Partnerin beleidigt wegen Monarchie-Kritik?

Vor ein paar Tagen hatte ich mit meiner Partnerin eine Diskussion. Ich meinte, dass ich kein Verständnis dafür habe, dass ein normaler Arbeiter einen soviel geringeren Stundenlohn hat als irgendwelche Lobbyisten, Prominenten-Coaches und Profi-Fußballer.

Sie meinte daraufhin, dass diese Leute eben eine ganze Menge mehr leisten. Dem habe ich nicht widersprochen, aber ich vertrat dennoch meine Meinung, dass deren Einkommen in keinem Verhältnis zur Leistung mehr steht.

Sie meinte, manche Menschen sind eben "dazu geboren, mehr zu haben".

Darauf antwortete ich, dass so eine Aussage wohl typisch für sie als gebürtige Thailänderin ist, zumal ihr ja von klein auf eingetrichtert wurde, dass der König und die Monarchie über allem steht.

Daraufhin drehte sie total durch, brach in Tränen aus und brüllte mich an, dass ich mit dieser Aussage den thailändischen König beleidigt hätte und dass ihre Eltern mich davonjagen würden, wenn sie mich gehört hätten.

Dass sie seit 3 Jahren gratis bei mir hier in einer demokratischen Republik wohnt und ich ihr helfe, ihre Schulden abzubezahlen war in dem Moment wohl ebenso egal, wie dass ich mich um ihr Kind aus erster Ehe kümmere...

Nun hat sie bereits einen Tag lang nichts mit mir gesprochen und knurrt mich nur böse an, wenn ich versuche, die Wogen zu glätten...

Wie schaffe ich es, sie zu beruhigen, gleichzeitig aber meine Haltung gegen Monarchie nicht aufzugeben?

Thailand, Demokratie., Liebe und Beziehung, Monarchie
7 Antworten
Partnerschaft und Vertrauen?

Hallo,

momentan stecke ich leider in einer Beziehungskrise.

Kurz zur Vorgeschichte: Ein relativ junges Mädel, ich nenne sie mal "M" mit dem ich mich ein paar Mal getroffen habe, wollte vor ein paar Jahren mal was von mir.

Als ich gerade mit meiner aktuellen Freundin, "N" zusammen kam, hatte dieses Mädel "M" es noch bei mir versucht, was meine Freundin eben noch am Rande mitbekommen hatte.

Seit ich aber fix mit "N" zusammen bin (seit nunmehr drei Jahren), hat "M" es auch nicht weiter bei mir versucht, da sie die Beziehung respektiert. Sie schrieb mir nur noch an Geburtstag und Weihnachten alles Gute usw. – es gab kein persönliches Treffen mehr seither.

Vor einem halben Jahr habe ich mir eine neue Mobilnummer zugelegt, woraufhin "N" damals "gefordert" hat, ich darf "M" meine neue Nummer nicht geben. Ich fans das total kindisch und grundlos eifersüchtig, da ja wie gesagt eh nur noch Förmlichkeiten ausgetauscht wurden. "N" ist aber der Meinung, dass die bloße Existenz von "M" schon eine Bedrohung für uns darstellt.

Ich habe daher widerwillig nachgegeben und "M" nicht meine neue Nummer gegeben. Daraufhin reagierte "M" nach einiger Zeit verständlicherweise gekränkt und schrieb mir über Facebook, wieso ich auf die Freundschaft zu ihr scheiße, nur weil "N" krankhaft eifersüchtig ist.

Das hat mir zu denken gegeben und ich habe "M" daher meine Nummer nun doch noch gegeben, habe ihr aber dazu gesagt, dass sie bitte wirklich keine flirthaften Dinge schreiben soll. Das hat sie so bestätigt. Man bleibt lediglich in Kontakt, weil man sich ja lange Zeit gut leiden konnte.

Nun lief es lange Zeit gut, bis mir am Wochenende "M" nun wiedermal ihre "Alles Gute zum Geburtstag"-Smalltalk-SMS geschickt hat... "N" hat es mitbekommen, da sie neben mir saß, als die Nachricht ankam. Daraufhin explodierte "N" sofort und meinte "Wieso schreibt dir diese Person wieder!? Wieso hat sie deine neue Nummer!? Du sagtest, du gibst ihr die Nummer nicht! Du hast mich angelogen. Ich wette, zwischen euch läuft was!!!" usw. Anschließend schnappte sie die Tochter und verließ die Wohnung, demolierte vorher noch ein Möbelstück...

Sie hat sich so hinein gesteigert in die Sache mit der einen Smalltalk-SMS, dass sie komplett ignoriert, dass ich mich seit Jahren nicht mit "M" getroffen, geschweige denn flirthaft geschrieben habe. Statt dessen bin ich "N" extrem treu, unterhalte mich nichtmal mit anderen Frauen, sondern kümmere mich auch noch um "N"s kleine Tochter aus erster Ehe, schaue dass ich mich mit ihren Eltern bestens verstehe, unternehme jedes Wochenende etwas mit ihr. Wir wohnen zusammen, ich schenke ihr 99% meiner Aufmerksamkeit... Das würde doch kein Mann tun, der nebenbei Affären am Laufen hat.

Und doch explodiert sie wegen einer harmlosen SMS, nur weil sie von einer Frau stammt, die mal mehr von mir wollte.

Eure Meinung?

Freundschaft, Eifersucht, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Vertrauen
4 Antworten
Kontaktlinsen unbewusst weggeworfen?

Ich trage seit vielen Jahren weiche 2-Wochen-Linsen, deshalb ist mein Umgang mit den Linsen schon sehr automatisiert.

Vergangenes Wochenende besuchten wir Freunde und wir gingen davon aus, dass wir dort übernachten würden. Deshalb ließ ich meine 2-Wochen-Linsen im Behälter zuhause und nahm für diesen und den kommenden Tag 1-Tages-Linsen, was praktisch ist, da man dann den Behälter und die Reinigungsflüssigkeit zuhause lassen kann.

Wie es der Zufall wollte, wurde es mit der Übernachtung dann doch nichts und wir kehrten spät Abends und sehr müde noch nach Hause zurück. Ich gehe davon aus, dass ich die 1-Tageslinsen dort aus dem Auge genommen habe, da ich das immer vor dem Schlafen mache.

Doch nun das Problem: Ich erinnere mich nicht daran, die 1-Tages-Linsen weggeworfen zu haben. Es kann sein, dass ich – weil ich so selten Einweglinsen und meist die 2-Wochenlinsen verwende, wie gewohnt die Linsen zuhause in den Behälter gab – in welchem sich aber bereits die 2-Wochen-Linsen befanden.

Am nächsten Tag ging ich wieder zur Arbeit und setzte mir gewohnt meine Linsen ein. Ich gehe davon aus, dass ich ganz normal nur eine Linse je Auge einsetzte.

Unter Tags fiel mir dann wieder die Sache mit den anderen, zusätzlichen Linsen ein, die womöglich noch zuhause im Behälter sein könnten, doch als ich Abends in den Behälter guckte, war dieser leer.

Nun mache ich mir Sorgen, dass ich am Wochenende die Tageslinsen zusätzlich zu den Wochenlinsen in den Behälter gab und mir Montags unbewusst die beiden zusammenklebenden Linsen ins Auge gab.

Leider hatte ich mal diesen Artikel hier, über eine Frau die unbemerkt 27 Kontaktlinsen "hinter ihrem Auge" trug, gelesen https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/frau-traegt-27-kontaktlinsen-im-auge-a-1158450.html
Seither habe ich davor ein wenig Angst...

Meint ihr, ich habe die Tageslinsen unbewusst weggeworfen, obwohl ich übermüdet war? Ich kann mich leider null daran erinnern...

Augen, Angst, Kontaktlinsen, Bewusstsein, Gesundheit und Medizin
4 Antworten