Fragen im Bewerbungsgespräch?

Ich habe morgen ein Bewerbungsgespräch. Das erste richtige für eine Stelle nach meiner Berufsausbildung.

Ich habe noch ein paar Fragen bezüglich der Fragen die man am Ende stellen kann.

Es wird ja immer gesagt man soll nicht über Überstunden und Bezahlung, sowie Urlaub sprechen, aber ich Urlaub und Bezahlung sind ja nun schon mit unter anderem ein wichtiger Punkt, besonders wenn man mit anderen, gleichwertigen Stellen vergleichen möchte.

Wann darf mal also danach Fragen? Es sollte ja auf jeden Fall vor der Ausfertigung und unterzeichnung des Vertrages sein.

Ist es blöd zu nach dem Grund zu Fragen warum zu einem Gespräch eingeladen wurde? Also nach dem Grund der überzeugt hat?

(ich habe nämlich binnen 2er Tage eine Einladung erhalten und das fand ich nun schon sehr flott) Ich möchte ungerne ein Notstopfen sein, so nach dem Motto " Hauptsache die Stelle ist besetzt"

Wenn die Frage kommt, warum ich mich genau in diesem Unternehmen beworben habe, weiß ich nicht so recht was ich da überzeugendes Antworten soll.

Ich, bin ehrlich, ich bin froh in dieser ganzen Corona Krise überhaupt was zu bekommen, mein Traum unternehmen, wo ich auch fast eine Stelle bekommen habe, hat mir dann doch wegen Corona abgesagt. Und ich habe noch ein anders Pferd im Rennen, wo es mir auch etwas besser passen würde. Ich möchte aber dennoch überzeugen, weil ich mir vorstellen kann in dem Unternehmen zu arbeiten..

Wer hat Tipps für mich?

Beruf, Job, Bewerbungsgespraech, Vorstellungsgespräch, Ausbildung und Studium
6 Antworten
Betriebe antworten nicht auf Bewerbung?

Hab mich letzte Woche bei ca. 5 Supermärkten beworben als Aushilfe. Davor habe ich mich erkundigt via Telefon, ob die überhaupt Personal suchen. Und laut den Filialleitern suchen sie immer wieder mal Personal und deshalb hab ich eine schriftliche Bewerbung (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugniss...) im Markt abgegeben mit der Bitte sich im Laufe der Zeit bei mir zu melden. Jetzt ist die Woche fast rum und ich hab immer noch keine Rückmeldung bekommen. Sei es telefonisch oder per Email. Wieso dauert das denn so lange? Ich meine, die Chefs wissen das ich vorbeigekommen bin um die Bewerbung abzugeben, sie wissen das ich ab sofort verfügbar bin und ich hab sogar persönlich mit 2 geredet... An der aktuellen Situation könnte es ja auch nicht unbedingt liegen, denn nh Freundin von mir, hat sich auch gleichzeitig wie ich beworben und hat eine Stelle in 1 Woche bekommen (auch Einzelhandel).
Eine Chefin sagte sie meldet sich bis nächsten Freitag bei mir. Vergeblich... Daraufhin schrieb ich ihr folgendes am Dienstag:

„ Sehr geehrte Frau x,

nach dem Vorstellungsgespräch vom 13.05.2020 gestatte ich mir nach dem Stand der Stellenbesetzung als Kassierer zu fragen.

Über eine zeitnahe Rückantwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

xxxx“

Und ich habe mich auch telefonisch bei ihr gemeldet gehabt, ging nur die Mailbox. Was soll ich machen? Ich möchte den Chefs nicht auf die Nerven gehen aber mich gleichzeitig auch nicht verarschen lassen von denen...

Bewerbung, Aushilfe, Bewerbungsgespraech, Vorstellungsgespräch, Bewerbungsverfahren, Schule und Ausbildung, Ausbildung und Studium
6 Antworten
Ab wann darf man als Kassierer arbeiten?

Darf ich als 15 jähriger Schüler als Kassierer an der Kasse oder am Drive In arbeiten? Ich hab die Vollzeitschulpflicht (Bayern 9 Jahre) erfolgreich erfüllt. Nun bin ich um meine beruflichen Chancen zu steigern 2 Jahre freiwillig in der 10ten um meine Mittlere Reife zu ergreifen. Ich hatte schonmal dieses Jahr einen 450€ Euro Job als Promoter (Januar-März) Ich war gerade bei einem Vorstellungsgespräch in der Systemgastronomie und die Chefin, die eh schon schlecht deutsch sprach, meinte mit 15 ist es sehr schwer einen passenden Bereich zu finden, indem ich tätig werden könnte, da ich nicht in der Küche arbeiten darf oder an der Fritteuse. Ich darf anscheinend nur „einpacken“ sagte sie. Das war auch überhaupt kein Vorstellungsgespräch sondern musste ich nur ein Personalblatt ausfüllen und sie meinte sie meldet sich dann höchstwahrscheinlich Freitag bei mir. Mir ist bewusst, das ich als Minderjähriger nicht im Schichtsystem arbeiten darf, aber als Kassierer idR bis 20 Uhr doch schon oder? Ich meine man darf ja auch ein Ferienjob ab 15 im Supermarkt machen, auch an der Kasse. Und die Stelle für die ich mich beworben habe ist als Kassierer ausgeschrieben und nicht als Systemgastronom oder Servicekraft. Denkt ihr das war einfach eine Lüge, weil sie mich nicht nehmen bsw. Einsetzen wollen??? Der Chefin konnte ich ja auch nichts fragen, erstens hatten wir beide Mundschutz an, damit war die Verständigung sehr sehr schwer, zweitens ist das “Vorstellungsgespräch“ im Restaurant stattgefunden wo die ganze Zeit irgendwelche Kunden was bestellt/abgeholt haben und drittens konnte die Chefin wie schon gesagt eh kaum deutsch und da konnte ich sie eh nichts fragen worauf sie mir eine richtige Antwort geben könnte. Deshalb frag ich jetzt mal hier die Experten im Forum, die können mir mit Sicherheit weiterhelfen.

Schule, Alter, Recht, Minijob, Arbeitsrecht, Jugendarbeitsschutzgesetz, Jugendschutzgesetz, Systemgastronomie, Vorstellungsgespräch, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Wie läuft die Jobsuche korrekt ab, Zusage, Bedenkzeit, Auswahl,...?

Ich bin gegen Ende meiner Ausbildung und die Stelle die mein Ausbildungsbetrieb vorsieht gefällt mir nicht so sehr, deshalb hab ich mich auch noch bei anderen Unternehmen beworben (Informatik, falls das relevant ist)

Um ehrlich zu sein gefällt mir "nichts" so wirklich, ich schaue nur was mich ehesten nicht langweilen würde. Das was mir gefällt setzt immer ein Studium voraus, und dafür bin ich 1. zu doof 2. will ich alleine leben und ausm Hotel Mama raus

Jedenfalls habe ich gestern eine Zusage erhalten und weiß nicht genau wie ich damit umgehen soll bzw. wie man mit der ganzen Situation umgehen darf

Ich hab zugesagt aber auch um "Bedenkzeit" von 1-2 Wochen gebeten, weil ich ja noch ein paar andere Vorstellungsgespräche habe, sowie das Gespräch zu der Stelle in meinem momentanen Betrieb

Wie weit kann ich die Unternehmen "hinhalten", sollte ich mich jetzt trotzdem noch weiter bewerben und wie verhalte ich mich richtig? Wenn ich bei einem Betrieb unterschreibe und dann doch woanders hin will, geht das? Macht man sowas? Wie treffe ich die richtige Wahl?

Das waren auch schon die Fragen, vielleicht habt ihr ja sonst noch Tipps oder Anmerkungen... vielen Dank...

______________________________________________________________________

... falls euch meine pro/contra Liste interessiert...

Im Ausbildungsbetrieb bleiben:
---Vorteile:
- ich kenne alle Personen und Unternehmensprozesse
- höchstwahrscheinlich unbefristeter Vertrag nach zwei Jahren
- sehr nette, lockere, familiäre Arbeitsatmosphäre, habe mich eingelebt

- könnte nebenbei studieren, da die Arbeit kaum fordernt ist
- 36 Stunden/Woche

---Nachteile:
- Aufgaben die mir nicht so sehr gefallen
- Teilweise Aufgaben die ich zutiefst hassen werden
- 2400€ brutto (nebensächlich aber will ich auch nicht ignorieren...)
- Betrieb ist gerade dabei Stellen zu kürzen
- ich bleibe immer der "Azubi" und darf die Drecksarbeit machen
- Anfahrt nur mit Auto möglich


Zum anderen Unternehmen gehen:
---Vorteile:
- öffentlicher Dienst
- moderner als mein Ausbildungsbetrieb, dabei viel kleiner
- viele gehen in Rente, viele Stellen werden frei
- interessantere Arbeit (soweit ich abschätzen/vermuten kann)
- "Neuanfang"

- Steige mit 2800€ brutto ein (nebensächlich aber will ich auch nicht ignorieren...)
- Anfahrt auch mit Bahn, zu Fuß oder mit dem Fahrrad problemlos möglich

Nachteile:
- kenne dort bis auf eine Person niemanden
- befristet bis das Projekt fertig ist und dann muss ich mich auf eine neue/andere Stelle im Unternehmen bewerben
- "stressiger", da es wohl viel zu tun gibt
- nebenbei studieren eher unwahrscheinlich, erst wenn das Projekt fertig ist
- zweimal die Woche in eine andere Stadt fahren (sind aber nur ca. 200km)
- 40 Stunden/Woche

Arbeit, Schule, Ausbildung, Arbeitsvertrag, Arbeitssuche, Informatik, Jobsuche, Vorstellungsgespräch, Entscheidungshilfe, Ausbildung und Studium
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Vorstellungsgespräch