Wegen dem schlechten sozialen Status in der Schule habe ich leider auch mein Abitur nicht bestanden... Was könntet ihr mir dazu raten?

Ich bin echt verzweifelt, dass ich mein Abitur nur wegen meines schlechten sozialen Status als das ruhiges, schüchternes unauffälliges Mädchen in der Schule, der eben als komisch gedeutet wurde, meine Leistungsausdauer verloren habe und in der Q2 notenmäßig komplett abgestürzt bin... In der Q1 lief alles noch wie von selbst und jetzt das!? Ich war übrigens ruhig um mich vor Verurteilungen und unnötigen Beleidigungen zu schützen, da ich wusste, dass das Mädchen mit dem ich auch nur eine Woche befreundet war komisch war und die Mitschüler dachten ich wäre das auch... Aber ich bin mir über mein Problem bewusst und leide bis heute, dass ich mit dem mental verdrehten Mädchen eine kurzzeitige Freundschaft eingegangen bin... Manche meiner Mitschüler stuften sie auch als behindert ein. Es hat meinen sozialen Status zerstört und ich fühlte mich meine gesamte Schulzeit über minderwertig wegen dem Mädchen,das eine Wahrnehmungsstörung hat, die man nicht auf den ersten Blick erkennt... Ich hasse mittlerweile mich dafür so eine Erfahrung während der Schulzeit durchgemacht haben zu müssen und habe auch schon einmal versucht mich deswegen umzubringen... Aber ich würde doch lieber einfach mein Leben leben, hätte ich nur diese Erfahrung in der Schule nicht gemacht... Wie würdet ihr meine schulischen Erfahrungen einschätzen, habt ihr so etwas auch einmal erlebt und wie seht ihr den Fakt, dass ich mein Abitur deswegen nicht geschafft habe?? Für Antworten wäre ich euch sehr dankbar

PS: Ich habe 12 Jahre lang das Gymnasium besucht und habe dementsprechend den schulischen Teil der Fachhochschulreife schon in der Tasche, nur eben leider nicht das Abitur...

Schule, Freundschaft, Psychologie, Fachabitur, Liebe und Beziehung
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fachabitur