Bin ich zu "menschlich" oder ehrlich für meinen Call center job?

Also es ist folgendes:

Ich arbeite täglich 8-9 Stunden.

Nur mal Beispiele:

Ich arbeite für ein Call Center das für eine große Firma die Bestellannahme, Beschwerden u.s.w bearbeitet.

Da kommen täglich sehr viel Beschwerden über die Paketdienste. Da ist mein Problem das ich dann schwierigkeiten habe einfach "neutral" zu sein und dann sowas sage wie zb.

Ja das kommt schonmal leider vor das ein Fahrer vor Ort mal probleme mit der Zustellung hat.

Das gab natürlich direkt ärger, weil die Firma ja auch so stolz auf ihre Kooperation ist und man das nicht sagen soll.

EIn anderes kleines Beispiel:

Ein Kunde ruft in unserem Call Center an und möchte gerne mit dem Namen xy verbunden werden, der nicht bei mir arbeitet. Nach prüfen sage ich ihm, das diejenige Person hier leider an diesem Standort nicht arbeitet und ich ihn deswegen nicht verbinden kann. Aber zb einen Rückruf aufnehmen kann, wenn ich das weitergebe.

Da kommt halt meine Ehrlichkeit ins Spiel. Weil ich ja die Illusion darstellen soll, das wir alle kein Call Center sind, alle zur selben Firma gehören und wir zu jederzeit Verbinden "könnten".

Ich weiß halt innerlich, das wir nur eine "billige" Lösung für die große Firma sind um für die ihre schwierige Arbeit abzunehmen. Ich denke da halt immer weiter als die meisten, die einfach nur funktionieren wollen ohne zu hinterfragen.

Rundum sind das über den tag viele so kleinere bis größere Beispiele. Von den "maschinellen" ablauf vom begrüßen zu diesen Beispielen ist das für mich schon arg belastend.

Wenn dann die "kontrolle" der beautragten Firma kommt die dann Wörter verlangen wie:

Wunderbar!! Großartig!! und gleichzeitig wörter wie Jawoll bei der Bestellannahme "verbieten" dann nervt mich das umso mehr, weil ich mit dem Kunden ja individuell reden will. Denn das wichtigste ist ja wie es beim Kunden ankommt und ein nettes Gespräch entsteht.

Ich habe ja kein Problem damit mich an grundsätzliche regeln zu halten und diese auch durchzusetzen was ich auch tue, aber ich mag nicht dieses Gefühl eine unehrliche Maschine des Systems zu sein. Ich belüge halt niemand gerne, wenn ich die wahren Hintergründe kenne.

Ist halt schwierig das in Vollzeit durchziehen zu können und ich muss mich da schon arg festellen.

Funktioniert zu 90% am Tag, aber glücklich bin ich darüber nicht.

Vielleicht versteht mich da jemand oder kann aus meinem Text rauslesen ob die Überschrift mit dem Inhalt übereinstimmt.

Arbeit, telefonieren, Job, Burnout, Call-Center, Call Center Agent, Ehrlichkeit
Wieso sind viele weibliche Vorgesetzte so schwierig?

Ich habe in meinem Büro 2 weibliche, jüngere Teamleiter.

Mit einer von beiden komme ich durchweg super klar, die hat viel Empathie und kann auch Fehler ansprechen, ohne einem das Gefühl zu geben, "dumm" zu sein, oder alles falsch zu machen.

Aber die zweite — Vor und nach der Arbeit ist die okay, aber währendessen ist die echt schwierig.

Beispiel:

Ich bin am Telefon und rede mit einem Kunden. Der Kunde hat gefragt, ob eine Retoure noch möglich ist... Ich sage ihm so ungefähr:

Es tut mir leid, ihnen sagen zu müssen, dass ich da keine Retoure mehr veranlassen kann, da fast 50 Tage vergangen sind und die maximale Retoure-Zeit 30 Tage sind. Dazu habe ich noch geschaut, ob es nicht ein Stammkunde ist, der viel bestellt um eine Ausnahme zu machen. Dies war nicht der Fall.

Also genauso, wie ich es gelernt habe in den Schulungen.

Was passiert?

Ich werde panisch während dem Gespräch auf die Schulter "geboxt", als ob ich einem Kunden am Telefon beleidigt hätte und wurde dazu "gedrängt", ihn erstmal in eine kurze "Warteschleife" sprich: mute zu setzen.

Dann wurde mir klar gemacht, rufe den Service an und frag! Service in der Firma sind halt die Kollegen für den Notfall, falls wir nicht weiter wissen

Was war wohl das Ergebniss?

Der Service fragte mich so ungefähr, wieso ich da überhaupt anrufe und erzählte mir genau das, was ich auch gemacht habe.

Ich sagte dann natürlich extra laut zu ihm: Ja genauso habe ich mir das auch gedacht, der Kunde ist ja schon weit drüber!

Lange Rede, kurzer Sinn:

Danach wurde ich angemault und mir gesagt, das es einfach "glück" war, recht zu haben, obwohl ich einfach meinen Job genauso ausgeführt habe, wie es vermittelt wurde.

Und so ist die eine ständig. Kp ob die mich einfach nicht mag oder so.

Auf Fehler hinweisen finde ich ja absolut okay und auch gut, aber so doch nicht?

Oder sehe ich die Situation so falsch?

Arbeit, Beruf, Job, Frauen, Büro, Chef, Streit
Warum sind weibliche chefs oft so schwierig?

Ich habe in meinem Büro 2 weibliche jüngere teamleiter.

Mit einer von beiden komme ich durchweg super klar, die hat viel Empathie und kann auch Fehler ansprechen ohne einen das Gefühl zu geben "dumm" zu sein oder alles falsch zu machen.

Aber die zweite.. Vor und nach der Arbeit ist die okay, aber währendessen ist die echt schwierig.

Beispiel:

Ich bin am telefon und rede mit einem Kunden. Der Kunde hat gefragt ob eine Retoure noch möglich ist.. Ich sage ihm so ungefähr:

Es tut mir leid ihnen sagen zu müssen, das ich da keine Retoure mehr veranlassen kann, da fast 50 Tage vergangen sind und die maximale Retoure zeit 30 Tage sind. Dazu habe ich noch geschaut ob es nicht ein Stammkunde ist, der viel bestellt um eine Ausnahme zu machen. Dies war nicht der Fall.

Also genauso wie ich es gelernt habe in den Schulungen.

Was passiert?

Ich werde panisch während dem Gespräch auf die Schulter "geboxt" als ob ich einem Kunden am Telefon beleidigt hätte und wurde dazu "gedrängt" ihn erstmal in eine kurze "warteschleife" sprich mute zu setzen.

Dann wurde mir klar gemacht ruf den Service an und frag!!! Service in der Firme sind halt , die kollegen für den Notfall falls wir nicht weiter wissen

Was war wohl das Ergebniss?

Der Service fragte mich so ungefähr wieso ich da überhaupt anrufen und erzählte mir genau das , was ich auch gemacht habe.

Ich sagte dann natürlich extra laut zu ihm: Ja genauso habe ich mir das auch gedacht, der Kunde ist ja schon weit drüber!

Lange Rede kurze Sinn:

Danach wurde ich angemault und mir gesagt, das es einfach "glück" war recht zu haben obwohl ich einfach meinen Job genauso ausgeführt habe wie es vermittelt wurde..

Und so ist die eine ständig. Kp ob die mich einfach nicht mag oder so.

Auf Fehler hinweisen finde ich ja absolut okay und auch gut, aber so doch nicht?

Oder sehe ich die Situation so falsch?

Arbeit, Telefon, Frauen, Chef, Chefin, Kunden, teamleiter, Beruf und Büro
Was ist der Unterschied zwischen Kundenberater und Kundenservice?

Folgendes steht in den Job Beschreibungen:

Kundenservice:

Dein Profil

  • Du hast eine abgeschlossene kaufm. Ausbildung oder Berufserfahrung im Bereich Einzelhandel, oder der Gastronomie
  • Du arbeitest leidenschaftlich mit Kunden zusammen
  • Du bist ein absolutes Verkaufstalent
  • Du bist ein positiver, humorvoller und kommunikativer Mensch
  • Du bist flexibel und belastbar auch in hektischen Zeiten
  • Du zeichnest dich durch lösungsorientiertes und selbständiges Denken aus
  • Du beherrscht eine sehr gute Rechtschreibung und Ausdrucksweise
  • Schnelligkeit an der Tastatur ist für dich kein Problem

Dein Aufgabenbereich

  • Du bist der erste Ansprechpartner unserer Kunden am Telefon und per Email
  • Du verkaufst hochwertige Marken Produkte
  • Du betreust nach Einteilung unseren persönlichen Live Chat
  • Du verfasst eigenständig Angebote per Email
  • Du kümmerst dich um die Reklamation und unsere Retouren Abwicklung
  • Du bist der Koordinator bei Lieferabwicklungen mit unseren Logistikpartnern
  • Du berätst unsere Kunden vor Ort und verkaufst hochwertige Marken in unserem Miele Showroom oder unserer Jura Ausstellung

Kundenberatung:

Dein Profil:

  • Du liebst den Kundendialog und redest gerne und viel
  • Du faszinierst Menschen mit deiner Stimme und Sympathie
  • Quereinsteiger sind Herzlich Willkommen
  • Du bist eine positive und humorvolle Persönlichkeit
  • Du besitzt einen Routinierten Umgang mit dem PC
  • Du bist flexibel und belastbar auch in hektischen Zeiten

Dein Aufgabenbereich:

  • Du meldest dich telefonisch bei unseren Kunden nach Erhalt der Bestellung-Schwerpunkt Kundenfeedback (keine Akquise)
  • Du gibst telefonisch wichtige Tipps und Hilfestellungen zur Inbetriebnahme des neuen Gerätes (Jura Kaffeevollautomaten)
  • Du hilfst bei Fragen rund um das Thema Pflege, Reinigung und Zubehör
  • Du unterstützt die Kollegin bei der Terminvereinbarung zur weiteren Video-Live Beratung
  • Du hilfst bei der Optimierung für den weiteren Ausbau des After-Sales Services

Also ich verstehe den Unterschied so:

Das der Kundenservice mehr auf den Verkauf abzielt und der gezielten langfristigen Kunden Betreuung/ den direkten Kontakt. während die Kundenberatung der gewöhnliche Support bei ersten Technischen Problemen ist?

Danke schon mal für die Antwort.

Arbeit, verkaufen, Job, Call-Center, kundenberater, Kundenservice, meeting, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro, Fragen