Welches Microsoft Tablet für die Uni?

Ich möchte mir ein Tablet für die Uni anschaffen, da ich ab nächstem Semester pendeln werde. Ich möchte also zum einen die Zeit in der Bahn für die Vor-/Nachbereitung nutzen, zum anderen nicht mehr Ordner voller Papier mitschleppen.

Ich besitze bereits einen starken Laptop, der aber mit 17 Zoll, 3 kg und kurzer Akkulaufzeit absolut nicht zum mitnehmen geeignet ist. Da ich hier bereits Windows nutze, möchte ich ein Tablet von Microsoft. Gerne gebraucht (generalüberholt), so schone ich Geldbeutel und Umwelt.

Anforderungen:

  • wie gesagt Windows als Betriebssystem
  • ich brauche für das Studium keine krassen Programme für Videoschnitt oder so, sondern muss nur mitschreiben können, Lernzettel erstellen, ab und zu Excel und Word nutzen und in ebooks (pdf) lesen.
  • Ich würde also mehr den Stift nutzen, als die Tastatur (dafür habe ich ja zuhause den Laptop).
  • Von der Größe tendiere ich eher zu 12 Zoll, als zu 10.
  • Wichtig ist, dass der Akku den Unitag überlebt und nicht nach der ersten Vorlesung oder der halben Bahnfahrt schlapp macht

Im Moment erscheinen mir das Surface Pro 4 und Surface Pro 5 (2017) passend, aber ich kenne mich mit Technik nicht so gut aus und bin offen für Vorschläge.

Bei welchem Modell könnt ihr aus Erfahrung sagen, dass das etwas taugt?

aBeR apPLe iST BEsSeR !!1!!!!11!!1! 45%
Surface Pro 4 36%
Anderes Surface Tablet 9%
sonstiges 9%
Surface Pro 5 (2017) 0%
Computer, Microsoft, Lernen, Studium, Technik, studieren, Tablet, Technologie, Universität, Microsoft Surface
Hab ein riesen Problem mit meinem Pflichtpraktikum?

Bei mir im Studium braucht man ein Pflichtpraktikum damit mein seine Bachlorarbeit schreiben kann. Jetzt hab ich dank der Infoveranstalltng erfahren dass es ein vollzeit praktikum ist. Also wenn ich pech hab 40 Stunden/Woche.

Jetzt das Problem. Ich hab nach endlosen Bewerbungen bei einem großen unternehmen endlich ein Platz bekommen und man hat mir sofort eine Pflichtpraktikumstelle angeboten. unzwar für den ersten August, was eigentlich ideal gewesen wäre. Jedoch wurde Aufgrund von Corona eine sehr lernintensive und komplexe Klausur auf Mitte September verschoben. statt mitte juli.

Ich brauch leider 1,5 Stunden bis zur arbeit was mich grundsätzlich nicht so extrems stört. jedoch in kombination mit den 8 stunden arbeit hab ich das gefühl dass ich unmöglich für meine klausur nach 11 stunden noch intensiv lernen kann.

Diese Klausur ist mein letztes modul überhaupt und sollte ich diese nicht bestehen wird mein Praxismodul nicht anerkannt und ich darf meine bachlorarbeit nicht schreiben. was dazu führt dass ich ein halbes jahr länger studieren muss... wegen einer Klausur

Jetzt zur frage,

Kann ich beim Unternehmen nach fragen ob ich nur teilzeit vorerst bis zum oktober arbeite. Das wäre ideal. So hab ich genügend zeit zum lernen und gleichzeitig nutze ich meine restliche zeit sinnvoll mit berufserfahrung und geld verdienen.

Ist das aber eventuell unverschämt plötzlich danach zu fragen ?

wie hoch ist die wahrscheinlichkeit dass das klappen könnte ?

Schule, Praktikum, Universität, Ausbildung und Studium
Bei der Hochschule zu Unrecht schlechter bewertet, welche Rechte habe ich?

Liebe Community,

Ich habe schon seit längerer Zeit die Vermutung das ich bei einem Professor zu Unrecht schlechter bewertet werde. Ich bin im 7. Semester und musste eine Prüfung (Hausarbeit) aus dem 3. Semester noch nachholen. Unser Studiengang ist sehr klein ca. 70 Leute (Fachhochschule) mittlerweile sind vielleicht nur noch 45 oder so dabei. Ich habe bei dem Professor noch nie eine Prüfung beim 1. Mal bestanden obwohl ich mir teilweise sicher war das ich dien Prüfung sogar ziemlich gut geschrieben habe. Jetzt habe ich meine Hausarbeit wieder bekommen (2. Versuch), welche ich zwar mit mittelmäßigen 2,7 bestanden habe aber der Großteil mit Abstand signifikant besser war. Die Durchschnittsnote lag bei 1,9. Von den 31 Teilnehmern waren 26 deutlich besser und fünf gleich gut oder schlechter. Ich habe mir unfassbar viel Mühe gegeben und kann mir bei allem Respekt nicht vorstellen das meine Arbeit mit Abstand so viel schlechter sein soll als die von den anderen. Die ganze Situation macht mich schon wirklich sehr traurig und ich bin sehr entäuscht. Welche Möglichkeiten habe ich jetzt Rechtlich? Ich denke ein normales Gespräch wird nicht viel bringen, da er sich irgendwelche Mängel aus den Fingern saugen wird.

Vielen Dank im voraus

Schule, Prüfung, Recht, Hausarbeit, Fachhochschule, Hochschule, Universität, Unrecht, Prüfungsrecht, Ausbildung und Studium
Studium vorbei, aber kann nicht damit abschließen?

Momentan fühlt es sich so an, als ob ich einen Marathon laufe und das Ziel längst erreicht habe, aber immer noch weiter laufe. Ich habe meinen Abschluss erreicht und kann es nicht wahrhaben bzw. will ich die Zeit zurück drehen und alles besser machen. Anstatt nach vorne zu blicken

Ich hatte meine Abschlussprüfung und mir wurde eine Notentendenz mitgeteilt. Ich hoffe nun, die reichen die Note auch genauso beim Prüfungsamt ein und korrigieren mich nicht weiter nach unten. Die Abschlussarbeit (2-) und der Notendurchschnitt (2) sind eigentlich auch gut. Kein Grund sich verrückt zu machen. Dazu muss ich sagen, ich gehöre nicht zu denen, die sagen, hauptsache bestanden. Ich weiß von Vorerfahrungen, dass man durch schlechte Noten ganz schnell aussortiert wird bei Bewerbungen. Mein Ziel war es, einen guten Notendurchschnitt zu erreichen. Das habe ich auch geschafft. Ein sehr guter Abschluss wäre, zu dem damaligen Zeitpunkt, ein unrealistisches Ziel gewesen. Aber am Ende habe ich gemerkt, es war machbar.

Bei der Abschlussarbeit ist zuletzt einiges nicht optimal gelaufen. Weswegen ich mir den Kopf zerbreche. Eigentlich hatte ich an alles gedacht und am Ende hat es doch nicht gereicht. Ich hätte deutlich besser sein können, bzw. hatte die Arbeit Potenzial. Genauso geht es mir bei den einzelnen Noten. Ich habe erst am Ende meines Studiums manche Fehler, die ich oft mache, realisiert. Das hätte nicht passieren dürfen. Ich weiß, Noten sind nicht alles...allerdings hänge ich mit meinem Kopf immer noch in dieser Spirale fest, in der die Gedanken nur noch um die Fehler, die ich gemacht habe, kreisen.

Wie kann ich das verarbeiten???

Arbeit, Beruf, Studium, Schule, Job, Noten, Master, Psychologie, Bachelor, Gesundheit und Medizin, Hochschule, Universität, abschlussarbeit, Ausbildung und Studium
Bewerbung Fachpraktikum Maschinenbau. Bitte kontrollieren! Bitte Hilfe!?

Hallo,

Ich gerade meine Bewerbung fertig geschrieben. Könnt ihr bitte schauen, ob da Fehler sind, die ich noch korrigieren könnte? Wenn möglich bitte bitte mit konkrete Lösungsansätze.

Und auch ich finde die zu lang ich weiß leider nicht mehr, wie ich die noch kürzen könnte. Ist das schlimm? Wenn ja, bräuchte ich da auch bitte Hilfe.

Danke im Voraus.

Teil 1:

<<Sehr geehrte Damen und Herren,

Als Student im letzten Jahr meines Bachelor-Studiums Maschinebau, muss ich ein Pflichtpraktikum von mindestens 20 Wochen absolvieren, um mein Studium abzuschließen. Mit diesem Schreiben möchte mein tiefes Interesse an einer Bewerbung für ein Praktikum im Bereich **Maschinenbau** bei ****, zum Ausdruck bringen, da ich der Meinung bin, dass die Kombination meiner bisherigen Erfahrungen und der entwickelten Fähigkeiten mich zum perfekten Kandidaten für diese Stelle macht. Darüber hinaus bin ich mir sicher, dass dies eine großartige Gelegenheit für mich wäre, beruflich zu wachsen.

Im Laufe meines Grundstudiums erwarb ich solide naturwissenschaftlich-technischen Kenntnisse und Fertigkeiten zur Lösung „Maschinenbau“-techniker Problemstellungen. Dank einige Fachspezifisch-technische Module wie Konstruktionstechnik, Messtechnik und Werkstofftechnik bin ich in der Lage Verfahren zur Entwicklung neuer, innovativer Produkte auszuwählen und umzusetzen. Auch den Umgang mit CAD-Programmen wie PTC Creo und das Erstellen technischer Zeichnungen habe ich im Studium gelernt.

Zur Vertiefung habe ich mich für den Studienschwerpunkt „Angewandte Mechanik“ entschieden. Dabei lernte die grundlegenden Aspekte moderner Struktur- und Materialmodellierungsmethoden und bekam Einblicke in computerorientierte Simulationsverfahren. Besonders die Grundlagen der FEM und die Computermethoden der Mechanik weckten stark mein Interesse. Heute bin mit den numerischen Lösungsstrategien (Newton-Raphson, Linearisierung, diskreter Fouriertransformation, Optimierungsalgorithmen) in Python vertraut und bin mit Julia auch in der Lage eigene Programme zur lösen einfache FEM Probleme zu schreiben.

Ihre Firma, das sich auf das Design und den Einsatz von Nanowissenschaften in den Diensten von Materialien spezialisiert hat, steht an der Spitze der Brancheninnovation und scheint besonders dem zu entsprechen, was ich suche. Ich bin mir des weiten Kompetenzbereichs der Materialwissenschaften bewusst. Dies erfordert die Fähigkeit zu visualisieren, zu analysieren und viele Informationen zu bearbeiten, aber auch die Fähigkeit ein Team, ein Projekt und Einschränkungen von Tag zu Tag konkret zu verwalten. Zugegeben, diese Fähigkeiten habe ich noch nicht alle, aber meine Grundlagen sind solide und mein Wille, mich zu verbessern, greifbar. Parallel würde mir eine Erfahrung mit Ihren Mitarbeitern es ermöglichen, meine bereit während des Studiums erworbenen Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Teil 2: In die Kommentare...

Beruf, Deutsch, Schule, Bewerbung, Anschreiben, Ausbildung, Grammatik, ingenieurwesen, Ingenieurwissenschaften, Maschinenbau, Praktikum, Universität, Vorstellungsgespräch, Anschreiben Bewerbung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Universität