Ist die FPÖ scheinheilig mit ihrem "jüdisch christlichen" Abendland?

Hallo

ihr alle kennt ja hoffentlich die FPÖ (ich weiß nicht wie bekannt die in Deutschland ist, ist jedenfalls so ähnlich wie die AFD, mit dem Unterschied dass es in der AFD einige (wirtschafts-)liberale Strömungen gibt während die FPÖ rein völkisch nationalistisch ausgerichtet ist und keinerlei liberale Strömungen mehr hat)

In keinem Parteiprogramm darf der Begriff "jüdisch christlich" fehlen, und wenn ein FPÖ Politiker mal wieder seine Stammtisch Parolen raus haut und gegen den Islam hetzt betont er auch stets das "jüdisch christliche" Europa.

Das ist aus vielerlei Perspektiven betrachtet sehr fragwürdig. Erstens mal wurden die Juden in Europa immer wieder mal wegen ihrer Religion getötet oder vertrieben. Sowohl unter Christlicher Herrschaft (Albrecht V 1420 oder so) als auch in Al Andalus gab es da oft Verbrechen gegen die Juden.

Weiters ist das jüdisch christliche Europa auch nicht haltbar wenn man bedenkt dass zB die iberische Halbinsel ca. 700 Jahre lang unter islamsicher Herrschaft stand (gut man muss dazu sagen dass der durchschnittliche FPÖ Wähler dessen Bildungsstand ja nicht sehr hoch ist von Al Andalus vermutlich noch nie gehört hat)

Generell wird ja mit "jüdisch christlich" ja auch nur Betont dass Europa (angeblich) nicht "islamisch" ist.

Natürlich ist das Christentum vom Judentum abstammend, das ist klar. Aber ebenfalls gibt es eine Verwandtschaft zwischen Christentum und Islam. Jesus kommt zB im Islam auch vor (auch wenn er dort eine andere Rolle spielt)

Spannend finde ich auch dass der Islam nicht auf sachliche Weise kritisiert wird (da gäbe es reichlich zu kritisieren, beispielsweise die Genitalverstümmelungen die dort fast jedem Jungen und in manchen Ländern auch Mädchen zugefügt werden) sondern man viel eher Moslems als Ziegenf####er bezeichnet oder anderweitig kollektiv aburteilt, richtig auf Bierzeltniveau halt.

Und ja, generell dass die FPÖ sich als so christlich hinstellt ist sehr verlogen, den sehr viele FPÖler sind Atheisten.

Wie seht ihr das alles?

Religion, Islam, Politik, Regierung, Christentum, fpoe, Gesellschaft, Glaube, Judentum, Partei, AfD, Rechtspopulismus, Wahlwerbung, Alternative für Deutschland
Machen wir uns zu wenig Gedanken, wie wir mit der Hitze der nächsten Jahre umgehen werden?

Auch wenn wir über Nacht, keine CO2 Emissionen mehr produzieren würden, würde der Trend anhalten, dass die nächsten Jahre immer heißer und trockener werden.

Ich habe so ein wenig das Gefühl, dass die meisten Menschen insgeheim noch in der Illusion leben, dass es bald besser wird, vor allem, sobald wir auf nachhaltige Energien umsteigen. Dem ist leider nicht so. Soweit ich das verstanden habe, würde sich eine Besserung erst in Jahrzehnten bemerkbar machen, vor allem müssten wir das ganze CO2 was schon in der Atmosphäre ist, ja von da irgendwie wieder runter kriegen.

Naja langes Thema, mir geht es erst mal nicht um die Emissionen, sondern um die Tatsache, dass die Sommer heißer sind als früher, und mit hoher Wahrscheinlichkeit es auch für die nächsten Jahre so bleiben wird.

Viele deutsche Häuser haben große Fenster zur Sonnenseite, was früher durchaus Sinn gemacht hat, aber ich glaube, dass das ein Faktor dafür ist, wieso sich unsere Häuser extrem schnell aufheizen. Nichts in unserem Land ist auf die Hitze ausgelegt. Dinge, die geändert werden müssten.

Auch einfache Kleinigkeiten im Alltag, wie das nächtliche Lüften und tagsüber die Fenster geschlossen zu halten, sind den meisten noch total fremd.

Jedes Jahr sind alle regelrecht überrascht wegen Dürre und Hitze, tun wir eigentlich genug, um uns auf die nächsten Jahre vorzubereiten? Also unabhängig davon, dass wir nachhaltiger Leben wollen, was ja auch wichtig ist, aber ich glaube im Bezug darauf, dass es erst mal heiß ist und heiß bleibt sind wir noch ein wenig lost.

Von den auf uns zukommenden Klimaflüchtlingen ganz zu schweigen.

Ich weiß z.B. auch, dass in Süddeutschland mittlerweile Melonen angebaut werden, macht sich die Landwirtschaft darüber hinaus Gedanken darum, was und wie sie in Zukunft anbauen wird?

Fragen über Fragen, vielleicht ein Experte, der ein wenig Durchblick darüber hat, wie gut wir im Bezug auf die Klimakrise aufgestellt sind?

Zukunft, Sommer, Hitze, Politik, Regierung, Klimawandel, Gesellschaft, Klima, Soziales, Katastrophe, Klimawandelfolgen
Ein Kumpel nimmt heimlich mein besten Kumpel auf?

Hallo, das wird ein bissel längerer Text, aber wäre echt nett, wenn ihr euch die Zeit nimmt!

Wir sind eine Freundesgruppe und sind insgesamt 4 Personen. Ein Kumpel ist ein Impfgegner und ist auch gegen staatliche Maßnahmen. Er ist hauptsächlich gegen die Regierung, weil er der Meinung ist, dass der Staat uns manchmal nur anlügt und sie geheime Pläne haben. (Sowie Illuminati usw...) und er redet wirklich oft über dieses Thema.

Mein bester Kumpel (Der halt auch in der Gruppe ist) war mit diesem Kumpel letztens draußen und sie sind mit dem öffentlichen gefahren und in den öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es bei uns noch die Maskenpflicht. Der eine Kumpel zieht halt auch nie keine Maske an, weil er eine ärztliche Bescheinigung hat. Mein bester Kumpel zieht schon seine Maske an.

Aufjedenfall: Er hat anscheinend wieder über dieses Thema geredet und meinen besten Kumpel gefragt, warum er denn noch eine Maske tragen würde... Währenddessen soll er sein Handy komisch gehalten haben und nachdem Thema an sein Handy rumgetippt haben. Mein bester Freund vermutet, dass er ihn heimlich aufgenommen hat (Entweder Audio oder Video), aber er hat ihn nicht drauf angesprochen. Er will ihm es nicht zu 100% unterstellen, aber irgendwie ist er davon auch überzeugt.

Was denkt ihr? Wie würdet ihr reagieren? Ist das nicht irgendwie krankhaft??? Ich finde das richtig komisch...

Danke fürs lesen!

Handy, Freundschaft, Freunde, Regierung, Psychologie, Impfung, Kumpel, Staat, Maskenpflicht

Meistgelesene Fragen zum Thema Regierung