tage komplett ignorieren? Ich sehe ihn leider täglich, ich würde ihm dann aus dem Weg gehen, und wenn er mich anspricht nur knapp antworten und weggehen.

Oder soll ich ihn darauf ansprechen, dass mich sein Verhalten verletzt? Weil eigentlich möchte ich das klären, ich möchte nicht dass wir uns ignorieren. Habe aber Angst, dass ich zu anhänglich wirke, wenn ich das Problem ansprehe.

Liebe, Männer, Freundschaft, Liebeskummer, Gespräch, Herzschmerz, Kummer, Liebe und Beziehung, verletzt, Verabredung
5 Antworten
Will er wirklich nur "das eine" oder mehr von mir?

Hallo liebe Community,

Als ich (bald 19) vor zwei Jahren auf eine neue Schule kam habe ich ihn in meiner Klasse kennen gelernt. Wir haben damals im Unterricht oft Blicke ausgetauscht, waren in den Pausen (jedoch noch mit anderen) meist zusammen und er hat mich damals oft danach gefragt ob wir auch mal außerhalb der Schule was unternehmen. Die erste Zeit habe ich ihm immer abgesagt... Irgendwann habe ich dann zugesagt und wir waren das ein oder andere mal aus. Ich mochte ihn wirklich.

Doch irgendwann fing er an in der Schule "den Coolen" zu mimen. Das fing an, als eine bestimmte Person sich im Unterricht neben ihn setze. Er hat sich das ganze restliche Jahr über extrem daneben benommen, die ganze Klasse beim Lernen gestört und weil ich direkt neben ihm saß konnte ich mich kaum noch konzentrieren und war extrem entnervt von ihm bis ich mich irgendwann einfach weggesetzt habe. Dennoch hatten wir außerhalb der Schule weiterhin Kontakt. Mit jedem Treffen musste ich jedoch feststellen, dass unsere Interessen und Werte weit außeinander gehen. In Sachen die mir emotional sehr wichtig sind und für die ich lange Zeit hart arbeiten musste sieht er lediglich den Geldwert... genauso wenig wollte er schließlich davon wissen wie es mir geht. So verlief der Kontakt (weil ich es so wollte) schließlich im Sande. Er blieb schließlich sitzen und ich kam weiter.

Etwa ein Jahr hatten wir nur den nötigsten Kontakt bis er auf einmal wieder mit mir schrieb. Nachdem er das Schuljahr geschafft hatte wollte er das mit der Schule wieder ernst nehmen. Ich wollte ihn dabei unterstützen und gab ihm weil er danach gefragt hatte meine Schulunterlagen (die mir tatsächlich wichtiger sind als all mein Geld). Ich dachte ich könnte ihm vielleicht noch eine Chance geben.

Nun war er gestern bei mir. Wir haben uns ein wenig unterhalten, Musik gehört. Doch da fing es schon wieder an... ich mache aktuell ein wahnsinnig tolles Einjähriges Praktikum bei einem Möbeltischler. Dort bekomme ich auch einen kleinen Lohn. Doch anstatt sich für mich zu freuen meinte er nur, dass er mehr Taschengeld bekomme als ich dort verdiene.

Irgendwann an dem Abend rückte er immer weiter zu mir auf "klaute" meinen Füller (der mir sehr viel Wert ist) und als ich versuchte ihn wieder zurück zu bekommen hat er die Gelegenheit genutzt um mich zu sich zu ziehen und mich zu befummeln. Das wollte ich jedoch nicht und wollte, dass er aufhört. Da er jedoch nicht daran dachte aufzuhören endete das ganze mit einem Tritt in den Bauch.

Schon deshalb war ich ziemlich sauer auf ihn. Heute kam dann die Nachricht, er wollte gestern ja mit mir rummachen die ich mit "Ich wollte das aber nicht" beantwortet habe. Seitdem herrscht Funkstille. Er hat die Nachricht jedoch gelesen. Ich bin mittlerweile echt enttäuscht und wirklich sauer auf ihn. Trotzdem weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll da ich ihn zwei Tage die Woche in der Schule über den Weg laufe. Eigentlich würde ich am liebsten nichts mehr mit ihm zu tun haben...

Liebe, Schule, Freundschaft, Mädchen, Liebeskummer, Beziehung, Sex, Psychologie, Enttäuschung, Jungs, Kummer, Liebe und Beziehung
12 Antworten
Ist es normal in einer Fernbeziehung 'wenig' zu schreiben?

Hallo ich bin 15 Jahre alt, mein Freund ist 16. Wir sind seit 3 Monaten zusammen und führen eine Fernbeziehung. Wir wohnen zwar nicht 1000 km weit weg voneinander, aber ich in Hamburg und er in Schleswig-Holstein. Wir können uns nicht oft sehen wegen den Tickets und der Zeit.

Mrine Fragr ist, ob es normal ist wenn man in einer Fernbeziehung wenig schreibt.. bzw sich echt nicht soo viel kontaktiert sondern nur so jede 2 Stunden schreibt. Ich weiß nicht ob das normal ist. Und meistens ist alles was wir schreiben "Guten Morgen, wie geht es dir, was machst du, Ich vermisse dich, liebe dich und Gute Nacht" (alles meistens mit Herz) Solche Sachen halt. Das ist für mich persönlich wenig weil ich von Beziehungen normalerweise höre, dass jeden Tag den ganzen Tag geschrieben wird und so, einfach das man mehrere Minuten den Tag hochscrollen muss. Bei uns ist es nicht so.

Und was mich bedrückt : ich bin meistens die, die als erstes schreibt. Zb die letzten Tage habe ich immer guten Morgen geschrieben und er dann auch. Heute habe ich es mal nicht geschrieben, also er auch nicht. Das macht mich etwas traurig und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.

Habt ihr Erfahrungen mit Fernbeziehungen ? Ich würde mich auf eine Antwort freuen, danke💗

Liebe, Leben, Tipps, Angst, Mädchen, Gefühle, Beziehung, Junge, Fernbeziehung, Kontakt, Kummer, Problemlösung, unnormal, hilfe benötigt, ratschläge gesucht, normal, Erfahrungen
8 Antworten
Was run gegen Heimweh /Krankheit?

Hallo, Ich versuche euch mal meine Situation zu erklären... Ich bin seit 5 Tagen bei einem 2 Wöchigen Austausch in Frankreich. Meine Freunde sind nicht in der Nähe und ich habe noch nie so einen langen Aufenthalt ohne meine Eltern verbracht. Jetzt ist es so dass ich jeden Morgen wach werde und mir schlecht ist und ich Bauchweh habe. Ich konnte nachvollziehen warum. Ich habe jeden Abend geweint und bei allem was ich sehe muss ich an zuhause denken. Meine Gastfamilie ist unglaublich nett und es ist nichts anderes schlimmes passiert. Ich weine einfach dauernd und ich hab ihnen auch schon erklärt. Ich habe schon nachgeschaut es ist warscheinlich eine psychosomatische Krankheit (vorübergehend) ist es tatsächlich so dass ich krank vor Heimweh bin? Gestern Abend habe ich mich zusammengerissen und nicht geweint und bin mit einem Lächeln eingeschlafen. Ich dachte dann geht es mir besser. Aber so ist es nicht und jetzt muss ich zuhause bleiben weil ich einfach nicht in die schule kann. Vorallem wenn diese bis 5 Uhr dauert. Gestern war ich trotz Übelkeit da und hab mit den Tränen gekämpft. Meine Mama macht sich natürlich auch Gedanken und ich will nichts lieber als nach Hause. Aber ich will den Austausch auch nicht abbrechen. Es würde mir alles sehr erleichtern wenn es mir nicht so schlecht ginge. Ich habe gestern nichts gegessen und ich habe auch keinen Appetit /kein Hungergefühl. Ich denke wenn ich etwas esse wird es nur noch schlimmer. Ich bin so dankbar dass mir dieser Aufenthalt ermöglicht wird und ich bereite nichts als Kummer. Sind das alles Symptome vom Heimweh? Wie kann ich es besser machen? Wie kann ich aufhören zu weinen und einfach die Zeit hier genießen? Bitte helft mir ich bin verzweifelt. Heimweh ist das schlimmste aller Gefühle.

Bitte nur ernste Antworten ich brauche wirklich Hilfe!

Schule, Freundschaft, Krankheit, Psychologie, Arzt, Depression, Gesundheit und Medizin, Heimat, Heimweh, Kummer, Liebe und Beziehung, Mama, Tränen, weinen
11 Antworten
Was will er damit bezwecken bzw was soll ich am besten tun?

Hallo, 
Ich wohne in einem Internat mit mehreren anderen Leuten. Vor einem Monat habe ich einen Jungen kennengelernt den ich echt toll finde. Allerdings habe ich mich erst vor 3 Monaten von meinem jetzt. Exfreund getrennt. Naja aufjedenfall weiß ich jetzt nicht was ich tuen soll ich finde ihn echt toll und er hat einen super Charakter. Er hat mir vor 2 Wochen allerdings gesagt das da momentan noch nichts ist bei ihm. Hab ich so hingenommen da man ja nicht von liebe reden kann wenn man sich erst 2 Wochen kennt. Aufjedenfall haben wir dann diese Woche zusammen einen Film geschaut und sind zusammen in einem Bett eingeschlafen ich habe dann zu ihm irgendwas gesagt und dann meinte er zu mir das er mir keine Hoffnungen machen möchte. Dann hat er mich aber den nächsten Tag gefragt ob ich wieder bei ihm schlafen möchte sodass wir den Film weitere gucken und dann hat er aber gesagt ich muss in seinem Bett schlafen weil noch jemand kommt und dann hab ich wieder bei ihm geschlafen. Den nächsten Tag dann wieder als ich dann den Fernseher ausgemacht habe haben wir dann noch gekuschelt und er hat angefangen mich anzufassen. Vorgestern hat er mich dann sogar geküsst und wir haben uns gegenseitig angefasst. Gestern Abend dann dasselbe. Ich versteh nur nicht warum er das sagt und dann das Gegenteil macht, vorallem er fängt ja auch immer mit sowas an ich mache nichtmal was. Und ich möchte eigentlich auch keine F+ mit ihm sondern wenn dann irgendwann was ernstes aber ich habe Angst das er das nicht möchte und den Kontakt komplett abbricht. Er redet vor seinen Kumpels auch nicht so viele mit mir eher alleine aber er lächelt mich trotzdem oft an oder guckt einfach nur. 
Was will er bezwecken?

Liebe, Schule, Freundschaft, Angst, Beziehung, Kuss, Fummeln, Internat, Kummer, Liebe und Beziehung, Wohnheim
3 Antworten
bitte helfen w/17?

Es gibt da so einen Jungen in meiner klasse wir kennen uns seit letzem Jahr wir haben mehrere Monate Tag täglich mit einander geschrieben und in der schule immer mit einander geredet.
Er ist stark religiös und hat eigentlich nicht gerne was mit Mädchen zutun ich war die einzige mit der er geschrieben oder Geface Timed hat sogar.
Und von heut auf morgen wollte er keinen Kontakt mehr mit mir haben... ich habe ihn gefragt was los sei und er meinte ich will nichts mehr mit Mädchen zutun haben (bestimmt wegen seiner Religion) was hätte ich tun sollen ich musste es akzeptieren. Ich habe ihm so hinterhergeheult weil ich ihn vermisst habe und ich es nicht nachvollziehen konnte das ihn unsere Freundschaft nichts bedeutet hat... es vergingen mehrere Monate. Ey er hat mir nicht mal zum Geburtstag gratuliert. So irgenwann hatten wir Sommerferien und da ging es mir schon besser ich hab ihn so gut wie nie gesehen und kaum an ihn gedacht. Doch seit dem die Schule wieder angefangen hat kommt alles hoch.
Ich sehe wie er mit anderen Mädchen redet aber nicht mit mir.
Er lacht sogar mit ihnen aber nicht mit mir
Leute glaubt mir wenn ich euch sage das alles ok war und er einfach so unsere Freundschaft beendet hat.
Er sagt mir ich möchte nichts mit Mädchen zutun haben aber dann sehe ich ihn heute im Unterricht mit mehreren Mädchen lachen und Quatschen.
Ey
Es tat so weh. Es hat mich soweit gebracht das ich auf die Toilette gegangen bin und mir die Seele weggeheult habe, weil es mich einfach unnormal verletzt. Ich würde ihn so sehr meine Meinung sagen aber ihm ging es in der ganzen Zeit gut warum sollte ich ihm zeigen das ich gelitten habe.
Es tut so weh. Und ich weiß nicht was ich machen soll. Denn ich kann ihn nicht nicht im Unterricht beachten und nicht so tun als würde es mir nicht das Herz brechen ihn mit anderen Mädchen zu sehen obwohl ich ihm nichts getan habe.
Ich möchte mich nicht mehr auf der Toilette ausheulen.
Bitte helft mir und sagt mir was ich tun soll bitte

Schule, Freundschaft, Kummer, Liebe und Beziehung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kummer

Sprüche auf serbisch, für WhatsApp Status, mit deutscher Übersetzung?

1 Antwort

Problem! Mein Herpes muss ganz schnell weg!

10 Antworten

woran erkennt man das jemand auf einen steht.....

11 Antworten

Hilfe, wie soll ich ihn fragen ob er mich mag?

11 Antworten

Schöne, traurige Sprüche zum Nachdenken oder Liebeskummer!

15 Antworten

Wie kann man einen Menschen am besten vergessen?

9 Antworten

Mein Schwarm hat eine Freundin. Was kann ich tun?

11 Antworten

gute ausrede für meine eltern dass ich nicht in die Schule muss!?

16 Antworten

Mein Schwarm ignoriert mich auf einmal...

4 Antworten

Kummer - Neue und gute Antworten