Kann Sigmar Gabriel wirklich die SPD retten?

Also ich verstehe nicht wieso die SPD wieder ihn zurück haben wollen und ihn so reden als sei er deren letzte Hoffnung, dabei ist er nicht besser als der Rest der Partei.

Leute nennen die SPD zu recht "Akriecher partei" wobei ich persönlich sie Arbeiterverräter Partei nenne.

Sie war mal beliebt, als sie noch für soziale Gerechtigkeit stand. Heute ist sie das Schoßhündchen der CDU/CSU. In den letzten 20 Jahren regierte die SPD 16 mit. Mal mit Kanzler und mal ohne. Und was hat sich für uns verbessert? Nichts. Im Gegenteil. Der Schuldenberg gewachsen, die Ungleichheit zugenommen, unsere Emissionen steigen, den Bürgern geht es schlecht durch prekäre Arbeit und Hartz 4. Dann kamen so seltsame Dinge, wie Kürzung des Kündigungschutzes, Leiharbeit, Mindestlohn, Hartz4 usw. Da hätte jeder Sozialdemokrat der früheren Jahre laut aufgeschrien. Aber stattdessen haben die Genossen auch noch mitgemacht und selber Vorschläge gegen die Arbeitnehmer die ihr angestammtes Wahlvolk sind, mit eingebracht.

Die SPD wird nie die sein die sie waren und ich verstehe nicht wie Sigmar Gabriel, der seine Wähler regelrecht belügt und genauso Planlos ist wie der Rest überhaupt die Partei antreiben kann.

Sigmar Gabriel ist vollkommen uninformiert und inkompetent was Bürgerrechte, Netzpolitik und das gesamte Themenspektrum einer “Digitalen Agenda” angeht. Dafür spricht die gemachte Aussage, man könne VDS mit der NSA/Snwoden-Thematik nicht vergleichen.

Gabriel mag zwar auch “erst” 55 Jahre alt werden, er führt sich aber auf wie ein selbstgerechter 75-jähriger, der vom Krieg erzählt. Mit einer optionalen Öffnung zur Linkspartei hin (ob nur als Show-Effekt oder auch ernst gemeint) wird die SPD nicht wieder zu alter Stärke zurückfinden, wenn sie nicht wieder selbst in der Lage sein wird, sich zu reformieren, sich zu aktualisieren, sich auf neue Herausforderungen einzustellen. Gabriel wirkt wie eine schlechte Kopie von Beck, Müntefering und Schröder, stehen geblieben im Jahre 2005.

Deutschland, Politik, Partei, SPD, Philosophie und Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzen
12 Antworten
Heiko Maas fordert einen neuen Umgang mit der deutschen Vergangenheit aber wie ist das zu verstehen und umzusetzen?

Zum Holocaust-Gedenktag äußerte sich Heiko Maas und meinte unter anderem: "Unsere Geschichte muss von einem Erinnerungs- noch stärker zu einem Erkenntnisprojekt werden".

Konkreter wird er dabei jedoch nicht. Wie sind seine Aussagen also zu verstehen?

Meiner Meinung nach hat Deutschland kein Problem damit sich mit seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen. Es gibt so viele Gedenkstätten und Museen zum WW2 und ihren Opfern. Es vergeht kein Tag wo nicht im TV eine Doku über die Nationalsozialisten kommt, manche Sender bringen sie in Dauerschleife. Und zusätzlich wird das Thema in der Schule behandelt. Es ist mir also schleierhaft wo die "40% an jungen deutschen" herkommen sollen die kaum etwas über den Holocaust wissen sollen?!

Die Verbrechen der Nazis drohnen nicht in Vergessenheit zu geraten, es droht eher ein "Abstumpfung und Sättigung" wenn man zu oft mit dem gleichen Thema konfrontiert wird.

War der Kommentar von Maas ernst gemeint oder hat er sich einfach geäußert um überhaupt was gesagt zu haben? Es kommt mir nämlich nicht so vor als ob er was unternimmt. Er hat sich nur geäußert und es so formuliert als ob er etwas wichtiges sagt aber ein paar Tage später ist es vergessen, oder?

Eure Meinung würde mich interessieren, Danke.

Nachrichten, Deutschland, Politik, 2. Weltkrieg, aktuell, aktuelle Themen, SPD, Zweiter Weltkrieg, Philosophie und Gesellschaft
16 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema SPD

ARD ZDF: Welcher Sender ist linksliberal und welcher rechtsliberal?

12 Antworten

Wie trete ich aus der SPD aus? (Parteiaustritt)

3 Antworten

Hat es Vorteile in eine politische Partei, wie z.B. die Grünen, einzutreten?

13 Antworten

Was ist der Unterschied zwischen einen Fraktionsvorsitzenden und einen Parteichef?

4 Antworten

Ist die SPD mitte Rechts oder mitte Links?

15 Antworten

Welche Vorteile haben SPD Mitglieder?

11 Antworten

Welche Fragen kann man einem Landtagsabgeordneten stellen?

15 Antworten

Was waren die Ziele von Scheidemann und Liebknecht?

4 Antworten

Wahlplakat, SPD, 1932 Analyse.. kann jemand helfen?

3 Antworten

SPD - Neue und gute Antworten