Ausbildungsbetrieb wechseln, wie soll ich jetzt vorgehen?

Guten Abend liebe Community!

Ich bin zur Zeit in der Probezeit meiner 2. Lehre und habe extreme Probleme mit meinem Ausbildungsbetrieb. Ich darf den Betrieb wechseln, meine Schule ist informiert und alles ist geklärt. Ich habe einen neuen Ausbildungsplatz zum 01.01. gefunden und den Vertrag unterschreibe ich im Laufe der Woche.

Im Moment bin ich bis zum Mittwoch noch krank geschrieben, da ich in meinem Betrieb gar nicht mehr klar komme. Ich werde richtig schlecht behandelt und fühle mich dort gar nicht wohl. Meine Frage ist jetzt, ob ich die Zeit bis zum Beginn im neuen Betrieb irgendwie überbrücken kann? Ich will mich ungern so lange krank schreiben lassen, da ich Angst habe die Ausbildung dadurch zu verlieren. Meine Schule sagte mir, ich solle schauen wie es am Donnerstag ist und gegebenenfalls mich wieder krank schreiben lassen, wenn es nicht geht. Ich weiß jetzt schon, dass das die Hölle sein wird und ich kriege schon richtige Magenkrämpfe, wenn ich dran denke, womit sie mich anfahren werden. Es vergeht kein Tag an dem ich wegen diesen Menschen nicht geweint habe. Gibt es eine Sonderregelung bei solchen Fällen, wo ich die Tage, in denen ich krank geschrieben war, im nächsten Praxisblock nachholen kann? Ich kann wirklich nicht mehr dahin, es fällt mir so schwer, vor allem weil ich für diese Ausbildung auch so weit weg gezogen bin und niemanden hier habe... Ich weiß nicht mehr weiter, ich bin so verzweifelt. Meine Schule sagte mir ich kann fristlos kündigen, höflicher wäre es wenn ich aber 14 Tage Frist einhalte. Jedoch weiß ich, dass wenn ich jetzt zum 31.12. kündige, meine Vorgesetzten in dem jetzigen Betrieb mich entweder richtig auseinander nehmen werden oder mich fertig machen werden und sagen werden bleib doch gleich zuhause. Ich habe so Angst. Wenn ich mich krank schreiben lasse, meiner Hausärztin erkläre, dass ich eine neue Stelle zum 01.01. antreten werde und dort nicht mehr arbeiten kann, dass ich dort fertig gemacht werde und jeden Tag weine, kriege ich dann Probleme wenn ich am 28.12. meine Kündigung zum 31.12. einreiche? Riskiere ich somit meine Ausbildung? Ich bin wirklich so verzweifelt... Kennt sich jemand damit aus und könnte mir damit bisschen helfen?:(

Vielen Dank im Voraus!

Kündigung, Schule, Ausbildung, Ausbildungsplatz, überbrücken, Ausbildungsplatzwechsel, Ausbildung und Studium
1 Antwort
Ausbildung als Fluglotse?

Servus Leute,
ich bin sehr an einer Ausbildung als Fluglotse interessiert. Momentan besuche ich noch die 12 Klasse, bin also nächstes Jahr mit meinem Abi fertig (durchschnitt sollte ca. 2,0 oder etwas besser sein). Auf der Website der DFS steht als Anforderung: "Englisch hatten Sie bis zum Abitur und Sie haben Ihre Englischkenntnisse während Ihres Studiums weiter ausgebaut, damit auch bei der Kommunikation mit Piloten alles reibungslos funktioniert. Alternativ können Sie Ihre Englischkenntnisse durch das Zertifikat C1 gemäß dem Common European Framework of Reference for Languages nachweisen."
Meine Frage ist jetzt ob es reicht, dass ich Englisch bis zum Abitur belegt habe.Ich bin relativ gut in Englisch und verstehe auch so ziemlich alles und kann mich flüssig auf Englisch unterhalten. In der Anforderung steht jedoch, wie schon erwähnt, "und Sie haben Ihre Englischkenntnisse während Ihres Studiums weiter ausgebaut". Da ich ja logischerweise noch nicht studiert habe, habe ich meine Englisch Kenntnisse dementsprechend auch nicht ausgebaut. Nun würde ich gerne wissen ob auch ich meine Englisch Kenntnisse mit dem C1 Zertifikat nachweisen muss, da ich eigentlich dachte, dass ich das nur muss, wenn ich Englisch nicht bis zum Abitur belegt habe. Falls auch ich dieses Zertifikat benötige, würde ich gerne wissen, wie ich das Zertifikat erhalten kann und ob dadurch weitere Kosten auf mich zu kommen. Muss ich nur eine Prüfung ablegen oder auch speziellen Unterricht besuchen?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

MfG,
John

Beruf, englisch, Schule, dfs, Sprache, Ausbildung, Karriere, Ausbildungsplatz, Fluglotse, Cambridge Certificate, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Ausbildung - welche?

Schon seit ca. einem Jahr informiere ich mich über Ausbildungen. Nächstes Jahr muss ich eine anfangen und ich habe immernoch keine Ahnung wo ich mich bewerbe, deshalb frag' ich Mal hier nach, ob ihr Ideen habt.

In meiner Ausbildung ist es mir wichtig, dass ich Spaß daran habe und eventuell meine künstlerischen Fähigkeiten ausleben kann. Ich bin ein eher ruhiger Mensch und auch sehr schüchtern, weshalb etwas mit vielen Menschen wahrscheinlich nichts für mich wäre. In der Schule habe ich sehr gute bist gute Noten (Fächer die mir leicht fallen sind Kunst, Englisch (ich würde mein Englisch als ziemlich gut einschätzen, zwar noch lange nicht perfekt aber es fällt mir sehr leicht Englisch zu reden und zu verstehen) und Biologie). Ich möchte nächstes Jahr meine mittlere Reife absolvieren und meine Stärken sind aufjedenfall, dass ich sehr kreativ bin, immer neue Ideen habe, dass ich sehr hilfsbereit und freundlich bin und (keine Ahnung ob das eine Stärke ist) dass ich meinen eigenen ausgefallenen Style habe, der Leuten immer direkt (positiv) auffällt. Ich interessiere mich sehr für Kunst (Kunst im Allgemeinen z.B. Zeichnungen, Fotografien, Videos, Mode, Poesie, Make-Up usw., praktisch Kunst in allen Facetten) aber außerdem auch für Philosophie und Psychologie.

Am liebsten würde ich wahrscheinlich Künstler werden wollen und von meiner eigenen Kunst leben, aber da es so schwer ist und es nur ca. 1% schaffen wird das eher Nebensache und ein Traum bleiben.

Vielleicht habt ihr ein paar Ideen, welche Ausbildung zu mir passen könnte. (Und falls ich gar nichts finden werde, würde ich wahrscheinlich eine Ausbildung als biologisch-technische Assistentin beginnen, aber das ist besser gesagt nur die Notlösung.)

Danke schon im Voraus für eure Vorschläge

Beruf, kreativ, Kunst, Schule, Zukunft, Ausbildung, Ausbildungsplatz, künstlerisch, Ausbildung und Studium, Berufe Zukunft, Beruf und Büro
5 Antworten
Bewerbungsschreiben zum Mediengestalter Bild und Ton so Okay?

Hallo Zusammen,

mich würde gerne eure Meinung zu meinem Anschreiben zum Mediengestalter Bild und Ton Interessieren. Vielen Dank für eure Rückmeldung ;)

__________________________________

Sehr geehrte Frau Mustermann,

auf meiner gezielten Suche habe ich auf Ihrer Internetseite erfahren, dass Sie zum 01.09.2019 zum „Mediengestalter Bild und Ton“ ausbilden. Hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz bei Ihnen.

 

Ich möchte gerne den Beruf des Mediengestalters erlernen, da ich mich sehr für Film- und die Fernsehproduktionen interessiere. Meine Kreativität konnte ich schon in mehreren Praktika beim Fotografen unter Beweis stellen. In meiner Freizeit Filme und fotografiere ich gerne und widmete mich im Anschluss an die Postproduktion. Das bereitet mir immer große Freude, da man immer wieder neues dazu lernt. Gerne würde ich mein Wissen in der Ausbildung Professionalisieren und mein Hobby zum Beruf machen.

Als Mediengestallter kennt man die Technik vom Hörfunk und Fernsehen. Es ist ein sehr vielseitiger und abwechslungsreicher Beruf. Mich reizt vor allen, dass man als Mediengestalter seinen Beitrag komplett selbstständig herstellen kann. Im Gegensatz zu anderen Berufsfeldern, übernimmt man sowohl Kamera, Ton und Licht sowie die spätere Postproduktion. Man arbeitet dann, wenn andere Freizeit haben um ihnen ein abwechslungsreiches Programm zu liefern.

 

Verantwortungsbewusst und zuverlässig, ordentlich und strukturiert - so gehe ich an meine Arbeit heran. Ob einfache oder knifflige Arbeiten, mit Freude versuche ich jede Arbeit zu bewältigen. In Einzelarbeit oder im Team, beides liegt mir sehr nah. Auch nach stundenlanger konzentrierter Arbeit behalte ich stets die Nerven.

Mein Engagement und meine zuverlässige Arbeitsweise führten des Öfteren schon dazu, dass ich in der Schule das Amt des Klassensprechers übernehmen durfte. 

Auch außerhalb der Schule durfte ich schon Kinder eigenständig beim Klettern sichern und begleiten.

 

Derzeit besuche ich die Musterschule in Musterhausen und werde dieses voraussichtlich im Sommer 2019 mit der Fachhochschulreife abschließen.

 

Gerne stelle ich mich in einem persönlichen Gespräch bei Ihnen vor.

 

Mit freundlichen Grüßen

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Ausbildungsplatz, Mediengestalter, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
3 Antworten
Bewerbung bei Betriebswechsel in Ordnung?

Ich möchte meinen Betrieb wechseln und hab hierzu eine Bewerbung geschrieben. Nicht wundern warum ich so oft eine neue Ausbildung angefangen habe. Der letzte Beruf war Mediengestalterin, was mir am ende überhaupt nicht gefallen hat.

In meinem jetztigen Betrieb lerne ich kaum was und habe 60 % der Zeit nichts zu tun.

Sehr geehrte Frau ...,

mit großem Interesse laß ich Ihr Ausbildungsangebot auf der Internetseite jobbörse.arbeitsagentur.de. Wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können, befinde ich mich bereits seit dem 01.08.2018 in Ausbildung zur Steuerfachangestellten. Nun möchte ich meinen Ausbildungsplatz wechseln und meine Ausbildung bei Ihnen fortsetzen.

Nach meinem Abschluss zur staatlich geprüften kaufmännischen Assistentin, Fachrichtung Bürowirtschaft, begann ich 2016 eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei .... Durch eine Mitarbeitervertretung (Schwangerschaftsurlaub) wechselte ich schon gegen Ende des ersten Ausbildungsjahres die Abteilung und schließlich auch die Ausbildung.

Im Januar diesen Jahres begann ich ein Praktikum bei ... Steuerberatungsgesellschaft GmbH mit anschließender Ausbildung.

Aufgaben wie Rechnungs- und Angebotserstellung und –prüfung, Buchhaltung, Materialbestellung, Betreuungen von Schulungen und Meetings erledige ich selbstständig und eigenverantwortlich. Einen sicheren Umgang mit DATEV sowie allen Office-Programmen können Sie voraussetzen.

Sehr gerne möchte ich meine Ausbildung zur Steuerfachangestellten wieder aufnehmen und abschließen. Ich möchte mein bisheriges Wissen nicht nur einbringen, sondern vor allem erweitern.

Zu meinen Stärken gehören kaufmännisches Verständnis, sowie gewissenhaftes und sorgfältiges Arbeiten. Ich bin sehr motiviert und arbeite gerne im Team.

Ich freue mich über eine positive Rückmeldung und beantworte gerne weitere Fragen in einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Schule, Bewerbung, Ausbildungsplatz, Bewerbungsschreiben, Anschreiben Bewerbung, Betriebswechsel, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten
Ist dieser Bewerbungstext für ein Schülerpraktikum gut?

Hallo zusammen,

ich habe ein Bewerbungstext für ein Schülerpraktikum erfasst und würde mich sehr über eine Verbesserung oder über Tipps und Vorschläge freuen.

Danke im Voraus.

................................................................................................................................................Bewerbung für ein Schülerpraktikum bei der Commerzbank

10.10.2018

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Über die Internetseite xxx bin ich auf die Commerzbank aufmerksam geworden und möchte Sie überzeugen, dass Sie mit mir eine gute Wahl für ein dreiwöchiges Schülerpraktikum am xx.xx.xxx bei Ihnen treffen. 

Da ich mich besonders für die Bank interessiere und mir später auch wünsche im Finanzsektor oder im Bankwesen eine Ausbildung zu absolvieren, freue ich mich umso mehr das die Möglichkeit besteht in einer der erfolgreichsten Banken Deutschlands mein Praktikum zu absolvieren. 

Zurzeit besuche ich die 8. Klasse des Gymnasium xxxxxxx in xxxxxx und bin mir sicher, dass ich mit meinem Schülerpraktikum bei Ihnen wertvolle Erfahrungen sammeln kann, welche mir sogar später bei meiner Ausbildung Vorteile verschaffen können.

Ich spiele gerne Fußball und habe nach einer Zeit die Wichtigkeit des Teamplays erkannt. Von meinen Freunden und Lehrern werde ich als zielstrebig, selbstbewusst und teamfähig bezeichnet. Diese Eigenschaften sehe ich auch als meine Stärken.

Am Boys Day habe ich gelernt, dass ich Spaß am Umgang mit anderen Menschen habe, da meine Aufgabe lautete die Vorschulkinder zu betreuen und ihnen beim Basteln zu helfen.

Ich würde mich auf einer Zusage oder Einladung zu einem Vorstellungsgespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

DankeVoraus165

Schule, Bewerbung, Ausbildung, Ausbildungsplatz, Bewerbungsschreiben, Praktikum, bewerbungstext, Schülerpraktikum, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
6 Antworten
Studium abbrechen wie stehen meine Chancen?

Hallo, ich habe 4 Semester Informatik studiert und hatte schon länger Bedenken ob ich das alles schaffe und ob es das richtige für mich ist. Habe auch lange nicht das geschafft was man in 4 Semestern schaffen sollte. Habe diese Gedanken allerdings verdrängt und für mich behalten bis es nicht einfach mehr ging. Hatte dann in den letzten 2 Wochen einige Nervenzusammenbrüche und litt unter Angstzuständen und Panik Attacken. Nachdem meine Eltern (bei denen ich noch wohne) dies mitbekamen sahen sie und ich ein, dass ich das Studium wohl doch abbrechen sollte. Es macht mir auch überhaupt keinen Spaß mehr und ich kann mir gar nicht vorstellen später in einem Informatik Beruf zu arbeiten. Ich würde sch seid längerem viel lieber eine Ausbildung machen und praktisch arbeiten und Geld verdienen, nur weiß ich leider noch gar nicht als was. Ich werde nächsten Monat 22 und habe zwar Abi jedoch mit einem 3,2er Schnitt. Mein Plan ist es jetzt möglichst viele Praktika zu machen um zu sehen was mir liegt (Habe auch schon ein paar konkrete Vorstellungen zb. Rettungssanitäter) und nebenbei vermehrt bei meinem Nebenjob in einem Supermarkt zu arbeiten den ich schon habe. Sodass ich mich, wenn die Bewerbungsfrist nächstes Jahr wieder losgeht direkt bei möglichst vielen Firmen möglichst früh Bewerben kann. Meine Eltern und Freunde sagen auch, dass dies ein guter Weg sein kann aber ich habe jetzt Angst, dass ich aufgrund fehlender Qualifikationen, meines Abi Schnitts und meines Alters nirgendwo für ein Praktikum, geschweige denn für eine Lehrstelle angenommen werde. Was sagt ihr dazu wie stehen meine Chancen doch noch meinen Traumjob zu finden und glücklich zu werden?

Schule, Ausbildungsplatz, Zukunftsangst, Studium abbrechen, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausbildungsplatz

Bewerbung um einen Schulplatz zur Altenpflegerin

8 Antworten

Wo ausbildungssuchend melden?

2 Antworten

Anfang der Bewerbung - Bezug auf Telefonat

6 Antworten

Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten - Erfahrungen? Empfehlungswert?

7 Antworten

Ausbildung schwerer als Abitur?

6 Antworten

Schriftliche Zusage um Ausbildungsvertrag zu bestätigen?!

4 Antworten

Ausbildungssuche, welche Jobs sind "leicht zu haben"?

7 Antworten

welche noten braucht man zum berufe der kosmetikerin?

9 Antworten

Ausbildungsplatz annehmen oder nicht

9 Antworten

Ausbildungsplatz - Neue und gute Antworten