Ich hab nur den Realschulabschluss. Sollte ich von zu Hause ausziehen trotz keiner vorhandenen Ausbildung? Kann man irgendwo ohne ausbildung vollzeit arbeiten?

Da ich aufgrund von psychischen Problemen nicht in der Lage war mehrmals mein Fachabi zu machen(ich war auf mehrere Berufsschulen) , wurde ich oft deswegen von meinem Vater und Mutter beschimpft und mir wurde immer gesagt, dass es kein Wunder ist, dass ich kein Fachabi bekomme. Ich arbeite zurzeit nicht aber hab mal damals im Aldi als Kassierer gearbeitet. Ich lebe auch sehr lange isoliert von der Gesellschaft, weswegen ich fast nur zuhause bin und dadurch keinen Kontakt zu Freunde hab, wenn ich noch Freunde habe. Mir wird oft gesagt von meinen Eltern, dass ich ein Versager bin und keine Freunde habe. Das macht mich sehr emotional und traurig, obwohl ich regulär eigentlich gar nicht emotional bin. Ich werde ja auch von meinen Eltern beschimpft, da ich keine Arbeit und kein fachabi habe :(

Außerdem komm noch dazu, dass das Mädchen, dass ich liebe, einen Freund hat und nichts mit mir zu tun hat zurzeit :/ (Sie Anzuschreiben hat nie wirklich was gebracht)

Ich träume davon dieses Jahr im Sommer ein Motorrad zu haben und meinen Motorrad Führerschein fertig zu machen. Da ich aber nicht genug Geld habe für meinen Führerschein (dieses Geld bräuchte ich dann ja für andere Sachen wenn ich ausziehen würde) und meinen Motorrad, weiß ich nicht recht ob ich das dieses Jahr alles schaffe. Ich könnte ja meine Sachen wie Spiele, Konsole, PC, usw, verkaufen damit ich ja wenigstens Geld habe aber das wird glaub ich nicht reichen für den Führerschein dieses Jahr zu schaffen. Ich hab letztebs Jahr im November meine Theorie Prüfung bestanden für Motorrad und Auto.

Mein Vater kann mich zwar problemlos finanziell unterstützen aber mir gefällt irgendwie sein Charakter nicht. Er reduziert mich auch noch irgendwie darauf, dass ich keine hohe Bildung habe und zurzeit nicht arbeite. Ich habe aber meinem Vater oft gesagt, dass ich eine Arbeit suche (hab mich sogar beworben bei nem Aushilfesjob) und ich habe ihm auch gesagt, dass ich nächstes Jahr wieder mein fachabi anfangen werde. Trotzdem meckert er mich an. Außerdem unterstellt er mir, dass mein Schlafrythmus kaputt ist und aus mir nie was wird. :. Ich habe meinen Schlafrythmus fast verbessert aber mein Vater glaubt mir das nicht. Er hat irgendwie auch fast kein Vertrauen mehr zu mir.

Mit geht's psychisch echt schlecht (ich träume auch Sehr schlecht in letzter Zeit)

Was brauche ich eigentlich, wenn ich von zuhause ausziehe? Wie viel geld brauche ich? Wie läuft das ganze ab, wenn ich von zuhause ausziehe?

Danke für eure Hilfe :)

Ziehe lieber aus und beginne ein neues Leben ;) 63%
Rede lieber mit deinen Eltern 38%
Motorrad, Mobbing, Schule, Ausbildung, Führerschein, Psychologie, Fahrschule, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Ist ein Studium der Schlüssel zum Erfolg?

Werde wohl niemals mehr studieren. Mache bald eine Ausbildung, verdiene aktuell in Festanstellung auch so schon sehr gut für die Verhältnisse und langfristig möchte ich Industriemeister werden - wenn möglich am ende Technischer Betriebswirt. Dann können auch bis zu 80.000€ pro Jahr drin sein Brutto.

Mir ist klar, dass man mit einem Studium mehr verdienen kann/könnte. Doch ich habe mich mit Freunden unterhalten und die aller meisten die wir kannten sind abgestürzt, haben auch alles abgebrochen (teilweise auch Abi im letzten Jahr), sind Drogen/Alkoholabhängig oder sonstiges.

Manche machen auch "nur" eine normale Ausbildung und wollen gar nicht aufsteigen. Einige hartzen.

Ich komme damit irgendwie nur zu dem Schluss:

Es ist fast egal welchen Abschluss man hat. Es zählt nur, wie man sich rein hängt und wie viel man trödelt.

Gibt ja nicht selten Hauptschüler, die dann auch Meister werden und eigene Betriebe gründen - sogar mal reich werden.

Und um ehrlich zu sein höre ich über 90% aller Studenten (und von Ihnen selbst), dass Sie halt entweder gar nicht wissen, was Sie jetzt danach tun sollen oder dass Sie zwar ein Studium gebacken kriegen, aber dann total hängen bleiben psychisch oder so.

Also was ist es nun, dass zählt? Fleiß, Köpfchen und Wille - oder ein Studium?

Gibt natürlich bestimmt auch Studenten, die dann ordentlich durchziehen. Nur scheint es nicht mal im Ansatz die Mehrheit zu sein.

Kenne auch Leute mit Abitur, die dann bei Netto an der Kasse sitzen. Gibt es auch alles.

Fleiß, Selbstbewusstsein, Wille und harte Arbeit entscheiden... 89%
Die Bildung entscheidet... 11%
Alles egal, es geht nur um Kontakte... 0%
Arbeit, Finanzen, Studium, Schule, Geld, Ausbildung, Schlüssel, Schloss, Erfolg, Vermögen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Kann mir jemand diesen Text für Bewerbung verbessern bzw. empfehlen ob ich was weglassen soll?

Bewerbung um eine Ausbildung als Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent

Sehr geehrte Damen und Herren,

über Ihre Homepage bin ich auf die von Ihnen angebotene Ausbildung zum Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten aufmerksam geworden und bewerbe mich um einen entsprechenden Ausbildungsplatz. 

Da ich großes Interesse an der Naturwissenschaft und Medizin, vor allem der Labormedizin habe und gerne im Bereich der Untersuchung und Analyse von medizinischen Proben arbeiten möchte, spricht mich die Ausbildung als MTLA sehr an. Mich interessiert vor allem der Nachweis von Krankheitserregern, um damit Menschen bei ihrer Heilung zu unterstützen.

Ich habe im Sommersemester letzten Jahres sowie in 2 vorherigen Semestern die medizinische Klasse am Studienkolleg xy besucht, um mich auf das Studium von medizinischen Fachrichtungen vorzubereiten. 

Durch meinen Besuch des Studienkollegs habe ich mein Wissen unter anderem in den Fächern Chemie, Biologie und Mathematik aufgebessert. 

Seit Dezember 2021 bin ich als Laborhilfskraft in der Abteilung Serologie im Labor xy in xy beschäftigt. Dadurch habe ich einen guten Eindruck vom Laboralltag bekommen und meinen Wunsch bestätigt, diesen Beruf als Fachkraft auszuüben. Zum meinen aktuellen Aufgaben gehören neben Pipettieren/Zentrifugieren das Bedienen von 4 Liaison Geräten zur Bestimmung von Antikörpern verschiedener Krankheitserregern sowie die Abarbeitung von Probenlisten. 

 

Ich lege sehr großen Wert auf genaues und präzises Arbeiten, das in meinem Wunschberuf äußerst wichtig ist. Die Kombination von gerätegestützten Untersuchungen und der Medizin finde ich sehr spannend. 

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung

 

Mit freundlichen Grüßen

name 

Medizin, Deutsch, Schule, Bewerbung, Ausbildung, Labor, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Anderer Azubi wird extrem bevorzugt?

Wir sind in entsprechender Abteilung 3 azubi Mädels. Ich im 1. Jahr und die anderen beiden bereits im 2.

Eine der beiden hat bereits ein Kind und hat es in den ganzen 6 Monaten nicht geschafft eine Woche vollständig da zu sein. Hat knapp 80 Minusstunden (ja, es stimmt wirklich), trickst mit ausfallmeldungen in dem sie bei krankhaften einfach schreibt sie wäre da gewesen, was auch keiner nach 4 Monaten noch nachvollziehen kann.

Nun zu meinem problem: wenn die gute Dame denn mal da ist macht sie nichts. Sie sitzt da und macht nichts. Ich und die andere azubine im 2. Jahr müssen Schränke umräumen, Ablage machen, putzen etc. Während sie da mit dem Handy sitzt und spielt und das so toleriert wird. Auf Nachfrage wieso, weshalb, warum kommt immer nur: weil ihr das öfter gemacht habt, weil ich das sage oder weil ihr das so gut könnt (mit sarkastischen Unterton). Mein ausbilder ist eher semi interessiert, der belächelt das ganze immer nur und kommt mit dem bekannten Spruch "Lehrjahre sind keine Herrenjahre". Wie soll ich damit jetzt umgehen bzw wir? Wir fühlen uns beide echt wie der Depp vom Dienst, man muss sich ja nur mal vorstellen, dass man quer durchs Haus hetzt und dann zurück kommt und die spielen alle am Handy. Welche Möglichkeiten gibt es außerdem sich zu "wehren" ? Und nein ich bin mir nicht zu fein etwas zu machen, ich bin nur der meinung jeder sollte mal ran und nicht immer die selben. Was vielleicht auch noch gesagt werden sollte: Während sie mit 80 Überstunden jeden Tag ca. Eine Stunde eher geht und immer weiter runterrutscht, müssen wir beide fast jeden Tag 1 Stunde länger machen.

Ich danke jedem vorab

Ausbildung, Azubi
Ich habe Angst meine Prüfung vergeigt zu haben?

Ich mache Momentan eine Ausbildung und bin im letzten Jahr. Vor 2 Wochen habe ich meine Prüfung geschrieben. Aufgrund meines Zeugnis denkt jetzt keiner wirklich daran ich könnte durchgefallen sein. Habe im Zeugnis zwei 3er und der rest alles 2er. Ich mache mir dennoch Sorgen. Steuerlehre, AWL und Deutsch machen mir eher weniger sorgen. In STL und AWL denke ich dass ich bestimmt gerade so bestehe, zeitlich war es halt sehr knapp dennoch wusste ich viel worüber ich mir jetzt auch nicht wirklich sorgen mache. Am meisten macht mir Rechnungswesen Angst. Als die Prüfung vor mir lag hab ich Panik bekommen, die in unserem Prüfungsbuch waren dagegen viel einfacher. Jeder hat gesagt die Rechnungswesen Klausur war echt nicht so der burner. Vorallem kann ich recht viel eigentlich nur ich hab im zweiten Teil bei Rechnungswesen die Aufgaben Stellungen nicht verstanden.

Den ersten Teil habe ich gemacht zwar unvollständig weil ich nicht alles genau wusste (glaube habe aus dem ersten Teil Eine Aufgabe weggelassen.) Den rest hab ich so gut es geht probiert. Der erste Teil gibt 66,5 Punkte ich bräuchte 31 um zu bestehen und ich habe so Angst dass ich nicht mal die hälfte der Punkte habe bzw unter 31 Punkte. Ich möchte nicht verlängern, der Platz wäre in meinem Betrieb auch garnicht da, da mein Betrieb aufgrund meines Zeugnis auch nicht an mein bestehen zweifelt haben die sich auch ersatz gesucht wenn ich weg bin (wollte auf eigenen Wunsch was neues nach der Ausbildung machen im Bereich Personalwesen und verlasse deshalb meinen Betrieb nach bestehen). Die Kammer meinte zu mir in Rechnungswesen würde man auch mit einer 5 bestehen und zugelassen werden und dass es sicherlich keine 6 wird weil ich ja schließlich kein leeres Blatt abgeben habe.

Ich kann mich nicht wirklich selbst einschätzen und habe rießen Angst vor den Ergebnissen. Wie lange dauert sowas ungefähr bis die Ergebnisse kommen? Ich bin in 2 Wochen im Urlaub und habe angst dass die Ergebnisse da kommen könnten.

Mein Schnitt im letzten Zeugnis war eine 2,3 und im Jahr darauf eine 2,1.

Schule, Prüfung, Angst, Ausbildung, bestehen, Ausbildung und Studium
Bewerbung für Ausbildungsplatz so schreiben?

Hallo, ich suche einen Ausbildungsplatz zur Heilerziehungspflegerin in einer Kita. Zu einer soll ich jetzt mein Bewerbungsschreiben hinsenden.

Kann ich das so Abschicken, oder würdet ihr es kürzen oder ganz anders schreiben? Das war eigentlich ein Motivationsschrieben womit ich mich an Berufsschulen für die Ausbildung beworben habe (das ist eigentlich eine schulische Ausbildung, deswegen musste ich mich erst an einer Berufsschule bewerben).

Sehr geehrter Herr ,

 

warum ich diese Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin anstrebe, hat vielseitige Gründe. Zuallererst habe ich großen Spaß, mit Menschen jeglicher Art und Charaktereigenschaften zusammenzuarbeiten, das bringt mir Erfüllung und Zufriedenheit. Jedes Kind ist in seiner Art einzigartig; jeder Tag ist anderes und bringt mit dieser Vielfalt immer wieder neue Herausforderungen. Das macht den Beruf für mich so spannend und lebhaft. Ich bewerbe mich daher bei Ihnen um eine Praxisintegrierte Ausbildungsplatz zur Heilerziehungspflegerin bei XY.

In unterschiedlichen Einrichtungen habe ich eine ganze Reihe von Praktika gemacht. Dort habe ich erlernt, Aktivitäten für Kinder zu planen, anzuleiten und durchzuführen. Auch erfuhr ich immer wieder, wie fantasievoll Kinder sind und wie sie diese Fantasien im eigenen Spiel umsetzen. Weil Kinder ihre Gedanken oft und gerne teilen, konnte ich diese in die verschiedenen Aktivitäten einplanen. Ich kann mir genau vorstellen, dass ich dies erlernte auch bei Kindern mit Defiziten anwenden kann.

Weiterhin kann man in diesem Beruf die Persönlichkeit der einzelnen Personen entfalten. Jedes Kind, egal ob mit oder ohne Defizite, möchte jeden einzelnen Tag in seinem Leben produktiv und kreativ gestalten. Dabei ist es mein größter Wunsch die einzelnen Kinder, die während meiner Ausbildungszeit mir begegnen zu unterstützen. Dadurch, dass Kinder unterschiedlich sind, ist die Art und Weise vielfältig, wie man mit den Kindern in der Situation spricht und welche Körpersprache man zeigt.

Kleine Erfahrung im Heilerziehungsbereich habe ich machen können, als ich für ein Jahr am Berufskolleg die Sozialassistentinausbildung besucht habe. Dort haben wir im Unterricht viel praktische Arbeit durchgeführt. Auch während meiner Kinderpflegeausbildung konnte ich ein wenig Praxiserfahrung sammeln, indem ich auch in Kindertagesstättengruppen war, wo Kinder mit und ohne Defizite in einer Gruppe betreut wurden. Die Kinderpflegeausbildung habe ich im Sommer 2021 am Berufskolleg in XY abgeschlossen.

Ich freue mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Aufhebungsvertrag Ausbildung?

Hallöchen,

Ich stecke in einer ziemlichen Zwickmühle...und zwar bin ich momentan im 2. Lehrjahr und habe mich im Februar von meinem narzisstischen Partner getrennt (haben auch eine gemeinsame Wohnung die ich zum 1.7 gekündigt habe da ich es dort kaum noch aushalte) - jedenfalls war mein eigentlicher Plan mir dort in der Nähe eine eigene Wohnung zu suchen und die Ausbildung fortzuführen erstmal in der Wohnung noch für Klausuren zu lernen.

Allerdings war mir das kaum möglich bis hin zu garnicht weil mein ex mir die Hölle heiß gemacht hat und überhaupt nicht mit der Trennung klar kam. Er tanzte ständig wieder bei mir an wollte mich zurück und hat nichts unversucht gelassen und sagte zum gefühlt 100 Mal das er sich ändern würde (ich habe ihm echt schon viele Chancen gegeben aber irgendwann ist auch bei mir mal Schluss)

Es ging sogar so weit das er mir drohte sich umzubringen wenn ich wirklich schluss mache. Daraufhin bin ich zu einer Freundin gefahren und habe da einige Nächte verbracht (ist natürlich keine dauerlösung sie hat einen Mann und ein Kind und keine sonderlich große Wohnung) Mein ex schrieb mir in der zeit immer wieder Nachrichten, ich blockierte ihn...später fing er an lügen über mich bei allen möglichen Leuten zu erzählen z.b bei Freunden, Familie, Leuten die er kaum kennt naja das alles hat mich stinksauer und rasend gemacht es gab wieder sehr viel Streit und am ende bekam ich ihn aber dazu das er das alles zurück nimmt was er über mich bei anderen erzählt hatte.

Die Beziehung ging insg. 4 Jahre und war sehr anstrengend für mich er war eine Person die nur an sich dachte und wenn man einen noch so kleinen Kritikpunkt äußerte fühlte er sich sofort angegriffen und kam meistens mit den Worten ''Wenn dir was an mir nicht passt dann mach doch Schluss'' um die Ecke. Er hat mich auch in vielen Situationen sehr unter Druck gesetzt wenn er unbedingt was wollte ohne Rücksicht auf meine Gefühle. Jedenfalls ging es mir nach der Trennung sehr mies ich habe hinterfragt wie ich es die ganze zeit mit ihm aushielt. Ich bin schon seit etwa 5 Wochen krankgeschrieben weil es mir seelisch in diesem Ort nicht gut geht und ich es da echt nicht mehr aushalte (habe da auch kaum leute die ich kenne keine familie usw bin auch für diese Zeit bei Verwandten in einem anderen Bundesland untergekommen und habe da auch schon nach einer neuen Wohnung gesucht (beziehe ich zum 1.7 + habe ich schon Bewerbungen geschrieben und verschickt für meinen erst erlernten Beruf.

Es geht mir dort einfach viel besser weil meine Familie mir den nötigen Halt gibt den ich gerade brauche. Mein Problem - aus irgend einem Grund bekomme ich kein geld mehr vom Ausbildungsbetrieb obwohl ich alle krankenscheine dorthin verschickt habe. Ich habe auch nicht die Möglichkeit persönlich bei meinem ausbilder zu kündigen (kein geld um dort hin zu kommen) und frage mich wie ich das jetzt am besten mache ohne nochmal von hier weg zu müssen.

Kündigung, Freundschaft, Umzug, Ausbildung, Trennung, Liebe und Beziehung
Muss ich einen Beruf erlernt haben um für meinen Lebensunterhalt etc. aufzukommen oder könnte ich auch einfach für immer Teilzeit/ Vollzeit in einem Berufsfeld?

unbefristet arbeiten?

Ich stelle deshalb die Frage, da ich bereits zwei Ausbildungen im sozialen Bereich abgeschlossen habe. Danach war ich jetzt aber ca 2 Jahre größtenteils krank geschrieben und dann arbeitsunfähig aus gesundheitlichen Gründen (psychisch). Hab generell schon vor den Ausbildungen Probleme gehabt, die ich nicht verarbeitet hab und immer mehr Probleme dazukamen. War in einer Klinik und bin aktuell in Therapie und habe generell regelmäßig eine Ansprechperson für aktuelle Themen wie meine Zukunft und Begleitung zu Behördengängen oder beim Ausfüllen von Formularen. Also eher aus dem Grund, da ich diagnostizierte mittelschwere Depressionen habe unter anderem und in der Vergangenheit sehr antriebslos war und nur gerade irgendwie noch funktioniert hatte bis nichts mehr ging.

Jetzt steht eigentlich an, dass ich in eine eigene Wohnung ziehe, da es familiär auch oft Konflikte gibt und es auf Dauer kein förderndes Umfeld ist usw. Habe vom Jobcenter die finanzielle Unterstützung, wenn ich eine Wohnung im angemessenen preislichen Rahmen finde.

Ich bin mir nur generell unsicher, ob ich noch Mal eine neue Ausbildung machen möchte und schaffe, da ich im sozialen Bereich wo ich zwei abgeschlossene Ausbildungen habe nicht mehr arbeiten kann und soll wegen der hohen Belastung dort. War im Bereich Pflege und Pädagogik (grob gesagt).

Wäre es finanziell sicherer eine Ausbildung erlernt zu haben statt einfach bspw unbefristet ohne die Berufsqualifikation Teilzeit oder Vollzeit zu arbeiten ?

Danke im Voraus für Antworten

Beruf, Geld verdienen, Schule, Zukunft, Geld, Ausbildung, Arbeitsunfähigkeit, Belastbarkeit, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Sehen Sie einen Grammatikfehler in diese Motivationschreiben?

Ich habe diesen Text bereits als Foto hochgeladen, aber da es für einige Freunde nicht einfach war, ihn durch ein Foto zu korrigieren, werde ich den Text für euch hier schreiben.

Heute Ich werde das nach dem Untanehmen schicken! :)

Motivationschreiben

Seit meiner Kindheit interessiere mich für Kunst , insbesondere für Grafik , also habe mich dafür entschieden , in der Schule Webdesign zu lernen , aber zusätzlich zu meiner Bildung , beschäftigte ich mich oft mit Dingen wie Grafik - Foto Bearbeitung , dann wurde mir klar , dass das mein wahres Interesse an diesen Bereichen ist .

Jeden Tag lerne ich selbstständig Neues in diesem Bereich und interessiere mich sehr an Grafiksoftware wie Adobe Photoshop , InDesign und Illustrator .

Ich beteilige mich auch regelmäßig an Kursen von Volkshochschule , die mit der Mediengestaltung und Fotografie zu tun haben . Eben entwerfe ich manchmal auch Designs wie Visitenkarten , die ich Ihnen als Arbeitsprobe senden können , wenn Sie es wünschen .

Ich interessiere mich für Ihr Unternehmen, weil sowohl Sie in meiner Nähe Im Fellbach sind als auch , bieten Sie duale Ausbildung an , die mir die tolle Perspektive gibt , dass ich neben dem Studium arbeiten kann damit ich meine Fähigkeiten auch Praktisch verstärken kann .

Ich liebe es , meine Talente im Mediendesign zu entwickeln , und es wäre großartig , diesen Prozess Schritt für Schritt mit den Leuten in der Gruppe zu gehen , die alle genauso in meine Richtung sind .

Obwohl , möchte ich mich lieber nach der Ausbildung beschäftigen , aber werde nie aufhören zu lernen . Mein Interesse an diesem Karriereweg ist so groß , dass ich es kaum in Worte fassen kann , aber ich bin sicher , dass , wenn ich meine Leidenschaft richtig führen , werde ich große Schritte auf diesem Weg zu nehmen denn ich sehe diese Ausbildung als Kunst und Spaß und nicht als Aufgabe , deswegen werde es immer genießen .

Deutsch, Schule, Bewerbung, Ausbildung, deutsch lernen, Grammatik, sprache-lernen, Motivationsschreiben, Ausbildung und Studium, Gramatik Deutsch, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausbildung