Ist Rassismus in einigen Gebieten im Osten Alltag, was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

Hallo,

ich studiere derzeit im Osten an einer großen Universität. Im Voraus muss ich erwähnen, dass ich nur zur Hälfte deutsch bin. Ich bin wirklich schockiert, wie man hier tagtäglich den Rassismus zu spüren bekommt. Am schlimmsten ist es, wenn ich Sonntag morgen in eine Bäckerei gehe, dort sind mir schon so einige Dinge passiert. Es gibt Ecken in meiner Stadt, die sollte man als multikulti vermeiden. Komischerweise ist mir aufgefallen, umso näher man an der Universität wohnt, umso weniger hat man mit Rassismus zu kämpfen. Woher ich das weiß? Ich habe mit vielen Studenten geredet, wir haben uns eine kleine Karte erstellt und sind auf diese Phänomen aufmerksam geworden. Einige Freundin (nicht bio deutsch) sagten mir, dass ich auf keinen Fall außerhalb der Universität wohnen soll, am besten direkt am Campus. Macht jemand im Moment die selben Erfahrungen durch wie ich? Wie geht ihr damit um? Welche Situationen haben euch so richtig mitgenommen? Und bitte spart euch Kommentare wie,....sich immer als Opfer darstellen,....das is doch gar nicht so,....hier im Osten gibts kein Rassismus, was redest du für ein xxx....usw

Vielen Dank im Voraus.

LG

Studium, Bildung, Deutschland, Politik, Psychologie, Ausländer, Diskriminierung, Gesellschaft, Hochschule, Nazi, NPD, Osten, Rassismus, Universität, afd, Multikulturell, rechtsradikal, Ausbildung und Studium
8 Antworten
Studentin aus dem Ausland beim Studium behilflich sein, wie?

 Hallo,

ich habe vor einigen Wochen eine super nette sympathische Kommilitonin kennengelernt, wir haben uns von Anfang an sehr gut verstanden, verbringen fast immer den ganzen Tag miteinander.

Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen an einer Universität, der Studiengang besteht zur Hälfte aus wirtschaftlichen Modulen und zur anderen Hälfte aus technischen bzw naturwissenschaftlichen Fächern. Mein Freundin hat den C1 Deutschtest bestanden, den sie an einer Hochschule absolvierte.

Sie spricht schon einigermaßen gut deutsch, hat aber immer wieder enorme Probleme, wenn in den Vorlesungen sitzt. Sie versteht hier eigentlich kaum etwas, ihr ist es extrem peinlich. Die größten Probleme hat sie in den wirtschaftlichen Fächern, wie BWL und Rechnungswesen, da sie dort mit enorm vielen Fremdwörtern bombardiert wird.

In den Übungen wird sie ab und zu von einigen Dozenten an die Tafel gerufen, damit sie zum Beispiel Aufgaben verrechnet. Einige Dozenten haben überhaupt kein Verständnis mir ihr und machen sie regelrecht fertig an der Tafel, dabei versucht sie wirklich alles zu geben. Sie will zudem für immer in Deutschland bleiben, da ihre Mutter hier wohnt.

Gibt es eine Möglichkeit, wie sie schneller deutsch lernen kann, damit sie Unialltag und Dozenten gewachsen ist. Wie kann ich ihr behilflich sein?

Danke im Voraus.

deutsch, Studium, Schule, Sprachkurs, auslandssemester, Dozent, Hochschule, Professor, Sprachkenntnisse, Student, Universität, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Wo ist der Unterschied zwischen einem Teilzeit- und Vollzeitstudium?

Hallo zusammen,

Aufgrund einer Nebentätigkeit habe ich mich für ein Teilzeitstudium an der FOM entschieden. Das Studium beginnt im März 2019. Dabei ist mir Folgendes aufgefallen:

Das Teilzeitstudium an der FOM hat ebenfalls wie das Vollzeitstudium an meiner alten Fachhochschule insgesamt 7 Semester, von denen sich jeweils 2 Semester über ein Jahr erstrecken. An meiner alten Uni hatten wir circa 7 Module (ein Modul kann aus 1-2 Kursen bestehen) pro Semester. An der FOM sind es im ersten Semester nur 3 Module und im weiteren Verlauf des Studiums meistens 4 Module pro Semester. Das siebte Semester besteht sogar nur aus der Bachelorarbeit und einem weiteren Modul.

Hinzu kommt, dass sich ein Semester an der FOM trotz weniger Module wesentlich länger zieht, da hier auf die klassischen sehr langen Semesterferien verzichtet wird. Alle Prüfungen werden mit einem Abstand von mind. 2 Wochen angesetzt. Die Vorlesungen finden übrigens an drei Abenden unter der Woche jeweils von 18:00 bis 21:15 Uhr statt.

Natürlich ist mir bewusst, dass die Studiengänge an der FOM hauptsächlich auf Studenten ausgelegt sind, die neben ihrem Studium einen Vollzeitjob (40 H/W) ausüben.

Da dies allerdings nicht als strenges Aufnahmekriterium gilt, finde ich es erstaunlich, dass beide Studiengänge mit dem Abschluss des Bachelors enden. Demnach ist es egal, ob man nebenbei noch eine Ausbildung macht, eine Bürostelle in Vollzeit ausübt oder ,,nur'' als Aushilfe an der Kasse arbeitet.

Bisher dachte ich, dass man bei einem Teilzeitstudium den gleichen Inhalt in doppelt so vielen Semestern studiert.

Rein zur Info: meine alte Uni ist ebenfalls eine private Fachhochschule gewesen.

Wie ist das möglich?

Studium, Bachelor, Berufstätigkeit, Fachhochschule, Hochschule, Student, FOM, Teilzeitstudium, Vollzeitstudium, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten
Kann mir jemand sagen, welche Antworten zutreffen (Rechungswesen)?

Karl Klein (KK) besitzt einen Antiquitätenladen in

Form einer Einzelunternehmung

(Wirtschaftsjahr = Kalenderjahr) und hat im Oktober

im Jahr 01 zehn seltene Bücher aus dem

19. Jahrhundert zum Preis von je 500 EUR zzgl. USt

(die USt wird vereinfachend mit 19 %

angenommen) erworben, die zum Weiterverkauf bestimm

t sind. KK veräußert in den Jahren

02 bis 04 jeweils im Juli je zwei Bücher.

In welchem der folgenden Fälle hat eine außerplanmä

ßige Abschreibung oder eine

Wertaufholung zu erfolgen? Geben Sie die dazugehöri

gen Buchungssätze an.

1.

Nach intensiver Recherche wird KK im Dezember im Ja

hr 01 klar, dass die Bücher

noch wertvoller sind, als er ursprünglich angenomme

n hatte. Er schätzt den

tatsächlichen Wert auf 1.000 EUR je Buch.

2.

Ende Dezember 02 wird bekannt, dass in einer bishe

r unbekannten Privatsammlung

eine große Anzahl dieser Bücher existiert. Da die B

ücher folglich doch nicht so selten

sind, liegt der Marktwert am Bilanzstichtag nur noc

h bei ca. 400 EUR pro Buch.

3.

Im Dezember 03 ist die oben genannte Privatsammlung

einem Feuer zum Opfer

gefallen. Alle Bücher sind verbrannt. Damit liegt d

er Marktwert der Bücher von KK

(aufgrund der wiedergewonnenen Seltenheit) wieder b

ei 1.000 EUR je Stück.

4.

Aufgrund eines Wasserrohrbuchs werden alle verbleib

enden Exemplare von KK im

Dezember 04 vollkommen zerstört.#

Danke im Voraus.

BWL, Hochschule, Rechnungswesen, Universität, Abschreibung, Wirtschaft und Finanzen
1 Antwort
Studiengang wechseln wegen Rassismus, wie vorgehen?

Hallo,

ich studiere derzeit im ersten Semester Wirtschaftsingenieurwesen. Habe im Wintersemester diesen Jahres begonnen, bin dafür extra in ein anderes Bundesland gezogen. Als ich hierher ziehen wollte (in den Osten) warnte man mich, zieh auf keinen Fall in den Osten, du wirst sehr schnell merken, dass die Uhren dort anders ticken. Ich studiere derzeit in Sachsen Anhalt, genauen Ort will ich hier nicht erwähnen. Ich bin nur zur Hälfte bio- Deutsche, dass sieht man mir auch an. Als ich hierher zog, war ich sehr motiviert, wollte mich mit aller Kraft auf mein Studium fixieren. Nach vier Monaten zieht es folgendermaßen aus: Ich wurde sechsmal Opfer von Rassismus, die Menschen hier behandeln mich extrem abwertend. Ich komme aus Hessen, in der Nähe von Frankfurt, dort habe ich nie solche Erfahrungen nie gesammelt. Ich hab mich immer als ein vollwertiges Mitglied der Gesellschaft geführt. Dort gab es sowas nicht, es war einfach so, als ob es keinen Unterschied zwischen bio- deutsch und nicht bio- deutsch gab. Hier erlebe ich einen tiefsitzenden Hass gegenüber nicht bio- deutschen. Ich fühle mich hier als Mensch zweiter Klasse...Vor zwei Wochen war ich MacDonalds, ich wollte mir etwas zu essen holen, da es schon sehr spät war. Der McDonalds war ziemlich leer, es stand nur eine Typ vor mir, und eine Gruppe von vier jugendlichen zwei Typen und zwei Frauen hinter mir. Auf einmal habe ich von hinten einen leichten Klatscher auf den Hals bekommen, ich war ein wenig perplex, wusste nicht, was das sollte, dachte an ein versehen. Ich schaute nach hinten und sagte erst einmal nix. Als das wieder passierte schaute ich wieder nach hinten und sagte, können sie das bitte sein lassen? Das ist ein täglich Angriffe auf mich, seien sie froh, wenn ich sie nicht Anzeige. Die Dame hinter mir sagte nur,..schau nach vorn und mach seine glubscher auf, du nervst.

Warum passiert mir das alles, was i Stimmt in diesem Bundesland nicht? Sollte ich mein Studiengang wechseln? Wird es hier noch schlimmer werden? Hat jemand genau solche Erfahrungen wie ich gesammelt? Wie läuft das ab, wenn ich Studiengang wechseln will? Was ist mit BAföG? Danke im Voraus.

Studium, Schule, Bildung, Abitur, BAFöG, Bundesland, Diskriminierung, Faschismus, Hochschule, Link, Osten, Partei, Rassismus, Sachsen, Universität, afd, rechtsextrem, Ausbildung und Studium, Antifaschistische
11 Antworten
Kommilitonen verhalten sich abwertend gegenüber mir, was tun?

Hallo,

seit einiger Zeit studiere ich Wirtschaftsingenieurwesen auf einer Universität. Ich war von Anfang sehr motiviert und versuchte meinen mitstudieren immer eine helfende Hand zu sein, ich wurde schnell als nicht normal eingestuft, da ich jeden Tag sehr gut gelaunt in die Universität kam. Irgendwann kam das Gerücht auf, ich würde Drogen nehmen. Ich war ein wenig geschockt, da dieses Gerücht vor einem Professor in den Raum geworfen wurde. Ich hatte nicht wirklich Lust mich wegen so etwas aufzuregen, es würde nur denen Mut geben noch mehr schlimme Dinge über mich zu verbreiten. Die letzten Wochen wurde ich von einigen Kommilitonen irgendwie wie etwas minderwertiges behandelt, habe mir dabei nichts gedacht. Es wurde aber immer schlimmer,...ich wurde in Gruppendialogen regelrecht ignoriert, immer machten einige Witze über mich. In wahtsapp reagiert niemand auf fragen von mir (wir sind ein ziemlich kleiner Studiengang), sobald jemand anders eine Frage stellt reagieren sofort einige. Es wird immer schlimmer, vor einigen Tagen wurden die Witze so schlimm, dass ich mich sehr minderwertig und schlecht fühlte. Ich wollte mich von einigen Kommilitonen fern halten, damit sie keine Witze mehr über meine Person machen können. Dennoch suchen einige meine Nähe und fangen sofort wieder an mich minderwertig nicht gleichberechtigt zu behandeln. Was soll ich tun? Es macht mich irgendwie traurig, ich mache mir dabei immer viele Gedanken, ob es die richtige Entscheidung war hier zu studieren. Danke im Voraus.

Studium, Schule, Freundschaft, Bildung, Psychologie, Abitur, Hochschule, Liebe und Beziehung, Professor, Student, Universität, Kommilitonen
2 Antworten
Was haltet ihr von der Uni?

Hallo Leute,
So ich bin nun seit 3 semestern an der uni und ich würde sagen, es reicht, um mir ein überblick über alles verschafft zu haben und ich muss ehrlich sagen, dass ich mega unzufrieden bin... 1.Meine Kommilitonen sind alle dem Egoismus verfallen. Geholfen wird selten, jeder muss alleine da durch... 2.Ich mache an der TU Darmstadt Elektrotechnik und mir fehlt einfach der Bezug zur Praxis. Ich wette, dass nicht mal 90 % der Studierenden wissen in welche Richtung man einen Schraubenschlüssel drehen muss... 3.Ich bin mega enttäuscht, dass soviele Leute einfach wegen dem später sicheren guten Verdienst hingehen, als wirklich wegen dem wissenschaftlichem Interesse und der Neugier neues zu erforschen. Nur weil man dieses gewisse Prestige haben will und sagen kann, dass man an der Uni ist, heißt es noch lange nicht, dass man was draufhat. Für mich steht es fest. Die Zeiten die ich vor den büchern pauke ist einfach keine Arbeit meiner Auffassung nach, weshalb ich nächstes jahr eine Ausbildung anfange. Allgemein würde ich nahezu sagen, dass es nur den wenigsten überhaupt möglich ist an der uni was zu bewegen. Ich meine von rund 500 studenten werden vielleicht 10 doktoranten, 50 master of science absolventen und der rest schafft das 2. Semester nicht oder gibt schon früher auf... Für mich ist Uni eine mega Enttäuschung gewesen. Das mir ausgemalte Studentenleben, war null wie ich es mir vorgestellt habe. Leider hatte ich keine Zeit nachzudenken, ob Uni überhaupt was für mich ist, da ich so ins Studium gedrängt wurde... Mein Tipp: Überlegt es euch zweimal bevor ihr anfangt...
Wie sind oder waren eure Erfahrungen an der Uni?

lernen, Schule, Psychologie, Hochschule, studieren, Uni, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hochschule

Ist Versicherungsnummer und Versichertennummer das selbe?

4 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen Fachhochschule und Hochschule?

7 Antworten

Kann man ein Studiengang annehmen und dann wieder absagen?

3 Antworten

Welche CD für die Bachelorarbeit?

5 Antworten

Telc C1 Hochschule wie viele Punkte braucht man um zu bestehen?

1 Antwort

Was ist die Betriebsnummer der Krankenkasse?

4 Antworten

Unis oder fachhochschule, die nicht mitglied von Uni-Assist sind?

1 Antwort

Wieviel ECTS Punkte bekommt jemand, der heute sein Diplom abschließt?

2 Antworten

Ab wann bekommt man den Titel Dipl. Ing?

8 Antworten

Hochschule - Neue und gute Antworten