Recht auf 10. Klasse wiederholen wegen sehr schlechtem Abschluss?

Hallo!

Ich (w/16) besuche zurzeit die 10. Klasse einer Hauptschule in NRW und werde sie diesem Sommer mit dem Hauptschulabschluss verlassen.

Dieses Jahr war vieles scheiße (Stress mit Eltern, Mobbing von Mitschülern, corona..) dadurch sind meine Noten in vielen Fächern schlecht geworden, Ich habe nie Hausaufgaben gemacht habe, und habe sehr viele unentschuldigte Fehlstunden. davor waren meine Noten im normalen Bereich.

Ich wollte eigentlich nach meinem Hauptschulabschluss, weiter zur Schule gehen und meinen Realschulabschluss auf einem Berufskolleg zu machen. Einfach weil ich mich für eine Ausbildung nicht bereit fühle und ich noch nicht genau weiß was ich machen möchte.

Mein Problem ist: Wegen meinen meinen schlechten Noten und den vielen unentschuldigten Fehlstunden habe ich trotz mehrfacher Bewerbungen keinen Platz bekommen. Meine Lehrerin meinte, da ich ja noch schulpflichtig bin müsste ich dann bei einem zuständigen berufskolleg ein berufsvorbereitungsjahr machen.

Dieses Jahr macht in meinen Fall aber wenig Sinn. Ich habe schon meinen Hauptschulabschluss und eine Ausbildung will ich auch nicht anfangen. Lieber wiederhole ich ein Jahr an meiner Schule und strenge mich an um mich zu verbessern als dieses BVJ zu machen und am Ende nichts da zu haben.

Als ich meiner Klassenlehrerin von meinen Wunsch das Jahr zu wiederholen erzählt habe, schüttelte sie nur den Kopf und meinte das geht nicht. Mein Physiklehrer dagegen meinte es geht.

Also: Habe ich als Schülerin das Recht ein Jahr an der Schule zu wiederholen oder muss ich die Schule nach meinen Abschluss verlassen und das BVJ machen?

Danke schon mal für hilfreiche Antworten

Schule, Abschluss, Berufsschule, BVJ, Hauptschulabschluss, Realschule, Schulpflicht, Wiederholen der Klasse, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Muss mir mein Arbeitgeber nach einer Ausbildung ein Abschlusszeugnis ausstellen? Bzw wie soll ich weiter handeln?

Moin Leute ich habe einen ewigen Kampf mit meinem ehem. Arbeitgeber der sich stehts verweigert mir ein Arbeitszeugnis auszustellen.

Ich habe meine Ausbildung am 17.05.2020 mit erhalt des Prüfungsergebnisses erfolgreich abgeschlossen und warte seitdem auf mein Arbeitszeugnis. Ich bin bestimmt schon 8x in den Betrieb gegangen und habe dort nachgefragt und es gefordert.

Darauf kam meist die Antwort ´´Ja schick ich dir zu´´ die letzten 2x wo ich drin war kam dann ´´Du hast mir deine Adresse noch nicht mitgeteilt sodass ich es nirgends hinschicken kann´´ (Was natürlich nicht stimmt) Mein Arbeitgeber meinte dann ich sollte einen Zettel mit der Adresse schreiben und sie einem Mitarbeiter im Büro geben was ich auch getan habe.

Nun bin ich heute wieder dort gewesen und habe dort meine Eltern vor geschickt. Die wurden dann nett angesprochen mit den Worten ob sie den dumm sein und er extra kein Arbeitszeugnis ausstellt weil er sich so eine Mühe für nicht arbeitendes Assi Volk wie wir nicht macht.... Was zwar auch nicht stimmt weil meine Mom und mein Stiefvater beide arbeiten aber gut darum gehts denke ich auch nicht.

Da sind noch so viele mehr Frechheiten die den Rahmen hier sprengen würden. Das reicht von nicht bezahlten Urlaubstagen bis hin zu Überstunden und NICHT Anmeldung bei der Zwischenprüfung (Absichtlich!) damit ich ich die Abschlussprüfung nicht schreiben durfte weil mir natürlich die Zwischenprüfung fehlte. (Das hat sich aber Gott sei dank durch die IHK geklärt und ich durfte die Abschlussprüfung trotzdem schreíben.

Jetzt meine Frage wie soll ich weitermachen? Erstmal zur IHK (Industrie und Handelskammer)? Oder direkt zum Arbeitsgericht? Habe ich dort überhaupt Chancen oder habe ich das bereits zu lange über mich ergehen lassen?

Ausbildung, Recht, Arbeitsrecht, Ausbildungsvertrag, Berufsschule, IHK, Arbeitsgericht, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
Regelung für Klassenarbeiten in der Berufsschule?

Guten Tag.

Mir stellt sich nun folgendes Problem, ich habe 1,5 mal die Woche Fernunterricht (Berufsschule), sprich jeden Freitag und alle zwei Wochen Mittwoch. Als ich letze Woche in der ersten Stunde des Fernunterrichts meinen Klassenlehrer sprach sagte er wir sollen daran denken wie besprochen eine Präsentation vorzubereiten (schriftlicher Form) denn momentan sind Klassenarbeiten in der Schule nicht möglich aufgrund der Pandemie (nicht genug Selbsttests für alle Klassen). Nun sagte in der zweiten Doppelstunde meine Deutsch-, Wirtschafts- und Gemeinschaftskundelehrerin das wir Klassenarbeiten schreiben werden und das schon in der kommenden Woche Freitag in den ersten 2 Stunden für Wirtschaft und Gemeinschaftskunde mit dem Stoff von einem Jahr und in der darauf folgenden Woche Deutsch und nun auch im Fach Berufstheorie. Zudem müssen wir parallel die Präsentation machen und zwar schriftlich als auch Mündlich für den Fall das diese auch noch vor Ort gemacht werden soll.

Gibt es da eine Regelung die darüber bestimmt wie viel man schreiben darf an einem Tag und in welchen Umfang diese Arbeiten sein dürfen? Zudem weiß ich nicht wie ich das alles machen soll den zudem arbeite ich 8 Stunden am Tag bin also mit Fahrerei 11 Stunden außer Haus.

Würde mich sehr auf klärende Antworten freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Marco

Schule, Ausbildung, Berufsschule, Ausbildung und Studium
Wie findet ihr sowas?

Also folgende Situation ist mal in der Schule passiert:Wir hatten mal eine Gruppenarbeit. Ich war mit 2 weiteren Mädchen aus meiner Klasse in der Gruppe. Wir haben ganz normal unsere Gruppenarbeit gemacht und waren dabei unsere Powerpoint Präsentation zu erstellen. Nun ich habe mit Word erstmal alle Infos aufgeschrieben die ich im Internet gefunden habe. Dabei hatte ich einige Rechtschreibfehler aber ich wollte die jetzt nicht sofort korrigieren sondern erst im Nachhinein korrigieren wenn ich fertig geschrieben habe (das mache ich immer so).

Nun ein Mädchen aus einer anderen Gruppe hat dabei die ganze Zeit auf meinem Bildschirm geschaut und irgendwann kam sie zu mir und sagte das ich die Wörter falsch geschrieben habe und hat mich auf meine Fehler hingewiesen...Ich bin ja nicht blöd und ich habe die Fehler auch schon selbst bemerkt und gesehen.

Aber wie kann man so sein?Ich weiß das sie es gut gemeint hat aber so blöd bin ich auch nicht und es ist auch nicht ihre Sache was ich da am PC mache vorallem wir hatten unterschiedliche Themen gehabt also ging ihr das überhaupt garnichts an was ich ich mache. Das hat mich wirklich wütend gemacht und ein Mädchen aus meiner Gruppe hat das mitbekommen da sie neben mir saß dann dem Mädchen gesagt das sie sich um ihre eigene sachen kümmern soll.

Das Mädchen korrigiert generell immer alles und jeden sogar auch die Lehrer bei jedem kleinsten Fehler. Wir wissen das sie es gut meint aber es ist einfach nervig von ihr ständig unterbrochen zu werden.

Leben, Schule, Verhalten, Freundschaft, Menschen, Berufsschule, Gesellschaft, Liebe und Beziehung
Sprachreise, was empfehlt ihr mir?

da ich nur ein "Talent" habe, welches Sprachen erlernen ist, möchte ich dieses natürlich nutzen. Es macht mir Spaß neue Sprachen zu beherrschen, vor allem die aus Asien wie koreanisch oder chinesisch. Ich bin 16, Abschlussklasse und schreibe bald Prüfungen. Ich soll eigentlich bald eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich beginnen, aber ich habe extrem das Bedürfnis mein Chinesisch zu erweitern, da ich dort eher am Anfang stehe und nicht soo viele Vokabeln kann. Kann ich nach meiner zehnten Klasse ein paar Sprachreisen machen (koreanisch, chinesisch, eventuell Französisch und Ukrainisch) oder muss ich die Ausbildung machen und dann erst die Sprachreise? Was würdert ihr mir empfehlen? Finanziell schätze ich ein, dass mein Vater dass finanziert da es bei ihm nicht um Geld geht und er jetzt nicht gerade arm ist. Ich möchte die Sprachen halt erlernen und habe keine Lust in der Ausbildung wo ich keinen Bock auf die Berufsschule habe, wieder da Freunde zu suchen, etwas machen was mir kein Spaß macht (Schule, bin dort immer mega frustriert und traurig) da ich mich dort unwohl und schlecht fühle.

Kann ich einfach soweit finanzielle Möglichkeiten bestehen einfach ein paar Sprachen mit harter Arbeit erlernen? Oder was würdet ihr sagen?
Freue mich über jede Antwort!

Computer, Schule, Auslandsjahr, Berufsschule, Sprachreise, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro

Meistgelesene Fragen zum Thema Berufsschule