Ich kenne das Problem, ging mir auch immer so als ich noch in der Schule im Studium war.

Mir hat es immer geholfen davor Musik zu hören und so auf andere Gedanken zu kommen. Man muss zwar trotzdem noch daran denken, aber ich fand es immer erträgliicher. Es hilft jetzt auch nicht mehr wenn du dir überlegst, was alles "schlimmes" dran kommen könnte.

Ganz wichtig: lass dich nicht verrückt machen.Hör gar nicht auf die evtl. dummen Kommentare wie "ich habe gar nicht gelern" , "wird bestimmt total schwer"... der anderen.

Du hast doch sicherlich schon mehrere Klausuren geschrieben, oder? Da waren ja (hoffentlich) auch gute dabei.Versuche einfach daran zu denken und mach dir klar, dass du es kannst und gut bist!

Ich habe, auch wenn mein Magen verrückgt gespiel hat, immer versucht zumindest etwas zu essen. Aber ob dir das gut tut kann ich natürlich nicht sagen.

Wünsch dir viel Erfolg, du packst das!

...zur Antwort
Tatsache ist, dass alle 8-Stunden pro Woche arbeiten

Das ist natürlich auch nicht sehr viel. Auf ein "normaler" Arbeitnehmer arbeitet ca. das 5-fache!

Wie hier auch schon öfters gesagt wurde: die "Betroffenen" kriegen ja auch mehr, sie kriegen nur nicht alles ausgezahlt. Außerdem müssen sie sich nicht für die 2€ die Woche eine Wohnung, Kleidung, Essen... kaufen.

...zur Antwort

Autsch!!!Absolute Katastrophe!

Deine Antworten sind ALLE total nichtssagend.

Dir geht es also nur um die guten Aufstiegschancen? Beamter kannst du auch wo anders werden! Fällt dir nichts besseres ein als:

dass die mit Steuern arbeiten und ich es liebe.

???

Mit deinen Antworten zeigst du, dass du eigentlich keinen Bock hast bzw. Nicht weißt, was du machen sollst.

Mein Tipp: such dir einen Job der dich wirklich interessiert.

...zur Antwort

Vergiss es! Kein Arbeitgeber braucht oder will Leute, die so faul und unzuverlässig sind wie du!

Mein Tipp: mach zunächst eine Therapie. Wenn du deine psychischen Probleme in den Griff gekriegt hast mach eine Ausbildung

...zur Antwort
und die Lehrer denken er hätte einfach keine Lust

Hat er denn nicht mit den Lehrern gesprochen? Wenn die Lehrer nicht wissen was Sache ist, ist es ja nur verständlich, dass sie so denken!

Er soll unbedingt mit den Lehrern sprechen, vielleicht hat er ja auch die Möglichkeit an einem Stehpult zu arbeiten? Und er hat ja sicherlich auch Pausen in denen er sich dann ausführlich bewegen kann.

...zur Antwort

Da wir dich nicht kennen, können wir dir hier schlecht helfen.

Deine einzige Schwäche, die ich aufgrund dieser Frage hier kenne, ist, dass du nicht in der Lage bist selbstständig zu arbeiten bzw. zu denken. Diese Schwäche solltest du aber besser nicht erwähnen!

Wenn du wirklich nicht in der Lage bist diese Fragen selber zu beantworten frage wenigstens jemanden der dich kennt!

...zur Antwort
16 oder später

Ich habe eine 40h Woche und gehe selten vor 16h heim. Bei uns in der Firma geht fast niemand vor 16h.

Allgemein arbeite ich an den anderen Tagen tatsächlich mehr als 8h und dafür am Freitag halt etwas weniger.

...zur Antwort

Wir können natürlich nicht beurteilen wie schlimm die Schmerzen sind. Du schreibst aber selber,, dass sie nicht besonders schlimm sind. Also würde ich an deiner Stelle zur Schule gehen.

Oder willst du jedes Mal wenn du deine Tage hast daheim bleiben?

...zur Antwort

Ich kann dir nur raten, die Arbeit selber zu schreiben. 30 Seiten sind doch echt nicht viel und das solltest du locker schaffen. Falls du dich schwer tust: bei uns gab es damals an der Hochschule jedes Semester Einführungskurse zum Schreiben einer Abschlussarbeit (Wie geht man vor, was muss man beachten...). Vielleicht würde dir das ja auch helfen?

Oder liegt es bei dir an der Lust? Auch wenn eine Abschlussarbeit stressig ist, kann sie auch Spaß machen sich in ein (selbstgewähltes) Thema einzuarbeiten.

Denke auch an die Konsequenzen die drohen, wenn dein Betrug auffliegt: du fliegst von der Uni und stehst ohne Abschluss da. Ist es dir das wirklich wert?

Kauf dir von dem Geld (das du für den Ghostwriter zahlen müsstest) lieber etwas schönes als Belohung für die EIGENE Bachelorarbeit.

...zur Antwort

Ans Abbrechen würde ich an deiner Stelle nicht gleich denken. Überlege dir lieber, wie es zu den schlechten Noten kommt. Vielleicht lernst du ja falsch?

Machst du eigentlich Klausureinsicht? Auch das kann hilfreich sein um zu erkennen, woran es liegt und was man anders machen sollte.

...zur Antwort

Kann mich AshleighHoward nur anschließen: lass das mit dem Handout.

Ich habe selber studiert und Bachelor- und Masterarbeit geschrieben. Ich hatte nie ein Handout und kennen auch niemanden, der das gemacht hat. (wozu auch)

.

...zur Antwort

Damit würde sich dein Freund vermutlich nur lächerlich machen. Du musst dir keine Sorgen machen, da passiert nichts.

Die Hochschule hat auch besseres zu tun als sich um eure Streitigkeiten zu kümmern.

...zur Antwort

Natürlich darf der Arbeitgeber verlangen, dass du zur Arbeit kommst!

Was hattest erhofft? Dass du daheim bleiben darfst und die "Freistunden" auch noch bezahlt kriegst?

Du könntest höchstens versuchen Urlaub zu beantragen. Oder, je nach Job, kannst du auch mal im Home-Office arbeiten (das muss der Arbeitgeber aber nichtgenehmigen).

...zur Antwort
...Inteligenz-Test...
Wenn der Kaugummi 0,10 € kostet, dann sind 1 € mehr (der Stift) 1,10. Ist doch logisch, ooder nicht?

Dann kosten beide zusammen aber 1,10€ +0,10€ = 1,20€ --> Intelligenztest nicht bestanden!

P.S. informiere dich mal wie man "Intelligenz" schreibt

...zur Antwort

Um was für einen Gutschein geht es denn genau? Was meinst du mit "Wunschgutschein"? Meinst du diese "BestChoice" Gutscheine, die man in vielen Läden einlösen kann? Falls ja: ist schon lange her, dass ich so einen hatte, aber normalerweise ist doch da alles idiotensicher erklärt.

Aber wenn du verrätst was du für einen Gutschein hast und was du schon alles versucht hast kann ich gerne versuchen dir zu helfen.

...zur Antwort

Meiner Meinung nach musst du deinem Arbeitgeber unbedingt sagen, dass du dein Studium vergeigt hast und keine Lust hast es erneut zu versuchen. Noch besser wäre es natürich, wenn du einen zweiten Versuch startest. Ggf kannst du ja die Arbeitsstunden vorerst reduzieren und so deinen Abschluss nachholen.

Was ich nicht verstehe: wieso erzählst du deinem Arbeitgeber, dass du dein Studium bestanden hast, wenn du noch nicht alle Prüfungen hast? Und wieso erfährst du das erst jetzt? Klar, dein Arbeitgeber wird nicht begeistert sein das zu erfahren, aber besser er erfährt es jetzt von dir als später (evtl. sogar auf Umwegen).

...zur Antwort

Wieso willst du das Bild ausdrucken, wenn du die Bewerbung als Mail verschicken willst? Scanne die Unterschrift (und nur die!) ein und füge sie in den Lebenslauf ein. Wo ist das Problem?

...zur Antwort

Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen, dass man im Studentenwohnheim nicht empfindlich sein darf. Ich wäre froh gewesen, wenn mein einer Nachbar nur geschnarcht hätte. Ich habe oft Dinge gehört, die man eigentlich nicht hören will. Musste aufgrund der Gräusche auch immer Angst haben, dass bald (in 9 Monaten) noch Babygeschrei dazu kommt.

Kommt sicherlich auch auf das Studentenwohnheim an, aber da wo ich war, hat man fast alles gehört. Ich habe auch oft mit Ohrstöpsel geschlafen.

Trotzdem kann ich dir aber nur empfehlen in ein Studentenwohnheim zu ziehen. Auch wenn es viele negative Dinge gibt fand ich es dort eine tolle Zeit. Und an das Schnarchen kann man sich auch gewöhnen.

...zur Antwort