Jobcenter sperrzeit umgehen nach Kündigung BRAUCHE HILFEE?

Hallo wurde gerade von meinem Betrieb gekündigt. Ich habe das bereits rechtzeitig im Jobcenter und Arbeitsamt gemeldet. Aber nicht innerhalb der drei Tages Frist. Ich habe aber den Zeitpunkt der Kündigung innerhalb der drei Tages Frist angegeben. Also wurde vor zwei Wochen gekündigt aber habe die Kündigung von vor drei Tagen angegeben. Ich habe gesagt dass ich die Kündigung noch nicht bekommen habe. Kann ich eventuell dadurch dass ich alle anderen Unterlagen zuerst abgebe und die Bearbeiterin diese schon bearbeitet und mich quasi ohne Sperrfrist einträgt die Sperrfrist umgehen?

Sodass ich das kündigungsdokument zuletzt abgebe? Das Mal davor wo ich arbeiten war habe ich meine kündigung ganze 4 wochen später erst angegeben und habe auch keine sperrfrist bekommen. Nun ist mir leider aber eine andere Bearbeiterin zugeteillt worden. Die mich nicht kennt.

Kann ich irgendwas tun um irgendwas daran zu beeinflussen?? Halte keine 3 Monate ohne Harz durch das wäre mein sicherer Untergang.

Finde im gegensatz zu den jahrelangen dauerharzern sollten die die arbeiten gehen und sich bemühen auf keinen Fall so bestraft werden. Im gegensatz zu anderen harzern gehe ich viele monate lang arbeiten und liege dem staat nicht auf der tasche.

Viele meine Bekannten tun das gar nicht. Soll ich deshalb bestraft werden ?

Wisst ihr irgendwas von den abläufen im jobcenter das ich beeinflussen kann??

Könnte ich eventuell zum arzt gehen dass ich mich rückwirkend krank schreiben lasse sodass ich nicht in der laage war mich beim jc zu melden ??

Recht, Hartz IV, Ausbildung und Studium, Jobcenter Geld
10 Antworten