Arbeitgeber sucht Mitarbeiter für meine Stelle?

Und ich soll denen dabei helfen.

Ich bin seit 1 Jahr Projektmitarbeiterin. Der Vertrag endet in wenigen Monaten. Wir haben im Team einen neuen Bereich im Unternehmen aufgebaut und nun sollen 1,2 Stellen dafür geschaffen werden, auf die man sich bewerben kann. Mein Gehalt wird durch den Projektförderer bezahlt, daher ist meine Stelle auch befristet. Ich finde die Projektleiter merkwürdig. Sie könnten unserem Team doch sagen, dass wir uns auch bewerben können? Oder wollen die uns nicht?

Bisher hatte eine Kollegin aus dem Team mit Festvertrag Interesse gezeigt. Man hat ihr im Vorfeld abgesagt, da man sie an anderer Stelle braucht. Auch habe ich den Eindruck, wenn ich den Stellenentwurf lese, dass man die Stelle intern besetzen will, wenn jemand Interesse zeigt. Ich habe sehr viel input in das Projekt gebracht und habe den Eindruck man wollte mich als Sprungbrett benutzen. Das einzige Problem, dass zwischen mir und den Leitern besteht ist, dass ich nicht für eine befristete Stelle umziehen wollte und sonst auch alles lieber im homeoffice erledige, bevor ich pendel. Am Anfangwar das ok für sie, doch dann kam der Druck von denen.

Denken Sie, sie können ab hier auf mich verzichten, jemand besseres finden oder lieber eigene Mitarbeiter bevorzugen. Wie würdet ihr reagieren?

Arbeit, Beruf, Job, Büro, Bewerbungsgespräch, Chef, Projekt, Universität, Vorstellungsgespräch, boss, Stellenanzeige
Kann jmd meine Entschuldigungsemail für den Vorstellungsgespräch korrigieren?

!Bitte nur antworten wenn ihr was hinzufügen könnt und korriegiert (formulierung, Rechtschreibung, Satzbau! )Bin sehr verzweifelt..

Hey, ich hätt um 10 Uhr ein Gespräch online gehabt aber das Internet hat nicht ganz funktioniert und habe mich erst um 11:10 Uhr gemeldet, da ich versucht habe das WLAN zu fixen was über tage nicht ganz funktioniert hat und mobile Daten waren aufverbraucht.. ich hatte mich so sehr auf dieses Vorstellungsgespräch gefreut weil es die einzige Firma war wo ich sehr krasses Interesse hatte und so gerne eine Ausbildung dort machen würde und eas mich interessiert..Ich habe mich darauf so sehr vorbereitet und könnte so viel über diese Firma erzählen

Ich habe gerade mit der Frau telefoniert und klargestellt das es nicht meine Absicht war das zu tun.. Sie konnte mir noch kein Alternativtermin geben und die Ausbildung beginnt nächstes Jahr in August. Ich habe einfach Angst das sie mir keinen Termin mehr vorschlägt aber will auch, das die das Gefühl haben das ich die Stelle wirklich will.. Bin gerade einfach am ende.

Ich will jetzt nochmal eine Email verfassen das ich mich für das Gespräch bedanke und ich hoffe das sie mir ein erneuter Termin gibt.

Kann jmd diese Email unten kontrollieren und was hinzufügen was ihr hinschreiben würdet in so einer Situation? Ich habe da bereits schon angerufen und die Situation erklärt. Finde schriftlich ist aber zusätzlich besser. (Auch susatzinformationen die das ganze positiv erscheinen)

______________

Sehr geehrte Frau Thiel,

Ich möchte mich bei Ihnen für das kurze Gespräch heute um 11:08 bedanken.

Für mein verspätetes Melden möchte ich mich hiermit nochmals entschuldigen. Da es technische Probleme gab die leider in letzter Zeit ehrlich aufgetreten sind, war es mir leider nicht möglich, früher anzurufen. Dieses ist tatsächlich das erste Mal in der Bewerbubgsphase passiert. Sie sollten wissen, dass ich mich sehr auf dieses Gespräch gefreut hätte und ich mich besonders für Ihre Firma intensiv vorbereitet hatte.

 Ich möchte nochmals hervorheben, dass weiterhin ein sehr großes Interesse an Ihrer Firma besteht und ich alles daran setzen werde, Ihre Firma, durch meine Erfahrungen vom Berufkolleg, sowohl auch die Erfahrung in der Neuorientierungsphase, mit mein selbständiges lernen und den privaten Aufträgen,positiv zu beeinflussen.

 Aus diesem Grund freue ich mich, wenn Sie mir eine erneute Chance geben, dieses Onlinekennenlernen nachzuholen.

 Ich werde dafür sorgen das diese technischen Probleme diesmal einwandfrei funktioniert.

 Mit freundlichen Grüßen

 Nicole Scholz

Bewerbung, Anschreiben, Satz, Bewerbungsgespräch, Korrektur, Korrekturlesen, korrigieren, Rechtschreibung, Satzbau, Vorstellungsgespräch
Erst Zusage, dann hinhalten, dann Absage.?

Da ich Berufsanfänger bin, bräuchte ich mal Meinungen von erfahrenen Leuten, zum Thema ob dieses Verhalten von Firmen normal ist oder ob ich gleich totales Pech hatte. Denn wenn das normal ist, überlege ich mir, wie meine Nerven das durchhalten sollen.

Also folgendes. Ich hatte zwei positive Vorstellungsgespräche bei einer großen Firma. Das erste digital, das zweite persönlich vor Ort. Beim persönlichen Gespräch wurde ich schon allen Kollegen vorgestellt, mir wurde gesagt ich solle mich nicht in das Büro verlieben, weil sie bald umziehen, und nach dem Gespräch wurde sich neugierig erkundigt, wo ich noch andere Gespräche habe. Zu letzterem wurde mir dann von der HR Chefin dazu geraten, die anderen Gespräche sausen zu lassen (!).

Das alles waren für mich relativ eindeutige Zeichen und so wartete ich mit gutem Bauchgefühl auf den Anruf, der am nächsten Tag auch kam - von der HR Chefin. Sie sagte wortwörtlich: Ich war begeistert von Ihnen, es ist auch total toll dass Sie noch keine Berufserfahrung haben weil wir Sie dann noch besser unter unsere Fittiche nehmen können, also von mir ist es ein klares Ja! Ich brauche nur noch das Okay von der Abteilungsleiterin. Nochmals fragte sie mich, ob ich noch andere Gespräche habe, ich sagte wahrheitsgemäß, ja noch ein anderes. Sie sagte: Sagen sie das ruhig ab!

Ich war natürlich sehr glücklich und wartete dann auf die Rückmeldung. Diese kam tagelang nicht. Währenddessen habe ich trotzdem schon nach Wohnungen gesucht und Termine vereinbart (die Stelle wäre in einer anderen Stadt gewesen).

Nach mehreren Nachhaken meinerseits vertröstete man mich immer wieder, dass diese Leiterin nicht zu erreichen wäre. Das kam mir dann alles schon etwas komisch vor. Jedenfalls wurde mir dann der Anruf am Montag zugesichert.

Dieser kam auch. Mit einer Absage. Man könne niemanden ohne Berufserfahrung einstellen, das würde ja gar nicht gehen. Es täte ihnen sehr leid.

Ich war geschockt. Sprachlos. Einfach nur entsetzt. Das, was vorher noch in den Himmel gelobt wurde, ist jetzt der Absagegrund? Nachdem man tagelang hingehalten wird und einen im Glauben lässt, man hätte schon die Zusage in der Tasche? Ich bin einfach nur geschockt über so ein Verhalten und jetzt meine Frage an euch, ist das so üblich? Und wir reden hier wie gesagt nicht von einer Wald und Wiesenfirma sondern eine riesige internationale Kanzlei. Mich würde eure Meinung dazu interessieren, vielen Dank

Bewerbung, Job, Alltag, Bewerbungsgespräch, Vorstellungsgespräch, Absage
Ich hatte um 10 Uhr ein Vorstellungsgespräch Online haben müssen aber das Internet hat nicht so ganz funktioniert zu dem Zeitpunkt, was tun?

Hey, ich hätt um 10 Uhr ein Gespräch online gehabt aber das Internet hat nicht ganz funktioniert und habe mich erst um 11:10 Uhr gemeldet, da ich versucht habe das WLAN zu fixen was über tage nicht ganz funktioniert hat und mobile Daten waren aufverbraucht.. ich hatte mich so sehr auf dieses Vorstellungsgespräch gefreut weil es die einzige Firma war wo ich sehr krasse Interesse hatte, so gerne eine Ausbildung machen würde und eine Firma ist, die mich selber so sehr interessiert. Ich habe mich darauf so sehr vorbereitet und könnte so viel über diese Firma erzählen

Ich habe gerade mit der Frau telefoniert und klargestellt das es nicht meine Absicht war das zu tun.. Sie konnte mir noch kein Alternativtermin geben und die Ausbildung beginnt nächstes Jahr in August. Ich habe einfach Angst das sie mir keinen Termin mehr vorschläft aber will auch, das sie das Gefühl haben das ich die Stelle wirklich will.. Bin gerade einfach am ende.

Ich will jetzt nochmal eine Email verfassen das ich mich für das Gespräch bedanke und ich hoffe das sie mir ein erneuter Termin geben für ein Gespräch und ich mich sehr darauf vorbereitet habe. (Auch susatzinformationen die das ganze positiv erscheinen)

Nur weiß ich nicht wie ich das formulieren soll, kann mir jmd vlt helfen, hat jmd ähnliche Erfahrungen gemacht?

Beruf, Zukunft, Bewerbung, Anschreiben, Ausbildung, Büro, Bewerbungsgespräch, Bewerbungsschreiben, Chance, Firma, Gespräch, Lebenslauf, Motivation, Vorstellungsgespräch, überzeugen, wichtigkeit
43 Bewerbungen geschrieben nur absagen im August/September?

Guten Tag liebe Community,

wie ihr von Titel entnehmen könnt, habe ich mich für Ausbildung, sowie normale Jobs beworben. Ich verweise 43 Bewerbungen geschrieben zu haben und davon kam ich ab und zu ins Bewerbungsgespräch und dennoch werd ich kontinuierlich nur abgelehnt. Ich habe zu dem eine komplette Bewerbungsmappe angelegt, mit samt meiner Zeugnisse, Bewerbung und Lebenslauf sowie ein Deckblatt. Seit dem ich „Arbeitslos“ bin, bekomme ich keine einzige Chance für ein Ausbildungsplatz weder noch auf ein Job.

Ich habe echt langsam keine Lust mehr mich irgendwo zu bewerben, wenn ich weiß, dass ich nur abgelehnt werde. Wenn ich nach den Gründen frage, wird darauf absolut nicht darauf reagiert. Ich kann mit einer guten Verhältniss sagen, dass es nicht an meiner Bewerbung liegt, sondern einfach daran, dass ich knapp ein halbes Jahr nichts gemacht habe.

Wenn jetzt hier einer sagt, du bist selber schuld, interessiert es mich nicht. Ich bin gewillt zu arbeiten, bewerbe mich wo ich nur kann und es kommt nur zu dämlichen Absagen und immer mit der selben Begründung, dass man meine Bewerbung nicht weiterhin einbeziehen werde.

Es ist egal wie ich mich verkaufe auf einer überzeugende Art und Weise, ob ich lüge oder die Wahrheit sage es bringt nichts. Hab damit alles schon ausprobiert, keiner sagt mir, was ich falsch mache oder woran es explizit liegt.

Es bezieht sich auf Berufe von der Medizin bis zum Fachinformatiker oder sonstige Nebenjobs die man machen kann.

Wo kann ich mich bewerben auf Websites, womit kann ich in Bewerbungen punkten ? Wie schreibt man eine Perfektion an Bewerbungen ? Ich hoffe der ein oder andere kann mir helfen.

Danke im Voraus an allen !

mit freundlichen Grüßen

Shiriyrk

Arbeit, Beruf, Ausbildung, Arbeitgeber, Arbeitsamt, bewerben, Bewerbungsgespräch, Bewerbungsschreiben, Jobcenter, Jobsuche, Universität, Arbeitsagentur für Arbeit
Kann jemand mein Anschreiben bei der Einleitung für eine erneute Bewerbung korrigieren?

!Bitte nur antworten wenn ihr verbessern könnt (Rechtschreibung und Zusatzformulierungen), danke ^^!

(Für den Kontext: Hallo, ich will mich ein zweites Mal an der selben Stelle für ein Ausbildungsplatz bewerben. Ich hatte mich dieses Jahr bei vielen Firmen für ein Ausbildungsplatz beworben, habe dann bei einer bestimmten Firma eine Zusage zum Vorstellungsgespräch erhalten. Da ich vorher schon ein Vorstellungsgespräch woanders hatte, ich bei der auch erst ein Praktikum dort absolvieren sollte, habe ich bei der anderen Firma (die ich als erstes erwähnt habe) abgesagt, was ein sehr großer Fehler war. Im Nachhinein merkte ich das diese Stelle eig besser zu mir gepasst hatte, die auch mit spannenenderen Programmen arbeiten und auch näher bei mir dran war, ich aber erst an den anderen Betrieb hing weil ich dachte das es dort klappen wird.. am Ende konnte ich kein Praktikum bei der Firma machen wo ich ein Vorstellungsgespräch hatte weil die ohne zu informieren einfach jmd anderes genommen hatten, wo mein Fehler so sehr bei mir liegt. Ich möchte deswegen eine erneute Bewerbungen an der von mir abgesagten Stelle bewerben..und den das Gefühl geben das ich diese Stelle unbedingt will für nächstes Jahr.)

______________

Die Einleitung

Sehr geehrte/r ...,

bei meiner abermaligen Suche nach dem richtigen Arbeitsplatz erinnerte ich mich an Ihr sympathisches Stellenangebot. Abermals wurde ich durch Ihre ansprechende Internetseite ermuntert, mich in Ihrem Betreib zu bewerben. Aufgrund der Zusage eines anderen Betriebes, hatte ich leider voreillig meine Bewerbung bei Ihnen zurückgezogen.

Beruf, Zukunft, Bewerbung, Anschreiben, Hilfestellung, bewerben, bewerbungsanschreiben, Bewerbungsgespräch, Bewerbungsschreiben, digital, formulieren, Formulierung, Korrektur, Korrekturlesen, Mediengestalter, Rechtschreibung, Satzbau, Zusage, Absage, Anschreiben Bewerbung, formulierungshilfe, Mediengestalter DigitalPrint

Meistgelesene Fragen zum Thema Bewerbungsgespräch