Warum gibt man dem N-Wort so viel Macht?

Hi, um es gleich einmal vorweg zu sagen, es geht hier um das Wort N-Wort und nicht um eine der Abwandlungen die Schwarz bedeuten oder den Staat Niger in Afrika.

N-Wort ist tatsächlich das Schimpfwort für Menschen mit afrikanischer Wurzeln, was in einer abwertenden Form verwendet wird und seinen Ursprung in der Zeit hat wo es noch Sklaverei in den USA gab.

Die anderen Worte bedeuten straight up "Schwarz" in anderen Sprachen.

___

Ich kann dieses Wort hier übrigens nicht mal ausschreiben, ich hoffe das sorgt nicht für Verwirrung.

___

Ich bin mit der Idee aufgewachsen, das man einem Wort umso mehr Macht gibt, desto mehr man es ächtet und ihm dadurch umso mehr Bedeutung zuweist.

In der Geschichte rund um Harry Potter wurde daraus ein nicht unwichtiger Plot-Point gemacht, weshalb ich die derzeitige Situation rund um diese Thematik gern mit Voldemort vergleiche.

___

Auch das viele Afroamerikaner in den USA das Wort echt häufig in ihrem Slang nutzen irritiert mich.

Es hat schon was von einem Power-Move wenn man aufgrund rassistischer Merkmale etwas sagen darf, andere hingegen nicht die eine andere Hautfarbe haben.

Letztens einen Youtuber gesehen, der mehrere Millionen Abonnenten hat und in jedem Satz mindestens einmal dieses Wort verbaut hat.

___

Für mich macht das alles einfach absolut gar keinen Sinn.

Wie man ein Wort gleichzeitig so ächten und auf der anderen Seite so glorifizieren kann.

Europa, Sprache, USA, Deutschland, Gesellschaft, Rassismus
DEs Ostgebiete gegen Belarus?

Angenommen, man hätte den imaginären Tausch und Polen würde Belarus komplett zugesprochen bekommen und DE im Gegenzug alle widerrechtlich von Russland annektierten Ostgebiete (USA hat das nicht gemacht!) , also Schlesien, Ost-Westpreußen und Posen.

Die Polen, die dann in DE leben wollen, lernen Deutsch und die anderen wandern eben weiter nach Osten. In das Ostdeutschland wandern dann Deutsche ein usw.

Würde Polen dem zustimmen, angenommen, Russland und Belarus würden das auch wollen? Wie würdet ihr das finden, wenn DE wieder zu alter Größe heranwächst und seinen Osten wiederbekommt, nachdem es zuvor ja schon Mitteldeutschland wiederbekam?

Hier ein Bild, damit ihr wisst wie viel DE eigentlich verloren hatte, als Ostdeutschland annektiert wurde.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/68/Map-deutsches-kaiserreich-preussen.png

Polen wird definitiv ablehnen 93%
Polen würde einwilligen, aber noch etwas zusätzlich einfordern 7%
Polen würde einwilligen 0%
Polen würde nur nach unter Druck setzen einwilligen 0%
Polen wird das Volk befragen 0%
Polen würde nach reichlicher Überlegung ablehnen 0%
Polen würde halbe halbe machen, einen neuen Vorschlag machen 0%
Europa, Polen, Geschichte, Deutschland, Politik, Kultur, Belarus, Gesellschaft, Konflikt, Länder, macht, Militär, Osten, osteuropa, Russland, Unrecht, Vergangenheit, Weltkrieg, Fläche, Gebiet, mitteleuropa, Volksabstimmung, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage
Wie denkt ihr über Akzente?

Letztens einen Franzosen aus der deutschen Grenzregion gehört, der hat in etwa gesagt:

"Üün där Steädt flüßt üün schüäner Flüß ünd dää Stäüdt üst schüün"

Man kennt es aber eher von Neubürgern aus Nahost oder den Kindern solcher Familien, die zum ersten Mal in der Schule mit Deutsch in Kontakt kommen (nicht böse gemeint, aber schon selbst erlebt).

Aber was denkt ihr, was macht so ein starker Akzent mit euch, bei der die Aussprache, Intonation, teils Grammatik derart hart die Sprache verzerrt und entfremdet, dass sie nicht mehr die typische "Melodie" hat, wie man es von jemanden ohne AKzent gewohnt ist, der die Sprache wirklich kann?

Willkommene Abwechslung, lässt mich einfach noch genauer hinhören 43%
Meine pol. Überzeugung verbietet es mir, sowas zu kritisieren 43%
habe ernsthafte Schwierigkeiten, ihm zu folgen,gebe mir aber Mühe 14%
Bin noch am Rätseln, ob er/sie meine Sprache spricht 0%
Verstehe ich besser, als das gekonnte Deutsch der Muttersprachler 0%
Es erzeugt Wut und Unwohlsein wie er/sie meine Sprache spricht 0%
Überlegen, was er meinen könnte,erzeugt Kopfschmerz,also Weghören 0%
Freizeit, Leben, Europa, Deutsch, Schule, Türkei, Sprache, Menschen, Deutschland, Politik, Unterricht, Variation, Kultur, können, Kommunikation, Französisch, Aussprache, Emotionen, Filme und Serien, Gesellschaft, Grammatik, Identität, Muttersprache, Naher Osten, Satzbau, Soziales, Toleranz, Verständnis, Akzent, Philosophie und Gesellschaft, Abstimmung, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Europa