Sollten Fahrschulen zur Rechenschaft gezogen werden?

Wie findet ihr die Idee, Fahrschulen mitverantwortlich zu machen, wenn ehemalige Fahrschüler einen Unfall bauen oder Verkehrsregeln brechen?

Trunkenheit am Steuer oder Rasen sind letztendlich von der Psyche des Fahrers abhängig. Sanfte, ruhige Fahrer machen keine Probleme. Aber es gibt nunmal viele junge Leute, die Menschenleben riskieren, wenn sie nach der Fahrschule denken, sie wären total frei und nichts könnte sie stoppen.

Ich würde vorschlagen, dass man je nach Schwere der Tat -- natürlich nur bei Eigenverschulden -- die Fahrschule ebenfalls zur Verantwortung zieht, bei der der Führerschein ausgestellt wurde.

Es gibt viele Fahrschulen, die hauptsächlich von Mundpropaganda und von familiären/freundschaftlichen Kunden leben. Da wird dann auch mal während den Fahrstunden ein Auge zugedrückt.

Die Prakxisprüfung kann man tausend Mal wiederholen. Nur weil man die einmal schafft, heißt es nicht, dass man Autofahren kann. Der Fahrlehrer sollte auch auf die Psyche der Schüler achten.

Indem ein solches Gesetz, dass ihn bestraft, sollte der Fahrschüler einen schweren Unfall bauen, existiert, könnte der Fahrlehrer auch sagen, dass er dem Schüler keinen Führerschein ausstellt, weil er denkt, dass vom Schüler eine Gefahr ausgehen könnte (z.B. durch aggressive Fahrweise oder depressive Eigenschaften).

Im äußersten Fall könnte er eine psychische Untersuchung anordnen lassen, wo die Tauglichkeit unter psychologischen Aspekten getestet wird.

Somit würden weniger Idioten auf die Straßen gelassen werden.

Man könnte entwurfsweise sagen, dass nach den Ausstellen des Führerscheins eine Frist von 5 Jahren gilt, in der die Fahrschule angeklagt werden kann. In dieser Zeit kann man nämluch genügend Praxis sammeln und wird älter, sodass man vernünftiger fährt.

Gefahr, Unfall, Führerschein, Gesetz, Fahrlehrer, Fahrschule, Straßenverkehr, praktische Prüfung
Hundebeisserei auf Freilaufwiese mit Maulkorb?

Ich habe einen größeren Rüden(malinois) den ich erst seit ein paar Monaten aus einer anderen Familie übernommen habe und da ich mich selber davon überzeugen wollte wie er mit mehreren Hunden umgeht bin ich eben auf diese freilaufwiese gegangen.

Aber halt mit Maulkorb weil man weiß ja nie.

Vor Ort war auch soweit alles in Ordnung er hat sich keinerlei dominant Verhalten und wurde auch nicht aufmütig dennoch kam später ein anderer Rüde dazu. Wer jetzt genau angefangen hat kann ich selber leider nicht genau sagen aber als sie dann zu Gange waren habe ich meinen Rüden abgerufen der dann auch kommen wollte aber aufgrund des anderen ging das erst beim dritten Abruf.

Als er dann zu mir gerannt kam, rannte der andere ihm hinterher was dazu führte dass sie sich vor mir verbissen.

Als der andere Besitzer dann endlich auch mal gekommen ist um seinen Hund wegzuholen und ich mit ihm ins Gespräch kommen wollte weil die Verletzungen an meinem Hund schon dort erheblich schwer aussahen, und gefragt hatte ob er mir bitte sicherheitshalber seine Kontaktdaten geben könnte, wurde ich nur dumm angemacht dass ich doch selber schuld sei und mein Hund schuld ist er ist ja sowieso aggressiv weil er auch diesen Maulkorb trägt.

Was ich persönlich in keinerlei Verbindung bringe da es eigentlich eine Vorsichtsmaßnahme war damit wenn was passiert mein Hund keinen schwerwiegenden Schaden anrichten kann.

Ich versuchte ihm zu erklären dass der Halter ob Schuld oder nicht für die Schäden des Hundes aufkommen müssen er behaarte jedoch darauf das es hier eine freilaufwiese wäre und weswegen es egal ist ob er seinen Hund abrufen konnte meiner habe sich seine auch beim ersten mal nicht abrufen lassen und erklärte mir wieder dass meiner ja schuld ist und ich mit einem Hund mit Maulkorb auf der Wiese nichts zu suchen habe. Sein Hund habe ja schließlich auch Kratzer abbekommen und ich solle mich glücklich schätzen dass er nicht sofort die Polizei ruft.

Als ich weiterhin versucht habe nach seinen Kontaktdaten zu fragen ist er irgendwann einfach gegangen in dieser Situation wollte ich jetzt auch nicht großartig weiter Stress machen da ich mich erstmal um meinen Hund kümmern musste.

Meine Frage zu dem ganzen Thema ist eigentlich wie das wirklich gehandhabt wird, weil man kann ja jetzt nicht beweisen ob mein Hund aggressiv gewesen ist. Aber wenn ich mit einem aggressiven Hund aber dennoch mit Maulkorb auf den Hundeplatz gehe und er gerät in einer Rauferei und wird verletzt kann ich den anderen Halter dann nicht zur Rechenschaft ziehen? Meiner Meinung nach hätte er seinen Hund abrufen können müssen auch in einer Rauferei gerade bei Hunde die wirklich zubeißen ich bin nämlich fest davon überzeugt dass selbst wenn meiner keinen Maulkorb angehabt hätte nicht einmal zugebissen hätte

Hund, Rechte, Gesetz, Rechtslage Deutschland
Denkmalwahrung Strafbar?

Bei uns im Ort gibt es eine Gedenktafel auf der Namen von deutschen Soldaten stehen die bei der Verteidigung von Deutschland 1944- 1945 gestorben sind. Auf dieser Tafel steht auch der Name meines Ur Großvater der damals sein Leben verlor.

Direkt an dieser Tafel steht ein Fahnenmast an dem seit ich denken kann immer die deutsche Flagge hing. Gestern musste ich aber mit Entsetzen feststellen das dieses historische Denkmal nun von einer knallbunten Regenbogenflagge geschmückt wird.

Ich persönlich finde es dreckig das ein Denkmal so unehrenhaft entweiht wird, und habe deswegen die Stadtverwaltung angerufen und gefordert das die Flagge abgehangt und durch die richtige ersetzen werden soll. Die "nette" Dame von der Stadtverwaltung hat mir aber gesagt das sie nichts daran ändern könnten und das meine Wut darüber ein Resultat von Intoleranz gegenüber homosexuellen währe

(Ich habe kein Problem mit Homosexualität oder dessen Kultur, ich habe nur einen äußerst hohen Respekt vor den Toten.)

Darauf habe ich geantwortet das es okay ist wenn sie nichts daran ändern können, da ich es tun werde wenn sie die Flagge nicht in drei Tagen entfernen. Und damit kommen wir zu meiner Frage

Mach ich mich strafbar wenn ich eine Flagge abhänge, sie durch die richtige Ersetzte, und sie danach gefaltet an Ort und Stelle liegen lasse?

Ich muss das wahrscheinlich nochmal klarstellen aber ich will damit niemanden Schaden oder seiner Lebensweise berauben. Von mir aus können diese Flaggen überall hängen, nur nicht da wo mein Ur Großvater für den Dienst den er seinem Land getan hat geehrt wird.

Danke

Internet, Recht, Gesetz

Meistgelesene Fragen zum Thema Gesetz